PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Knubbel am Ohr - Tumor???



puhma
16.05.2006, 22:22
Hallo!!!

Ich mach mir grad echt Sorgen um Minka, die Katze meiner Schwester!
Minka lebt bei meinen Eltern, die sie auch versorgen, da meine Schwester wegen ihrer Ausbildung nur am Wochenende da ist. So Sachen wie Tierarztbesuche erledige aber ich.
Nun ist Minka shon fast 10.
Vor ca. einem Jahr hatte sie einen Tumor am Ohr, der aussah wie eine Kruste nach einer Verletzung. Daraufhin wurde ihr ein Stück vom Ohr abgetrennt, und es schien erst alles wieder gut zu sein.
Seit einigen Wochen hat sie aber wieder so einen Haarausfall wie sie es letztes Jahr auch hatte. Dann erzählten meine Eltern mir am Wochenende, dass sie nix gefressen hätte (das ist ja schon ein schlechtes Zeichen, oder??) und am Sonntag entdeckte ich dann diesen großen Knubbel am Ohr. Natürlich überkam mich sofort die schlimme Befürchtung, dass es wieder ein Tumor sein könne, auch wenn es diesmal anders aussieht.
Bin natürlich Montag direkt zur TÄ. Die meinte, wenn wir Glück haben ist es bloß eine eitrige Entzündung. Hat den Knubbel aufgepiekst, um etwas Eiter ablaufen zu lassen und ihr Antibiotika gespritzt, was sie heute morgen auch noch mal bekommen hat. Wenn es dadurch besser wird, ist es wohl wirklich "nur" eine Entzündung.
Aber irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass es doch etwas schlimmeres ist! Wegen dem Haarausfall und der Appetitlosigkeit. Und eben erzählte Mama mir, dass sie sich heute abend übergeben hat! Ich mach mir solche großen Sorgen! Die arme kleine Maus! Schlimm genug, dass ich sie immer zum TA transportieren muss, das Autofahren mag sie ja gar nicht. Aber ich hab so eine Angst um sie! Warum übergibt sie sich jetzt?? Kann das vom Antibiotika kommen? Muss morgen früh wieder in die Praxis, aber ich glaub ich hab heute keine ruhige Nacht... Kann einfach nicht hier sitzen und warten!
Ansonsten macht sie aber einen normalen Eindruck, schnurrt und schmust wie sonst auch, und Leckerchen nimmt sie trotz allem.

Ich hoffe so sehr, dass es ihr bald besser geht!!!!

Was meint ihr zu der Situation??? Kennst sich jemand aus mit diesen Symptomen? Bitte helft mir!

Lieben Gruß, puhma

Schmusekatze83
16.05.2006, 22:33
Hallo puhma,

habs grad gelesen und ich und meine zwei kleinen Panther drücken ganz fest Daumen und Pfötchen. Alles vorhandene wird hier gedrückt für die kleine Maus. Ich würd dir so gern helfen. Aber ich bin meist selbst so ein Wackelkandidat. Ist es das, ist es das nicht. Mein Santiago hatte öfter Probleme mit Pilz und jetzt war sogar der Verdacht auf ein eosinophiles Granulom. :sporty:

Es ist die Hölle immer zum TA etc.

Sag Bescheid wenn sich was ändert, ich fieber mit und vielleicht hab ich zwischendurch einen Geistesblitz, den ich selbstverständlich (egal wie verrückt er ist) posten werde.

Ansonsten fühl dich gedrückt, möchte nicht, dass du dich ganz allein fühlst, auch wenn ich nicht so helfen kann.

LEUTE KOMMT MAL DIE DIE AHNUNG HABEN.

So ich hoffe das hilft und drück weiter Daumen für die Maus.

Liebe Grüße

Susann

puhma
16.05.2006, 22:41
Danke dass ist lieb von dir!

Hab so eine Angst... :(

Schmusekatze83
16.05.2006, 22:49
Hast du schon mal hier bei Zooplus rumgeschaut? Mir fällt grad keiner auf Anhieb ein, aber hier gibts mehrere Leute die super Ahnung haben. Ich weiß Katzenmammi hat immer einen guten Rat auf Lager und wenn nicht weiß sie vielleicht jemanden der einen hat. Schau entweder mal hier bei Gesundheit rum, ja oder im Kaminzimmer fällt einem auch manchmal jemand ins Auge.

Von wo kommst du eigentlich?

Sorry bin soooo neugierig. Ich geh jetzt mal schlafen und sobald ich im Bett bin drück ich weiter Daumen. Versprochen. Hier ist keiner allein, das ist das schöne.

puhma
16.05.2006, 22:57
Ja, bin schon am suchen, hab aber bisher noch nichts passendes gefunden... Jedenfalls nichts mit gleichen oder ähnlichen Symptomen... guck aber noch weiter... Danke für die Tipps.

Das Forum ist echt toll, war zwar längere Zeit nicht mehr hier, aber man findet immer wieder jemanden, der die Sorgen versteht... haben ja nicht alle Leute Verständnis für ein krankes Tier!

Komme aus der Nähe von Paderborn. Kennst du das?

Schmusekatze83
16.05.2006, 23:02
Oh ja, das mit kein Verständnis für ein krankes Tier kenn ich und hass ich. Da gibts in meinem Bekanntenkreis (zwangsweise, Familie von Schatz) so ein paar Scherzkekse. Warum TA, einfach Spritze und gut ist. Hahaha.

Ne is klar.

Paderborn kenn ich zwar aber kann´s nicht einordnen. Ich komm aus Monheim, gut das sieht man ja. Liegt grob zwischen Düsseldorf und Köln, genauer zwischen Leverkusen und D-dorf.

Und arbeiten tu ich in Erftstadt, klasse was? 45 km eine Fahrt.

So und wieter drücken, das mach ich bis morgen früh!!!

HALLO BEOBACHTER; DÜRFT EUCH MELDEN ZUSPRUCH TUT´S DOCH AUCH!

Das war nicht gebrüllt, versuch nur Aufmerksamkeit zu erheischen. ;)

puhma
16.05.2006, 23:15
Danke dass du versuchst mir zu helfen... auch wenns Minka nicht hilft, es ist ein gutes Gefühl, zu wissen, dass man nicht allein ist.

Wünsche dir eine gute Nacht. Versuche auch mal, mich ein bisschen zu beruhigen und zu schlafen.... meine eigenen 3 Tiger warten schon auf ihr gute-Nacht Leckerli.

Biene73
17.05.2006, 12:29
HALLO BEOBACHTER; DÜRFT EUCH MELDEN ZUSPRUCH TUT´S DOCH AUCH!

Hallo ihr zwei :cu:

na dann geb ich auch mal meinen Senf dazu :D

Wenn sie Eiter am Ohr hatte dann hatte sie vielleicht auch Fieber, was die Appettietlosigkeit erklären könnte. Wenn wir entzündete Ohren haben, fühlen wir uns auch nicht so besonders gut :k:
Eventuell hat sie auch das Antibiotika nicht vertragen, dass sie sich übergeben mußte, auch das kommt vor.
Und wegen dem Fellverlust, im Moment ist Fellwechselzeit :) meine müßte so langsam auch eine Glatze haben bei dem Haarausfall :D

Das Unverständnis der "lieben" Mitmenschen kenn ich zu gut. Hatte auch schon mal was gepostet deswegen. Ich bin sogar schon mal gefragt worden, ob ich meine Katze denn nicht einschläfern lassen will, weil sie allergisches Asthma hat. OK, ich hab Heuschnupfen, erschießt mich :rolleyes:

Mach dir mal nicht so viele schlimme Gedanken Puhma.

Liebe Grüße von Biene und Mia :cu:

puhma
17.05.2006, 13:11
Hallo!

Lieben Dank für deinen "Senf"!

Das mit dem Fieber und der Appetitlosigkeit hatte die TÄ auch vermutet, aber Minkas Temperatur ist eigentlich normal. :confused:
Vielleicht mach ich mir wirklich zu viele Sorgen. Heute morgen war ich jedenfalls sehr erleichtert, dass ihr Napf leer war, also scheint sie heute nacht gefressen zu haben, und bis jetzt ist es auch drin geblieben. Hoffentlich bleibt das so. Ich mal ja immer gleich den Teufel an die Wand, wenns um meine Kleinen geht. Könnte sein, dass es daran liegt, dass wir mal einen kranken Kater hatten, und der TA das so verharmlost hatte, dass wir uns kaum Sorgen machten, und dann ist er daran gestorben... :0( (Den TA haben wir natürlich gewechselt). Drum gerate ich jetzt immer gleich in Panik, wenn irgendwas ist mit den Süßen.

