PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Merkwürdige 'Erstarrung'



sina2
07.08.2006, 10:02
ich hab da auch mal wieder eine frage...ich war am wochenende mit meinem hund zelten. gestern früh haben wir einen langen spaziergang gemacht, er hat gefressen und ich hab ihn hinter dem zelt angebunden und war für ca. 20 min weg. - eigentlich überhaupt kein problem für ihn.
als ich zurück kam, stand er völlig apathisch, den kopf merkwürdig schräg haltend, schwanz zwischen den beinen ans zelt gedrückt, reagierte auf ansprache zunächst nicht, selbst auf das 'gassi-gehen-signal hin' hat er sich nicht gerührt. Ich hab ihn dann vorsichtig zum laufen gebracht, er schwankte fast nen bißchen und wirkte völlig verändert - panik!!! - ich bin dann mit ihm zum ausgang, tierarzt erfragen etc. und wären wir liefen ging es ganz allmählich besser. dann ging die rute wieder hoch, augen waren wieder wach, er fing an rumzuhüpfen und seit dem gehts ihm wieder blendend....
was kann das gewesen sein? was organisches oder hat er sich vielleicht völlig erschreckt? jetzt ist er komplett fit...falls euch da was einfällt, ich wäre sehr dankbar...

Stina
07.08.2006, 11:16
Hallo Sina,

wie alt ist dein Hund denn? Hört sich fast ein bißchen nach Vestibularis-Syndrom an. Würd mal lieber zum TA gehen und das abklären lassen.

Alles Gute für euch und liebe Grüße

Stina

sina2
07.08.2006, 11:38
ca. 6 jahre....er hatte das das erste mal.
ist ansonsten völlig fit...und was für nen syndrom ist das?