PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tierkineosologie ?



Andrea71
04.05.2006, 13:38
Hallo,

ich war gestern mit unserem an EG erkraknten Kater bei einer TA mit Zusatz Tierkineosologin. Ich sollte das Futter mitbringen, was wir füttern. Leider hat unser Kater auf ALLES, was ich dabei hatte negativ reagiert. In meiner Verzweiflung haben wir dann noch Supermarktfutter von TA ausprobiert, was Sie Ihrer Katze privat gibt. Da war tatsächlich eines dabei, was er vertragen soll. Abends habe ich dann getestet, ob er es mag, aber leider nein. Die Autofahrt zur TA dauerte leider 45 Minuten und war bei der Hitze nicht schön für den Kater. Die TA meinte dann, ich solle mir diverse Futterproben besorgen und gucken, welche er mag. Diese solle ich ihr dann vorbeibringen und Sie würde dann mit Haaren vom Kater, die sie behalten hat, austesten können, was okay ist, auch ohne, daß der Kater kommen muss.
KANN DAS SEIN ????? Reichen für dafür Haare aus ????
Kennt sich da jemand aus ?

Grüsse
Andrea:cu:

Tiger-Tommy
04.05.2006, 22:51
Hallo Andrea,

kenne mich zwar damit nicht aus, aber ich habe mal folgendes auf http://www.naturalhelp.ch, dass hier gefunden:

Wenn ein Tier krank oder verletzt ist, oder eventuell einen Futterzusatz nicht verträgt, können wir anhand einer Haaranalyse austesten, was man unternehmen kann, damit es dem Tier besser geht, oder was es alles braucht für eine schnellere Genesung. Dabei genügt es, wenn wir ein paar Haare des Tieres, bei Pferden Schweif- und Mähnenhaare, Hund, Katze etc. etwas vom Fell, bei Vögeln 2 Federn, zum testen erhalten.



Bei den Haarproben ist zu beachten:

· Es müssen „aktuelle“ Haare sein, sie sollen ja den jetzigen Zustand des Tieres beschreiben

· Hände vorher mit klarem Wasser waschen

· Proben in sauberes Tuch/Papier wickeln

· Angaben aufschreiben über Tierart, Alter und Geschlecht

· Fragen aufschreiben, welche Sie beantwortet haben möchten

· Absender nicht vergessen, eventuell auch E-Mailadresse oder Telefonnummer vermerken



Dann alles in einem Couvert an uns nach Wagen senden. Wir werden Ihnen innerhalb einer Woche einen Bericht zukommen lassen. Preise der Haaranalyse entnehmen Sie bitte der Preisliste.

Selbstverständlich können Sie uns auch telefonisch kontaktieren, damit wir persönlich das Tier besuchen und austesten.


Da steht auch noch mehr über dieses Thema!

Biene73
05.05.2006, 12:15
Hallo Andrea,

diese Haaranalyse mit anschließendem Futtertest habe ich auch machen lassen.
Bei meiner Mia hat das gut funktioniert.

Normalerweise muß dir der TA dann sagen können auf welche Bestandteil (also Fleischsorten, Zusatzstoffe, usw.) deine Katze allergisch ist.
Dann kannst du entsprechende Futtersorten ausprobieren.
Ich habe von meiner TÄ eine schriftliche Aufstellung der unverträglichen und verträglichen Bestandteile bekommen und habe dann damit eingekauft :)

Auf was genau reagiert er denn allergisch?
Hab jede Menge Erfahrung mit sowas :D

Liebe Grüße von Biene und Mia :cu:

Andrea71
07.05.2006, 14:14
Hallo Biene73 :cu: ,

Ich vermute die Tierkinesiologin macht keine Haaranalyse in dem Sinne, sondern Sie ich sage mal "pendelt" das aus.

Hast Du diese Analyse in der Schweiz machen lassen ?

Bis jetzt hat Sie nur gesagt, er soll kein Trofu mehr bekommen und ich solle weitere Nafusorten testen. Die, die er dann mag, testet Sie dann auf Verträglichkeit.

