PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Und was ist mit eurer Fellnase?



Chipsy-Boy
31.07.2006, 20:28
Hallo zusammen!

Vor einem Weilchen hab ich nach "eurer ganz persönlichen Benutzernamen-Geschichte" gefragt und fand die Ressonanz von euch wirklich toll! :tu:
Für jene, die nicht wissen, wovon ich tippere -> Guck hier! (http://forum.zooplus.de/forum/showthread.php?t=40433)

Diesmal würde es mich interessieren, warum euer Hund so heißt, wie er heißt. :D
Steckt eine besondere Bedeutung oder Erinnerung dahinter, hat euch einfach der Name so gut gefallen oder vielleicht hieß er ja schon so, als er bei euch einzog..... erzählt doch mal!:o

Mein Dackel-Mix heißt Chipsy! Da hat mir einfach der Name so gut gefallen. Viele meinen zwar, es hat was mit Zigeuner zu tun, wenn sie den Namen hören. Dies wird aber "Gipsy" geschrieben.... wobei ... :?: manchmal ist er wirklich ein kleiner Zigeuner!:rolleyes:

Luna ist meine Beardie-Dame! Als ich ihre Augen das erste Mal sah, fand ich sie total faszinierend! :love: Sie strahlen ganz klar in einem blau-grau-Ton. Ich weiß nicht warum, aber es hat mich an den Mond erinnert, wenn er in einer klaren Vollmond-Nacht vom Himmel strahlt. Häh..., der Mond ist ja eigentlich gelb, werdet ihr jetzt denken, aber ich finde den Mond auch sehr fazinierend ... genau so wie Lunas Augen... :rolleyes:

Und? Wie sieht es bei euch aus?

Jacqueline1705
31.07.2006, 21:49
Aaaaalso, mein Dobi-Labbi Mix Rüde heißt Rocco. Auf den Namen sind mein Freund und ich gekommen, weil der Name was damit zu tun hat, wie wir uns kennengelernt haben.
Zum Teil hat es was mit einem Lied zu tun ("Everybody" von Rocco) das war in der Zeit super aktuell, wo wir in den Kennenlernphase immer zusammen feiern gegangen sind (nicht ganz so romantisch und schön, wie Tanjas Geschichte, ich weiß :floet: ) und dann hat Rocco noch eine Bedeutung. Aber das kann ich euch leider nicht erzählen! :floet: :D :rolleyes:
Ich hoffe, das zählt trotzdem als "Namen-Entstehungs-Geschichte".

Lieben Gruß
Jacqueline

Stina
01.08.2006, 12:45
Hallo,

meine Bessy wurde nach einem superlieben Tierheimhund benannt, den ich leider damals -vor vielen, vielen Jahren- nicht nehmen konnte. Und als ich dann meine Maus bekam fragte ich meine Mutter wie wir sie denn nennen sollen und sie meinte sie soll Bessy heißen wie der liebe Hund im TH. Und weil sie nach den Papieren eigentlich Alice heißt nennen wir sie meistens Bessy-Liese :D

Liebe Grüße

Stina

Mocki
01.08.2006, 14:20
Hi Tanja,

Mandy hieß schon so, als wir sie bekommen haben. Ich habe Mandy auf einer Tierschutzseite im Internet entdeckt. Als dann klar war, dass Mandy bei uns einziehen wird, wollte ich sie eigentlich umtaufen. Irgendwie fand ich, dass "Mandy" so lieblich klingt.

Wir haben Mandy dann aber doch nicht umgetauft, der Name passte gut zu ihr und ich hatte mich auch schon an den Namen gewöhnt, da ich Mandy die Wochen vor ihrem Einzug bei uns ständig auf der Internetseite betrachtet habe :D .

VerenaD
01.08.2006, 22:45
Hallo! An einem Samstag hab ich meine Aki das erste Mal gesehen. Wir sollten sie dann gleich am nächsten Tag abholen, weil die Hersteller nach 16 Wochen keinen Bock mehr auf die fünf übrig gebliebenen Wuselwelpen hatten :sn: .

