PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rocky Du fehlst mir....



elodie_malu
21.08.2006, 13:40
Mein Schatz Du fehlst mir so sehr ! Über 10 Jahre haben wir zusammen verbracht . Im April 96 habe ich Dich als 8 wochen alten Schäferhundmischling bei mir aufgenommen. Du warst als Baby sehr krank, hattest ständig Durchfall und erbrechen. Dank des Tierarztes entwickeltest Du Dich aber zu einen wunderschönen absolut liebevollen treuen Gefährten . Du wurdest zu meinen besten Freund , wir hatten so viel spass zusammen . Du gingst mit mir durch dick und dünn und warst immer für mich da . Vor 2 wochen hattest Du starke Bauchweh und ich fuhr mit dir sofort zum Tierarzt . Beim Ultraschall wurde ein Milztumor bei Dir entdeckt . Die Tierärztin hat mir geraten dich gleich am nächsten Tag opperieren zu lassen , dann währen Deine Chancen über 50% das Du überlebst . Ich habe geweint und sofort zugestimmt . Am nächsten Tag war ich bereits um 07Uhr 30 mit Dir beim Tierarzt . Die OP dauerte 4 Stunden . Die ganze Zeit habe ich Wartezimmer gewartet . Nach 4 Stunden die erlösende Mitteilung , Du hast die OP trotz Deines Alters gut überstanden , Milz und Tumor waren entfernt und keine weiteren Metastasen zu finden . Abends durfte ich Dich schon mit nach Hause nehmen und Nachts sind wir schon kurz Gassi gegangen . Die nächsten 2 Tage ging es Dir gut , Du wolltest immer schmusen und mit Deinen Ball spielen . Am dritten Tag ging es Dir schlecht , wir fuhren zum Tierarzt . Du bekamst neues Antibiotikum und stärkeres Schmerzmittel . Am vierten Tag ging es Dir noch schlechter , Du kamst beim Tierarzt an den Tropf , ich blieb mit Dir 9 Stunden da und streichelte Dich und sprach Dir Mut zu . Abends ging es Dir etwas besser , doch am nächsten Morgen warst du so schwach das Du kaum mehr aufstehen konntest . Der Tierarzt nahm Dir Blut ab . Das Ergebniss : Nierenversagen . Du kamst an den nächsten Tropf , eine Art Dialyse . Doch Du wurdest immer schwächer . Ich war die ganze Zeit bei Dir und habe Dich gestreichelt . Abends wurde nochmal geröntgt , diesmal haben Sie Dir vorher ein Kontrastmittel gegeben . Währen wir auf die Röntgenbilder warteten hast Du begonnen Blut zu erbrechen . In dem Moment kam die Tierärztin und erklärte mir das Du noch einen Darmtumor dazu bekommen hast . Wir beschlossen Dich endlich zu erlösen... 5 Tage hast Du gekämpft mein Schatz doch der Krebs war stärker . Ich hiel Deinen Kopf als Du für immer eingeschlafen bist. Du fehlst mir so sehr . Ich werde Dich niemals vergessen. Ich liebe Dich Rocky !!!!!!!!!!!!!

Vera 22
21.08.2006, 17:44
Hallo Elodie_Malu,

ich habe gerade Deinen Beitrag gelesen, habe eine Gänsehaut und mir stehen die Tränen in den Augen.
Es tut mir so leid, dass Dein Rocky gehen mußte. Aber Du durftest bis zum Schluß bei ihm bleiben, konntest ihn streicheln und mit ihm sprechen.
Das hat ihm die Angst genommen und er hat als letztes gefühlt, dass Du ihn unendlich liebst.
Er fehlt Dir - ganz klar, aber Du hast das einzig richtige getan und hast ihn erlöst.

Rocky ist nun im Regenbogenland und kann all den anderen Hunden dort erzählen, was für eine tolle Mami er hatte und wie sehr sie ihn geliebt hat.

Weine um ihn, das hilft Dir und vielleicht kannst Du ihn begraben. Dann kannst Du dort hin gehen und um ihn trauern.
Er wird das fühlen und über Dich wachen.

Worte helfen in dem Moment des größten Schmerzes nicht - das weiß ich, aber wir sind für Dich da und helfen wo immer wir können. Schreib Dir alles von der Seele.

Rocky möchte sicher auch, dass Du wieder fröhlich bist, vielleicht einen neuen Kameraden bei Dir aufnimmst und ihm Deine Liebe schenkst.

Fühl Dich in den Arm genommen und gedrückt.