Gegen was er allergisch ist, hat Sie in dem Sinne nicht getestet. Sie hat das Futter getestet, was wir so füttern und noch Futter von ihrer Katze, und es war nur eine minderwertige Fischsorte dabei, die verträglich sein soll, aber die hat er nicht gefressen....

Sein Magenpunkt hat ihm wegetan und leicht der Nierenpunkt und seine, wie hieß das jetzt noch mal ??: energetische Selbtheilungskraft war sehr gering.
Sie denkt, daß die Ursache des EG's bei ihm am Futter liegen könnte.

Vielleicht läuft das für uns auch auf'Barfen raus. Etliche Proben, die ich die letzten Tage besorgt habe, hat der Kater abgelehnt. Die TA meinte dann, ich solle Huhn mit Reis kochen, bis wir bald was gefunden haben, was er frißt und verträgt. Das Huhn hat er verschlungen und den Reis ignoriert.... Lange könne man das aber nicht machen, da müßten wir dann was zusetzten, also geht die Suche weiter. in den meisten Dosen, die ich gefüttert habe, war Reis und kein Soja und kein Weizen etc. Vielleicht ist es ja der REIS ?? Außerdem fraß er die letzen Monate fast nur Trofu und soll jetzt nur noch Nafu bekommen, da er Trofu auch nicht vertragen soll. Das wird schwer....:sporty:



Liebe Grüsse aus dem sonnigen Mannheim
Andrea

Biene73
08.05.2006, 09:50
Hallo Andrea :cu:

ich habe das bei meiner Tierärztin machen lassen. Die ist auf Homöopathie bei Tieren spezialisiert.

Meine Meinung: Du solltest schon rausfinden welche Stoffe die Allergie auslösen. So generell zu sagen, kein Trofu mehr, wäre mir zu allgemein.
Frag doch mal nach, ob sie das macht.

Liebne Grüße von Biene und Mia :bl:

Biene73
08.05.2006, 12:16
Hatte es vorhin etwas eilig :D

Wenn du eine Ausschlußdiät machen willst, würde ich mal die Futtersorten mit besonders wenig Zusätzen probieren, z.Bsp. Almo nature, Cosma oder Grau. Sind alle hier bei ZP erhältlich.
Was hast du denn schon alles probiert? Vielleicht verträgt er ja den Mischmasch einfach nicht.
Wie äussert sich das denn bei deinem Kater? Bekommt er Durchfall?

Liebe Grüße :cu:

Andrea71
08.05.2006, 12:45
Hallo Biene,

er bekommt keinen Durchfall, im Gegenteil, harte Brocken wie Beton... :D Die TA hat das Futter getestet, wegen dem EG (strittig, ob mit Ernährung zusammnhängt, kann aber sein) und weil sein Magenpunkt schmerzhaft war. (uns seine Nieren leicht) Unser normaler TA war der Meinung, daß ein Allergietest nix bringt und er sich von einer Eliminationsdiät nix verspricht, um heras- zubekommen, ob das EG damit zusammenhängt oder nicht. Außerdem verhungert Merlin lieber, als er was frißt, was ihm nicht schmeckt und daher habe ich von der Eliminationsdiät abgesehen. Er ist eh so dünn. Auch jetzt, wo ich eine Dose nach der anderen öffne um zu gucken, ob ihm was schmeckt: da wird gescharrt und lieber nix gegessen. :0( Gestern hat er von einem Nafubeutel gerade mal die Hälfte mit Bitten und Betteln gefressen und ein paar Brocken abgekochtes Huhn, sonst nix. Cosma, Grau und Almo hat er noch nie gefressen. Er braucht was mit Bröckchen. Lange gab es Nutro, weil der andere Kater auf viele Sorten Durchfall bekam und wir dachten er verträgt kein Rind, aber das soll er auch nicht vertragen laut TA und die mögen es auch nicht mehr, sondern scharren und drehen sich um. Der Hammer ist, daß der Kater ohne EG auf die eigentlich "schlechteren" Marken plötzlich Würstchen macht :wd: Sind ja eigentlich auch Griechen, die wohl früher eher Abfall gefressen haben... Ich habe mal Precept etc. bestellt und hoffe das kommt bald. Obwohl der Kater Patè eher leckt und auch nicht recht weiß, wie man das frißt... Ist echt ein Problem mit Nafu bei ihm....Wenn er heute abend nicht frißt gebe ich ihm trozdem Trofu, damit er mir nicht vom Fleisch fällt...

