PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Maukebehandlung



Snuggle
09.08.2006, 09:51
Hi zusammen!

Nachdem mein Schimmelschecke doch immer wieder meint, im Bereich des Fesselgelenks mit kleinen Maukemacken und Krusten von wohl Griebelmücken (er reagiert darauf auch leicht allergisch...) anzukommen, wollte ich Euch mal fragen, was ihr dagegen macht und welche Salben oder dergleichen ihr hierfür empfehlen würdet! Ich muss nur sehr darauf achten, dass es auch für Schimmel geeignet ist - darf also auch nicht zu reizend sein für seine empfindliche Haut! Der Kerle hat mir z.B. auf eine stinknormale Ringelblumensalbe mit starken Schwellungen reagiert, tsss tsss!

Vielen Dank vorab für Eure Tipps und Ratschläge,
Eure Snuggle :cu:

Rustymaus
09.08.2006, 12:10
Hallo Snuggle,

hatte vor Jahren auch mal mit Mauke zu kämpfen. Als erste Salbe hab ich vom TA eine bekommen (hab nur leider den Namen vergessen, ist schon ein weilchen her). Die hat sehr gut geholfen. Als das schlimmste abgeheilt war, hab ich die Stellen täglich mit Kernseife abgewaschen, dann gründlich abgetrocknet und mit Melkfett geschmeidig gehalten. Eine Freundin von mit hat Mauke bei ihrem Pferd mit Packungen aus gekochten/zermatschten Kartoffeln behandelt und damit auch sehr gute Erfolge gehabt.
Er scheint aber wirklich sehr empfindliche Haut zu haben, das er auf Ringelblumensalbe so stark reagiert. Evtl. doch nochmal den TA fragen?Wünsch dir viel Erfolg bei der Behandlung.

Talia
09.08.2006, 16:16
Gerade die Kleinen Macken und so punktförmige bis zu 5mm grossen Krusten sind auch oft von Herbstgrasmilben - mit denen kämpft meine auch grad - aber wir kommen dem gut mit Desinfektionsspray bei - also das solltest auch noch ausschliessen oder in Betracht ziehen!

Snuggle
09.08.2006, 17:37
Hi zusammen!

Jaha, die Grasmilben, die hatte ich fast vergessen! An denen liegt's natürlich auch - daher kommen auch bei meinem Gauner die kleinen Krusten - oder vielleicht auch doch die größeren? denn eigentlich hatte ich mit so typischen Mauke-Krusten nur bei matschigem Wetter zu kämpfen und diese mußte ich dann auch gleich mit so'ner komischen Ölsäure vornweg behandeln, bis sich die Krusten gelöst haben, und danach gabs dann gleich eine Cortison-Salbe, die ich allerdings nicht gerne nehmen möchte - nur im Notfall, wenn gar nichts anderes mehr hilft! Momentan desinfiziere ich die kleinen Wunden auch nur mit dem ganz normale Desinfektionsspray ... - hab halt nur schiß, dass sich evtl. doch mal mehr entzünden könnte ... - hoffen wir es aber mal nicht!

Sooooo schlimm ist es ja zum Glück auch nicht - mich würden nur einfach Eure Geheim-Tipps interessieren :-*

Die Ringelblumensalbe hatte ich mitunter auch an der Bauchnarbe angebracht - da reagierte er dann mit Schwellungen drauf - im Brustbereich jedoch nicht (er war überall von diesen sch... Griebelmücken zerstochen, daher ...) Ich muss halt besonders an den eher empfindlichen Hautpartien aufpassen ... ist mal so, mal so ... - kann da nicht mal eine klare Linie erkennen, muss immer erst einmal alles mutig ausprobieren *grmpf*

Kartoffelumschläge??? Wie wirken die denn? Weiß das jemand? Hört sich ja spannend an ...!

Liebe Grüße,
Eure Snuggle

Talia
10.08.2006, 21:41
Was bei Hautgeschichten wie halt diesen Mückenbissen und so zum abheilen auch sehr gut hilft ist Lebertran-Zinksalbe!

Snuggle
11.08.2006, 10:31
Hi!

So ne Zinksalbe habe ich sogar - hab dabei allerdings immer a biserl Bedenken, da diese ja doch eher die Hautporen verstopfen und die Haut nicht mehr richtig atmen kann! Aber dünn aufgetragen ... so werde ich das wohl machen! Muss mal schauen, ob da nicht sogar auch Lebetran mit drin ist ...!

Vielen lieben Dank jedenfalls für die Tipps,
Snuggle

magic100
14.08.2006, 13:14
Also ich habe Mauke früher erfolgreich so behandelt:

Täglich die Krusten abmachen und mit in Wasser gelöstem Kaliumpermanganat desinfiziert. Danach Multilind Salbe draufgeschmiert.
Multilind ist eine Wundheilungssalbe die auch bei Bakterien und Pilzen hilft und die Wunde ruckzuck zum abheilen bringt. Nehmen auch viele für die Po s ihrer Babys:)

Viele Grüße Simone

gabi_dudda
20.08.2006, 12:40
Hi, die besten Erfahrungen habe ich mit "Skin guard fluid" für Pferde von der Firma Biofarm gemacht. Gibt es in der Apotheke für ca. 8€.

tanja68
23.10.2006, 09:12
Ich hatte bei meinem Araber erst letzten Herbst Mauke gehabt. Meine Tierärztin hat mir keine Salbe gegeben sondern ein Pulver das den Zinkmangel behebt. Nach 4 Wochen ist alles von alleine verheilt. Das Pulver hat so um die 20 Euro gekostet.