Ja, manche Leute sind echt grausam. Die würd ich manchmal am liebsten fragen, ob sie ihre kranken Kinder auch einfach abschieben... Aber sie verstehens einfach nicht. :-(0)

Ich hoffe, mit Minka geht es jetzt bergauf. Zufrieden zu sein scheint sie (wenn ihr nicht grad wieder jemand am Ohr rumfummelt... sie war ganz schön wütend beim TA heut morgen, kann man ja auch verstehen, tut ja weh...), zumindest wälzt sie sich aufm Boden rum und schnurrt wenn ich sie kraule! Und der Knubbel ist nicht mehr ganz so dick, die TÄ hat heute morgen ne Menge Eiter da rausgeholt.

Biene73
17.05.2006, 13:18
Die Entzündung wird ihr sicher weh getan haben.

Meine hatte sowas mal an der Nase, als ich sie ganz frisch adoptiert hatte.
Ich natürlich keine Ahnung und halt mal so gelassen. Bis die arme Maus sich vor lauter jucken und weh ständig die Nase auf ihrer Decke blutig geschrubbert hat :(
Dann gab's auch Antibiotika.
Manchmal ist so eine "Kleinigkeit" für das Tier einfach unangenehmer als es für uns aussieht.

Aber so wie du das erzählst fühlt sie sich doch schon wieder ganz wohl :)

Ich drück die Daumen, dass da nichts mehr nachkommt :tu:

Liebe Grüße und mal feste drücken :hug:

puhma
17.05.2006, 22:26
Hallo!

Ach menno, heute abend hat die kleine Maus schon wieder nix gefressen. :( Wenigstens hat sie sich aber auch nicht übergeben... Hat das Anti-Brechmittel wohl gewirkt.
Irgendwie bin ich morgens nach dem Tierarzt-Besuch immer erstmal beruhigt, aber gegen Abend kommen die Sorgen wieder... Na ja, ich versuche, mir nicht allzu viele Gedanken zu machen, das macht sie ja schließlich auch nicht gesund. Mal gucken, was die TÄ morgen sagt.

Mal eine andere (ich hoffe nicht allzu blöde) Frage: Wie funktioniert das mit den Fotos unter der Signatur? Hab nicht gefunden, wo oder wie ich sie hochladen kann...

Den Thread über verständnislose Leute hab ich gelesen! Kenn das selbst auch nur zu gut! Wie oft schütteln die Leute den Kopf, wenn sie erfahren, dass ich gleich drei Miezen hab...

Wünsch euch einen schönen Abend! Drückt Minki weiter alle eure Pfoten und Daumen, ja? :tu:

puhma
17.05.2006, 23:38
Ahh, zu der Sache mit den Fotos hab ich nen andern post gefunden! Hat auch funktioniert, nur irgendwie sind meine Bilder so riesig gewesen, da hab ich sie erstmal nicht gespeichert. Werd morgen nochmal schaun, wie ich das hinkrieg.

Biene73
18.05.2006, 08:29
Hallo :cu:

das mit deiner Mieze wird schon wieder, dauert halt ein paar Tage.

Meine Bilder in der Signatur waren auch so riesig :D du mußt sie auf deinem Rechner verkleiner, ich habe das Email-Format gewählt (ich glaube das große :confused: ) und dann probiers nochmal :tu:

Liebe Grüße und berichte weiter, wie es deiner Kleinen geht :cu:

puhma
18.05.2006, 11:07
Hallo!

Ich glaub es scheint tatsächlich bergauf zu gehen mit Minka. :wd:
Das Futter, welches sie gestern abend nicht angerührt hat, muss sie nachts doch noch gefressen haben, und heute morgen hat sie auch noch ein bisschen gefressen. :) Und übergeben hat sie sich nicht mehr. Das ist doch schon ein gutes Zeichen!

Die TÄ meinte auch, dass es schon besser aussieht mit ihr. Hat heut nochmal Antibiotika gekriegt und jetzt lassen wir sie mit TA-Besuchen erstmal ein paar Tage in Ruhe (vorausgesetzt natürlich es bleibt so bei ihrem Fressverhalten). Am Dienstag fahren wir wieder hin, bis dahin sollte sich der Knubbel vollständig zurückgebildet haben. Wenn nicht, müssen wir unsere Süße doch mal in Narkose legen (hoffe wir können ihr das ersparen!), um ein Stück Gewebe zu entnehmen, dass dann untersucht wird, ob es nicht doch ein Tumor ist. Sicher ist sicher.

Vielen Dank für eure lieben Zusprüche, das hilft einem ja wirklich sehr, die Hoffnung nicht aufzugeben. :hug:

Hm, hab keine Ahnung, wie ich Bilder auf meinem PC kleiner mache.... Na ja, wozu hab ich einen Freund der sich mit sowas auskennt, muss der mir heut abend mal helfen. :compi:

Schmusekatze83
18.05.2006, 15:45
:wd: :wd: :wd:

Klasse dass es bergauf geht. Ich wusste doch hier gibts welche die Ahnung haben. Ich gehör dann meist zu der Sorte "Keine Ahnung aber ich hoffe dringend es meldet sich einer der sie hat". Leider. Vielleicht ändert sich das ja auch mal.

Wie das mit den Fotos geht weiß ich leider auch nicht, das hat Astrid für mich gemacht. Steht irgendwo in diesem Thema "Fotos in die Signatur" bei Testen drin. Ihr seht ich bin sozusagen ein hilfloser Fall. :D

Ich wünsch noch weiter alles Gute

Biene73
18.05.2006, 15:58
Wenn ich da hinkrieg, schaffst du das auch :D :D

Foto als Jpg-Datei öffnen, auf Bild bearbeiten gehe, dann auf Größe ändern, Formatvorlage "Email - groß" wählen und speichern :?:

Dann paßt die Größe

puhma
19.05.2006, 01:34
Oh Mann, hab ich grad ne Aktion hinter mir...

Das ist aber auch ein ständiges Auf und Ab mit der kleinen Minka.... :( Hab mich wohl zu früh gefreut. :confused:

Heut abend gegen 22 Uhr erhielt ich von meiner Mutter die Nachricht, dass es Minka wieder gar nicht gut gehe. Sie hätte wieder nicht gefressen und lag ganz apathisch auf ihrem Kissen. Da bin ich natürlich sofort hingefahren, und sie lag wirklich ganz leblos da. Als ich sie hochnahm fühlte sie sich an wir tot und bewegte sich kein bisschen. Über die Auskunft ermittelten wir den tierärztlichen Notdienst wo wir dann hingefahren sind. Dauerte 45 Minuten die Fahrt, das ist die kleine gar nicht gewohnt gewesen, aber da sie ja eh so schlapp war, hat sie sich kaum geregt.

Bei der TÄ hatten wir dann erst das Problem, dass wir beide (mein Freund hat uns gefahren) in der Aufregung kein Portemonaie dabei hatten, und wir aber nur bar bezahlen konnte. :schmoll: Zum Glück konnten wir uns doch auf Überweisung einigen. Typisch, immer gehts erst ums Geld!

Naja, sie hat Minka dann ja doch untersucht, und ich bin ja dankbar, dass wir mitten in der Nacht kommen konnten. Minka hatte total hohes Fieber (41°)!:k:
Die TÄ hat ihr dann was zum Senken der Temperatur gespritzt. War ganz tapfer, unsere Maus.

Wieder zuhause lief sie wenigstens schon wieder rum, aber das lag wohl auch an der Aufregung. Zumindest muss erstmal die Temperatur wieder runter, bevor was anderes gemacht werden kann. Jetzt hoffe ich, dass es ihr morgen besser geht!! Bitte bitte!!! :0(
Morgen werd ich Minka dann wohl doch nochaml zum TA schleppen müssen. Tut mir so leid, dass ich ihr soviel Stress antue, aber ich will ja, dass sie wieder gesund wird!

Jetzt sollte ich aber mal ins Bett gehen.... Bin völlig fertig!

Wünsche euch eine gute Nacht!

CaveCanem
19.05.2006, 01:58
Hoffe, dass es Minka bald wieder richtig gut geht. Schlaf Dich aus, damit Du der Maus morgen wieder helfen kannst.

Hier werden zwei Daumen und acht Pfoten für Euch gedrückt.

pimboli302004
19.05.2006, 09:04
Hallo erst mal!!!!
Ohh man Minka hält euch im Moment ja ganz schön auf Trab!!!!
Ich hoffe für euch und natürlich vor allem für Minka das es ihr bald wieder gut geht der armen kleinen Maus!!!!
Hier werden natürlich auch alle Daumen und Pfötchen gedrückt !!!:tu:
Werde natürlich immer wieder rein schauen und gucken ob das Daumen und Pfötchen drücken auch bei euch ankommt!!!!;)

Liebe Grüße Sandra:cu:

Biene73
19.05.2006, 09:11
Hallo Marika,

nur nicht verzweifel :hug:
Was hat denn der Notdienst gesagt, was das sein könnte? Kommt das hohe Fieber vom Ohr?