Traurige Grüße,

Vera

elodie_malu
21.08.2006, 20:12
Hallo Vera . Vielen lieben Dank für deine lieben Worte . Ja ich konnte Rocky selber beerdigen und kann ihn immer besuchen gehen . Rocky ist am 09.08. gestorben , also vor 1,5 Wochen doch der Schmerz erdrückt mich einfach . Ich habe noch eine mittlerweile 7 jährige weisse Schäferhündin die mich jetzt mehr dennje braucht . Sie trauert auch wahnsinnig doll und vermisst Rocky sehr stark . Schon alleine deshalb werde ich irgendwann wieder einen zweiten Hund dazuholen . Noch sind wir allerdings nicht bereit dazu . Rocky hat uns so viel Freude , soviel Liebe geschenckt und noch ist alles so trostlos und leer ohne meinen Schatz . Ich wusste immer das es schwer wird wenn einer meiner Hunde stirbt doch das es so wahnsinnig weh tut und die Welt plötzlich so dunkel und leer wirkt und ich ständig weinen muss , diesen Schmerz konnte ich mir einfach nicht vorstellen . Gut das ich noch meine Hündin Shayenne habe und meine 3 Katzen die mich jetzt brauchen . So bleibt wenigstens mein Tagesablauf weiter fest geregelt . Traurige Grüsse Tanja

Vera 22
22.08.2006, 00:26
Hallo Tanja,

aus Deinen Zeilen kann man den Schmerz gut herauslesen.
Ich habe selbst 3 Hunde und wenn ich mir vorstelle, dass einer stirbt, dann könnte ich wahnsinnig werden. Der Schmerz ist sicher unvorstellbar, aber er wird weniger werden. Habe am 09.05.06 meinen Kater einschläfern lassen müssen. War auch fürchterlich. Aber heute kann ich an ihn denken und es tut nicht mehr ganz so weh. Ich weiß er hatte ein tolles Leben und es war für ihn Zeit zu gehen.
Ich habe mir am Himmel einen Stern gesucht und dort ist er jetzt und ich sage ihm jeden Abend "Hallo".
Natürlich hast Du noch Deine Hündin und die Katzen - sie alle brauchen Dich. Aber sie können und sollen Rocky nicht ersetzen.
Trauer so lange Du möchtest, geh an sein Grab und weine. Oder weine in das Fell Deiner Süßen - das hilft auch.
Sie brauchen Dich jetzt, weil sie nicht verstehen, wo Rocky ist.

Irgendwann kommt die Zeit, wo Du bereit bist für einen zweiten Hund und dann kannst Du ihm wieder Dein Herz schenken. Rocky würde sich sicherlich darüber freuen.

Sei Dir sicher, Dein kleiner Schatz wacht über Dich.

Drücke Dich ! :hug:

Vera

elodie_malu
03.01.2007, 15:13
Rocky jetzt sind es fast 5 Monate wo Du nicht mehr bei mir bist . Jeden Tag dencke ich an Dich , Weihnachten und Sylvester ohne Dich , es war so leer und irgendwie einsam . Du hast mir so gefehlt , nein Du fehlst mir jeden Tag und es wird sich nicht ändern . Shayenne ist ohne Dich auch nicht mehr dieselbe , das lachen ist aus ihren hübschen Gesich verschwunden . Sie vermisst Dich genauso sehr wie ich . Täglich spendet sie mir Trost obwohl auch sie so traurig ist . Ein kleiner Schäferhund ist wieder bei uns eingezogen ( das hast Du sicher schon von der Regenbogenbrücke aus gesehen :-* ) Shayenne und ich erzählen Jerry-Lee ganz viel von Dir . Ich wünschte Du hättest ihn noch kennengelernt , er hätte Dir gut gefallen und Du hättest schön mit ihm gespielt . Shayenne spielt selten mit ihm , für sie gab es eh immer nur Dich als Hundefreund . Ich versuche Jerry-Lee und Shayenne ein gutes Frauchen zu sein und ihnen meine ganze liebe zu geben . Ich wünschte Du würdest davon auch noch etwas abbekommen , aber vielleicht kommt ja etwas davon bei Dir im Hundehimmel an . Irgendwann wede ich Dich wieder in meine Arme schliessen können und dann werden die Tränen die gerade über meine Wangen rollen Freudentränen werden . Ich vermisse Deine bedingungslose Liebe , Deine Wärme und Deine Anwesenheit so sehr . Ich hab Dich nicht vergessen mein Schatz , auch wenn das Leben hier unten weitergeht und ich wieder lachen kann , so dencke ich so viel an Dich und ein grosser Platz in meinem Herzen gehört Dir . Machs gut mein Schatz , wir werden uns irgendwann wiedersehen und dann spielen wir wieder gemeinsam auf der Wiese hinter der Regenbogenbrücke... Ich liebe Dich Rocky