PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ich habs getan



tovibo_03
27.07.2006, 16:33
Hallo, ich wollte bloß mitteilen, das ich meinen kleinen großen Liebling von seinen Leben erlöst habe.

Er hatte ja Diabetes und und nun ist er auch noch blind geworden und außerdem hatte er in der letzten Woche 2 Zuckerschocks.

Es ist das beste für ihn gewesen, was soll das schon für ein Hundeleben sein?

Es hat tut mir immer noch sehr weh, ich vermisse meine Labrador (8,5Jahre) sehr und mein kleiner Sohn fragt auch jeden Tag danach. Hab erzählt das er auf der Wolke sitzt und uns beobachtet. Er hat gleich nach oben geschaut und ihn gerufen und gewunken. Ich könnte schon wieder heulen :-(

Aber ich laß meinen kleinen Esko zeichnen und er bekommt einen Ehrenplatz das hab ich meinem Hund versprochen.

na dann gruß katrin

Skyair707
27.07.2006, 17:36
ich kann Euch gut verstehen. Ich müsste auch höllisch Leiden wenn es mit
meinem 8 Jahren alten Hütehund Mischling verliere. Aber denke daran Du hast
Ihn erlöst , er ist jetzt im Hundehimmel und wird immer in Deinem Herzen sein
Zitat:

ABSCHIED NEHMEN ...

Gehe jeden Gang mit mir, besonders den letzten.
Sage dann nicht ich kann nicht, ich liebe Dich bis zu meinem letzten Atemzug,
bis meine Augen sich schließen.

Ich gehe getrost von dieser Welt, wenn ich Deine Hand in meiner letzten Stunde spüre und sie mich zärtlich streichelt und wenn ich Deine leise Stimme höre, die sanft zu mir spricht:

Ich liebe dich!

jeto
27.07.2006, 18:46
Hallo Katrin,
ich kann das alles nachvollziehen und drücke Dich ganz herzlich.
Wie schon einmal geschrieben, habe ich genau das Gleiche bei der Vorgängerin von unserer Toni -Jenny- mitgemacht. Es ist unheimlich schwer, aber ich hatte hinterher das gute Gefühl, das sie nun im Hundehimmel ist.
Und dort wird es Deinem Esko bestens gehen. Ich höre jetzt auf-habe einen Kloß im Hals...

Ich drück Dich :tu:
alles Liebe
jeto

Vera 22
27.07.2006, 20:44
Oh je, das tut mir so leid für Dich. Mein Labi ist auch grade 8 Jahre alt geworden.
Und wenn ich mir vorstelle, ihn einschläfern zu lassen.... hoffe er hat noch ein paar schöne Jahre bei uns.

Du hast das richtige für Deinen Süßen getan und warst bei ihm und hast ihm den letzten Gang erleichtert.

Er schaut jetzt auf Dich (euch) runter und sagt DANKE für die tolle Zeit bei euch.

Fühl Dich gedrückt.

Alles Liebe und viel Kraft für die nächste Zeit.

Liebe Grüße,

Vera

Foxel Sally
31.08.2006, 17:36
Hallo Tovibo

das selbe problem, wie du hatte ich bzw meine ganze Familie auch.
Unser Hund eine wunderbarer queer durchs beet mischung, wurde auch schwer zuckerkrank.
hatte auch nierenversagen und hohen diabetes, seine zuckerwerte lagen über 300 usw.
wir haben uns auch schweren herzens entschieden, ihm die letzte ruhe zu gönnen.

ich kann sehr gut verstehen, was es für dich heisst, einen lieben partner, freund und weggefährten zu verlieren.

ich drücke dir ganz doll die daumen, das du es schaffst, die schwere zeit zu überstehen.

Liebe grüsse

Foxel Sally