PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Struppi ist im Hundehimmel



sewinggaby
24.08.2006, 10:25
Nach der schlimmen Diagnose letztes Jahr im April - malignes Lymphom,
gaben wir die Hoffnung nicht auf, da der kleine Kerl erst 4 war und putzmunter.
Gestern ging er über die berühmte Regenbogenbrücke nachdem er 3 tage nicht mehr gefressen hat und nur noch Ruhe haben wollte.
Wir haben unseren Schatz nach Hause geholt und jetzt schläft er nicht mehr in meinem Bett sondern draußen im Garten.
Wir haben mit ihm dank der Chemotherapie noch ein wundervolles Jahr gehabt,
waren im Juli auf Sylt mit ihm, wo er sich sogar noch verliebt hatte.
Leider durfte er nur 5 werden, aber er wird immer als bester Hund dieser Welt bei uns bleiben.
Dank auch hier an die TAs die immer schnell auf Fragen geantwortet haben und Tips gegeben haben.

Vera 22
24.08.2006, 10:55
Hallo Sewinggaby,

das tut mir sehr leid, dass Du Deinen Süßen gehen lassen mußtest. Aber Du hast ihm nach Erkennen der Krankheit noch ein wunderschönes Jahr gegeben - mit Urlaub und allen Freuden, die sich ein Hund nur wünschen kann.

Natürlich ist 5 Jahre kein Alter für einen Hund, aber Du hast ihm Schmerz und Leiden erspart. Und das ist nun einmal unsere Aufgabe.

Es tut sehr weh, aber geh zu seinem Grab, sprich mit ihm und weine Dir alles von der Seele - das hilft ein bißchen.

Fühl Dich in den Arm genommen und gedrückt.
Dein Stuppi ist jetzt im Regenbogenland, hat keine Schmerzen mehr und frisst wahrscheinlich was das Zeug hält....

Traurige Grüße,

Vera