Vielleicht hat Dir dieser Tip geholfen. Gruß Tanja

Sandra1980
24.10.2006, 16:05
Hier wird mit Kernseife gegen Grasmilben angegangen - und ...
*flüster*
ne Behandlung mit Butox...

Talia
24.10.2006, 16:22
Sandra versteh grad Bahnhof....

Und Grasmilben? Die ham wir mit Desinfektionsmittel bekämpft (Alkohol).

backara2
07.11.2006, 11:26
Mein Pferd hat im Moment auch Mauke, war so schlimm, dass sie einen Einschuß hatte (konnte zwei Tage nicht raus fahren und dann hatte sie ein dickes Bein). Inzwischen haben wir es ganz gut im Griff, ist fast schon weg. Ich wasche sie jeden Tag mit Neutralseife, entferne lose Krusten (nur die die wirklcih schon nur och im Fell hängen) trockene das Fell und schmier dann Braunovidon-Salbe drauf. Wie gesagt, mach dass jetzt seit 4 Tagen und die Mauke ist fast ganz weg nur noch ein paar Hartnäckige Krusten sind übrig.

Sandra1980
08.11.2006, 22:32
Talia, dass man mit Butox behandelt, darf man manchmal nciht so laut sagen, da Butox nicht ganz nebenwirkungsfrei sit und eigentlich gar nicht für Pferde zugelassen ist. Es ist ein Gift, welches Insekten und so Viechzeugs tötet. (bei Kontakt) Somit hilft das auch gegen Grasmilben.

War das das, was nciht ganz klar war?

Talia
08.11.2006, 22:42
des wars!
Himmel - meine hat beim ersten Mal Ivermectin gespritzt bekommen - diesmal wollt ichs wieder (andrer TA wegen Umzug) und der TA erklärt mir dass das bei Pferden net zum spritzen zugelassen is - helfen tuts aber super!

Jessy89
11.11.2007, 18:48
So nun möchte ich auch mal meinen Senf dazu abgeben und mein Wundermittel gegen Mauke empfehlen :D

Hatte meine Stute 4 Monate auf ner Sommerwiese an der Nordsee mit Moorboden, der zum Schluss nur noch eine riesige Matsche war und sie natürlich 24 Stunden am Tag im Wasser stand.

Die Besi von der Weide hat den TA geholt, hat was gespritzt weil die Beine schon geschwollen waren und eine Waschlotion..

Als ich mein Pferd dann 2 Monate später geholt hab sahen ihre Beine wirklich SOOO schlimm aus, dick und fett geschwollen und alles verkrustet von Mauke, wenn man das abgeknibbelt hat kam da Eiter raus und es hat geblutet.

Nunja, SB vom neuen Stall hat mir ne Salbe aus der Klinik empfohlen, die man zum günstigen Preis von 30 € erwerben kann.. Ne Bekannte hat mir aber Dentagard Zahncreme empfohlen und ich mir das natürlich sofort geholt.

Pferdi jeden Tag die dicken Krusten mit der Zahncreme eingeschmiert, nächsten tag ausgebürstet und abgeknibbelt und von vorne das ganze, zwischenzeitlich gewaschen und dann gut abgetrocknet und siehe da, nach 1,5 Wochen war alles weg, super verheilt.

Dentagard ist echt das Wundermittel schlechthin, vielleicht bei deinem Pferd nicht weil er ja so empfindlich ist, aber meiner hat das auch nichts ausgemacht obwohl sie eigentlich auch sehr empfindlich reagiert und die Stellen waren ja teilweise sogar offen.

Aber mal als Tipp für alle :)

Sandra1980
11.11.2007, 18:59
Da wir gerade dabei sind, kann ich auch mal ein update liefern:

Dieses Jahr hat es uns wieder erwischt - aber die Milben shcließe ich diesmal eigentlich aus.
Nach täglichem Waschen mit Kernseife bin ich dann doch dazu übergegangen es nciht ständig nass zu machen, sondern habe es nochmal richtig sauber gemacht, abgetrocknet und dann habe ich Heilerde draufgeschmiert - richtig dick. Ein paar Tage später habe ich der Heilerde noch EMs zugesetzt. Inzwischen sieht es schon richtig super aus. Ob die EMs damit was zu tun haben weiß ich zwar nciht, aber die Heilerde ist sicher nicht schlecht.
Wenn die Mauke jetzt dann bald ganz weg ist, werde ich die haut mit irgendwas beim Wiederaufbau unterstützen müssen - weiß nur noch nicht genau mit was. An vielen Stellen sit die Haut jetzt schon schön geschlossen und sehr rosa. (weißer Fuß - wie könnte es anders sein...)
ich denke ich werde dünn mit Bepanthen oder so arbeiten.

speddy86
16.11.2007, 10:27
Habe mal gehört, dass Jodofomäter helfen soll(gibt es in jeder Apotheke zu kaufen)
Ich selbst benutze dafür immer eine Wund und heil salbe für Menschen, die ordetlich Fett enthält oder Melkfett dick auftragen.

ChiaradeCastio
24.02.2008, 11:54
Hallo,
Mauke kommt von innen also muss man es auch von innnen behandeln.
Meiner hatte monatelang Mauke, nichts hat geholfen, die teuersten Salben und Antibiotikum alles ohne Erfolg. Habe dann mit Homöopathie und Kräutermischung behandelt und äußerlich mit Kernseife gewaschen, dann mit 3% Wasserstoffperoxid auf Wattepausch desinfiziert, trocken gerieben mit Frotteehandtuch und danch einfache Zinksalbe drauf. nach 2 Wochen war die Mauke weg.

Ciao
Chiara