Gruß
Andrea, Merlin und Gizmo

Biene73
08.05.2006, 12:56
Oh man :man:
Kann es sein, dass er einen trägen Darm hat?
Ich bin ja sooooo froh, dass meine mittlerweile alles ißt, was in die Schüssel kommt. Da mußte ich auch mal durchgreifen. Also bei einem kann ich dich beruhigen, freiwillig verhungern tut keine Katze :D
Und wenn du zum Trofu abundzu Milchzucker gibst? Soll auch gut helfen.

Liebe Grüße :cu:

Andrea71
08.05.2006, 22:10
Milchzucker gegen den trägen Darm meinst du ? :?:
Eigentlich glaube ich nicht, daß er träge ist, weil er macht 2 x tgl. nach dem Füttern. Normal, oder ?
Habe heute Almo Nature Trofu gekauft. Das war leer und wurde nicht von TA getestet. Obwohl die Tüte verschweißt ist, hat Merlin die Tüte in meiner Tasche gefunden und aufgekaut und sich bedient :D Er war richtig wild, so war er sonst beim Füttern nie... Das muß ich die Kineosologin unbedingt austesten lassen. Gibt es von Almo Nature eine Sorte, die nicht aus so "Fleischfäden" besteht ? Damit können meine Kater nix anfangen und Almo Nature Trofu ist ja kein Alleinfuttermittel. Die TA meinte aber Huhn und Reis seien okay für Merlin und viel mehr ist ja in Almo Trofu nicht drin... Morgen kommt das Paket mit Precept, Greenfisch, Solid Gold Nafu, etc. Hoffentlich wird da was gefressen.... Wie hat die Hömoopathin genau untersucht, wogegen deine Süße allergisch ist ??

Gruß
Andrea

Biene73
09.05.2006, 09:08
Guten Morgen :cup:

also wenn du denkst sein Stuhl ist zu hart, dann ist Milchzucker in Maßen (nicht zu viel) schon eine Möglichkeit.
Ich komm aber immer noch nicht ganz dahinter, wie sich bei deinem die Allergie äußert. Meine hatte Durchfall, Blähungen, tränende Augen, Haarausfall, Asthma :(
Wenn du ein gutes Futter mit Huhn und Reis suchst, probier das Trofu von Prairie. Das ist auch Hauptfuttermittel. Meine kriegt das mit Lamm und ist total verrückt danach :tu:

Die Untersuchung mit der Haaranalyse ist total stressfrei :) nur ein paar Haare auskämmen und der Arzt macht den Rest. Das kostet ca. 50 Euronen, lohnt sich aber auf jeden Fall.

Liebe Grüße :bl:

Andrea71
09.05.2006, 13:24
Hallo :cu:

eine Allergie, falls vorhanden, äußert sich nach Vermutung der Kineosologin darin, daß Merlin an eosinophilem Granulom leidet. (das ist eine Autoimmunkrankheit und hat sich bei Merlin dadurch geäußert, daß er Juckreiz hatte und sich die Hinterläufe blank geschleckt hat und sich an der Haut dann so Knoten bildeten etc... :k: Dies wurde lang durch Kotison unterdrückt und jetzt mit Megecat. Es ist vielleicht möglich, falls Futterunverträglichkeiten bestehen, daß die Symptome weg gehen und dass Tier vielleicht keine Tabletten braucht. Es ist alles nicht wirklich sehr erforscht, aber die TA hat EG-Patienten, bei denen das so ist. (leider auch andere, bei denen das nicht so ist.....) Danke für den Tipp mit Prairie, die Zusammensetztung hört sich wirklich gut an. Vielleicht bestelle ich da mal was, nur schade, daß es da keine Proben gibt... Fütterst Du auch das Nassfutter davon ? Wie sieht das Nafu aus ?

