PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bräuchte einen Rat



siggi20
02.05.2006, 15:25
Hallo
Ich bräuchte einen Rat wegen meinem Kater "Charly"
Er hatte am Samstag das letzte gegessen. Hat sich aber ganz normal Verhalten. Am Sonntag morgen hat er sich dann ca. 8 Mal übergeben und ich bin mit Ihm zum Notdienst gefahren. Der hat Ihm dann 2 Spritzen gegeben und mich gefragt, ob er auf Toilette kann. Da war er dann auch schon einen Tag nicht mehr ( außer Urin ). Hat dann noch ein Kontrastmittel bekommen und sollte dann am nächsten geröntgt werden, falls er nicht auf die Toilette geht. Als wir dann daheim waren, ist er dann irgendawann mal gegangen und die Ärztin hat gesagt, dann brauch er nicht zum röntgen kommen.
Allerdings hat er den ganzen Sonntag nichts und erst Montag abend was gegessen. Und war seid Sonntag Nachmittag wieder nicht auf Toilette und hat nur geschlafen und gar kein "Unsinn gemacht " so wie sonst.
Als ich gerade nach Hause kam hat er mich ganz normal begrüßt und auch wieder was gefressen. Aber auf Toilette war er immer noch nicht.
Sollte ich nochmals zum Tierarzt oder hat er einfach nur nichts mehr "drin", weil er so wenig gegessen hatte.
Hat da jemand ne Ahnung ?
Gruß und dank an alle
Sven

CaveCanem
02.05.2006, 15:52
Hallo Sven!

Natürlich kann es sein, dass Charly zu wenig gefressen hat, um schon Kot absetzen zu können. Wenn er jedoch bis morgen nicht sein Kaklo deswegen aufgesucht hat, würde ich zum Tierarzt gehen. Vielleicht könntest Du ihm ein wenig mit Wasser verdünnte Sahne geben oder Milch, das wirkt bei vielen Katzen darmanregend, aber das kann nur eine vorübergehende Hilfe sein.

Grizabella
02.05.2006, 16:07
Der Verdacht der Tierärztin könnte gewesen sein, dass Charly einen Fremdkörper verschluckt hat, der die Magen-Darm-Wege verlegt. Wenn er inzwischen Verdauung gehabt hat, ist das eher unwahrscheinlich, wenn auch nicht ganz von der Hand zu weisen. Fühlt sich der Kater nach wie vor nicht wohl und ist vor allem müde, würde ich schon noch einmal den Tierarzt aufsuchen. Frisst er wieder normal und hat dann auch die normale Menge an Verdauung, kannst du das Ganze als vorübergehendes Intermezzo betrachten. Prinzipiell: alles, was dich beunruhigt, sollte beim Tierarzt geklärt werden, lieber einmal zu oft.

Lucylinchen
02.05.2006, 17:19
Bitte keine Sahne mit wasser verdünnt geben!
Dann nimm katzenmilch aber ich würde vorher mit deinem TA sprechen! Warte bis morgen und wenn es nicht besser ist dann nochmal hin! Ganz normal füttern und warten denn wenn er nicht macht wird das ja einen grund haben und wenn du wasser mit sahne gibst wird er durchfall bekommen und wer weis ob das von Vorteil ist!

CaveCanem
02.05.2006, 18:20
Sorry, aber der Tipp mit der Sahne stammt von meiner TÄ, die mich vor Paraffinöl warnte. Katzenmilch hilft leider nicht, da lactosereduziert. Es dürfen natürlich nur sehr geringe Mengen an Sahne sein.

hollymama
02.05.2006, 21:56
Hallo :)

Da wir ja eine "Verstopftkatze" haben kann ich Dir auch nur zu Milch raten. Wir geben sie im Notfall auch unverdünnt, das ist kein Problem, schlimmstenfalls bekommt Dein Charly Dünnpfiff davon :)
Paraffinöl ist nicht nur eklig und kann in die Lunge geraten sondern ist auch ein Problem in die Katze zu bekommen. Das Zeug klebt, riecht schlecht und schmeckt den Fellpopos kein Stück...
Alternativ kann Dir der Tierarzt auch etwas Lactulosesirup geben (am besten gleich in Deinen Kater füllen ;))
Trinkt er denn?
Vielleicht kann Dir hier auch jemand einen Tierarzt vorschlagen, der Erfahrung mit Magen-Darm-Problemen hat. Unsere kleine Maus wäre wegen einer miesen Tierärztin fast gestorben... jetzt sind wir Stammgast in einer Tierklinik (die übrigens auch nicht viel teurer ist als ein "normaler" TA).
Verrätst Du uns, wo Du herkommst?
Ich drücke Dir alle Daumen (und Holly ihre verwöhnten Pfötchen) dass Dein Kater schnell wieder auf die Beine kommt...

Liebe Grüße,
Andra mit Holly