PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hund bellt an verschiedenen Türen



Biene13
19.07.2006, 13:29
Hallo, Ihr Lieben
ich hätte da mal eine Frage bezüglich unseres Kampfdackels.

Wenn wir in den Garten gehen (ist ein Schrebergarten weit entfernt von der Wohnung) dann kläfft unserer am Gartentor wie ein Irrer und läßt sich nicht ruhig bekommen, bis die Tür auf ist.
Ebenso an der Eingangstür zur Parzelle und auch wenn wir hinter unserem Wohnblock entlanggehen wollen. Der hintere Teil unseres Wohnblockes ist eingezäunt und er darf dort auch ohne Leine laufen. Aber das Gekläffe, bevor ich die Tür auf habe nervt schon tierisch und ich weiß nicht, wie ich es abstellen soll.
Wieder weggehen von der Tür und erst aufschließen, wenn er ruhig ist? "Nein, Aus, Pfui" alle diese Zauberworte - die sonst schon ihre Wirkung zeigen, verpuffen hier in den Wind.
Wenn jemand bei uns klingelt, dann weiß er schon, wie er sich zu benehmen hat, kurz anschlagen, dann hinter Fraule sitz mach und ruhig sein. Das klappt wunderbar.
Aber das Theater vor den geschlossenen Türen, da bin ich ratlos. Wenn wir in die Wohnung rein gehen, oder auch aus der Wohnung heraus, das geht im ruhigen ab. Aber vor diesen 3 Türen da gibts Theater.

Für ein paar Tips wäre ich schon dankbar.

LG Biene13

Juni
19.07.2006, 16:10
Hallo Biene,


Wieder weggehen von der Tür und erst aufschließen, wenn er ruhig ist?
Genau das wäre für mich der Lösungsansatz. Und das Ganze 20 mal am Tag: Hin zum Tor, Schlüssel klappern, wieder ins Haus gehen. So oft, bis der Hund nicht mehr glaubt, mit seinem Bellen die Tür öfnnen zu können. Bisher hatte er dabei einen hunderprozentigen Lernerfolg zu verzeichnen, denn immer nach seinem Gebell ging die Tür auf und er konnte sie durchqueren. Wenn dieser Erfolg dauerhaft ausbleibt, wird er auch das Bellen einstellen.

Schöne Grüße,
Juni

Biene13
20.07.2006, 11:47
Hallo Juni
ich danke Dir für Deine schnelle und auch für mich persönlich kompetente Antwort. (Bist Du vielleicht Hundetrainer oder sowas in der Art - mal ganz höflich und neugierig frage?)
Ich werde das Prozedre auf alle Fälle so ausführen und berichte später nochmal, was es gebracht hat.

Vielen Dank nochmals und freundliche Grüße

Biene13

Biene13
20.07.2006, 11:49
Tschuldige, eigentlich sollte es ja Menschentrainer heißen, denn der Wuff ist immer nur das, was Herrchen und Fraule aus ihm gemacht haben.:) :) :)

Juni
20.07.2006, 12:35
Hallo Biene,


Bist Du vielleicht Hundetrainer oder sowas in der Art?
Das war ich 25 Jahre lang, allerdings nie hauptberuflich. Die meiste Zeit habe ich im Verein, in der Rettungshundearbeit und für den Tierschutz gearbeitet. Inzwischen habe ich mich aus dem aktiven Bereich zurück gezogen und bin in Sachen Hund und Mensch nur noch gelegentlich im Seminarbereich tätig.

Schöne Grüße,
Juni