Liebe Grüsse
Andrea :cu:

CaveCanem
09.05.2006, 13:51
Hallo :cu:

Danke für den Tipp mit Prairie, die Zusammensetztung hört sich wirklich gut an. Vielleicht bestelle ich da mal was, nur schade, daß es da keine Proben gibt
Hallo Andrea

Wenn Du möchtest, kann ich Dir mal eine Probe Prairie Trofu Huhn und Reis zusenden, da ich gerade welches da habe.

Biene73
09.05.2006, 13:59
Hallo Andrea :)

probier's mal, wenn CaveCanem es dir schickt.
Ich habe auch das Naßfutter, allerdings nur als Lamm. Huhn ist eines der vielen Dinge, die meine Fluse nicht essen darf :(
Also das Nafu besteht zu über 80% aus Fleisch (Biohaltung, Antibiotika und Hormongetestet, sonst dürfte es aus den USA gar nicht eingeführt werden)
Meine liebt es heiß und innig. Ist zwar sehr teuer, aber die Dose reicht locker für 3 Portionen. Und meine geht nur alle 2 Tage ein Häufchen machen, das heißt das Futter ist hochverdaulich. Und ich habe weniger zum sauber machen :tu:
Ich kann es dir nur empfehlen.

Liebe Grüße jetzt auch mit neuem Bild :D

ema
09.05.2006, 16:37
Hallo,

ich habe mir aus Neugier gerade die Produktzusammensetzung von Prairie Dosenfutter angeschaut, bin ja immer aufgeschlossen für Neues.

"Hühnerfleisch, Truthahnfleisch, Hühnerfleischbrühe, Hühnerleber, Mohrrüben, Erbsen, Tricalcium Phosphat, Lecithin, Calciumcarbonat, Ei, Kaliumchlorid, Leinsamen, Montmorillonite-Mineralienpulver, Algen, Cholin Chlorid, Taurin, Blaubeeren, Broccoli, Kohl, Cranberries, Grünkohl, Ganze Eier, Süßkartoffel, Artischocke, Knoblauch, Zinkproteinat, L-Ascorbyl-2-Polyphosphate, Eisenproteinat, Vitamin E, Manganproteinat, Kupferproteinat, Niacin, Vitamin B12, Thiamin, Biotin, Riboflavin, Vitamin A, d-Calcium Pantothenat, Pyridoxin Hydrochlorid, Gerstenkeimlinge, Natriumselenit, Vitamin D3, Gewürznelke, Grapefruitsamenextrakt, Rosmarin, Salbei, Inulin, Jod, Folsäure, Menadion Natrium Bisulfit Komplex, Petersilie."

Das liest sich ja wie ein halber Gemüsegarten :eek:
Was haben Mohrrüben, Erbsen, Leinsamen, Algen, Blaubeeren, Broccoli, Kohl, Cranberries, Grünkohl, Süßkartoffel, Artischocke, Knoblauch, Gewürznelke, Grapefruitsamenextrakt, Rosmarin, Salbei, Inulin, Petersilie ALLE AUF EINMAL in einem Carnivorenfutter zu suchen? All diese Dinge in JEDER Mahlzeit, die meine Katze frißt...?
Leute - versteht mich nicht falsch.... Ich mache mein Katzenfutter teilweise selbst und gebe auch *MAL* Leinsamen, Mohrrüben oder Broccoli ins Futter. Aber ich würde niemals jeden Tag die "volle Palette" Kräuter und Gemüse hineinmischen. Warum?
Hier sind zwei Zitate aus dem Web, die erklären, warum:

"Bei den wirksamen Substanzen der Kräuter handelt es sich um so genannte sekundäre Pflanzenstoffe, die von der Pflanze gewissermaßen als chemische Waffen gegen Insektenfraß oder andere Mikroben produziert werden. Die wichtigsten Stoffgruppen sind hierbei Phenole, Saponine, Sulfide, Chlorophyll, Monoterpene, Flavonoide, ätherische Öle, Schleimstoffe, Alkaloide, Glykoside, Phytoöstrogene, Flavone, Bitterstoffe und Gerbstoffe."
Quelle: http://www.dhd24.com/extra/pferde-a...ikelid_478.html.

