PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : heute mal ne taube...



beate_santoz
28.05.2006, 18:17
hallo!
ich benötige eine schnelle information:
habe grad auf dem weg nach hause eine taube gesehen deren linker flügel fast vollständig ausgerissen war. wer kümmert sich in einem solchen fallum die tötung des tieres? wen mu ich verständigen?
bitte um schnelle antwort da das arme tier bestimmt irre leidet...
danke!:0(

sunshinehh17
28.05.2006, 18:20
Ich würde mal im Hamburger Tierheim anrufen, die nehmen auch Tauben auf und verletzte Tiere holen sie normalerweise auch selbst ab.

Astaroth22
28.05.2006, 18:28
Oder den Förster benachrichtigen...

Ramona71
28.05.2006, 18:29
http://www.tieraerzte-hamburg.de/suche.html

Hallo!Bitte anklicken.Da stehen alle Tierarzt-Notrufnummern für Hamburg.

beate_santoz
28.05.2006, 18:42
so, habe jetzt folgendes erfahren: das tierheim süderstraße würde sich drum kümmern. haben allerdings keinen fahrdienst. müsste das tier also persönlich vorbeibringen. habe allerdings kein auto.... und mit dem rad isses echt zu weit...
werde gleich mitdem rad nochmal hinfahren und das tier in ne kiste verfrachten und zur polizeistation fahren. die müssen es dann zum tierheim fahren...
alles liebe und
wünscht der taube glück!

sunshinehh17
28.05.2006, 18:47
Das versteh ich jetzt ehrlich gesagt wieder nicht. Der HTV wirbt doch immer so gerne mit ihren Tierrettungswagen. Aber scheinbar sind diese Wagen nie besetzt?! Ich hab da auch schon mal angerufen und da hieß es auch, dass sie gerade niemanden schicken können.

Ramona71
28.05.2006, 18:47
Ich finde das ganz toll,wie Du Dich kümmerst!
Vielleicht ist sie ja doch noch zu retten?Wäre schön...
Schreib mal wie's ausgegangen ist.

sunshinehh17
28.05.2006, 18:48
PS: Ich find es toll, dass Du Dich um die Taube kümmert. Wer macht das heutzutage schon noch. :tu: Ich wünsch Dir viel Glück!

Felic-Catus
28.05.2006, 18:55
Find ich echt klasse, dass sich jemand auch um "diese" Tiere kümmert.
:wd:

Wir werden ja immer ausgelacht :rolleyes:

Habe schon mal eine Maus aus einem Schacht gerettet, einen Maulwurf vorm Austrocknen, eine Taube am Straßenrand. Mein Freund diverse Tauben und letztes Jahr nen kleines Entchen, dass Dank rücksichtsloser Angler mit der Zunge im Anglerhaken an der Schnur hing.

Das Thema Süderstraße ist bei uns abgehakt. Die armen Tiere, die dorthin kommen ... mehr will ich dazu nicht sagen :floet:

Lieber das Franziskus-TH - da wird sich noch gekümmert ....

Hut ab Beate :wd:

sunshinehh17
28.05.2006, 18:58
Ich hab vom Tierheim Süderstraße leider auch keine gute Meinung, hab da auch schon schlechte Erfahrungen machen müssen.

Aber nimmt das Franziskus-Tierheim denn auch Tauben oder ähnliches? Ich war noch nie dort...

Felic-Catus
28.05.2006, 19:04
Tauben weiß ich nicht ...

Haben aber auch eigentlich "alles" *grübel*

Einfach mal nachfragen


LG Felic-Catus

beate_santoz
28.05.2006, 19:25
folgendes ist passiert:
ich habe doch noch den wagen unseres nachbarn bekommen können. flugs ne kiste geschnappt, luftlöcher hineingebohrt, brille, stadtplan und führerschein in die kiste geworfen und dann ab zum vogel.
und zu meinem "glück" (???) war er nicht mehr da. habe auch keine weiteren spuren entdecken können (reste vom flügel, blut, federn o.ä.).
dann wollen wir mal hoffen das sich ein anderer mensch um das schicksal des vogels gekümmert hat...
danke für eure hilfe!

herzlichst
beate:bl:

VelvetKitty
28.05.2006, 19:33
Toll dein Einsatz, denke aber, dass die Taube gestorben ist, wäre vielleicht auch das Beste....Nicht böse sein, aber sie muss schreckliche Schmerzen haben (gehabt haben). Hoffentlich gehts ihr besser - egal wie, ob über den Wolken oder unter den Wolken.

Dein Einsatz war bewundernswert!! :tu: :tu: :tu: :tu:

Schugga
29.05.2006, 10:28
Ich rufe in solchen Fällen immer bei der Feuerwehr an - die holen die verletzten (oder toten) Tiere dann ab...

Ich hab da auch noch ein Erlebnis zu:
Mein Exfreund hatte mal nachts eine Katze angefahren, die noch vor seinem Auto über die Strße huschen wollte - aber leider von dem Vorderrad erfasst worden ist und dann unters Auto geschleudert wurde und nochmal vom Hinterrad getroffen wurde :-(
(Ich weiß das so genau, weil ich damals in meinem Auto hinter ihm her gefahren war...)
Ich konnte gerade noch auf die Gegenfahrbahn ausweichen, damit ich die arme Katze nicht auch noch erwische...

Daie Katze huschte auch noch sofort zum Straßenrand weiter und hat sich dann da hingelegt..
Wir haben dann natürlich sofort angehalten und uns um die Katze gekümmert!
Wir haben sie auf den Rücksitz in eine Decke gepackt und sind dann sofort ab in die Stadt zur Feuerwehr.
Denen haben wir dann alles kurz geschildert und die haben die Katze dann zur Notfall-Tierärztin gebracht.
Da ich mir den Namen der Tierärztin habe geben lassen, hab ich sofort am nächsten tag bei ihr angerufen, wie es der Katze geht:
sie wurde operiert und hat es überlebt!!!!

Gott sei Dank!

Ich hoffe aber, dass das die Wahrheit von der Tierärztin war...bis heute zweifel ich immer noch daran, ob manche Tierärzte nicht einfach denken "Ach, warum noch so viel Geld in das Tier stecken? Einschläfern ist doch viel billiger!"

Vor allem bei Ärzten auf dem Land ist das immer noch das Denken...

Naja....wollen wir hoffen, dass diese Katze in gute Hände gekommen ist!

VelvetKitty
29.05.2006, 17:04
Da müsstest du mal unseren TSV kennenlernen - die würden niemals eine Katze einschläfern lassen, auch wenn die Kosten noch so hoch wären und sie nicht wüssten, ob diese Mieze je ein gutes und verständnisvolles neues Zuhause findet. Am Ende d. Jahres schreien sie dann laut: Unsere Kasse ist leer.

Es ist schwer zu sagen, was falsch und richtig ist, manchmal denke ich, dass Einschläfern noch die mildere Methode ist. Ich lebe selber auf dem Land, kenne d. Elend hier, durfte auch vor 1 Monat die Entscheidung über einen Streuner treffen, von sich aus hätten die TÄ den Kater nicht eingeschläfert, sie haben es jedoch als besser empfunden, nicht nur weil er FIV-positiv war (Katzenaids), sondern weil sie auch wussten, dass er so oder so keine Chance gehabt hätte, die einzige die ihn die letzte Zeit gefüttert und so einen Hauch von versorgt hatte, war ich. Der arme Kerl hatte auch nie eine Chance im Leben. Zum :-(0)

Lieben Gruß