Drücke alles was ich habe :tu:

Liebe mitfühlende Grüße :bl:

Lucylinchen
19.05.2006, 09:42
Tut mir so leid für dich ich weiß wie es ist wenn man sich sorgen macht und gar nicht richtig schlafen kann!:(
Wir drücken dir auch daumen und Pfötchen!

gabi_dudda
19.05.2006, 10:03
Hallo Marika,
es scheint sich also um einen Abszess zu handeln, habe ich das richtig verstanden? Eine mit Eiter gefüllte Beule? Und da bildet sich wieder Eiter nach, obwohl das schon mal entfernt und gereinigt wurde? Ich würde fast vermuten, dass das Antibiotikum nicht richtig wirkt, vielleicht sollte man das mal wechseln? Auch das hohe Fieber spricht m.E. dafür, dass keine Wirkung da ist. Da das am Kopf ist, hat sie möglicherweise Schmerzen beim Fressen und frisst deswegen nicht so gerne; der umliegende Bereich der Beule ist ja höchstwahrscheinlich entzündet. Wo genau sitzt die Beule denn? Oder meinst du mit Ohr wirklich die Ohrmuschel? Sind auch Maul und Zähne kontrolliert worden? Es kommt häufiger vor, dass so ein Abszess von einer Zahnwurzel aus nach außen kommt. Wenn es ein oberer Backenzahn wäre, ginge das schon in Richtung Ohr. Dann müsste unbedingt der Zahn behandelt werden, nur von außen gegen die Beule vorzugehen beseitigt dann die Ursache nicht. Ich drücke ganz dolle die Daumen für die Minka und gib die Hoffnung nicht auf, im Zweifel wechsel lieber den TA, ich habe machmal 4 TA's "verschlissen", bis sich Erfolg einstellte. Wenn einer nicht mehr weiter weiß, dann ab zum nächsten...
Ganz liebe Grüße
Gabi

puhma
19.05.2006, 13:44
[QUOTE=gabi_dudda]Hallo Marika,
es scheint sich also um einen Abszess zu handeln, habe ich das richtig verstanden? Eine mit Eiter gefüllte Beule? Und da bildet sich wieder Eiter nach, obwohl das schon mal entfernt und gereinigt wurde?


Hallo!

Ja, ganz genau so wie du es beschreibst ist es. Der Abzess liegt quasi direkt oben auf dem Ohr, nicht in der Ohrmuschel.
Die Tierärztin gestern im Notdienst vermutete auch, dass das Antibiotikum nicht richtig wirkte und hat ihr deshalb zusätzlich zum Fiebersenkmittel auch ein anderes gespritzt.
Hab meine TÄ heute morgen direkt angerufen und ihr berichtet, sie will sich mit der Not-Tierärztin mal in Verbindung setzen, damit sie genau weiß, was sie ihr verabreicht hat und vielleicht auch mal ihre Meinung hört.
Im Moment läuft Minka wieder ein wenig rum, fressen tut sie nur wenig. Aber immerhin. Gestern nacht hat sie mir ja einen richtigen Schock bereitet, als sie so schlapp auf dem Kissen lag... :eek:
Heute Abend kommt meine Schwester nach Hause, da freut Minka sich bestimmt erstmal, wenn sie da ist.

puhma
20.05.2006, 20:36
Heute scheint es Minki ganz gut zu gehen! :wd:
Hoffentlich bleibt es so. Vielleicht schlägt ja das andere Antibiotika an.
Mal sehen was das Blutbild sagt, die Ergebnisse kriegen wir Montag.
Ich halt euch auf dem Laufenden ;)

Biene73
22.05.2006, 08:41
weiter-feste-daumen-drück ;)

puhma
24.05.2006, 11:02
Sorry, dass ich mich länger nicht gemeldet hab! Aber ich bin zur Zeit zusätzlich auch noch im Prüfungsstress! Wenn, dann kommt auch alles auf einmal! :schmoll:

Die Blutwerte haben ergeben, dass Minka einen sehr niedrigen Eisenspiegel hat! Und ein Tumor würd auch an Eisen zehren, meint die TÄ... :confused:
Menno, hoffentlich ist es nicht doch wieder der Krebs....
Nächste Woche entnimmt sie der Kleinen eine Gewebeprobe (die Arme, schon wieder der Stress und eine Narkose... :() und dann sehen wir weiter.

Ansonsten ist der Gesamteindruck von ihr aber zum Glück ganz gut. Sie kuschelt, springt, spielt, schnurrt, frisst....
Nur der Knubbel wird einfach nicht kleiner....

gabi_dudda
24.05.2006, 12:00
Hallo Marika, schön dass es Minka soweit ganz gut geht. An einen Tumor würde ich erstmal nicht denken, denn der hat eigentlich nichts mit einem Abszess zu tun. Ich würde denken, dass der Eiter eigentlich nochmal entfernt und die Beule dann gereinigt und desinfiziert werden müsste. Abszesse haben die unangenehme Eigenschaft, sich vom Blutkreislauf abzukapseln, was jetzt wahrscheinlich passiert ist, wodurch dann auch Medikamente nicht mehr wirken können. Das muss dann wirklich von Hand entfernt werden. Für den niedrigen Eisenspiegel gäbe es auch noch eine andere Erklärung. Der Organismus senkt auch den Eisengehalt des Blutes, um Infektionen zu verhindern oder besser zu überstehen. Eisen wird nämlich auch von den "Eindringlingen" benötigt und so hält der Körper die ungebetenen Gäste kurz. Bekannt ist das auch bei Naturvölkern, die einem hohen Infektionsdruck ausgesetzt sind und bei Schwangerschaften, um das Infektionsrisiko bei der Geburt zu senken. Also eine natürliche Reaktion des Körpers zur Infektionsabwehr. Da Minka ja eine Dauerinfektion hat, wäre das sicher eine Möglichkeit. Ich drücke weiterhin die Daumen...
Liebe Grüße
Gabi

puhma
24.05.2006, 21:35
Hallo!

Die TÄ meinte auch, dass wir noch nicht von einem Tumor ausgehen müssen (wegen dem Eisenmangel), aber gerade wegen der Vorgeschichte (und weil alle anderen Werte ok sind) will sie doch auf Nummer sicher gehen. Ehrlich gesagt ist es mir auch lieber, wenn ein Tumor (hoffentlich!!!) sicher ausgeschlossen werden kann.

Deine Erklärung mit der Infektion klingt plausibel... danke, dass ihr euch immer so die Mühe macht!! :-* Ich werd meine TÄ auf jeden Fall mal darauf ansprechen...

Wünsche euch einen schönen Feiertag!

Biene73
29.05.2006, 15:38
Hallo Marika,

weißt du schon was neues? Hat dein TA eine Gewebeprobe genommen von dem Knubbel?

Liebe Grüße :cu:

Schmusekatze83
29.05.2006, 17:09
Hallo Marika,

da bin ich auch endlich mal wieder *ausderversenkungrauskrabbel*

Und gibts was neues? Bin immer wieder fleißig am lesen und daumen und pfoten am drücken.

Wir drücken weiter. Alles Gute :cu:

puhma
06.06.2006, 12:58
:0(
die TÄ hat mich grad angerufen....
es ist doch ein Tumor, auch noch ein bösartiger, und da sie die Probe sehr weit am Ansatz entnommen hat, müssen wir auch davon ausgehen, dass er schon sehr weit fortgeschritten ist! Am Donnerstag will sie genau untersuchen, ob der Tumor operativ überhaupt vollständig entfernt werden kann....
Wenn nicht, ist es wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis sich Metastasen bilden... Oh nein!!! Warum nur???
Ich kann gar nicht mehr aufhören zu weinen, weil ich so eine Angst hab! Ich will sie doch nicht verlieren!!!! :0( :0( :0(

Biene73
06.06.2006, 13:55
Oh mann, das tut mir leid :0(

Ich drück dich ganz fest und hoffe das alles gut wird :hug:

Liebe Grüße

puhma
06.06.2006, 14:00
Danke, ich hoff das auch so sehr... :(

Schmusekatze83
06.06.2006, 20:10
Oh Marika, das darf doch nicht wahr sein.

Ich drück ganz fest die Daumen. Die Kleine kämpft bestimmt auch mit. Hier sind alle Daumen Pfötchen und wenn ich sitz auch die Zehen gedrückt.