"Die Katze verfügt im Vergleich zu anderen Spezies über eine geringe Glukuronidierungsfähigkeit. Diese ist durch eine niedrige Aktivität der UMP-Glukuronyltransferase, vor allem gegenüber zyklischen (phenolhaltigen) Verbindungen bedingt (PAPICH u. DAVIS 1985; SCHWENDENWEIN 1996; COURT u. GREENBLATT 1997). Dadurch ist die Kinetik vieler Arzneimittel verlangsamt und toxische Metaboliten können länger zirkulieren."
Quelle: http://elib.tiho-hannover.de/disser...rachtj_ss04.pdf

--> das heißt: Katzen "fehlt" ein bestimmtes Enzym (bzw. es hat eine verminderte Aktivität bei ihnen, im Vergleich zu Mensch oder Hund), daher können Katzen gewisse Inhaltsstoffe in Kräutern nur schlecht abbauen (z.B. Phenole, Terpene). Wenn man jetzt ständig Kräuter ins Futter gibt, akkumulieren diese Stoffe, weil die Katze sie nicht schnell genug abbauen kann, und belasten die Leber unnötig.

Davon abgesehen, ist es WESENTLICH billiger, hochwertiges Fleisch selbst zu kaufen und zu kochen - und da sind dann auch nicht so viele chice Kräuter drin, die jetzt plötzlich modern sind und deshalb in jedes Katzenfutter rein "müssen".

LG, ema

Biene73
09.05.2006, 16:46
Das sind doch nur kleine Bestandteile des Futters.
Wenn du dir alles durchgelesen hast, dann hast du sicher auch gelesen, dass die Dosen zu 95 % aus Fleisch bestehen. Von einem Gemüsegarten kann da sicher nicht die Rede sein ;)
Schau dir mal den reellen Fleischanteil gebräuchlicher Futter an. Was denkst du aus was da der Rest besteht?

Ist schön, wenn du die Zeit hast selber zu kochen. Aber das kann halt nicht jeder. Ausserdem ist das gar nicht so einfach eine ausgewogene Katzennahrung selber herzustellen.

Andrea71
10.05.2006, 11:48
Hallo Andrea

Wenn Du möchtest, kann ich Dir mal eine Probe Prairie Trofu Huhn und Reis zusenden, da ich gerade welches da habe.

Hallo CaveCanem, Du hast eine Private Nachricht
von mir :bl:

Biene73
10.05.2006, 12:10
Hallo :)

berichte mal wie dein Kleiner das Futter verträgt, falls du es probierst :compi:

Liebe Grüße :cu:

CaveCanem
10.05.2006, 12:34
Hallo Andrea,

hast ebenfalls eine PN von mir.:cu:

Andrea71
10.05.2006, 13:40
Ich werde Euch dann berichten, ob's gefressen wird und was die Kineosolgin dazu sagt :compi:

Gruß
Andrea :cu:

ema
10.05.2006, 15:37
Das sind doch nur kleine Bestandteile des Futters.
Wenn du dir alles durchgelesen hast, dann hast du sicher auch gelesen, dass die Dosen zu 95 % aus Fleisch bestehen. Von einem Gemüsegarten kann da sicher nicht die Rede sein ;)
Schau dir mal den reellen Fleischanteil gebräuchlicher Futter an. Was denkst du aus was da der Rest besteht?
Ist schön, wenn du die Zeit hast selber zu kochen. Aber das kann halt nicht jeder. Ausserdem ist das gar nicht so einfach eine ausgewogene Katzennahrung selber herzustellen.

