PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schreckhaft



Lindi441
02.06.2006, 15:19
Mein Pferd ist ungewöhnlich Schreckhaft :0( .Sie erschrickt beim rauschen der Bäume, obwohl es fast garnicht windig ist! Normalerweise erschrickt sie sich nur selten.

Brauche dringend Rat!!!!:confused:

lena-maus
02.06.2006, 17:07
Also es wäre gut wenn du mit dem Pferd zu einem tierarzt gehst !hat er äußerliche verletzungen?????wenn nicht ihnene kann immer irgetwas sein!

Lindi441
02.06.2006, 17:46
Aber jetzt ist es wieder forbei. Es war nur einen Tag lang und jetzt ist sie wieder ganz normal.

Trotztem vielen Dank:-*

Sandra1980
06.06.2006, 09:25
Ferien sind so wunderschön! :)

Schön, dass Dein Pferd sich wieder eingekriegt hat.

Lindi441
23.06.2006, 15:35
Aber ich wüsste drotztem gerne was es ist?:( :confused:

Kann mir jemand helfen??:confused: :confused: :confused:

Sandra1980
23.06.2006, 20:47
Und da kommst du jetzt erst damit?

Hatte es das nochmals?

Eigentlich ist das ein ganz normales Verhalten.

gabi_dudda
26.06.2006, 12:34
Dass Pferde sich erschrecken, ist nichts Ungewöhnliches. Sind ja immerhin Fluchttiere. Vielleicht warst du an diesem Tag mit deinen Gedanken nicht so recht bei der Sache und dein Pferd fühlte sich deswegen etwas verunsichert? Kommt ja meistens vor, wenn man gerade "geträumt" hat...

schmetterling
09.07.2006, 13:04
hallo
hm also ich würde wenn mein pferd so schreckhaft ist ganz viel mit ihm spazieren gehen oder mit anderen pferden ausreiten die ein starkes wesen haben und eine positive ausstrahlung haben auf deinem ausreiten .wie alt ist dein pferd denn ?wichtig ist nur das du cool bleibst nicht zu doll klammerst wenn es geht immer noch mit einem lockerem zügel reitest so das keine spannung auftritt wenn du angst bekommst fang mal an zu gähnen dann entspannt sich dein körper beruhig dein pferd von oben.also ich reite meinen tinker nun gerade selber ein und probiere dieses alles auch umzusetzen ich bin nun 30 jahre alt und reite seid meinem 7 lebensjahr .die tipps sind gut prob sich mal aus lg meli

Poppi
05.09.2006, 18:55
Hallo,

ich reite auch schon seit vielen Jahren. Ich hatte auch schon mal so einen Fall. Bei vielen Pferden ist das einfach langeweile! Reite das Pferd einfach schwindlig und gut vorwärts, das es wirklich keine Möglichkeit mehr hat an einer Ecke oder bei einem Geräusch zu reagieren und gebe dem Pferd das Gefühl als ob diese Geräusche ganz normal wären! Nach einem "erschrecktem davon rennen" oder scheun einfach weiter reiten als ob nichts ist! Viele Pferde machen das aus übermut uns sobald sie merken -- wenn sie das machen wird erst mal durchpariert ist es wirklich schwierig das aus ihnen wieder rauszukriegen. Sie verknüpfen dieses "schlechte Verhalten" verbindet dann das Pferd mit etwas gutem (Schrittpause). Das das ist nicht das Ziel!

Du kannst da auch schöne Übungen machen wie z.B. wenn du das Pferd mal in der Halle laufen lässt lege ihm eine Platiktüte auf den Boden oder mit auf die Koppel. Zuerst wird es sicher angst haben aber mit ein paar gut possitionierten Leckerlis wird es sich langsam nähern. Das ist keine Übung die du an einem Tag machen kannst aber immer wieder mal. Das Pferd muss von selber dort hin gehen oder bestenfalls gelokt werden. Führe es nicht direkt drauf zu es muss sich selber nähern. So stärkst du auch nocheinmal das Vertrauen zu dir. Und für jeden noch so kleinen Fortschritt belohnen!