Alles Gute.

puhma
06.06.2006, 20:35
Danke Susann und auch deinen Miezen fürs fleißige Drücken....:hug: und auch allen andern natürlich....
die kleine ist ganz tapfer....lässt sich alles gefallen, und wehrt sich auch schon gar nicht mehr, wenns zum TA geht. Obwohl ich weiß, wie sehr sie das hasst....und man ihr die Panik trotz allem ansieht... :(
Momentan geht es ihr ganz gut, fragt sich bloß, wie lange noch! :0(

Schmusekatze83
06.06.2006, 21:11
Oh je.

Sag mal, wohnt sie jetzt bei deinen Eltern oder vorübergehend bei dir? Und wie ist das mit deiner Schwester? Ich meine noch im Kopf zu haben, dass sie deiner Schwester gehört, die aber viel unterwegs ist? Oder schmeiß ich da was durcheinander? Weil ich mich irgendwann zwischendurch wunderte, warum deine Schwester denn nicht zum TA geht. Ich meine du tust ja alles für die süße Maus. Also das ist jetzt keine Kritik, bloß nicht falsch verstehen, ich blick nur nicht mehr so ganz durch. Weil eigentlich könnte man meinen es ist deine Katze.

Immer noch mit gedrückten Daumen und Pfoten

Susann mit tierischem Anhang, der grade an die Nudeln mit den Eiern geht

AAAAAAAHHHHHHHRRRRRRG SANTIAGO DU NEUNKÖPFIGE RAUPE

puhma
06.06.2006, 21:58
Also, Minka ist schon die Katze meiner Schwester, aber wir hatten sie schon, als ich noch zu Hause gewohnt hab, also seh ich sie fast auch als meine Katze. Sie ist quasi mit mir groß geworden. Seit fast einem Jahr macht meine Schwester eine Ausbildung in Magdeburg, das heißt, sie ist nur am Wochenende zu Hause. Minka hat sie aber bei meinen Eltern gelassen, dort fühlt sie sich halt zu Hause und in ihrer WG in Magdeburg hätte sie auch gar keine Katze halten dürfen.
Und deshalb mache ich das ganze mit den Tierarztbesuchen. Weil ich halt bei meinen Eltern um die Ecke wohne. Und weil ich Minka so lieb hab, als wärs meine eigene...

Schmusekatze83
06.06.2006, 22:03
Ahhhhhhhhhaaa jetzt machts klick. Und nochmal ne blöde Frage: Wolltest du sie denn nicht zu dir nehmen? Oder wär das zu viel Stress für sie gewesen oder wollte deine Schwester das nicht? Sorry, bin nur sooo neugierig. Sag wenn´s zu viel wird, dann halt ich direkt die Klappe.

Wie geht´s ihr mittlerweile? Hoffentlich besser. Arme kleine Musemaus (ich sag gern musen statt schmusen ;) )

Ganz liebe Grüße und immer noch drückende Daumen und Pfoten

puhma
06.06.2006, 22:21
Nein ist doch ok wenn du fragst... find ich doch schön, wenn du dich für meine Miezis interessierst...:-*
Ich hatte schonmal versucht, Minka zu uns zu nehmen. aber das ging überhaupt nicht. Sie hat sich mit unsern drei Süßen überhaupt nicht verstanden und wurd richtig aggressiv. So hatte ich sie noch nie gesehen. Anscheinend fühlt sie sich nur in ihrem Zuhause wohl und mag lieber Einzelkatze sein. Sobald wir sie zurückgebracht hatten, war die Welt für sie wieder in Ordnung. Also haben sich meine Eltern bereit erklärt, für sie zu sorgen. Aber da meine Eltern gehörlos sind, sind Tierarztbesuche für sie nicht so einfach, und darum erledige ich das halt. Ist ja auch kein Problem für mich, bin im Notfall in 5 Minuten da, und meine Eltern sagen mir sofort bescheid, wenn was ist. Und ich fahr ja auch öfter mal vorbei, um nach der kleinen "Musemaus" (hört sich süß an ;) ) zu sehen und sie zu kuscheln usw.

Zum Glück sind die andern drei bei mir... sie trösten mich grad ganz lieb, als würden sie spüren, dass ich traurig bin... Puhma hat sich auf meinen Schoß gekuschelt, Tigger sitzt bei meinen Füßen und der Remmie guckt oben vom Monitor nach mir...und passt auf mich auf. Was würd ich nur ohne sie machen...:love:

Schmusekatze83
06.06.2006, 22:44
Hi, da bin ich wieder.

Schön, dass ich nicht nerv, kann manchmal ja passieren.

Deine Eltern sind gehörlos? Beide? Dann hören sie Minka doch nicht wenn sie jetzt z. B. schreien würde, oder? Oder achten die einfach auch anders auf sie? Also ich kann´s mir einfach nicht vorstellen. Kannst du denn dann auch diese Zeichensprache? Ich hab früher im Bus immer ne Gruppe Schüler von so einer Schule gesehen und die haben sich so auch Witze erzählt usw. Irgendwie lustig, obwohl ich nix verstanden hab. Fand ich total klasse. Würd ich auch gern können.

Schön, dass deine Miezis dich trösten, machen meine auch, wenn sie nicht mit Randale machen beschäftigt sind :D . Meine Rabauken. Und wenn Minka lieber Prinzessin sein möchte, dann soll sie es auch sein. Gibt´s ja auch. Soll ihr gegönnt sein der Süßen.

Jaja, Musemaus, bin manchmal was mundfaul daher kommen solche Wörter bei mir ;).

So jetzt muss ich mal :z: :z: :z: :z: :z: :z:

Muss morgen ja wieder früh raus.

Liebe Grüße

Susann

puhma
07.06.2006, 09:15
Guten Morgen!

Ja, meine Eltern sind beide gehörlos. Dementsprechend kann ich auch die Gebärdensprache. Das ist schon sehr interessant, ich werde oft darauf angesprochen. Möcht auch beruflich mal was damit machen.
Du hast schon Recht, wenn Minka schreien würde, würden meine Eltern das nicht hören. Aber sie schauen einfach öfters nach ihr. Mich und meine Schwester haben sie ja auch großgezogen, ohne uns zu hören.
Meine Mama ist ja auch den ganzen Tag da, da sie nicht berufstätig ist. Und momentan macht meine Schwester hier in der Gegend ein Praktikum, so dass sie für ein paar Wochen nicht nach Magdeburg muss. Es wird also so gut wie möglich auf sie aufgepasst. Ihr geht es ja so ganz gut. Klar, es kann natürlich immer was sein. Ich fahr heut mittag auch mal bei ihr vorbei und schau nach ihr.

Oh ja, Radau machen können unsere auch ganz gut... heut morgen dacht ich, ich fall hinten rüber, als ich ins Wohnzimmer kam...alles voller weißer "Flocken", und mittendrin der Rest einer Klopapierrolle... Na ja, im Ablenken sind sie einfach gut.... :o Konnt mir dann ein schmunzeln nicht verkneifen.
Trotzdem muss ich natürlich die ganze Zeit an die kleine Minka denken... Unsere kleine verwöhnte schlaue treue Katze....:(
Ich hab die ganze Zeit diese Horrorvorstellung, dass wir irgendwann zur TÄ müssen und ohne sie wieder heim fahren.... das wäre der allerschlimmste Alptraum, der mir passieren könnte...:0( :0(
Ich weiß nicht, wie ich das überstehen soll! Ich kann das einfach nicht! Will sie nicht verlieren! :0(

Schmusekatze83
07.06.2006, 10:08
Hey Marika, bloß nicht so negativ denken. Fühl dich ganz doll gedrückt :hug: :hug: :hug: .

Die Kleine möcht bestimmt auch noch eine Zeitlang hier bleiben, auch wenns hinterm Regenbogen ganz toll sein soll, das flüstert mir nachts manchmal mein Regenbogenkater Sonyboy ins Öhrchen, der starb leider mit nur einem Jahr. :0(

Man ich bin aber auch blöd, Zeichensprache, ich weiß doch, dass das Gebärdensprache heißt.:man: Find das aber immer wieder irre zu sehen und gar nix zu kapieren :D . Ist das schwer zu lernen??? Kanns mir ja mal Unterricht geben, nein lieber nicht, du wirst verzweifeln. :D :D :D

So ich muss mich mal eben an die Arbeit machen, bevor hier wieder der Strom ausfällt und ich wieder nicht telefonieren kann.

Liebe Grüße und :hug: :hug: :hug: auch von Santiago und Baghira (die bestimmt grad die Wohnung systematisch auseinandernehmen um Mami eine kleine Freude zu machen :D :sn: :?: )

puhma
07.06.2006, 10:39
Warum fällt denn bei dir der Strom aus? Was arbeitest du denn?