Ich beschäftige mich seit >3 Jahren intensiv mit der Ernährung der Katze, ich *kann* eine ausgewogene Katzennahrung selbst herstellen. Du bist noch nicht so lange im Forum, wie ich sehe - Du kennst olle ema offenbar nicht ;) Frag mal Suse ;););)

Selbstverständlich sind diese Kräuter nur kleine Bestandteile des Futters - dennoch sind sie immer drin vorhanden, Tag für Tag - und dieses Tagtägliche ist es, was mir daran nicht passen würde. Denk mal drüber nach, was ich geschrieben hatte - die Sache mit dem Enzym. Googel mal danach.

Ansonsten: Jeder nach seinem Geschmack.
LG, ema

Biene73
10.05.2006, 16:11
Geschmack ist da nicht allein ausschlaggebend, sondern der Dauerdurchfall meiner Katze. Und der ist mit dem Futter verschwunden.

Da brauch ich auch nicht zu googeln. Fehler wirst du an jedem Fertigfutter finden. Selberkochen kommt für mich nicht in Frage. Also was soll meine Katze deiner Meinung nach fressen? Nichts? :confused:
Sie darf keinerlei Geflügel, Rind, Wild, Süß- oder Sauermilchprodukte essen. Da ist die Auswahl sowieso nicht groß.

Und da kannst du mir erzählen was du willst, im Vergleich zu den meisten anderen Futtersorten ist dieses Futter einfach gut.

Wenn man da nach jedem Haar in der Suppe suchen würde, dürfte man ja gar nichts mehr essen. Sowohl Katzen wie Menschen.
Ich habe über ein halbes Jahr nach einem geeigneten Futter gesucht und bleib dabei was ich gefunden habe. Vor allem bin froh, dass sie auch kein Cortison mehr braucht. Oder soll sie lieber mit verschleimten Brochen rumlaufen, weil sie das Futter nicht verträgt? Auch ne Möglichkeit :mad:

Sei mir nicht böse, aber du hast vom Gesundheitszustand meiner Katze keine Ahnung und kannst somit auch nicht beurteilen was sie essen soll und was nicht.
Mag ja sein, dass das mit diesen Wirkstoffen in den Kräutern vorkommen kann, aber zum Beispiel Acrylamid soll auch Krebs verursachen und trotzdem essen wir jeden Tag Brot :confused: Jede Woche soll man irgendwas anderes nicht essen :schmoll:

Du meinst es sicher gut, aber diesen Ratschlag kann ich mir leider nicht zu Herzen nehmen. Auch wenn ich noch so lang drüber nachdenke :D

Liebe Grüße von Biene und Mia :cu:

Biene73
10.05.2006, 16:35
Im Übrigen hab ich mir im Forum auch schon sagen lassen, dass jeden Tag Fisch auch nicht gut für Katzen ist.
Das einzige was dann noch übrig bleibt ist eben das Lamm, und das kombiniere ich mit etwas Fisch. (sie hat auch noch Pferd und Ziege auf ihrer Positiv-Liste, aber das muß nun wirklich nicht sein)

Was um Gottes Willen soll ich denn füttern???
Seit 3 Jahre ( ja, auch ich übe das Füttern schon so lange :D ) habe ich schon dieses Problem.
Tut mir leid, wenn es diesmal dich getroffen hat, aber diese ganzen gutgemeinten Ratschläge können ganz schön nerven.

ema
11.05.2006, 08:46
Ich weiß, daß gut gemeinte Ratschläge manchmal ziemlich nerven können, aber das ist nun mal das Risiko dabei, wenn man in einem öffentlichen Forum postet, wo jeder es lesen und seinen Senf dazugeben kann :)

Ansonsten nix für ungut und natürlich "darfst" Du füttern, was Du willst! Freut mich, daß es Deiner Katze so gut bekommt, da wird es schon richtig sein! Vielleicht findest Du im Lauf der Zeit ja noch ein paar andere Marken, die auch nur das vertragene Fleisch enthalten, oder vielleicht kannst Du Dich ja eines Tages auch zum Selbstkochen entschließen :)

Was Pferd betrifft, so gibt es bei Zooplus reines Pferdefleisch in Dosen von der Firma Boos, das hab ich auch schon mal für meine Katzen gekauft und es kam relativ gut an (aber meine Kleine frißt eh fast alles :)) Das Blöde dabei ist nur, daß das natürlich ohne jegliche Zusätze ist und man muß Mineralien, Taurin und Vitamine selbst hinzufügen.

