PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : abrufprobleme !



jensen
28.07.2006, 17:16
hallo,

mein erster post hier also seit nicht so hart zu mir *g

meine frau und ich haben uns vor längerer zeit einen Dalmatiner welpen zugelegt.
wir haben immer fleisig eine kleine welpengruppe mit 5-7 welpen besucht und anschließend bis jetzt besuchen wir einmal in der woche die Hundeschule.

mittlerweile ist er 9 monate und büchst jedes mal wenn wir beim gassi gehen auf dem heimweg sind aus um zu baden. der kleine see liegt direkt am weg und das währe ja auch nicht so schlimm, aber...

leider haut er immer und immer wieder an der selben stelle ab und dies schon gut 200 meter vor dem see, und das macht uns wahnsinnig.
ich habe jetzt schon öfter starke nerven bewiesen und bin einfach stehen geblieben und hab darauf gewartet das er von seinem trip an den see zurückkommt, das geschieht auch aber diese entfernung ist einfach nicht gut zu heißen.

vor kurtzem hat das abrufen sehr gut funktioniert aber momentan könnte man ihm das fell über die ohren ziehen ;)

das mit dem abrufen funktioniert seit zwei wochen schon nicht mehr so und
in der hundeschule bockt er auch wie ein esel *g.


ich währe über jeden tip zum besseren umgang dankbar.

Labbirüpelchen
28.07.2006, 17:53
Hallo!

Also erstens ist es um die Jahreszeit ja ziemlich heiß, von daher kann ich verstehen, wenn der Hund ne Abkühlung sucht! Und er kann´s anscheinend nicht erwarten, da hin zu kommen. Wenn er so gern schwimmt, dann lass ihn. Dich hält ja schließlich auch keiner von der Dusche ab.....

Weiterhin bringt es nichts, ihn zu rufen, wenn er sowieso nicht kommt. Das einzige, was er da lernt ist, dass es keine Konsequenzen hat, wenn er nicht auf dich hört.

Außerdem ist er jetzt in der Pubertät, das ist nun mal eine schwierige Phase. Sei weiterhin konsequent, aber fahr deine Ansprüche ein bisschen herunter.

Grüße

jensen
28.07.2006, 18:03
iss doch mal ein ehrliches wort !

danke :)

Labbirüpelchen
28.07.2006, 18:06
Bitte. Oder war dir das zu hart?

jensen
28.07.2006, 18:11
mir zu hart ? nö *g

hab ein dickes fell :D

Juni
28.07.2006, 20:39
Hallo Jensen,


...leider haut er immer und immer wieder an der selben stelle ab und dies schon gut 200 meter vor dem see, und das macht uns wahnsinnig.
Dein Hund scheint lernfähiger zu sein als du :D . ER hat nämlich erkannt, dass nichts und niemand ihn daran hindern kann, just an dieser Stelle seinen Sprint zum Wasser hinzulegen. DU hingegen hast dir zwar offensichtlich diese Stelle ebenfalls gemerkt, aber keine Konsequenzen daraus gezogen, indem du den Hund z.B. nicht angeleint hast :D .

Im Ernst: Das Erste, was geschehen muss ist, dass der Hund KEIN Erfolgserlebnis mehr mit dem Weglaufen hat. Das heißt, dass er (zumindest im "gefährlichen Bereich") an die Leine muss. Jeder erfolgreiche Sprint belohnt ihn für seinen Ungehorsam. Dieser wird sich logischerweise festigen und nach und nach auf jegliche Versuche, ihn zu kontrollieren, negativ auswirken. Erste Anzeichen sind ja bereits auf dem Hundeplatz zu bemerken.

Wichtig ist, dass du objektiv bleibst. Dass dein Hund am See abhaut, war nur beim ersten Versuch sein "Fehler". Jeder weitere Ausbruch geht auf dein Konto, da du den Hund nicht wirksam daran gehindert hast. Das ist kein Vorwurf an dich, sondern der Versuch, dir klarzumachen, wie Lernen beim Hund funktioniert. Der weiß nämlich nicht, was "richtig" oder "falsch" nach deiner Bewertung ist, er hat nur seine eigene. Diese sagt ihm, dass Baden im See klasse ist, dass man Rufen gefahrlos ignorieren kann und dass man das jedesmal wiederholen kann. Genau das hat er bisher gelernt. Das hat mit Sturheit oder Ungehorsam nichts zu tun, es ist schlicht und ergreifend das Ergebnis von Versuch und Irrtum (bzw. in diesem Fall Erfolg). Es ist logisch, dass dein Hund nun versucht, auch auf anderen Gebieten auszuprobieren, was passiert, wenn er ein Kommando von dir nicht befolgt. Auch das ist KEINE Sturheit, sondern viel mehr ein Zeichen von Intelligenz und Lernfähigkeit.

Dem musst du nun etwas entgegen setzen. Zum einen ist das, dass du dem Hund keine Erfolgserlebnisse mehr lässt, indem du ihn per Leine wirksam am Weglaufen hinderst. Die (lange) Leine kann dir ebenfalls dabei helfen, ein Abrufkommando zukünftig durchzusetzen: Du rufst ein Mal, wenn Hund nicht kommt, wird er zügig (aber nicht ruckartig) via Leine rangeholt und bei dir gelobt. So kann er (wieder) lernen, dass nicht Folgen unangenehm ist, zu dir kommen aber belohnt wird.

Schöne Grüße,
Juni

cavalier
29.07.2006, 16:17
Versuch doch mal so.Leine den Hund in angemessener Entfernung der besagten Stelle an und gehe den gleichen Weg wie immer. Wenn er an der Leine zieht,mit einem scharfen Nein die Richtung zu wechseln und ihn abzulenken. Bei meinem Hund hat die Ablenkung durch Leckerli suchen die ich den Boden werfe, gut funktioniert.Er läuft jetzt an der Stelle vorbei, an der er immer in Richtung Strasse weglaufen wollte. Schau doch mal in das Buch von Günter Bloch " Der Wolf im Hundepelz " dort kann ich Hilfestellungen lesen,die mich für logisch erscheinen und mir auch schon weiter geholfen haben.

jensen
29.07.2006, 17:08
ich danke euch erstmal für eure tipps und werde die jetzt mal umsetzen und dann berichten was am besten funktioniert hat.

iss auch komisch das seit ich hier angemeldet bin folgt er schon besser *hihi*
ich glaub er hat hier mitgelesen ;)

Katzenohr
31.07.2006, 14:57
Ich glaube, Hunde wissen, dass man etwas plant. *g*
Versuche mit Leckerli und ablenken würde ich nicht starten- damit vermittelst du in erster Linie, dass es ganz normal ist, zum See zu sprinten aber was besonderes, wenn er da bei Fuß geht.
Leg ihn erstmal an die Leine, geh ganz normal weiter - und wenn er baden darf, dann machst du ihn ab und sagst ihm, dass er jetzt darf. Nach einer Weile läßt du dann die Leine weg, rufst ihm aber schon ein Stück vor diesem Punkt bei Fuß, gehst mal am See vorbei, läßt ihn mal laufen - eigentlich sollte das klappen, aber 100%ig wird im mom keine Methode funktionieren. Erstmal sind Hunde keine Maschinen und zum anderen ist deiner grad in der Pflegelphase.
Waren wir nicht alle so, als wir jung waren? ;)
Also bleibt dir bloß üben, üben, üben und dabei Konsequenz zeigen, auch wenn er niedlcih guckt oder beim Planschen soooo viel Spaß hat.