Hmm, also mir fällt die Gebärdensprache nicht so schwer, aber ich kann mir vorstellen, für jemanden, der damit noch nie etwas zu tun hatte, ist es ziemlich schwer, es zu lernen. Es ist schwer, die "Gehörlosenkultur" zu verstehen. Im Prinzip ist es nichts anderes, wie eine Fremdsprache, man muss Vokabeln, Grammatiken usw lernen, nur dass diese Vokabeln und Grammatiken nicht aus Wörtern und Sätzen bestehen, sondern aus Zeichen, Mimik, Körpersprache, Bewegung, Handform usw... Da muss man ganz schön umdenken.

Nun gut ich werd mich jetzt mal auf den Weg zu der kleinen Musemaus machen... Liebe Grüße an alle deine Lieben!

Schmusekatze83
07.06.2006, 10:46
Ich bin bei einem Rechtsanwalt in Ausbildung und hier flog die ganze Zeit der FI-Schalter aus. Ich wunderte mich schon warum keiner anrief :D :D :D .

Jetzt hab ich Kaffeemaschine, Wasserkocher und Aktenvernichter aus der Steckdose gezogen und er fliegt nicht mehr raus. Hoffentlich bleibt das so bis meine Kollegin kommt. Die ist grad auf "Gerichtstour". Ich trau mich nicht die Kaffeemaschine irgendwo einzustecken. Vorhin flog nämlich sofort wieder besagter FI-Schalter raus.

Geh mal dein Musemäuschen muuuuuuuuuuuuseeeeeeeeeeen. Das sieht geschrieben total balla aus. Und meld dich mal wie´s ihr geht. Bin ganz gespannt.

So und weiter mal schauen was ich tun kann. Hab im Moment irgendwie nichts zu tun und das ist deprimierender als zu viel zu tun, da denkt man dann gar nicht nach, aber so??????????????

puhma
07.06.2006, 18:12
Das kenn ich, lieber Stress als die Zeit abhängen... aber ist ja praktisch, dass du ins Internet kannst, hat da denn keiner was gegen?

Minki gehts ganz gut soweit. Sie hat sich gesonnt, mein Kraulen genossen und so laut geschnurrt wie sie nur konnte. Hatte fast den Eindruck, sie war noch musiger als sonst. Ob sie spürt, dass sie so krank ist? :(
Eigentlich macht sie einen total gesunden Eindruck, wenn da nicht das schreckliche Ohr wäre... Kann gar nicht glauben, dass sich in ihr so gemeine Zellen verbreiten.. Das ist alles so unendlich traurig... :0(
Warum bloß? Ich möcht so gern mit ihr den Sommer genießen, ohne fast vor Sorge zu sterben... Hab irgendwie Bammel vor morgen früh, was bei der Untersuchung rauskommt... hab ein schlechtes Gefühl... hoffentlich ist es noch nicht ganz hoffnungslos und die TÄ kann noch etwas machen.. *bet*
Bin so verzweifelt!

Suzanne
07.06.2006, 18:25
Hallo Marika,

ich bin ganz traurig, nachdem ich Deine Geschichte gelesen habe. Medizinisch kann ich Dir leider keinen Rat geben, aber ich drücke Dich virtuell :hug: und wünsche Dir und Deiner Minki alles, alles Gute.

Die Hoffnung darf man niemals aufgeben. Habe Vertrauen und warte ab, was die Ärzte für sie tun können. Ich weiß, es ist leicht gesagt :( aber versuche, positiv zu denken.

Alles Gute für Euch und liebe Grüße

Susanne

Schmusekatze83
07.06.2006, 21:10
Hi Marika,

schön wenn sie wenigstens so vor sich hin schnurrt. Ähem psst eigentlich soll ich nicht so ins Internet, aber ich schau immer mal wieder rein, nach E-Mails und so. Bin aber nicht dauernd drin. Aber heut morgen bin ich fast irre geworden, mit diesem blöden FI-Schalter.

Liebe Grüße

Susann

puhma
07.06.2006, 22:44
Okay, ich verrat keinem was... ;)

Ich werd auch fast irre, wenn ich an morgen früh denke.... :confused:
Es ist so ein bisschen wie eine Entscheidung über Leben und Tod, so fühlt es sich an für mich. Hab so eine Angst, dass die TÄ sagt, wir haben keine Chance mehr :( .

Danke auch dir Suzanne, für deinen lieben Zuspruch....:hug:

puhma
08.06.2006, 08:54
:0( :0(
es sieht ziemlich schlecht aus für unsere kleine Maus.... die Chancen, den Tumor zu entfernen sind ziemlich gering. Sie sagt, wir müssen uns im Klaren sein, dass der Tumor früher oder später zum Tod führen wird.....:0( :0(
Das einzige was wir tun können, ist, die Zeit bis dahin hinauszuzögern, solange sie nicht leidet. Die TÄ sagt, es ist möglich, dass sie vielleicht noch 2 Jahre gut damit lebt, wenn wir Glück haben. Sie versucht alles, den Krebs einzudämmen und zurückzuhalten. Noch hat er nicht gestreut und ihre Organe sind in Ordnung. Minka bekommt jetzt Spinnengift und etwas, was sie Entzündung hoffentlich abklingen lässt, dann will sie eine OP trotz allem versuchen. Sie wird ihr das komplette Ohr entfernen so weit es geht, aber sie sagt auch, dass wahrscheinlich doch noch Krebszellen "über" bleiben werden, weil er schon so weit fortgeschritten ist. :0( Eine Chemotherapie will sie nicht machen, weil sie meint, dass die Katze dann mehr unter den Nebenwirkungen leidet als unter dem Tumor selbst. :(

Gibt es hier vielleicht jemanden, dessen Katze auch ein Plattenepithelkarzinom hatte? Und der mir über seine Erfahrungen berichten könnte?

Suzanne
08.06.2006, 19:17
Oweh :( das hört sich nicht gut an :0(

Ich kann Dir auch absolut keinen Rat geben, weil ich nicht weiß, was ich in dieser Situation tun würde. Hast Du eine zweite Meinung eingeholt? Gab es da nicht mal einen Link, wo eine Klinik in Austria sich auf die Behandlung von Krebspatienten spezialisiert hat? :?: Ich hatte es irgendwo gelesen, weis aber nicht mehr wo :o

LG Susanne

Schmusekatze83
08.06.2006, 22:44
Hallo Marika,

ich habs grad erst gelesen. Leider oder zum Glück hab ich keine Erfahrung mit Krebs bei Katzen. Aber ich drück hier alle verfügbaren Daumen und Pfötchen für die Süße.

Aufmunternde Grüße und Minka schön weiterkämpfen

Susann mit maunzendem Anhang (ich glaub sie maunzen Gute Besserung)

puhma
09.06.2006, 08:52
Ich komm mir so gemein vor, wenn ich Minka angucke, und sie sich wohl fühlt, kuschelt, spielt und schnurrt, ganz unschuldig und ahnungslos, und ich weiß genau, dass es ihr in absehbarer Zeit wahrscheinlich immer schlechter gehen wird... Es ist ja wunderschön dass es ihr noch gut geht, aber dieses Wissen macht mich wahnsinnig....:0( Und ich kann nichts machen außer so gut es geht für sie da zu sein....

CaveCanem
09.06.2006, 09:33
Hallo Marika!

Falls Du die Seite noch nicht kennst, schau mal hier
http://www.kleintiermedizin.ch/katze/tumor/tumor11.htm

Vielleicht macht Dir das ein wenig Hoffnung.

Ansonsten drücken wir hier Deiner süßen Maus alle verfügbaren Daumen und Pfoten.

Schmusekatze83
12.06.2006, 16:33
Hallo Marika,

gibt´s was neues????

Liebe Grüße

Susann

Lucylinchen
12.06.2006, 16:45
hey tut mir leid für dich!
Hört sich vielleicht doof an aber ich habe das gefühl das eure minki das schafft!
Ich drücke dir alle daumen und pfötchen!
Viel Glück

puhma
13.06.2006, 22:53
Hallo, da bin ich wieder....SSorry, dass ich mich einige Tage nicht gemeldet hab...

zuersteinmal lieben Dank CaveCanem für den Link, den kannte ich noch nicht... Das trifft alles genau auf unsere Minki zu... Aber es klingt ja zumindest nicht ganz hoffnungslos...

Dir Lucylinchen auch ganz herzlichen Dank, dass du an unsere Kleine glaubst... Ihr seid alle so aufbauend, es ist schön zu wissen, dass da noch mehr an Minka denken und man fühlt sich nicht so allein mit den Sorgen...

