PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rudelverhalten



Kerstin3
27.04.2002, 21:05
Hallo,

Die "mehr-Hund" Besitzer wollte ich hiermit mal nach
einem Bestimmten Verhalten fragen.
Wie reagiert der ranghoehere Hund wenn der rangniedere
sich weit bzw zu weit vom Rudel entfernt.
Laueft der ranghoehere "nach vorn" und grenzt den
rangniederen ein? Oder ignoriert er das Verhalten des
rangniederen?-- Bin an einer genauen Beobachtung
wie Hunde dies normalerweise regeln interessiert.
Allerdings laesst sich das in meinem Umfeld kaum
beobachten, deshalb die Frage.

MfG Kerstin3

Kerstin3
02.05.2002, 22:27
Hallo,

Vielleicht koennte mir doch noch jemand auf die
Frage kurz antworten?:-)
Zumindest Alpha muesste doch die Antwort wissen?;-)
Es waere nett wenn es
kurz eine Antwort gibt.

Freundliche Gruesse
Kerstin3

Tatjanawp
03.05.2002, 03:43
Hallo Kerstin,

ich bin zwar nicht Alpha, aber egal ;)
Unserem ranghöherem Wauzi ist es völlig wurscht, was die rangniedrigere macht. Sie ist auch schon davongelaufen und ihn hat das noch nicht einmal interessiert. Freunde von uns allerdings haben auch zwei Hunde, und wenn die rangniedrigere sich vom Rudel entfernt, dann wird sie SOFORT wieder zurück"getrieben".

Ich hoffe das hilft (?)
Tatjana

Lotta
03.05.2002, 11:02
Hallo Kerstin,

in unserem Rudel aus vier Hunden, die täglich zusammen spazieren gehen, darf auch jeder gehen wohin er will. (Jedenfalls was die Hunde betrifft - die Menschen sind anderer Ansicht). Nur einmal, als ein Rüde umbedingt wieder nach Hause wollte, und das Rudel zweimal umdrehen musste, um ihn wieder einzusammeln, hat die ranghöchste Hündin ein neues Weglaufen nicht mehr zugelassen.

Wolfsforscher (z.B. Ziemen, Bloch) berichten übrigens, dass die Mitglieder eines Wolfsrudels keineswegs immer gemeinsam anzutreffen sind. Gerade Rangniedrige setzen sich immer wieder stunden- oder tageweise ab. Das wird von den Ranghohen anscheinend nicht verhindert.

Grüße von Lotta

Kerstin3
03.05.2002, 15:36
Hallo Tatjana und Lotta,

Besten Dank fuer eure Antworten!:-)
Ziemen und Bloch sind sicher auch noch mal Tips
zum Nachschlagen.

Ich denke auch es ist einfach deshalb interessant
zu wissen wie sich "normalerweise" Alphahunde im
Rudel in der Situation verhalten, weil man ja als
Mensch genau diese Position gegenueber seinem
Hund einnimt. Und dann halt sozugen in "Hundesprache"
auch seinem Hund besser vermitteln kann wie er sich
verhalten soll im Rudel mit mir als "Alpha" .;-)
Ja mit stunden-tageweise absondern in der Praxis da habe ich allerdings
arge Bedenken!;-)

Besten Dank

Kerstin3

Lotta
03.05.2002, 19:01
Hallo Kerstin,

soviel "Natur" kann ich meinem Hund auch nicht zugestehen. Aber ich glaube, Hunde sind längst nicht so festgelegt, wie manche das uns glauben lassen wollen.

Man sieht das zur Zeit in der Wolfsforschung. Am Anfang hat man Gehegetiere beobachtet, die häufig auch nicht verwandt waren (z.B. Ziemen: Der Wolf). Bis heute gilt der Wolf als ein Tier mit einer streng linearen Rangordnung. Inzwischen hat man viele verschiedene Rudel beobachtet und gestaunt, wie flexibel dieses Sozialsystem ist. In manchen Rudeln wurde die Rangordung ständig demonstriert, in anderen war sie außerhalb der Paarungszeit kaum festzustellen, aber trotzdem stabil.

So geht es den Verhaltensforschern zur Zeit bei vielen Tierarten. Man glaubt zu wissen, wie eine Art lebt und wenn man in einem etwas anderen Lebensraum beobachtet, sind die sozialen Beziehungen plötzlich ganz anders. Eigentlich ganz schön spannend, finde ich.

Grüße von Lotta