PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : zusatzfutter im fellwechsel



bjadla
03.10.2002, 20:10
Hallo
Was gebt ihr euren Pferden in der Übergangszeit, im Fellwechsel ? Ich habe bisher im Frühjahr und Herbst immer
Leinsam zugefüttert. Aber vielleicht habt ihr bessere Tips.
Auch Tipps zur Abwehrstärkung sind mir willkommen weil
wir im Winter oft mit allergischen Husten zu tun haben.

Danke und Gruß
Bjadla

Patricia
08.10.2002, 13:24
Günstiger und einfacher zu füttern ist Trockenhefe, die alle Vitamin-B-Komplexe enthält. Diese verbessert die Darmflora und fördert damit ebenfalls die Nährstoffaufnahme. Sie wirkt positiv und unterstützend auf den Fellwechsel und verbessert die Hufqualität.
Desweiteren ist es wichtig, den Pferden Vitamin A, bzw. die Vorstufe Beta-Carotin, zuzuführen, da diese ab einer gewissen täglichen Dosis einen Infektionsschutz herbeiführt. Vitamin A wirkt auf alle Schleimhäute des Pferdes. Normalerweise ist es im Gras enthalten, welches ja über Winter wegfällt. Vitamin A ist in guten Futtermöhren enthalten, kann aber auch synthetisch gereicht werden.
Gute Erfahrung bei chronischen Hustern im Winter habe ich mit zusätzlicher Gabe von Struktur Energetikum von St. Hippolyt gemacht.

bjadla
13.10.2002, 19:54
Hallo Patricia
Danke für deine Antwort.
Wie viel Trockenhefe gibt man denn pro Tag und wo bekommt
man die? Einfach die zum Backen nehmen? Wird das nicht
ziemlich teuer? Oder gibt es spezielle Futterhefe?
Gruß Bjadla

Patricia
21.10.2002, 12:11
Trockenhefe gibt es in Zentnersäcken bei den Genossenschaften. Ein Pferd mit 500 kg Lebendgewicht kann täglich 250 g und mehr bekommen.