Heute ist ihr Öhrchen amputiert worden. Sie sah so furchtbar aus, durch die Narkose war sie ja eh schon so schlapp, dann noch die Hitze und durch das wegrasierte Fell ist die Wunde so freigelegt, dass man sie sofort sieht, und das andere Fell ist so blutverschmiert noch gewesen... man kann jetzt richtig in die Ohrmuschel gucken, kein "Ohrläppchen" mehr, dass ein wenig schützend darüber steht... Aber natürlich ist Minki auch ohne Ohr eine der süßesten Katzen der Welt für mich... Und so tapfer! Sie tat mir nur so unendlich leid... Sie hat doch nix getan und wird so hart besrtraft... :0( Sie schüttelte andauernd ihr Köpfchen, sie hat ja gemerkt, dass mit dem einen Ohr was nicht stimmt... Und dann noch der nervige Kragen, mit dem kommt sie gar nicht zurecht... eckt überall an und bleibt damit hängen, und dann stößt sie sich mit dem Kragen manchmal an die Wunde und dann sieht man richtig ihr schmwerzverzerrtes Gesicht... :(
Aber eigentlich hat sie die OP relativ gut überstanden. Die Tierärztin meint auch, dass sie mit dem fehlenden Ohr gut klarkommen wird. Ist halt jetzt nur alles noch so frisch. Muss erstmal abheilen...

Hoffentlich nimmt Minka mir das nicht übel, dass ich so gemeine Sachen an ihr "zulasse".... :( Man kann ihr ja so schlecht erklären, dass man ihr nix böses will.... Ich hoffe, dass sie spürt, dass wir ihr helfen wollen, gesund zu werden... Ich hab sie doch so lieb und würde ihr niemals weh tun... Aber es muss ja sein, damit sie vielleicht wieder gesund wird!

CaveCanem
13.06.2006, 23:04
Hallo Marika!

Minka wird es Dir bestimmt nicht übelnehmen, dass Du sie hast operieren lassen. Ich wünsche Euch sehr, dass sie nun das Schlimmste überstanden und noch viele schöne Jahre vor sich hat. Sie ist ja auch eine ganz Tapfere. Weiterhin alles Gute für Euch!

Biene73
14.06.2006, 08:40
Hallo Marika,

ich drück dich mal ganz fest :hug: Die OP-Wunde sieht im Moment sicher schlimm aus. Aber wenn mal alles verheilt und das Fell nachgewachsen ist, wird das auch besser aussehen.

Wie wird denn die Behandlung jetzt weitergehen? Wird noch irgendeine Therapie gemacht?

Ich wünsch dir viel Kraft und ihr zwei werdet das schon schaffen :tu:

Liebe Grüße auch von Mia :cu:

Schmusekatze83
14.06.2006, 10:29
Hallo Marika,

die liebste Knuddelgrüße an Minka und alles Gute euch beiden. Ich drück die Daumen, dass sie sich ganz schnell erholt.

Meine Güte, bald muss ich wegen zerdrückter DAumen zum Arzt ;)

Suse
14.06.2006, 16:07
Hallo Marika,
wie gehts Deiner kleinen Minka heute? Hat sie sich schon bischen erholt? Kommt sie mit dem Kragen besser zurecht?

Hast Du den Eindruck, daß sie oft - oder starke Schmerzen hat? Dann kannst Du Dir sicherlich bei der TÄin Tropfen holen. Das sollte sie nicht aushalten müssen. Trinkt sie genug?

Ich drücke Deiner tapferen Maus auch alle Daumen.

:cu: Suse

puhma
14.06.2006, 23:15
Hallo!

Oh je, das will ich aber nicht, dass ihr euch die Daumen kaputt drückt!!! ;)

Es tut mir immer noch so leid mit der kleinen Maus... Der Kragen ist glaub ich noch fast das schlimmste für sie. Sie will sich putzen und kratzen, aber das geht alles nicht... und andauernd eckt sie irgendwo an...
Richtige Schmerzen hat sie glaub ich nur, wenn sie den Kragen abschütteln will, und dieser dann an die Wunde stößt. Klar, dass das weh tut. :( Sie guckt so unglücklich, find ich. Nur nen relativ schlappen Eindruck macht sie, aber das liegt wohl mitunter auch an der Hitze. Unsere drei hier zu Hause liegen auch nur den ganzen Tag platt in der Ecke rum.
Trinken tut sie schon ganz gut, das klappt auch mit dem Kragen einigermaßen.
Ich hoff so sehr, dass die Wunde schnell verheilt und wir ihr das elendige Ding bald abnehmen können.
Ich denk auch, dass es jetzt so schlimm aussieht, weil es noch so frisch ist...
Minka bekommt täglich eine Tablette als weitere Therapie, ich weiß nicht mehr, wie sie heißt, aber sie bekämpft jedenfalls die Krebszellen, falls noch welche übergeblieben sind. Sicherheitshalber. Dann müssen wir hoffen, dass sich so schnell kein neuer Tumor bildet.

puhma
15.06.2006, 13:38
Heute geht es ihr nicht gut.. Sie hat schon wieder nicht gefressen und nimmt auch die Leberwurst mit der Tablette nicht!

Was mach ich denn jetzt bloß? Soll ich mal bei der Tierärztin anrufen? Aber ich mag sie so ungern auf nem Feiertag belästigen... :(

Yola04
15.06.2006, 13:50
Ruf die TÄin an. Egal ob Feiertag oder nicht. Sie wird dir auch nicht den Kopf abreißen. Sie wird dir sicher helfen, das Minka ihre Tablette nimmt. Oder versteck die Tablette in einem anderen Leckerli. Vielleicht hat sie den Braten gerochen;) .

puhma
15.06.2006, 13:53
Ja, aber sie frisst ja überhaupt nix, also nützt es auch nichts, das Leckerli wonanders reinzustecken! Sie liegt auch immer noch ganz schlapp in der Ecke... Dabei ist es heut nicht mehr so heiß hier wie gestern...

Yola04
15.06.2006, 13:55
Ja, aber sie frisst ja überhaupt nix, also nützt es auch nichts, das Leckerli wonanders reinzustecken! Sie liegt auch immer noch ganz schlapp in der Ecke... Dabei ist es heut nicht mehr so heiß hier wie gestern...


Dann ruf die TÄin an. Und sag ihr was mit Minka los ist. Sie kann dir sicher helfen.

puhma
15.06.2006, 13:59
Ja du hast Recht... das werd ich gleich machen...

Schmusekatze83
15.06.2006, 14:04
Hallo Marika,

bin grad erst wieder im Netz. Meld dich wenn´s was neues gibt. Meine TÄ hat immer ne Rufumleitung auf ihr Handy, die krieg ich immer. Und deine bestimmt auch, die hat sich soweit ich es noch im Kopf hat doch gut angehört.

Alles Gute, ich drück trotzdem weiter.

puhma
15.06.2006, 15:45
Da bin ich wieder...

hab nur den Studenten in der Praxis erreicht, der da auch arbeitet. Der hat für mich bei der TÄ privat angerufen und mich dann zurückgerufen. Sie meinte wohl, dass es nicht so schlimm sei, dass Minka heut nix frisst und wenn sie mal einmal die Tablette nicht nimmt. Haben ja morgen früh eh einen Termin. Mach mir zwar trotzdem etwas Sorgen, aber wenn sie TÄ meint, ich solle mir nicht allzu große Sorgen machen, dann bin ich ja zumindest etwas beruhigt. Mal schaun, wies ihr morgen geht.

Yola04
15.06.2006, 15:56
Das klingt ja nicht unbedingt schlecht. Bei uns Dosis ist es ja ähnlich, wenn wir schwer krank sind, wollen auch nicht immer was essen. Und morgen wird dir deine TÄ bestimmt sagen, wie du weiter mit Minka umgehen sollst.

Yola und ich halten die Daumen :tu: , das Minka wieder gesund wird.

puhma
15.06.2006, 16:09
Ja das stimmt... nur das letzte mal, als sie keinen Appetit hatte, da hatte sie ja so hohes Fieber.. darum hab ich mir schon wieder solche Sorgen gemacht. Ich mal aber auch immer gleich den Teufel an die Wand. Ich kann einfach nicht anders. :(

Dankeschön, dass du und Yola auch an uns denken! Knuddel sie mal ganz lieb von uns. Alle andern Katzenmamis natürlich auch!

puhma
15.06.2006, 22:50
Hallo...

...hier könnt ihr mal ein Bild von unserer tapferen Maus sehen...

Minka (http://www.dfranke.com/temp/IMG_2726.jpg)

ich hoffe, dass der Link funktioniert!


