PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Durchfall Alarm.. Hilfe!!



cat-woman
21.08.2006, 14:28
Hallo liebe Katzenfreunde

Ich habe ein kleines oder grössere Problem. Seit ungefähr 2Wochen habe cih eine 14 Wochen alte Ragdoll die seit dem Einzug furchtbaren Durchfall hat. Selbstverständlich stinkt der auch dementsprechen... manchmal ist auch etwas blut drinn...
Sonst ist sie ganz normal... verspielt..neugierig..verschmu st.. trinkt und isst normal.. auch pipi ist ganz normal im Katzenkistchen..
Tja leider macht sie ihr Durchfall geschäft seit neuem auch noch auf dem Badezimmer Boden.. :0( und verschleppt den Kot in die ganze Wohnung...
Selbstverständlich ging ich mit ihr zum TA.. der meinte es könnte das Futter sein..oder eben Würmer.. sie wurde aber bereits entwurmt.. der TA gab ihr dan aber noch eine Tablette... tja hat nichts geholfen.. ich habe zudem jetzt von Royal Canin auf Natures best umgestellt (Hühnchen und Reis).. was haltet ihr davon.. sollte das auch helfen..
der TA.. gibt ihr jetzt dan auch noch Metronidazon... hoffentlich hilft das... bin es echt leid das ganze Badezimmer jeden Tag 1-2 mal zu putzen.. denkt ihr sie wird automatisch wieder sauber wenn es ihr besser geht? Kennt ihr soetwas.. Erfahrungen? Zudem habe ich noch ein Kater.. hoffentlich steckt der sich nicht mit etwas an..

vielen Dank für eure Beiträge...

cat-woman

Noodie
21.08.2006, 15:13
Bestehe darauf dass dein TA eine Kotprobe untersucht! 14 Tage Durchfall ist viel zu lang fuer eine so junge Katze. Vielleicht sollltest du den TA wechseln. Je nachdem was bei dem Kottest rauskommt muss sie dann eventuell Antibiotika bekommen, oder Meds fuer eventuelle andere Parasiten.

Es kann auch am Futter liegen und/oder am Stress der neuen Umgebung - hat sie Angst vor deinem Kater? Trotzdem sollte zuerst der Kot unersucht werden.

Hühnchen und Reis hoert sich gut an, aber ich wuerde jetzt nicht zuviele Futter ausprobieren.

Trinkt sie genug???

catweazlecat
21.08.2006, 15:36
Hallo

so lange Durchfall ist sehr bedenklich! Bitte lass ihren Kot unbedingt auf Giardien untersuchen. Die sind sehr hartnäckig und man findet sie auch nur wenn der Kot darauf getestet wird.

Fütterst du etwas anderes als der Züchter vorher?

Gruss

cat-woman
21.08.2006, 15:45
die Kleine trinkt zum Glück genug. vom Kater hat sie auch keine Angst..er ist ganz ganz lieb.. kuschelt auch gerne mit ihr... zudem benutze ich das gleiche Futter wie das der Züchterin... Fals sie von Giardien befallen wäre kriegt man die wieder weg... steckt sie dan auch meinen Kater damit an??

lg
cat-woman

Noodie
21.08.2006, 17:05
Hier oben im Forum ist ein langer Strang ueber Giardien.

Aber ich wuerd erstmal den Kot untersuchen lassen, es kann ja auch was anderes sein. Versteh nicht warum der TA das nicht laengst getan hat. Am Futter kann's ja nicht liegen und Stress ist auch nicht da, also ist es sehr wahrscheinlich eine Darminfektion.

bobby_muc
22.08.2006, 11:40
Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, nicht lockerlassen.
Falls bei einer der Katzen Wurm- / Parasitenbefall festgestellt wird, solltest Du immer alle behandeln. Die stecken sich gegenseitig an.
Mein Kater hatte ähnliche Probleme. Habe ihn im Alter von 5 Monaten bekommen. Er hat dann ein spezielles Diätfutter vom Tierarzt bekommen und zusätzlich Infusionen bzw. Elektrolytlösung. Die Marke des Futters weiß ich nicht mehr. Er hat keinerlei Futter vertragen, was man im Handel kaufen kann. Auch nicht das, was die Züchterin bis dahin verfüttert hatte. Die Ursache des Durchfalles ist nie gefunden worden, der TA vermutet auch eine Entzündung. War komischerweise nie nachweisbar, trotz Blut- und Kotuntersuchung und allen möglichen sonstigen Diagnoseverfahren. Hat sich mit der Diät relativ schnell gegeben. Nach 6 Monaten konnte ich dann ganz langsam auf handelsübliches Futter umstellen. Heute mit 7,5 Jahren ist er zwar noch immer ein kleines Sensibelchen, verträgt aber die meisten hochwertigen Sorten.
Ich wünsche Dir viel Glück.
LG Manja

neelix
22.08.2006, 14:43
Durchfall kann so viele Ursachen haben angefangen von einer Futtermittel-Unverträglichkeit z.B. auf Gluten im enthaltenen Getreide bis Parasiten oder Stress, da ist alles drin.

Ich würde Dir raten - wenn keine Parasiten gefunden werden und auch der Giardien-Test nichts zeigt - in eine Klinik zu gehen mit dem Kätzchen. Die haben ganz andere Möglichkeiten als ein TA in der Praxis!

Liebe Grüsse
Neelix

cat-woman
23.08.2006, 11:10
Hallo

Ich habe gestern Abend ein Telefon von meinem Tierarzt gekriegt. Meine Princess hat Kokzidien. ...
Weiss jemand wie man die wegkriegt. Der Arzt gibt mir jetzt das Baycox für die erste Therapie. Was kann man sonst noch tun um eine schnelle positive Behandlung zu resultieren.

Vielen Dank für eure Hilfe

Lg
cat-woman