PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : plötzlicher Tod



kleene0105
07.06.2006, 14:54
Als ich am Montag abend nach Hause kam ging es meinen beiden Wellensittichen super. Sie flatterten mir zu und fraßen aus der Hand.
Am nächsten Morgen ging es meinem Weibchen nicht mehr so gut. Sie war ungewöhnlich zutraulich und hatte kalte Füße.
Nachmittags habe ich sie dann Tod aufgefunden.
Beide haben immer das selbe gefressen und keines von beiden war an meinen Pflanzen dran.

Mein Wellensittich-Männchen ist jetzt ganz alleine..
Kann es sein, dass es auch krank ist?
Ab wann kann ich ihm wieder einen Partner zumuten??

Stina
07.06.2006, 20:02
Hallo,

schade daß dein Welli gestorben ist.

Also ich würde schnellstens mit dem Welli zum TA gehen. Es könnte sich evtl. um Aspergillose handeln und dann könnte der zweite auch erkrankt sein. Schimmelpilzsporen sind leider mit bloßem Auge im Futter nicht zu sehen.
Nach einer Untersuchung beim TA solltest du -wenn er gesund ist- dann schnellstmöglich wieder eine Partnerin suchen.

Viel Glück, ich hoffe daß deinem Männchen nix fehlt

Stina

Grizabella
09.06.2006, 15:54
Es ist schwierig, eine Ferndiagnose zu stellen. Ein Schlaganfall könnte es auch gewesen sein, das hatte ich mehrmals bei einem Nymphensittichmännchen, dann sass es immer eine ganze Zeitlang auf dem Käfigboden, kam aber doch immer wieder hoch, beim letzten Mal aber nicht mehr.

Der kleine Hinterbliebene freut sich sicher über das baldige Eintreffen eines(r) Partners(in).

diana-alice
26.06.2006, 15:43
Ich habe auch die schlimme Erfahrung machen müssen, das von meinen Nymphies-Pärchen, die ich selbst großgezogen hatte, der eine Partner auf einmal Tod umgefallen ist. Der Partner hat es erst am nächsten Morgen richtig realisieren können und weinte schrecklich. Also bin ich los, um einen neuen Nymphie zu holen. Dieser wurde am Anfang weder toleriert noch akzeptiert, stattdessen hing er sich an mich. Nur der Futterneid ließ ihn weiterfressen. Als er den armen Neuen immer wieder biß und nach ihm hackte, beschloss ich einen 2 Käfig zu kaufen. Die beiden waren zu diesen Zeitpunkt bereits seit 4 Wochen zusammen. Irgendwie beim Umsetzen sind beide in den neuen Käfig. Und komischerweise verstanden sie sich von diesem Moment an. Zuerst noch zögerlich, aber jeden tag ein wenig mehr, es verging nur kurze Zeit, da kraulte der Alte den Neuen, und heute sind sie, wie auch zuerst die beiden "Alten" unzertrennlich und treiben viel Schabernack und sind sich überall einig, besonders wenn es gegen mich geht.
Ich würde jedem Raten, erst einen neuen Käfig zu kaufen, dann den Neuen rein, etwas abwarten ob sie sich zurufen, und dann den Alten zu den Neuen setzen. Und bei Gefahr erstmal wieder trennen.
Ich habe die sofortige Neuanschaffung nicht bereut. Und ich habe auch lange getrauert, und tu dies auch heute noch.