PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nur bedingt gehorsam!



chikita
07.07.2006, 08:50
Hallo Ihr Lieben,

ich brauche mal wieder ein paar Tipps und vielleicht gute Ratschläge.:)

Also unsere Chikita (labi-husky-mix, 4,5 monate) hört ganz gut. :tu:
Auch in der Hundeschule sind alle sehr zufrieden und loben sie in allen tönen. Aber wenn wir zu Dritt unterwegs sind, d.h Herrchen, Frauchen und Hund dann hört sie einfach nur bedingt und dann auch nur beim 2-3 mal. :confused: Wir machen die Hundeschule gemeinsam. Also daran kann es irgenddwie nicht liegen. Die Rangordnung ist denke ich auch geklärt. Ist doch seltsam wenn ein Teenie (ist sie doch langsam ...na eher noch ein Kleinkind) nur sehr gut hört wenn man alleine mit Ihr unterwegs ist.
Tja, ich dachte Ihr "Erfahrenen" könnt mir da etwas interessantes zu Berichten!?

Liebe Grüße
Sabine & Chikita

Katzenohr
07.07.2006, 13:25
ist vermutlichkeine böse absicht von ihr, allerdings fällts den meisten hunden schwer, sich auf mehr als eine bezugsperson gleichzeitig zu konzentrieren und wenn ihr dann beide kommandos gebt oder für sie keine erkennbare rangfolge untereinander habt, dürfte sie irritiert sein. sie ist ja auch noch jung und wuselig ;)
auf dem hundeplatz übt ihr vermutlich abwechselnd mit ihr, oder?

akasha hat derzeit ähnliche probs. bzw hatte - nach einer eher heftigen auseinandersetzung mit herrchen, weil entweder der mich jedesmal übergangen hat oder der hund so wuschig wurde, dass sie garnicht mehr wußte, was sie tun sollte, hat jetzt er draussen das komando. (was den hund angeht.. alles andere ist in meinen zarten tatzen*g*) das ist für sie einfacher - und von ihm zu verlangen, dass er sich nach 2 jahren allein mit dem hund bzw. mit hundeuntauglichen freundinnen plötzlich auf mich umstellt, ist im mom noch n bissi viel.
männer und hunde lernen ja nur langsam und am besten, wenn sie nur einen lehrer haben und wenig ablenkung *schmunzel*
k.a. ob dir das jetzt hilft, aber du verlangtest ja nach berichten ;)

lieben gruß

lex

Tierisch
07.07.2006, 14:56
Hallo !

Ich habe auch die Erfahrung gemacht,daß meine Hunde am besten hören,wenn sie nur von einer Person Komandos bekommen.In den meisten Fällen bin das sowieso ich,weil mein LP garnicht so viel Zeit hat sich mit den Hunden zu beschäftigen.
Auch habe ich immerwieder festgestellt,daß alles am besten klappt,wenn ich mit voller Konzentration dabei bin....d.h....wenn wir mit der Familie unterwegs sind muß ich von vornherein Abstriche machen.
Meine Amy hört viel besser auf mich....wir sind ein eingespieltes Team und sie reagiert auf meine Körpersprache...da reicht manchmal nur eine kleine Bewegung.
Ich denke wenn wir zu Zweit (mittlerweile ja zu dritt)unterwegs sind kommt es für den Hund da vielleicht weniger oft zu Missverständnissen,weil meine Gestik und Mimik nur auf sie ausgerichtet ist.
Meine kleine Theorie zu dem Thema.
Ansonsten denke ich,daß ein Hund mit 4-5 Monaten natürlich gerne mal austestet....und einfach schaut in welcher Situation denn nun wirklich gehört werden muß.
Da hilft nur klar Komandos durchsetzen und vielleicht vor dem Spaziergang ausmachen,wer dran ist.


Gruß Kerstin

Juni
07.07.2006, 17:25
Hallo Sabine,

wenn man zu zweit unterwegs ist, hat man in der Regel noch was anderes zu tun, als sich permanent auf den Hund zu konzentrieren (es soll Paare geben, die sich trotz Hund bei einem Spaziergang unterhalten :D ). Der Hund ist also zunächst gezwungen, auszusortieren, welche Kommunikation nun ihm gilt und welche nicht. Dabei macht er meist ziemlich schnell die Erfahrung, dass es auch möglich ist, ein Kommando, das eindeutig ihm galt, nicht oder nicht sofort befolgen zu müssen, weil die Menschen gerade mal nicht besonders aufmerksam waren.

Natürlich wird er ausprobieren, ob das auch öfter funktioniert - und damit sicher immer wieder mal Erfolg haben. So hat man sich dann quasi nebenbei einen Hund erzogen, der zukünftig immer seltener aufs erste Mal gehorcht. Das wird er früher oder später auch auf "Einzelspaziergänge" übertragen.

Tipp: Wenn ihr ein Kommando gebt, dann konzentriert euch in diesem Moment absolut auf den Hund und sorgt dafür, dass es aufs erste Mal befolgt wird. Wenn ihr euch grade lieber unterhalten wollt, dann verzichtet lieber für diese Zeit ganz auf die Kommunikation mit dem Hund.

Schöne Grüße,
Juni

Rachel8888
07.07.2006, 20:36
Das Problem hab` ich auch jedoch nur das, das kommen nicht klabt jedoch gehe ich schon immer allein.Drum wirds mich auch freun` wenn ihr noch mehr wisst :tu:

Jenny

chikita
18.07.2006, 13:42
Danke für die Tips!

Wir machen es nun so das immer nur einer das Kommando hat wenn wir Gassi gehen. Da variieren wir allerdings auch. So scheint es aber für sie klar zu sein und es klappt alles sehr gut!