Minka war heute richtig böse auf mich, hat mich andauernd angeknurrt, das macht sie sonst nie.. :( Ich will ihr doch nichts böses, aber was bleibt mir denn übrig... ich hoffe sie verzeiht mir bald wieder...

puhma
15.06.2006, 22:53
Habs grad getestet, scheint zu funktionieren...

sieht sie nicht traurig aus? Und trotzdem ist sie ganz stark und hält das alles aus...

Schmusekatze83
15.06.2006, 23:03
Hi Marika,

sieht ja schon krass aus, aber Minka ist ja wirklich eine zauberhafte Maus.

Für mich sieht sie da eher so aus, ja so nach och kannste nich mal das geknipse lassen? Ich überleg grad wie ich das Sch.....ding abkrieg.

Sie gönnt sich vielleicht jetzt selber Ruhe, damit sie bald wieder fit ist. Knuddel sie mal ganz dolle von mir. Würd´s ja gern selber machen *schmelz*

Schmusekatze83
15.06.2006, 23:04
Der schwarze Fleck an der Nase, fast ne umgekehrte Zeichnung von Santiago oder? Das ist in der Sig der schwarzweiße.

Nur halt kein Lätzchen. Und die Beine, ich glaub ich bin verliebt............. :)

Suzanne
15.06.2006, 23:32
Hallo Marika,

Deine Minka und Du ihr schafft das. Da bin ich mir sicher. Auch wenn die kleine Maus jetzt so viel ertragen muß :o ich drücke Euch alle Daumen und Pfötchen. Schau, daß sie selbst immer und jederzeit trinken kann. Mein Kater mußte aufgrund einer OhrenOP lange einen Kragen tragen, und ich habe eine große Wasserschüssel ihm hingestellt, wo der ganze Kragen "reinpaßte" vom Durchmesser, er aber so jederzeit ans Wasser konnte. Hat ihm zwar nicht so gefallen, als das Wasser tropfte vom Kragen, aber er konnte trinken.

Alles, alles Gute für Euch beide :hug:

LG Susanne

CaveCanem
16.06.2006, 00:36
Klar, dass Minka jetzt gestresst ist und gereizt reagiert. Aber das wird schon wieder. Wünsche Euch ebenfalls alles Gute und schicke viele Extrastreicheleinheiten für die kleine Maus.

Yola04
16.06.2006, 07:55
Hallo Marika!

Deine Minka ist ja ne ganz hübsche.:love:
Da kann einem schon mal das Herz bluten. Das sie gereizt ist, ist klar. Wenn wir krank sind, wollen wir auch Ruhe haben. Gib ihr Zeit. Wenn es ihr etwas besser geht, wird sie sicher wieder ein liebes Miezchen sein.

Wir drücken alle Daumen und Pfoten, das alles wieder gut wird.:tu:

puhma
16.06.2006, 11:07
Guten Morgen!

Waren heut morgen bei der TÄ. Minka hat kein Fieber und sie meint, dass die Wunde auch recht gut verheilt. Aber ein paar Tage muss Minki mit dem Kragen noch durchhalten. Am Sonntag abend sollten wir mal versuchen, ihn abzunehmen, aber vorher wäre es wohl zu riskant. Aber wenn der erstmal ab ist, dann meint sie auch, dass es ihr dann schon ein Stück besser gehen wird. Sie ist durch den Kragen ja ziemlich eingeschränkt, kann sich nicht putzen, bleibt ständig hängen... daher fühlt sie sich allgemein nicht sehr wohl und daher hat sie auch nicht so einen großen Appetit. Heut morgen hat sie ja wenigstens schon wieder ein bisschen gefressen. Nicht viel, aber immerhin. Ich sehne schon den Zeitpunkt herbei, wenn wir ihr das lästige Ding endlich abnehmen können! Mir tut sie einfach so leid, das hat sie alles nicht verdient... Aber das habe ich ja schon oft gesagt, und davon wird es ja nicht besser.

Yola04
16.06.2006, 11:19
:wd:
Das ist eine prima Nachricht. Es ist schön das sie wieder etwas gefressen hat. Und wenn der Kragen ab ist und sich wieder richtig putzen kann, wird es ihr bestimmt bald besser gehen.

Schmusekatze83
16.06.2006, 12:35
:wd: :wd: :wd: :wd:

Das ist doch super. Minka ist bald bestimmt wieder fit. Wenn er ist dieses nervige Ding da weg ist. Och ich freu mir grad nen Ast ab. Noch mal Knuddelgrüße und :hug: für Marika.

Alle Gute.

Suse
16.06.2006, 12:36
Prima, daß es Minka besser geht. Daß sie kein Fieber hat, ist das allerbeste Zeichen ...... und natürlich, daß sie wieder frisst :kraul:

Ich weiss ja nicht wie kooperativ sie ist. Mickey akzeptiert es immer ganz gut, wenn man ihm unter strengster Aufsicht den Kragen abnimmt (Zimmertüre vorher schliessen) er sich putzen darf und man dann den Kragen wieder dranmacht. Das verbinde ich oft mit dem Fressen ..... also Kragen runter, fressen, putzen, bischen rumlaufen ...... kragen wieder drauf.
Ich mache ihn auch oft tagsüber ab, während er schläft und ich neben ihm bin z.B. beim :compi:

Es gibt aber auch Katzen, die es dann nicht mehr akzeptieren, wenn sie den Kragen wieder überziehen müssen. Du kannst es ja mal testen.

Nachts würde ich ihn bei Minka noch einige Zeit drauflassen, auch über den Sonntag hinaus. Oft fangen Katzen nachts (unbemerkt) an, an der Wunde rumzupulen.

Ein %-) auf Deine tapfere Maus,
LG Suse

Lucylinchen
16.06.2006, 13:49
:wd: :wd: :wd: :wd: :wd: :wd:
Das klingt doch schon richtig gut! Und sie ist wirklich eine richtig süße maus!:love:
Sie wird schon wieder sie braucht bestimmt nur ein paar tage!
Knuddel sie mal bitte von mir!!:kraul:
Und wir drücken natürlich weiter daumen und Pfötchen!!

@suse:Ich find deinen Satz unten drunter total klasse und kann dir da nur zustimmen!!

Wünsche allen ein schönes sonniges und erholsames Wochenende und am meisten Marika und Minka!:cu:

puhma
17.06.2006, 20:06
Danke, danke, danke, ihr seid alle so lieb, da wird mir richtig warm ums Herz! :love: Hab Minki von euch allen ganz vorsichtig geknuddelt!

Heut hat sich Minkamausi ähnlich verhalten wie am Donnerstag, so gut wie nix gefressen und sich kaum gerührt... Aber die TÄ sagte ja, das sei nicht abwegig, darum versuche ich mal, mir nicht die größten Sorgen zu machen und zu hoffen, dass es so ist wie letztes Mal und sie spätestens morgen früh doch ein wenig Hunger hat.
Wenn nicht, dann hat die TÄ extra noch mal gesagt, dass wir sie ruhig anrufen können, auch auf dem Sonntag. Die Praxis hat eh Notdienst. Bin echt froh, so eine tolle Praxis gefunden zu haben. Bin schon am überlegen, wie ich mich mal bei der TÄ bedanken könnte, dass sie alles für unsere Maus tut, was sie kann... Habt ihr eine Idee?

Morgen ist es endlich so weit, da können wir ihr den Kragen mal abnehmen! Müssen natürlich gut aufpassen, dass sie nicht an die Wunde geht. Aber sie kann sich endlich wieder frei bewegen... Wahrscheinlich ist es wirklich besser, den Kragen nachts wieder aufzuziehen... mal gucken ob sie das mitmacht, ich fürchte eher, das wird nicht so einfach!

Suse
17.06.2006, 21:48
Hallo Marika,
ich habe eben erst das Bild von ihr entdeckt .... das ist ja eine echte Zuckerschnute :love: :love:
Sie wird bestimmt noch eine Zeit brauchen, bis sie sich ganz erholt hat. Wenn sie da mal nicht viel frisst, musst Du Dir nicht soooo grosse Sorgen machen.
Wichtig ist, daß sie kein Fieber hat und keine grossen Schmerzen plötzlich bekommt -das würdet Ihr aber schnell merken.

Die TA Praxis scheint ja wirklich fit zu sein. Ich hatte der Tierklinik mal eine Monstertafel Merci mitgebracht mit ganz vielen verschiedenen Sorten - da findet jeder etwas. Dazu ein Pfund Kaffee ........... ist halt was neutrales.

Aus eigener Erfahrung kann ich Dir wirklich dazu raten den Kragen erstmal nachts noch drauf zu lassen.
Die Wunde ist bestimmt noch sehr empfindlich und die Nähte halten die Krallen noch nicht aus.
Wenn Ihr ein Ritual einführt kommt sie bestimmt am besten damit zurecht, weil es für sie dann einschätzbar ist.
Z.B. Kragen runter, füttern, sich putzen lassen, rumlaufen, schmusen, bischen spielen ........ und dann den Kragen wieder drauf.
Das ein paar mal am Tag - wenn das gut geht, könnt Ihr den Zeitraum von mal zu mal verlängern. Aber eben immer mit dem gleichen Ritual beginnen.
Das hat sie ganz schnell kapiert.

Knuddel sie mal ganz lieb von mir :kraul:

:cu: Suse

puhma
18.06.2006, 19:33
Hallo! :wd:

Heut bin ich glücklich, weil Minka auch glücklicher ist!!

Konnte es nicht bis zum Abend abwarten und hab ihr den Kragen schon heut nachmittag ab gemacht! Dachte mir, auf die paar Stunden kommt es jetzt auch nicht mehr an.

Es klappte auch recht gut, Minki schnurrte sofort los und fing dann direkt an, sich ausgiebig zu putzen... Ich dachte, sie hört überhaupt nicht mehr auf!! Als sie über die Wunde putzte, hatte ich erst Bedenken. Aber sie machte es ganz vorsichtig und es ist nichts passiert. Hab ihr dann mit einer weichen angefeuchteten Bürste nachgeholfen, denn das ganze verklebte Fell kriegt sie ja allein nicht sauber. Das hat sie so richtig genossen! Dann hat sie wieder den ganzen Nachmittag geschlafen und wollte auch ihre Ruhe haben. Wenn ich sie kraulen wollte, wurde sie ganz angespannt. Aber egal, hauptsache sie fühlt sich wieder wohler! :)
Wirklich viel gefressen hat sie heut auch nicht, nur ein paar Bissen. Aber immerhin. Das kommt jetzt bestimmt auch wieder. :)

Suse
18.06.2006, 22:13
Ach das freut mich ja.
Sie wird bestimmt in ein paar Tagen wieder ganz normal fressen.
Bei der Hitze fressen eh alle Katzen etwas weniger - bis auf meine Maja natürlich ;)

:cu: alles Gute weiterhin,
Suse

Schmusekatze83
19.06.2006, 10:42
:wd: :wd: :wd:

Super super super.

Ich stell mir das grad vor wie du sie da geputzt hast und sie schnurrt und freut sich. :love:

%-) Ich geb mal einen auf Minka aus.

Yola04
19.06.2006, 10:47
Das ist einfach nur
:wd: :wd: :wd: :wd: :wd:

Biene73
19.06.2006, 12:08
Das ist immer ein gutes Zeichen, wenn der Appettit wieder kommt :tu:

Aber ich kann dich vollauf verstehen, dass du dir so Sorgen machst. Ich flippe auch wegen jeder Kleinigkeit aus, wenn es meine Schnecke betrifft.
Das ist halt (Tier-)Liebe :love:

Aber jetzt seid ihr schon so weit gekommen, das wirst du mit deiner Minka noch schaffen. Ganz sicher :hug:

Liebe Grüße :bl:

puhma
19.06.2006, 14:14
Das denk ich auch, dass es ein gutes Zeichen ist. Heut morgen hat sie sogar wieder richtig gefressen... Jippieh! Bin ich froh! :wd: :wd:
Es ist bis jetzt auch ohne Kragen gut gegangen, also sie hat sich nix aufgekratzt oder so. Es ist aber zuckersüß, wie sie sich vorsichtig über die Öhrchen putzt...:love:

puhma
27.06.2006, 21:50
Hallo!!

Ich wollt euch nur mal mitteilen, dass es Minka immer noch supi geht!! :wd: :wd: :wd: :wd: :wd: :wd:
Die Wunde heilt prima. Am Freitag werden die Fäden gezogen, so weit es geht. Und Minka genießt mit uns den Sonnenschein... :) :) :)
So lange das so bleibt, sind wir alle glücklich... :tu:

Liebe sonnige Grüße von der kleinen Maus und mir!

CaveCanem
27.06.2006, 23:19
Das freut mich für die Süße. Hoffe mit Dir, dass es sehr lange so bleibt. Viele Extra-Knuddler an Minka.

Biene73
28.06.2006, 08:45
Hallo Marika,

das freut mich :wd: drück sie mal fest von mir :hug:

Dann hat das viele Daumen drücken der Foris doch was geholfen.

Alles Gute weiter :tu:

Liebe Grüße von Biene und Mia :cu:

Yola04
28.06.2006, 08:54
Hu hu Marika:cu:

Es freut mich, das es der kleinen Maus gut geht.:tu: :tu: :tu: :tu: :tu: :tu:
Gaaaaaaaaaaaanz viiiiiiiieeeeeeeelllllllllllll eeeeeeeeee Knuddler von mir an sie.
:kraul: :kraul: :kraul: :kraul: :kraul: :kraul: :kraul: :kraul: :kraul: :kraul: :kraul:

Schmusekatze83
28.06.2006, 09:58
:kraul::kraul::kraul::kraul::k raul::kraul:

:wd::wd::wd::wd::wd::wd::wd::w d::wd::wd:


Super, dass es bergauf geht. Ganz viele Extraknuddler von mir.

*Minka ein Baldriankissen zur Belohnung rüberschieb* ;)

Ne ernsthaft, wenn du nen FN in der Nähe hast schau mal nach. Die Baldriankissen sind bei uns immer wieder der Hit. 1,99 stinken nur halt ein bisserl.

puhma
29.06.2006, 01:25
Hallihallo!!!

Baldriankissen? Kenn ich nicht! Baldrian schon, aber in Kissen? Was macht man damit? Was ist denn FN? Gibts die da zu kaufen? *neugierigbin*

Mal im Ernst: Euer vieles Daumen und Pfötchen-Drücken hat wirklich sehr geholfen!! Nochmals vielen lieben Dank dafür! Auch von der Minka!
Hoffe ihr denkt weiterhin ein wenig an uns, damit die Maus noch viele schöne Tage erleben kann! Hoffe es so sehr! Nicht wieder so ein Stress...
Aber erstmal ist ja alles gut, und wir werden die Zeit genießen und sie so gut es geht verwöhnen!
Ein bisschen böse ist sie mir ja schon noch, die Minka. Begrüßt mich nicht mehr so freudig wie früher und mag auch nicht so gern von mir gekrault werden. Ganz schön nachtragend....:( Vielleicht verzeiht sie mir ja irgendwann... Sonst fühlt sie sich aber sehr wohl, das ist die Hauptsache, ich lass sie halt ein wenig in Ruhe und geb ihr Zeit, wieder auf mich "zuzukommen".... Das wird schon wieder.

Schmusekatze83
29.06.2006, 07:58
Hallo Marika,

also auf Baldrian werden so 99 % der Katzen total high :D:D:D:D

Das Baldriankissen ist so ein kleines buntes Stoffkissen (Santiago suchte sich letztens ein pinkes aus :?:, das lilane wurde verschenkt, mit Erfolg :D) da ist Watte drin mit Baldrianwurzelstücken. Stinkt auch etwas aber erträglich. Vor allem die Blicke der Katzen wenn du´s ihnen wieder wegnimmst, total irre im wahrsten Sinne des Wortes.

FN ist Fressnapf. Oder holst dir Baldrian und träufelst ein paar Tropfen (nicht zu viel :D) auf Spielzeuge oder Stofffetzen.

Liebe Grüße und noch mehr Knuddler an Minka

Susann

puhma
29.06.2006, 21:55
Hi Susann!

:man: :man: Klar, auf Fressnapf hätt ich ja auch selber kommen können!

Muss ich unbedingt mal probieren, mit dem Baldrian! ;) :D

Schmusekatze83
29.06.2006, 23:46
Hehe, mein Papa hat mich vorhin angerufen. Ausnahmsweise hat er mal auf mich gehört und seinen 13 Jahre alten Katzingers (eigentlich ja auch meine, haben sie ja großgezogen seit sie 6 Wochen sind) Katzenminzekissen vom FN besorgt. Meinte, das sind ja so Sabberkissen. ????HÄääääää??? Wie meinste das denn? Ja die besabbern das total und Maxi schmust sich immer wie verrückt rein und wälzt sich herum.

:wd: :wd: :wd: :wd: :wd: :wd: :wd:

Da is ja der Zweck erfüllt, wenn sogar die ausrasten. Die spielen nicht gern, zuviel Bewegung und Leckerlies? So nach dem Motto, was ist das willste mich vergiften???

Sind sehr eigen die beiden.

Viel Spaß mit Minka auf Drogen. Wenn du ne Kamera hast, lass sie laufen wenn Minka das erste Mal ihr Kissen bekommt, egal ob Minze oder Baldrian, wobei ich den Eindruck hab, Baldrian is krasser.