PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DRINGENDER NOTRUF!!!



hueterin
01.06.2006, 12:39
Dana ist ein kleines englisches Bulldoggenmädchen, geboren im April 2004.

Ende August letzten Jahres wurde die damals 16 Monate alte Hündin vom Ordnungsamt in Stadtallendorf sichergestellt und den Besitzern die Abgabe an unser Tierheim aufgegeben.

Vorausgegangen war ein Vorfall auf dem Grundstück der Familie, bei dem Dana nach einer Nachbarin der Besitzer geschnappt hatte - allerdings nachdem die Nachbarin nach Dana geschlagen hatte. Seitdem ist die Hündin das Objekt behördlicher Verfügungen. Die Ordnungsbehörde Stadtallendorf nahm die für "gefährliche Hunde" geltenden Vorschriften zur Grundlage. Die Besitzer mussten daraufhin einen Sachkundenachweis und mehrere andere Auflagen erfüllen.

Daraufhin wurde ein erster Wesenstest in Angriff genommen. Hierbei wollte die Prüferin den direkten Kontakt mit Dana erzwingen. Trotz mehrfachem Zurückweichen und eindeutigem Fluchtverhalten von Dana musste die Hündin auf Wunsch der Prüferin auf sie "geworfen" werden. Der Hund solle zu ihr, egal, ob er wolle oder nicht. Später bestand die Prüferin darauf, die Hündin am Hinterteil anzufassen. Dana wollte immer wissen, was dort "hinten" geschah und drehte sich immer wieder zur Prüferin herum. Die Prüfung wurde dann abgebrochen.

Die Halteerlaubnis wurde versagt, Dana kam ins Tierheim.

Dana wurde daraufhin am 03.12.2005 einem zweiten Wesenstest unterzogen, den Dana - erwartungsgemäß - bestand. Wir alle freuten uns, denn üblicherweise wird ein Hund nach einem bestandenen Wesenstest wieder an die Besitzer herausgegeben und die Halteerlaubnis erteilt. Leider meinte es das Schicksal mit Dana anders.

Die Stadt Stadtallendorf erkennt den zweiten Wesenstest bis heute nicht an und versucht mit allen Mitteln, eine Herausgabe an ihre Familie zu verhindern. Daher ist der gesamte Vorgang seit Monaten beim Verwaltungsgericht Gießen anhängig und mehrere Gutachter und Anwälte streiten sich um die Auswertung der verschiedenen Wesenstests in diversen Schreiben. Noch immer ist kein Termin für eine Hauptverhandlung anberaumt, der die Situation endlich zum Guten für Hund und Herrchen wenden könnte.

Leidtragende in diesem Fall sind die völlig verzweifelten Besitzer und natürlich vor allem die seit viel zu langer Zeit nahezu verwaiste Junghündin.

Seitdem befindet sich die junge Dame auf vier Pfoten also bei uns im Tierheim und leidet unsäglich unter der Trennung von ihrem Herrchen und ihrem Frauchen. Die Beziehung zwischen der braun-weißen Bulldoggendame und ihren Besitzern ist von großer Liebe und Innigkeit geprägt. Daher durchleiden Hund und Halter seit August 2005 die Hölle auf Erden dank der bürokratischen Handhabung. Die Familie besucht seit Monaten ihre über alles geliebte Hündin täglich und nimmt dabei über 70 km Fahrt in Kauf, nur, um bei ihrem Hund sein zu dürfen. Dazu kommen die enormen Kosten, die die Familie für die täglichen Besuche ihres Tieres aufwendet. Dana und auch ihre Familie leben jedoch von diesen Momenten, sie allein geben ihnen Kraft, nicht aufzugeben.

Wir sind der Auffassung, dass die Hündin zu ihrem Herrchen und zu ihrem Frauchen gehört. Dass sie endlich wieder nach Hause kommen sollte.

Wir verstehen nicht, warum nicht bis zur endgültigen gerichtlichen Klärung eine vorläufige Halteerlaubnis für die Besitzer mit der Auflage erteilt werden kann, die Hündin außerhalb des Hauses nur mit Leine und Maulkorb zu führen.

Da die Stadt Stadtallendorf dies jedoch verweigert, verbleibt Dana wohl noch weitere Monate oder Jahre bei uns im Tierheim. Dass alles aufgrund eines Vorfalls, der dem natürlichen Verhalten der Hündin entsprach? Welcher Hund würde es sich gefallen lassen, von einer ihm fremden Person im eigenen Revier geschlagen zu werden?

Wir erleben hier Dana als sehr personenbezogenen Vierbeiner, der loyal zu seinen Menschen steht und zur Zurückhaltung neigt. Zu uns ist sie total verschmust, sehr liebebedürftig und freut sich über jede menschliche Gesellschaft.Wann darf diese junge Hündin endlich wieder nach Hause?

Unterstützen Sie uns, dass Dana endlich wieder heim darf und wenden Sie sich an:

Der Magistrat der Stadt Stadtallendorf
Bahnhofstr. 2
35260 Stadtallendorf
Tel.: 0 64 28 / 707 - 0
Fax: 0 64 28 / 707 - 400
e-mail: magistrat@stadtallendorf.de

ONLINE-PETITION: http://www.online-petition.de/petitions.php?id=211

Falls der Link so nicht funktionert, dann bitte kopieren und im Browserfenster oben einfügen.. Ich habe auch zusätlich noch eine Mail an den Magistrat geschrieben... Das müsste doch eigentlich ins Fernsehen, ist echt ein Skandal! Im Heim kriegt die kleine doch erst recht Verhaltensstörungen...

lotharingia
01.06.2006, 15:47
Das ist ja wirklich traurig. :(

Räubertochter
01.06.2006, 16:54
Hallo Hueterin,

das ist wirklich ein Skandal!
Diese Behördenwillkür ist echt zum Kotzen:-(0)

Wie wäre es denn, wenn sich das Tierheim oder die Besitzer mal an Stern TV wenden. Die haben doch bestimmt ein offenes Ohr für diese Geschichte!
Und selbst wenn sie nur dem Bürgermeister oder dem Amtsvorsteher des Ordnungsamtes von dieser Hintertupfinger Gemeinde den Stern der Woche verleihen! So wird auf jeden Fall die Öffentlichkeit aufmerksam!

