PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rotes Auge, was kann das sein?



Liriel
09.06.2006, 21:26
HILFE! Gestern Abend hatten wir schon den Eindruck, dass sich ein Auge unseres Norwegers verfärbt hat, aber das schoben wir auf den Lichteifall. Tagsüber ist es mir dann heute auch nicht mehr aufgefallen, aber jetzt gerade schau ich ihn an und habe mich ziehmlich erschrocken da das Auge sich rötlich verfärbt hat!!!:(
Wir werden morgen direkt den TA anrufen, aber vielleicht weiß ja jemand was es sein könnte, damit ich schonmal etwas besser schlafen kann!

candy.y
09.06.2006, 21:57
Wie alt ist er oder sie denn?
Also ich möchte dir keine Angst machen, aber wir hatten das damals bei unserem 12-jährigen Tigerchen. Wir sind dann sofort zum Tierarzt und der überwies uns an einen Augentierarztspezialisten. Er und der Augentierarzt sagten uns beide, dass es nicht nur um die Sehfähigkeit ginge, sondern um das Leben unseres Kleinen und es auf Stunden ankommen kann! Es war eine Einblutung (man sah das Blut richtig im Auge runterlaufen), da der Blutdruck VIEL zu hoch war (nicht mehr messbar) und wir erfuhren dann, dass er chronisches Nierenversagen hat. Mit Augensalbe konnten wir seine Sehfähigkeit relativ gut erhalten und den hohen Blutdruck haben wir mit Medikamenten dagegen und später dann noch mit einem Herzmedikament recht gut in den Griff bekommen und er hatte noch 3 schöne Jahre.
Jedenfalls kann es wirklich SEHR wichtig sein, dass du schnell handelst! Wünsche euch auf jeden Fall alles Gute und hoffe natürlich, dass es vllt doch was anderes ist bei euch! Wär ja gut möglich! :)
Aber wichtig zu wissen ist auf jeden Fall auch, dass es Tierärzte speziell für Augen gibt (was ich bis dahin z. B. nicht wusste), denn normale Tierärzte kennen sich da nicht wirklich aus.

candy.y
13.06.2006, 21:02
Hi,
wollte nur mal nachfragen, was der TA denn gesagt hat? Hoffentlich nichts Schlimmes!? *Daumen drück*

Grizabella
13.06.2006, 21:17
Diese Einblutungen hat auch unsere Fipsi bekommen, als sie 17 Jahre alt war. Diagnose: hoher Blutdruck, Herz- und Nierenschwäche. Die Blindheit war nicht mehr aufzuhalten. Sie bekam dreierlei Medikamente, zwei davon für die Herzschwäche. Sie ist mit ihrer Blindheit nicht so ganz gut zurechtgekommen, obwohl sie eine Wohnungskatze war. Immerhin wurde sie dann noch fast 19 Jahre alt.