PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Katze schleckt sich kahl



jens3018,
08.05.2006, 20:52
Meine Katze ist zehn Jahre.Seit einem Jahr schleckt sie sich den Bauch,die Hinterbeine und den Schwanz kahl.Es wurden schon Hormonspritzen gegeben.Auch Bachblüten habe ich probiert.Ohne Erfolg.Eine zweite Katze habe ich auch seit zehn Jahren.Sie verhält sich extrem schmusig,will ständig angefasst werden und im Mittelpunkt stehen.Tierarzt meinte,man sollte sich mit kahlen Stellen anfreunden.Wer kann helfen?

Emmakatz
08.05.2006, 21:39
Helfen kann ich zwar nicht, aber die Aussage vom Tierarzt find ich ja seltsam und bedenklich!
Die Katze schleckt doch sicher, weil sie damit ein seelisches Ungleichgewicht ausdrücken will. Ich hab gehört das Katzen sowas dann tun... wie kann der Tierarzt dann frei nach dem Motto sagen: "Naja ist doch egal wieso sie sich kahl schleckt, man kann sich ja mit den kahlen Stellen abfinden ..."
Find ich unmöglich:sn: Wenn man mit seinem Latein am Ende ist, sollte man sowas auch zugeben.
Vielleicht kann ein Tierarzt mit homöopathischer Zusatzausbildung helfen.
Ich drück euch die Daumen

CaveCanem
08.05.2006, 21:56
Schau mal im Zooplus "Fragen an den Tierarzt". Im Archiv für die Katzenfragen kannst Du Dich unter Alopezie kundig machen und Deinen Tierarzt dann gezielt darauf ansprechen.

Gloriaviktoria
09.05.2006, 07:55
Hallo,

das hat sicher eine Ursache, entweder ein Pilz oder es ist seelisch bedingt. Tiger hatte das in Stress-Situationen: als wir ihn aus dem Tierheim geholt haben und als Lily dazu kam. Bei uns haben Bachblüten gut geholfen. Welche hast du denn bisher ausprobiert?
Wenn deine andere Katze so extrem schmusig ist und immer im Mittelpunkt stehen will, kann ich mir schon vorstellen, dass die andere sich an den Rand gedrängt fühlt.
Aber auf jeden Fall würde ich erst mal untersuchen lassen, ob es sich um einen Pilz oder eine andere körperliche Ursache handelt.

catweazlecat
09.05.2006, 11:52
Hallo Jens

ich würde dir zu einer zweiten Tierarzt-Meinung raten. Es scheint das dein TA nicht mehr weiter weiss und deshalb einfach sagt du sollst es dabei belassen :-/

Es könnten mehrere Ursachen dahinterstecken. Eine Allergie, Pilz oder auch evtl. ein eosinophiles Granulom. Auch eine psychische Ursache könnte dahinterstecken.
Lass dein Katerle nochmal woanders untersuchen damit er eine Chance auf Heilung bekommt.

Denk auch noch mal darüber nach wann es anfing. Hast du das Futter oder Streu zu dieser Zeit umgestellt oder hat sich was an den Lebensumständen deiner Miezen geändert?

Alles Gute

jacky-manu
09.05.2006, 17:38
Hallo Jens,

auch ich kann Dir nur raten, eine Zweitmeinung zu hören. Evtl. würde ich über die Tierarzt-Suche (hier bei zooplus) direkt zu einem Dermatologen gehen oder evtl. zu einem der sich auf Homöopathie/Bachblüten spezialisiert hat.

Damit abfinden würde ich mich auf keinen Fall! (was ist das denn für eine Aussage?)

GerlindeH
09.05.2006, 19:47
Hallo Jens!

Die Katze von meiner Freundin hatte sich auch immer kahl geleckt, der TA hat dann festgestellt, das es sich um einen Hautpilz gehandelt hat. Er hat ihr dafür eine Salbe verschrieben, und nach dem eincremen sind die Haare auch tatsächlich wieder nachgewachsen. Er bekam dann ab und zu solche Schübe, wo er sich geleckt hat, aber diese waren dann Ursache seelischer Natur. Selbst dieses hat sich dann gelegt, und er hatte nie mehr kahle Stellen.
Würde auch, schon wie die anderen geschrieben haben, noch eine andere Meinung einholen.


LG

Gerlinde

Lokasenna
12.05.2006, 23:07
Hm, also unsere alte Katze Lena hat sich immer den Bauch kahlgeleckt. Sie hat einen Tricvhter bekommen, Tabletten, Cremes und ich weiß nicht was. Sie ist damals in Stuttgart behandlet worden (ohne Erfolg) und dann nach mal hier in Bonn. Mit dem Ergebniss...finden sie sich damit ab. Sie war, aus welchem Grund auch immer eine Neurotikerin. Sie hat städnig am Bauch geleckt. es war kein Pilz sondern wahrscheinlich was psychische (Neurose eben). Was es ausgelöst hat wissen wir nicht. Es ist möglich, dass der Baum, der bei uns damals auf dem Balkon stand bei ihr eine Allergie ausgelöst hat und sie einfach immer weiter geleckt hat, trotz sie keine Reaktion mehr hatte.

Also an einen kahlen Bauch gewöhnt man sich, aber ich würde es auch noch mal bei einem anderen Arzt versuchen. Hast du den vor dem Lecken irgendwas verändert?? Neue Planzen, möbel, Kleidung, anderes Waschmittel?

Alles Liebe