LG, ema

Andrea71
11.05.2006, 11:14
Hallo Biene :cu:

ich bin Dir für Deine Tipps auf jeden Fall sehr dankbar und ich werde auch versuchen bei Fertigfutter zu bleiben, da ich den ganzen Tag arbeite und keine Zeit zum Selbstkochen etc. habe, oft auch nicht für uns selbst :hug: Die Katze soll sich bestmöglich ernähren, aber solange ich selber auch Tiefkühlpizza etc. esse (bis jetzt ist bei uns noch kein größerer Schaden erkennbar *grins*), finde ich, daß meine Kater, vorausgesetzt Sie vertragen es natürlich, Fertigfutter Essen können. Sollte ich durch einen Lottogewinn eines Tage sehr viel Zeit und Geld haben, dann würde ich vielleicht einen Koch einstellen, der dann auch für die Kater kocht %-) :man:


Liebe Grüsse
Andrea :bl:

Biene73
11.05.2006, 11:53
Hallo Andrea,

mit dem richtigen Futter geht das auch ohne kochen. Da bin ich mir sicher :)

Klar, wenn man unbedingt will geht das vielleicht mit dem Kochen. Aber das ist nunmal nicht jedermanns Ding. Und dann müßte man von der Zusammensetzung her bei einer Allergikerkatze auch erstmal rumprobieren, was ich gar nicht gut finde, weil jeder Fehlversuch nunmal das eh schon angegriffene Imunsystem belastet.

Also viel Erfolg :tu:

Berichte weiter wie es dem Kleinen geht :cu:

Andrea71
17.05.2006, 12:59
Hallo zusammen,

erst mal VIELEN DANK Cave Canem für die Probe :bow: :-* Merlin hat den Umschlag selber "aufgemacht" mit seinen Krallen. Er war ganz wild und hatte das wohl durch die Verpackung gerochen. Er liebt es ! Ein weiterer Test bei der Kinesosologin ergab dann glücklicherweise auch, daß sogar beide Kater dieses Futter vertragen :wd: :wd:

So ist dann dann wohl auch zu verstehen. Sie prüft mit dem Futter und den Haaren die Verträglichkeit diverser Futtersorten und weniger konkret eine Allergie gegen einen Bestandteil. Sie meint es seien ja auch immer noch andere Zusatzstoffe im Futter drin. Es kam z.B. heraus, daß eine Sorte von Precept okay ist als Nafu, eine andere aber nicht.
Bei unserem anderen Kater waren z.B. nur Huhnsorten und Thunfischsorten okay, aber auch nicht von allen Herstellern, von denen ich Proben dabei hatte.
Trofu ist also bestellt, sollen wir aber trotzdem nur ca. 25%füttern. Bis dahin bekommt Merlin jeden abend 10 Stück aus der Probe abgezählt. Er weiß wo die ist und geht dann dahin und maunzt und versucht die Dose zu öffnen. Ist echt verrückt. Der Kater ist doch recht lebhaft geworden, seit dem er jetzt nur noch Futter bekommt, daß er laut Test verträgt :wd:

Grüsse
Andrea und die süßen Fellmonster :cu:

Biene73
17.05.2006, 13:09
Na also :tu:

Ist doch super, dass du doch noch was gefunden hast :)

Liebe Grüße von Biene und Mia :cu:

CaveCanem
17.05.2006, 14:18
Hallo Andrea!

Es freut mich, dass die Probe so gut bei Deinem Kater angekommen und auch verträglich ist. Vielleicht hast Du jetzt weniger Sorgen mit ihnen. Knuddel sie mal von mir.