PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kastration



Schimanski
01.06.2006, 14:19
Hi,

mein Schimanski wird am Dienstag kastriert.:0(
Wie war es bei Euch nach dem Kastrieren? Wie schnell haben sich Eure
" Tiger " davon erholt?

Habt Ihr im Verhalten und Wesen Veränderungen festgestellt?

Mein Schimanski ist total lieb und anhänglich. Ich hoffe das bleibt!!!!!!!

Svenni
01.06.2006, 14:39
Hallo,

mach Dir bitte nicht zu grosse Sorgen wegen der Kastration. Gerade bei Katern ist es keine grosse Sache. Meistens wird die Wunde nicht mal genäht sonder nur geklebt.

Nach dem Aufwachen wird Dein Kater noch etwas wackelig auf den Beinen sein wegen der Narkose. Du solltest solange die Narkose noch nachwirkt darauf achten, dass Dein Katerle nirgendwo raufspringt, denn er kann seine Körperbewegungen nicht richtig koordinieren und könnte sich verletzten wenn er irgendwo runterfällt.

Glaub mir, nach spätestens zwei Tagen ist die Sache vergessen.

Eine Wesensänderung konnte ich bei meinen Katzis weder bei den Jungs noch bei den Mädels feststellen.

Ich wünsche Deinem Katerchen alles Gute für die OP. :tu:

leomio
01.06.2006, 15:31
bei meinem kater war's auch üüüberhaupt kein problem.
der hat sich danach zu hause gleich über seinen futternapf hergemacht, alles leergefressen, dann einen riesenkrapfen in sein katzenklo gelegt und mich bekuschelt bis zum geht nicht mehr.
hab ja bis heute den verdacht, dass die da gar nix weggeschnipselt haben ... ;)

Schimanski
01.06.2006, 22:49
Vielen Dank für die nette Aufmunterung, aber man macht sich halt Gedanken.
Aber wird wird schon alles glatt gehen.

Mullemiez
02.06.2006, 09:20
Hallo und Moin Schimanski,
klar macht man sich Sorgen. Das ist ganz normal.
Meine beiden Jungs waren auch schnell wieder auf den Beinen. Und eine Wesensänderung hat es glücklicherweise auch nicht gegeben.

Viel Glück für Schimanski :cu:

Das der noch mal kastriert wird, wenn das Götz George wüsste :D:D:D

Claudia2
02.06.2006, 22:24
Hallo Schimanski,

ich war auch total aufgeregt,als wir unsere Beiden zur Tierärztin gebracht haben, zwecks der Kastration. Ich habe auch ein ganzes Thema in dieses Forum eingestellt, in dem ich alle Phasen der Kastration und danach genauestens beschrieben habe. Die Forummitglieder haben mich sehr unterstützt und ganz lieb getröstet.
Bei uns war es so:
Wir haben sie Mittag zur Ärztin gebracht und abends durften wir sie wieder abholen.
Meine Beiden (Kater und Katze) waren total fertig von der Narkose und sie torkelten rum. Der Kater hat gleich viel Wasser getrunken, das er aber wieder erbrochen hat.
Wir haben dann die Nacht mit den beiden im Gästezimmer verbracht, doch nachts waren sie schon wieder so fit, dass sie im Haus rumgerannt sind und die Kleine ist am nächsten Tag schon wieder auf den Kratzbaum geklettert. Sie hat sich auch die Fäden selber gezogen.
Innerhalb zwei Tagen waren sie wieder putzmunter und genauso lieb und kuschelig wie vorher.
Unser Kater hat auch nicht soviel zugenommen, sie bekommen nur Premiumfutter und ich wiege sie des Öfteren.
Also Du musst Dir wirklich keine Gedanken machen (ich weiss nachher kann man immer leicht reden) bei Katern ist das wirklich überhaupt kein Problem.
Meine Tierärztin sagte, dass ist nur ein kleiner Ritzer. Dieser kleine Ritzer bewahrt ihn aber vor viel Fortpflanzungs- und Kampfstress mit anderen Katern.

Liebe Grüße

Claudia

VelvetKitty
02.06.2006, 22:31
Also bei Muckel war es auch kein Problem, die Wunde ist danach einfach sooo geheilt.
Anfangs ist er in der Wohnung rumgetorkelt und bisschen hingefallen, er wollte auf die Couch und Stühle springen, wir konnten ihn nicht abhalten davon und haben ihn immer runtergesetzt.
Nach 1 1/2 Tagen ungefähr war er komplett der alte... :D er wurde auch nicht ruhiger oder so.. Nee im Gegenteil, er ist total frech, verspielt, rennt wie eine kl. Sau durch die Wohnung u. spielt Fangen u. Verstecken mit Maya.
Mach dir keine Sorgen.

Wie kam der Kater zu seinem Namen?????? :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D

LG :)

Schimanski
03.06.2006, 16:33
Hallo!
Lieben Dank für die netten Worte.Wie Schimanski zu seinem Namen kam...
Mein Freund hat ihn ausgesucht. Er wollte eigentlich keinen Kater und ist
jetzt allerdings total hin und weg von unserem " Kleinen". Er meinte er kommt jetzt in den " Kohlenpott " und müßte genau diesen Namen haben.

Claudia2
06.06.2006, 14:25
Wie gehts dem Kleinen denn heute, an seinem großen Tag?

Lg :cu: :compi:

Claudia

Schimanski
07.06.2006, 18:06
Hallo

Schimanski´s Op ist gut verlaufen und heute geht es ihm schon viel
besser als gestern.:wd:

Als ich ihn gestern abholte hatte er einen Trichter um, der ihn total verrückt machte, so schlimm bis zum hecheln.

Nach 3 Std. und einem Anruf bei der TK nahm ich den Trichter ab und holte mir ein Spray b.d. TK , daß ihn von der Wunde abhalten soll.

Ob´s funktioniert?! Habe da meine Zweifel.Ich hoffe nur die Fäden bleiben drin. Der Trichter kann auf keinen Fall mehr dran.

Heute schläft er viel und ich bin auch noch ganz grogi.