PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verwöhnte Wellies oder ist das gemein?!?



krimimimi
08.05.2006, 15:00
Ich habe meine beiden seit November und seitdem hatten sie praktisch Dauerausgang. Ganz selten mal, wenn ich sie zufällig mal beide im Bauer erwischte, wurde die Tür über Nacht geschlossen, ansonsten konnten sie rein und raus, wie sie wollten. Nur, jetzt geht das nicht mehr, es wird warm und wenn ich nicht wenigstens über Nacht das große Schiebefenster zum Balkon öffne, gehe ich in der Wohnung ein. Nachdem jetzt alle Versuche gescheitert sind, die beiden im Haus zu erwischen wenn sie fressen (einer passt immer auf und wehe ich nähere mich, schwups sind sie wieder draußen), bekam ich den Rat, tagsüber das Fressen wegzustellen. Das klappt auch soweit. Wasser haben sie in ihrem Planschbecken (das sie nicht zum eigentlichen Zweck benutzen) den ganzen Tag über zur Verfügung und die letzten drei Tage ließen sie sich mit Geschrei auch einsperren, sprich, waren zu sehr mit Fressen beschäftigt, um aufzupassen. Allerdings gibt es spätestens mittags ein Riesengeschrei, das Futter ist im Häuschen, für sie nicht zu übersehen, aber die Tür ist zu, so dass sie nicht rankommen. Ist das zu gemein? Man mag ja gar nicht zuschauen, aber wenigstens funktioniert es. Und keine Sorge, eingesperrt werden sie zu einer Zeit, wo sie sowieso (allerdings sonst auf dem Wohnzimmerschrank oder auf der Stehlampe) schlafen und morgens geht es dann wieder raus, zwischendurch ist immer frisches Futter und Wasser vorhanden.

Joon
30.07.2006, 02:43
Hmm hab ich das jetzt richtig verstanden das sie ihr Futter außerhalb des Käfig bekommen? Dann sehen sie ihren Käfig auch nicht mehr als ihr zuhause an und umfliegen ih nnatürlich. Wer wird schon gerne eingesperrt. Ich würde sie nur im Käfig füttern so sind sie darauf angewiesen hinein zufliegen und man kann den Käfig schließen.
Sie einzufangen bedeutet ja auch ein riesen stress für die Tiere. Und wenn sie mit gewalt in den Käfig gepackt werden entwickelt sich eine abneigung.

momerlin
19.01.2007, 23:08
Hallo!
Wenn du ihnen das Futter in den Käfig hineingibst, würd ich aber dabeibleiben - diese Tiere sind nämlich ganz schön clever: wenn sie spitzkriegen, dass du sie mit dem Futter nur reinlocken und dann einsperren willst, gehen sie nämlich nur einzeln und nacheinander in den Käfig, damit du ihn ja nicht schließen kannst.... - ich würde ihnen auch das Futter abends geben, dann gehen sie (hoffentlich) brav hinein, weil sie ja vom Tag her hungrig sind und schlafen dann auch im Käfig. Wenn du sie dann am nächsten Tag rausläßt, wissen sie, dass sie wieder raus dürfen.

Eine Alternative wär natürlich auch ein Gitter vor Tür, bzw. Fenster....
liebe Grüße
momerlin

mikaundkimi
08.06.2007, 21:09
Also ich würde sagen, wenn die Wellis es gewöhnt sind immer Freiflug zu haben, ist es schlimm wenn man Sie wieder einsperrt, es gibt ja solche Gitter fürs Fenster, die würd ich mir anschaffen!

laralie
08.06.2007, 23:20
Hallo,

also ich kenne das Problem auch von früher. Allerdings hab ich jetzt zwei so verfressene die sind schneller im Käfig als man schauen kann:D.
Aber das hilft dir ja nix :man:.

Mit dem Futter wegstellen ist schon gut, allerdings können Wellis nicht den ganzen Tag ohne Futter sein. Damit sie fliegen können müssen sie leicht sein, können also kein Futter speichern und haben eigentlich auch keine Fettreserven.

Ich würde ihnen jedesmal wenn du siehst das sie beide drin sind ein paar Körner oder Leckereien geben (und Tür kurz zu), also possitive Verstärkung.

Der Käfig muß wieder interessant und mit angenehmen Dingen in Verbindung gebracht werden.

Viel Erfolg und nicht entmutigen lassen laralie

laralie
08.06.2007, 23:22
Es ist nicht gemein, sie auch mal tagsüber einzusperren. Natürlich brauchen Wellis ihre Flugstunden, aber du brauchst auch mal frische Luft ;)u.u.