Ich drücke die Daumen, dass die Familie bald wieder mit Dana zusammen ist!

Habe soeben unterzeichnet!

Fassungslose Grüße
Simone

micky80
01.06.2006, 18:32
@ räubertochter
das mit sternTV kannste vergessen. die wollen nur reißende bestien. oder die verdrehen die ganze geschichte wieder wie bei der armen sugar.

Hai Happen
01.06.2006, 20:18
@ räubertochter
das mit sternTV kannste vergessen. die wollen nur reißende bestien. oder die verdrehen die ganze geschichte wieder wie bei der armen sugar.

Hab das damals auch gesehen.Fand das eine richtige unverschämtheit.
Zum Glück ist der arme Hund ja jetzt gut untergebracht.

Ich unterzeichne natürlich auch.
Wünsche der Familie viel Glück

LG
das Häppchen

maedl
01.06.2006, 23:11
Hallo hueterin,

:eek: Da fällt einem nix mehr ein.
Hab natürlich auch gleich unterzeichnet..

Eine kurze Frage an Micha,
was war denn bei Stern TV mit "Sugar"? Das hab ich wohl irgendwie verpasst...

anscherf
02.06.2006, 08:10
Hallo wendet Euch doch mal an das SAT1 Akte06, die E-Mailadresse lautet akte@akte. web.de, oder so ähnlich.
LG Anja Pudel forever

verenchen74
02.06.2006, 10:44
Hallo!

Also ich find ja richtig grausam, wie sich diese Beamten wieder aufplustern. Haben von Tuten und Blasen keine Ahnung, wahrscheinlich selbst nicht mal ein Tier zuhause (ist vieleicht auch besser so) und machen dann Spektakel um Dinge, von denen sie ÜBERHAUPT nix verstehen!!!

Hunde, die schonmal gekniffen haben, hat es immer schon gegeben! Da hat früher kein Hahn nach gekräht! Damals hat man dann sogar noch zugegeben, das Tier falsch angefasst zu haben. Heute dagegen: Ist es sofort ein KAMPFHUND! Egal welche Rasse, es ist ein Kampfhund! Meiner Meinung nach gibt es diese sogenannte Kampfhund-Rasse garnicht! Denn mit der dementsprechenden FALSCHEN Erziehung könnte man rein theoretisch aus jedem Tier eine Bestie machen! Dazu braucht es nichtmal ein Hund zu sein! Was machen die als nächstes, wenn mehrere Menschen von Kaninchen, Katzen oder Kanarienvögeln "angegriffen" werden??? Sollten diese Tiere auch angezeigt werden??? Boh...

Was für ein Käse!!! Ich finde es dermaßen GEMEIN und undankbar, was der Mensch da seinem besten und treuesten Gefährten antut!!!
Das mal jemand versucht, Hintergründe und Zusammenhänge zu beachten ist scheinbar unmöglich! Ich persönlich finds wiederlich! Ehrlich!!
Hab deshalb natürlich auch unterschrieben!
Wir hatten früher 3 Dackel, die charakterlich zwar alle unterschiedlich, aber nicht FALSCH waren (wie es ja bekanntermaßen über Dackel heißt)!
Mir gehen diese Vorurteile dermaßen auf den Zeiger!!! Hört das denn nie auf??? :b
Wir haben in der Welt (ganz speziel bei uns in Deutschland) doch wohl weitaus größere Probleme, die unsere Herren der Ämter auf diese Art ganz geschickt versuchen zu überspielen!!!:-(0)

Ich wünsche der Familie ganzganzganz viel Glück, das die Geschichte auch um Danas Willen ganz schnell ein gutes Ende nimmt und schnell vorbei ist!!!

Viele liebe Grüße
Verenchen

micky80
02.06.2006, 14:22
hallo maedl

hier steht die geschichte von sugar. klick da mal auf "unsere Tiere" und dann auf "neuzugänge", da steht auch etwas über stern tv.
http://www.christiane-rohn.de/

lg, micky

micky80
02.06.2006, 14:34
@ maedl
sorry, hab was vergessen.
hier sind die berichte von stern-tv:
http://www.stern.de/tv/sterntv/547136.html?nv=cp_L2_

und etwas später kam das:
http://www.stern.de/tv/sterntv/547193.html?q=kampfhund%20suga r

und wenn man mal nach dem Leiter des Tierheims, Wolfgang Poggendorf googelt kommen auch interessante ergebnisse raus. so viel ich weiß ist er auch nicht mehr dort angestellt.

lg, micky

Alexa1987
17.06.2006, 19:54
oh mein gott hab das mit Sugar ja nicht mitbekommen aber jetzt nachgelsen also das ist ja mal der härtefall hoch zehn!
Es gibt keinen agrresieven Hund es gibt nur herrchen und frauchen die alles falsch machen!

micky80
11.07.2006, 21:43
was ist denn jetzt mit dana? gibt es schon was neues???