PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hundehaftpflicht und OP Kostenversicherung



Unregistriert
21.05.2006, 10:54
Hallo,

wir haben ein neues Familienmitglied, einen 5 Jahre alten Australian Cattle Dog. Über Vorerkrankungen ist uns nichts bekannt, der Hund ist aus dem Tierheim und ist da als Fundtier reingekommen.
Wir suchen eine gute Haftpflichtversicherung und zusätzlich eine OP-Kostenversicherung oder noch besser eine Krankenversicherung wenn es das in dem Alter noch gibt. Eine Hundehalterrechtsschutzversich erung würde ich mir gerne näher angucken, allerdings sind wir schon rechtsschutzversichert im privaten Bereich. Bin mir aber nicht ganz sicher ob so etwas mit eingeschlossen ist.
Einzige Bedingung ist: nicht die Uelzener Versicherung, da hat unser Tierarzt schon oft Probleme mit gehabt.

Dazu haben wir noch eine 13 Jahre alte American Staffordshire Hündin mit bestandenem Wesenstest, also Maulkorbbefreiung. Ich habe sie derzeit bei der Agila versichert, würde aber eine gemeinsame Versicherung für beide bevorzugen.
Wenn es eine Versicherung gibt, die uns beide Hunde versichert wäre das toll. Muß aber nicht sein, da ich weiß dass Listenhunde nicht so einfach zu versichern sind. Jetzt ist erstmal vorrangig, den neuen Rüden zu versichern.

Kann mir da ein jemand aus Erfahrung einen guten Tip geben? Versicherte Mietschäden sollte mit drin sein, keine Selbstbeteiligung, Fremdhüter sollten mitversichert sein wenn ihnen beim Gassi gehen etwas selbst passiert bzw. der Hund etwas anstellt mit Dritten. Und Deckungssumme mind. 3 Mio. bis 5 Mio.

Ich habe Angst ihn bei einer Versicherung unterzubringen und dann im Schadensfall nix zu kriegen.

Vielen Dank für eure Tips.

Olivia

xaver
22.05.2006, 19:41
hallo erst mal
kann dein problem verstehen ,aber du solltest die mal überlegen ob se wirklich sinn macht eine krankenversicherung einzuschließen.hab mir das mal durchgerechnet... kein hund brauch jeden monat den tierarzt und wenn doch sind es medikamente die anfallen die werden von der versicherung nicht bezahlt. und wenn mal eine op ansteht hat man da zwar schon mal glech 1000 € zusammen aber dann ist auch wieder gut. ich hab mir ein sparschwein hingestellt da kommt jeden monat 30 € rein so hab ich wenns mal brennt schon einen teil der mir nicht mehr groß weh tut. überlegs dir.
grüße aus bayern

Unregistriert
23.05.2006, 20:44
Hallo Xaver,

danke für die Antwort. Ich habe mir sowas ähnliches auch schon überlegt. Bin nur eher ein Typ der sich gerne absichert. So eine Versicherung kostet 41,90 Euro bei der Agila. Das ist schon eine Hausnummer. Wenn man das sparen würde, käme man vielleicht besser hin. Na ja habe heute noch mal mit meinem Tierarzt gesprochen und der ist von der Agila begeistert. Ich sollte mir das mal online angucken und da hört sich das natürlich alles super an. Ich muß wohl selbst eine Entscheidung treffen. Aber danke für deinen Rat.
Schönen Abend noch und liebe Grüße.

Olivia

xaver
24.05.2006, 16:47
alle hat seine 2 seiten und letztendlich macht man es sowie so falsch. wüsch die und dem wauzi alles gute