Also hab ich sie am Sonntag gleich zu mir geholt und am Abend vorher begann die große Namenssuche...und oje... uns sind nur Namen für Jungs eingefallen. Also wurde alle die Namen von unserer Liste gestrichen, die typisch Junge waren und nur ein Name blieb übrig: Akimo. Außerdem finde ich, klingt er schön japanisch und ist was Besonderes.

Erst später hab ich erfahren, das der Name wirklich aus dem japanischen übersetzt werden kann: Aki- heißt wohl soviel wie "Herbst" und -mo bedeutet "Alge"... :man:

Liebe Grüße! "Herbstalge" und Verena

Katzenohr
02.08.2006, 15:02
Tim hieß schon Timmy, als wir in auf eine Zeitungsanonce hin von einem etwas seltsamen Ehepaar mitnahmen. Wir grübelten damals kurz, weil Socke wegen seiner weißen Füße auch gepasst hätte. Inzwischen geht auch Herr Tim oder Lord Tim- dank seiner meist königlichen Haltung. Der alte Snob. *g*
Biene, eine "kuhfarbene" (sprich schwarz-weiß gefleckter) Shi Tzu-Teppichratte kam als Welpe zu uns und hatte Anfangs wirklich "Hummeln im Hintern". Daher der Name.
Beide wohnen bei meinen Eltern im hohen Norden, wo Biene die Kühe jagen und Tim mit herablassender Arroganz die welt regieren kann.

Akasha ist nach der Vampirdame aus dem Film benannt, verhält sich jedoch extrem wenig königlich, geschweige denn Ladylike. Was soll man von einer Königin der Verdammten halten, die sich grunzend im Dreck wälzt oder einem hingebungsvoll die Hand leckt, während man ihr den Bauch krault? Meine Freund fand damals schlicht den Namen schön, inzwischen wird sie meist Baby, Maus oder schlicht Hund gerufen. (Auf kleine, pelzige Mistkröte hört sie allerdings auch. Oder Plüschpopo. Oder Stinkbraten. Oder verdammte Fusselrolle- Hier findet sich wenigstens das "verdammt" aus Königin der Verdammten wieder *g*)


Ein paar andere Tiernamen: Gaukler, das Fohlen, von dem uns 3 Tierärzte versicherten, es wär garnicht da - bis man 2 Wochen vor der Geburt endlich einen Bauch bei der Stute bemerkte. Auch einer meiner Lieblinge.

Meine Ratten: Tod, Ridcully, Lu-Tze und Mumm verraten genausoviel über meine Lieblingslektüre, wie auch Gandalf und Gimli ganz gute Hinweise in der Richtung geben. Nur Määährlin ist nach einem Schaf benannt worden.

LG

Lex

Summertime
04.08.2006, 22:41
Hallihallo
Amy heisst eigentlich "Espania von the Irish Highlands". Da ich sie ja im Schnellschuß kaufte, hatte ich keinen Namen in Petto. Als sie dann zuhause war, lief sie so herum, so hellflauschig und mit Riesenaugen und Ohren und sie sah einfach irgendwie aus wie eine Amy.
Angelo "Acapello de Oro el Chiquitin" hiess schon Angelo, als wir ihn bekamen und hörte so gut drauf.Außerdem waren wir die dritten Besitzer innerhalb kürzester Zeit, also sollte der arme Kerl wenigstens seinen Namen behalten.
Bei den Katzen gibt es meine Maine Coon Woody "Wutz of Happys Paradise", die Püppi hiess, als ich sie bekam. Ein 7kg-Brecher, trampelig wie ein Elefant, eine Püppi??? Nee, eher nicht, also aus Wutz eine Woody gemacht.
Lulu "Jonnys Bobo" meine Point-Rex, Bobo fand ich nicht so den Knüller. Lulu hingegen super und zu ihr passend. Meine einzige Katze mit Nachnamen (erfunden von meiner 4-jährigen Nichte) Lulu Lupina Lockenpo!!!
Meine Konnatter heisst "Jake" (the snake) und meine Köni "Nicki".Beide brauchen eigentlich keinen Namen, weil Schlangen ja eh nix hören, aber bei mir bleibt eben keiner namenlos...;)
LG von Julie

Lastrami
07.08.2006, 11:56
Huhu,

Marlo hat bei uns seinen Namen erst erhalten. In dem Auffanglager in der Türkei wurde er als Perky eingetragen, ich fand immer, das klingt nach Schweinchen (obwohl, wäre auch nicht soo falsch:floet: )
Von seiner "Pflegemama" bekam er den Namen Mac. Aber das lässt sich so schlecht rufen. Also haben wir ihn in Marlo umgetauft. (Gehört hat er eh nicht...)

Marlo heißt jetzt Marlo weil wir damals als wir ihn bekamen der Meinung waren, er sei ein anständiger, zurückhaltender Hund. Außerdem legt er immer so Vornehm seine Vorderpfoten übereinander...
Nachdem er klargestellt hatte, das das alles so nicht stimmt heißt er bei uns nur noch "der Möpp".
Das ist ein Ausdrück aus dem Kölschen. Ein Möpp ist ein Mops. Es ist aber auch einfach ein Wort um jemanden zu beschreiben, der es faustdick hinter den Ohren hat, jemand, dem man nicht lange böse sein kann, der soooo lieb gucken kann, wenn er grade den Sonntagsbraten frisst...:floet: :D

So wurde aus dem "kleinen Schweinchen" Perky, der nichthörende Mac und dann ein Möpp.

LG Pia:bl:

Sephia
19.10.2006, 00:49
hi! unsere hündin heißt sephia weil ihre vorbesitzer so getauft haben:D das ist übrigens eine automarke kia sephia (könnt ja mal gogglen:D ) voll das hässliche auto! aber unsere maus ist total knuffig:love:

billymoppel
28.10.2006, 09:45
ich habs nicht geschafftt, meine hunde umzubennen :D und so musste auch moppel (die ein sehr eleganter dackelverschnitt und keineswegs dick war), mit ihrem namen leben. billy und lisa waren ja nicht auffällig - wobei mir lisa auch nicht so dolle gefällt. klingt irgendwie nach streberin mit zwei zöpfen :D
bei dina ist es mir dann ein bißchen gelungen: ursprünglich war sie eine "diana". aber bitte, was stellt man sich unter diesem namen vor? die göttin der jagd, etwas kapriziöses, elegantes - nicht aber eine polnische kampfroulade mit ein paar spitzvorfahren (möglicherweise)! :D (zu lisa hätte das hingegen ganz gut gepasst). und bevor man den namen ausgesprochen hat - was wegen der zwei aufeianderfolgenden vokale selbst in meinem sächsischen heimatdialekt eine weile dauert - ist der hund doch weg, wenns pressiert :D
moral von der geschicht: wenn ich heute pflegehunde aufnehme, stammen sie ja in der regel namenlos aus der tötung. ich lege die namen meiner pfleglinge fest, bevor sie kommen - falls mal einer bei mir hängen bleibt, hat er einen namen der MIR gefällt, ansonsten darf sich sein neues zuhause darüber "freuen" ;) oder sie umbenennen. und so habe ich die welt schon mit malwin (kleiner verwuschelter weißer), napoleon (sehr kleiner kurzhaarig grauer mit leichtem hang zum größenwahn), bob marley (kleiner schwarzer pudelverschnitt mit rasta-frisur), gremline (auffällige ohren) und hänsel und gretel (geschwisterpäarchen) beglückt. alle heißen übrigens noch so. :D

Tjana
30.10.2006, 21:48
Susi hieß schon bei ihren Vorbesitzern so und Felix lag als Welpe (und auch heute noch :D )an den unmöglichsten Orten und grunzte zufrieden und da kam halt der Name Felix zustande...Felix= der glückliche :kraul: