PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Miez zu dick?



Honey0304
31.05.2006, 10:34
Hallo Ihr LIEBEN :kraul: ,
bin neu hier und hab auch schon eine erste wichtige Frage.
Kurz zur Erklärung:
Habe zwei normale Hauskatzen die beide 14 Monate alt sind.
SIe waren von Anfang an schon etwas unterschiedlich in der Statur und allgemein in den Fressgewohnheiten.
Nun dacht ich mir, ich wiege die beiden mal... und ich Schreck...ich glaube meine Knutschbacke hat wohl zuviel auf den Rippen.
Die etwas kleinere wiegt jetzt 4,7 kg und die größere 5,8 kg:eek: Es sind beides Geschwister und relativ hochbeinig und langgezogen, wenn man das so sagen kann.
Mache mir jetzt nur Sorgen, ob es zu gesndheitl. Problemen kommen kann. Sie bekommen schon keine Leckerli mehr aber trotzdem bekomm ich sie nicht dazu, leichter zu werden. Mit Diätfutter wollte ich eigentlich nicht anfangen, da beide Katzen zusammen fressen und ansonsten dumm tun.
Hat jemand einen Rat für mich?:?:
Weiß ja nicht ob es eigentlich überhaupt so ein Problem ist, ich meine sie fühlt sich ja wohl.
Vielen Dank im Voraus

:bow:

gabi_dudda
31.05.2006, 10:50
Hallo, ist sie denn auch sichtbar fett oder eigentlich nur größer? Meine Miezen sind da auch sehr unterschiedlich, die zarteste wiegt nur 3,8kg und ist von eher filigranem Körperbau (obwohl sie nicht wirklich klein ist), die kräftigste wiegt 5,5kg und ist auch viel kompakter gebaut, hat richtig große Pfoten und kräftige Beine. Laut TA sind beide in Ordnung so.

Honey0304
31.05.2006, 12:35
Hallo gabi_dudda!
Erstmal danke fürs zurück schreiben.
Also was heißt ziemlich fett. Sie hat am Bauch schon ein Speckröllchen, ist aber so schon relativ groß. Kopf wie ein Teddy und auch so relativ hochbeinig und kräftiges Fell und große Pfoten. Die kleine ist im Allgemeinen etwas zierlicher, wiegt aber trotzdem 4,7 kg. Wenn ich aber die Katzen von meinen Schwiegereltern sehe, die sind viel kleiner und schlanker, sind aber auch Freigänger. Naja, werd wohl sehen was der TA bei der Impfung nächsten Monat sagt. Ich kann den Beiden doch nicht verbieten zu fressen, vorallem wenn sie einen so schön um den Finger wickeln...

Noodie
31.05.2006, 13:37
Diese Seite http://www.cathelp-online.com/health/bscore.php ist zwar auf Englisch aber mit Bildern zum vergleichen. Das oberste ist Fettleibigkeit, darunter dick, darunter ideal, dann dünn und zu unterst untergewichtig. Kannst ja mal schauen wo deine Dicke reinpasst ;)

pimboli302004
31.05.2006, 13:49
Hallo Honey0304!!
Erst mal herzlich:hi: !!!!
Also mich würde einfach mal interessieren ob deine Katzen feste Fütterungszeiten haben oder ob sie sich immer "bedienen"dürfen !!!::?:
Und dann wäre es schön wenn du uns sagen würdest was deine Katzen zu fressen bekommen???
Wäre schön wenn du das ,mal posten könntest!!

Liebe Grüße Sandra:cu:

Honey0304
31.05.2006, 14:04
Hallo pimpoli!
Danke für die nette Begrüßung!
:cu:
Also normalerweise bekommen beide Miezen die gleiche Menge. 2-3 Mahlzeiten am Tag. Jeder ne halbe Tüte Nafu (Wiskas, Kitte,Felix...).
Ansonsten steht das Trockenfutter immer da. Also in kleinen Mengen, da ich tagsüber nicht zuHause bin.
Leckerli gibts nicht mehr...vorerst. Haben beide im Januar kastrieren lassen und seitdem ging stetig gewichtsmäßig bergauf... oder bergab... wie man das auch immer bezeichnen mag.
Lach*:)

Garvin
31.05.2006, 14:47
Hallo Honey,

ohne jetzt eine Grundsatzdiskussion vom Zaun brechen zu wollen: die von dir gefütterten Sorten sind leider nicht sonderlich nährstoffreich, dafür aber reich an Kalorien, da sie sehr viel Getreide und zudem Zucker enthalten. Darüber hinaus hat Trockenfutter mehr Kalorien als Nassfutter. Da hier schon sehr viel dazu geschrieben wurde (und auch von Leuten, die sich damit viel besser auskennen als ich), schlage ich dir vor, mal unter dem Stichwort nassfutter hier im Forum zu suchen. :cu:

pimboli302004
31.05.2006, 17:26
Hallo Honey0304!!!!
Vieleicht würde ich feste Essenszeiten bei deinen beiden fest legen !!z.B.morgens bevor du arbeiten gehst und abends wenn du wieder kommst oder so !!!
Außerdem da würde ich Garvin Recht geben ist es sinnvoller wenn du ein etwas Hochwertigeres Futter füttern würdest (manchmal essen sie schon davon weniger weil der Fleischanteil höher ist uns sie schneller satt werden)!!!
Leider ist in den von dir genannten Sorten Zucker drin und das ist (wie bei uns Menschen weder für die Zähne noch für die Figur gut*LEIDER*)!!!!
Hier im Shop findest du auch Sorten die gar nicht so teuer und viel besser sind !!!
Also wie gesagt bei Gina war das so als ich sie vom "billig"Futter auf das etwas teurere umgestellt habe hat sie von alleine weniger gegessen !!!
Ich finde übrigens das Wiskhas und Co nicht billig sondern für die Qualität teuer sind!!!(aber das ist nur meine Meinung):man:

Liebe Grüße Sandra:cu: :cu:

wailin
31.05.2006, 22:09
Hallo Honey,

als ich bei meinem Kater mal das Gefühl hatte jetzt wird er wirklich moppelig hat mir meine TA geraten die Leckerli zu überprüfen und statt einer Stange (extrem fetthaltig) z.B. etwas Schinken, oder Hühnerbrust oder rohes Gulasch o.ä. zu geben. Als trockene Leckerli habe ich z.B. ein TroFu gefunden, was beide sehr lieben, was aber kalorienärmer ist als die "knurpsigen" Leckerli ist oder z.B. die Leckerli in Dosen von dm sind vom Kaloriengehalt mit TroFu vergleichbar. Du brauchst also nicht drauf zu verzichten nur austauschen kann sinnig sein.

Du könntest auch für ein bißchen mehr Bewegung sorgen indem Du das TroFu etwas in der Wohnung verteilst. Mein Kater z.B. frißt tagsüber erst alle Kratzbaumebenen ab, dann wird mal im Regal geschaut, dann die Sofas abgerast und evtl findet sich dann noch was auf dem Sideboard.

Übrigens habe ich hier schon häufiger gelesen, daß TroFu langsamer sättigt und Katzen, die überwiegend mit NaFu gefüttert werden weniger Gewichtsprobleme haben. Hab ich selber aber noch nicht ausgetestet.

viele Grüsse Catrin

Honey0304
02.06.2006, 13:07
Hallo Ihr Lieben,

also Leckerli bekommen Sie zur Zeit garnicht mehr. Bewegen tun Sie sich eigentlich auch. Also Sie liegen nicht nur dumm rum wenn man das so sagen kann.Sie sieht auch nicht fett aus oder so, sie hat halt nur ein kleines Hängebäuchlein. :) SIe spielen auch viel miteinander. Wahrscheinlich liegts dann wirklich an der Sorte von Futter. Hatte mich hier mal umgeschaut, also ich finde das trotzdem einen enormen Preisunterschied. Klar will ich meinen beiden Fellis gesunde Nahrung bieten, aber bei den Preisen bleibt dann für uns zwei Dosis nicht mehr viel für unsere eigene Nahrung hängen:b .
Hatte auch schon mehrere Katzen und bin eigentlich immer gut mit den Billigsorten gefahren. Hatte allerdings auch noch nie Probleme damit, dass mal eine Miez übergewicht hatte. Naja, mal schauen. Vielleicht bessert es sich ja. Muß ich halt bssel Sport mit Ihr machen. Tut mir vielleicht auch mal ganz gut. *Lach:kraul:

Also dann, erstmal vielen Dank für Eure Hilfe.
Wünsch euch schöne Pfingsten und vielleicht mal bissel besseres Wetter:rain:

CaveCanem
02.06.2006, 13:16
Hallo!

Habe zwar nichts Essentielles beizutragen, aber so lange Eure Katze nicht so aussieht

http://www.dr-von-rhein.de/Ernahrung/Katzenfutter/katzenfutter.html
:eek: :eek: :eek:
ist es noch nicht zu spät.

Garvin
02.06.2006, 14:49
Hi,

gibt es bei euch einen Aldi in der Nähe? dann kannst du es mal mit dem Futter Shah (bzw. Lux, je nachdem ob Aldi Süd oder Nord) versuchen. Das ist nicht teuer und von der Qualität trotzdem noch recht gut, in etwa mit Animonda vergleichbar. Beim Shah kosten 200 Gramm 39 Cent, das ist ja nicht so viel.

Du musst auch bedenken, dass die Miezen bei höherwertigem Futter weniger brauchen (lies mal die Fütterungsempfehlungen auf den Dosen/Schalen - daraus geht hervor, wieviel eine Katze von diesem Futter essen muss, damit ihr täglicher Nährstoffbedarf gedeckt wird).

Und dann ist da auch noch das Thema Zucker und Getreide... Das sind ja nicht die geeigneten Katzennährstoffe, werden aber aus Kosten- und optischen Gründen reichlich unter das (billigere) Futter gemischt. Aber wo bitte in der Natur kommt eine Katze an Zucker (bzw. Karamel, damit das Futter so schön fleischig-braun ausschaut), und wieviel pflanzliche Nährstoffe frisst sie dort?

Letztlich musst du selbst wissen, was du tust. Aber mit der Umstellung weg von TroFu in Verbindung mit dem günstigen Aldi-Futter kannst du schon etwas bewirken, ohne deinen Geldbeutel zu arg zu strapazieren.

Gruß garvin

wailin
02.06.2006, 16:42
.... sie hat halt nur ein kleines Hängebäuchlein. :)

Wenn sie sonst nicht "dick" aussieht könnte das nicht eine schlichte Bindegewebsschwäche als Folge der Kastration sein ? :?: Meine Lilly hat das mit ihren 2,8 kg nämlich auch.

:cu:

Emmakatz
02.06.2006, 17:11
passt jetzt nur bedingt, aber Emma hat auch so eine Bindegewebsschwäche nach der Kastration... was aber richtig "dick" aufträgt ist, das sie da wo sie bei der Kastra rasiert wurde extrem langes Fell hat. Das sieht aus wie ein grosses Stück Wabbelschwabbel ist aber zu 70 % fellbedingt.
:cu:

p.s. hmm meint Ihr das die Felllänge sich ändern kann nach einer Rasur ?:?:

Ramona71
02.06.2006, 21:29
Ich finde übrigens das Wiskhas und Co nicht billig sondern für die Qualität teuer sind!!!(aber das ist nur meine Meinung)


Meine auch!!!

Hallo zusammen :cu:

Wenn man hier im Shop die 100g-Preise vergleicht (Whiskas im Vergleich z.Bsp. zu Animonda oder Yarrah),dann dürfte die Entscheidung nicht
schwer fallen.

Noodie
03.06.2006, 09:36
Vorweg: ich will hier auf keinen Fall etwas gegen hochwertiges Futter sagen! Wenn es zu haben ist bin ich immer dafür. Leider haben wir hier in Indien nur die Auswahl zwischen Whiskas und Purina - und meine Katzen sind nicht dick (keine Freigänger). Daher möchte ich hinzufügen dass mE ausreichende Bewegung die beste Art ist eine Katze schlank und in Form zu halten (wenn eine Katze zum sich überfressen neigt, wird sie das auch bei hochwertigerem Futter tun). Du musst halt drauf achten, dass sie genug rennen, spielen, springen, klettern, kämpfen etc. Reine Hauskatzen brauchen dazu mehr Anregung als Freigänger.

Honey0304
05.06.2006, 18:20
Danke für die vielen Antworten...
Also sie bekommen jetzt nur noch Nafu und das Trofu nur noch als belohnung. Mach mir eh grad wieder gewaltige Sorgen, da es meiner kleinen nicht so gut geht. Hatte am Wochenende mit blutigem Kot(Durchfall) und Erbrechen zu kämpfen. War zweimal beim TA. Medikamente bekommen und so und jetzt hätte sie ne Weizenallergie. Na toll. Das hab ich alles schon mal mit meiner >Jule durch, die leider im Regenbogenland lebt. Naja. Nun weiß ich auch nicht. Muß sie erstmal bissel aufpeppeln. Sie hat ziemlich abgenommen, ist ja auch verständlich bei 3 Tage nix fressen und Erbrechen...
Hoffe des wird wieder. Werd auf jeden Fall den TA wechseln und einen großen Bluttest machen lassen, da er mit heut so klang als wüßte er sich nicht zu helfen. Liebe Grüße und schöne Pfingsten noch!

Noodie
06.06.2006, 10:44
Bei Blut im Kot (hab das Problem gerade selber bei meinem Kater) muss unbedingt eine Kotuntersuchung gemacht werden. Parasiten und Bakterien koennen nur so richtig identifiziert und behandelt werden. Blut im Kot kann natuerlich auch von ernsteren Krankheiten kommen ... Hoert sich bei dir zwar eher nach Bakterien an (wegen dem Durchfall und Erbrechen), aber man sollte trotzdem nachforschen, wenn's nicht in ein paar Tagen besser ist.

Richtig dass du den TA wechseln willst. Bluttest ist auch immer gut. Wie alt ist sie?

Alles Gute!

LG Noodie

Honey0304
06.06.2006, 10:56
Hi Noodie,
also sie ist jetzt 14 Monate alt. Tierarzt sagte, es wäre eine Weizenallergie. Habe es die Tage Mit Hühnchen probiert. Auch so gekocht aber sie mag kein Frischfutter. Sie frißt eh lieber Trofu. Habe ihr gestern und heut morgen normales Nafu gegeben. Pro Mahlzeit so 2-3 Teelöffel und sie hat auch alles behalten. Naja. Durchfall oder Kot konnte ich nicht entnehmen, da sie ja durch den Fastentag und das Erbrechen nicht auf Toilette mußte. Ich denke ihr gehts besser, sie ist auch sonst normal, will spielen und so. Trotzdem vielen Dank:tu: