PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : verletzte Ballen



Ginger1
31.05.2006, 22:12
Hallo!

Unsere Ginger hat sich am Samstag an den Vorderpfoten verletzt.:0(
Als sie von draußen rein kam, bemerkte ich das an beiden Vorderpfoten die kleinen Ballen, die weiter oben sind (keine Ahnung wie man das genau nennt :D ), blutig waren. Wir dachten, dass sie sich die aufgeschürft hat. Haben dann auch beim TA angerufen und er meinte, wir sollen Jod drauf tun.
Am Sonntag sah es auch schon wieder besser aus, aber jetzt wo es schon etwas verheilt ist, hab ich bemerkt, dass die Ballen so komisch abstehen. Kann es sein, dass Ginger sich die Ballen zum Teil abgerissen hat? Hatte jemand schon mal so einen Fall? Geh auf jeden FAll morgen mit ihr zum TA, sieht auf der einen Seite etwas komisch aus.

Schon mal danke für die Antworten!

Noodie
01.06.2006, 09:00
Vielleicht sind sie geschwollen? Könnten sich entzündet haben. Läuft sie denn darauf?

Taubenfreundin
14.10.2007, 10:07
Hallo..

ich habe gerade deinen text gelesen... meine katze hat genau das gleiche.... kannst du mir vielleicht sagen was der tierarzt zu den offenen** ballen gesagt hat...

vielen dank für deine antwort... :-)

Taubenfreundin

Agrippina_Colonia@yahoo.de

Martini84
14.10.2007, 10:53
Hallöchen Ginger,

Romeo hatte auch mal einen Ballen eingerissen, da fehlte sogar ein Stück vom Ballen..
Es wurde auch desinfiziert mit Jod und ein bisschen verbunden. Nach einer Woche war davon nichts mehr zu sehen;)
Der Ta sagte aber auch, dass sich die Ballen wieder regenerieren und vollständig ausheilen. Ballen heilen von innen nach aussen..

Taubenfreundin
14.10.2007, 11:54
hallo...

ich habe festgestellt das sich das alle paar monate wiederholt mit den ballen.... sehr komisch.....
sie sehen nicht entzündet aus sondern einfach wie abgeschält und halt offenes fleisch....nach ein paar tagen wächst es wieder zu und die ballen sehen aus wie neu geboren.....

Martini84
14.10.2007, 12:19
hallo...

ich habe festgestellt das sich das alle paar monate wiederholt mit den ballen.... sehr komisch.....
sie sehen nicht entzündet aus sondern einfach wie abgeschält und halt offenes fleisch....nach ein paar tagen wächst es wieder zu und die ballen sehen aus wie neu geboren.....


@Taubenfreundin; Ich glaube, da wirst du wohl zum TA müssen. Gerade weil es sooft auftritt und du von offenes Fleisch:eek: sprichst.

Taubenfreundin
14.10.2007, 12:32
hallo Martina...
danke für die antwort...
ja... es sind halt so mhhh verkrustet offen aus.... und es geht ihr nicht so gut... sie liegt draussen in der sonne aber mit offenen augen.... heute ist ja sonntag morgen werd ich mal schau wegen tierarzt..... wie gesagt es tritt alle paar monate mal auf.. ist ja unwahrscheinlich das es von einem kampf kommt da es ja an beiden ballen ist......

Martini84
14.10.2007, 12:45
Der TA wird dir sicher sagen können was es ist.
Ich würde nicht zu lange warten, wenn du schon sagst, dass es ihr nicht gut geht.
Vielleicht hast du ja auch eine Tierklinik in der Nähe, in der du noch heute vorbeischaust oder wenigstens mal anrufst.
Leider kann ich dir auch nicht mehr dazu sagen..

Ich hoffe es ist nichts ernstes..

Viel Glück und gute Besserung für die Katze

Taubenfreundin
14.10.2007, 15:23
dankeschön.....

Grizabella
14.10.2007, 19:11
Wenn sich diese Pfotenballenentzündung wiederholt, solltest du an eine plasmazelluläre Pododermatitis denken. Es könnte sein, dass der eine oder andere TA noch nicht so viel Erfahrung damit hat, denn allzuhäufig ist das nicht und das ist auch KEIN Qualitätsurteil über einen TA. Du kannst danach googeln bzw. sieh dir das auf www.vetderm.evetsite.com/files/24362701.pdf an. Empfehlenswert ist auch www.fellflusen.de -->Infos (diese Site ist von einem Forumsmitglied). Das müsste mit AB und ev. Salbenverband behandelt werden. Frag einmal deinen TA, ob es möglich ist, dass Ginger diese Pfotenballenentzündung hat.

Ulli hatte das im vergangenen Frühjahr, seit der AB-Behandlung ist es nicht mehr wiedergekommen.

Falls es tatsächlich diese Krankheit sein sollte, findest du unter den Fellflusen gute Anregungen für die zu verabreichenden Medikamente. Ich habe für Ulli etwas anderes zum Einnehmen bekommen, allerdings mit dem gleichen Wirkstoff.