PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : schweres atmen-asthma?!



mausi00771
01.05.2006, 19:33
Hallo

Mein kater ist 10 jahre jung und lebt drußen und drinnen...

Im Oktober letzten Jahres hatte er einen Katzenschnupfen, Fieber und eine Bronchietes. Seit dem gehts ihm noch immer nicht so wie "damals".

Er Atmet sehr laut und schwer, hustet auch.
Hab nur tierische Angst mit ihm zum Tierarzt zu gehen, man kann ja nie wissen was die mit meinem "schatz" machen!!! :0(

Habe selbst auch Asthma,kann er sich das schlecht athmen auch abgeguckt haben?habe echt keine ahnung

Kann mir von euch jemand helfen?bitte

lg sina

catweazlecat
02.05.2006, 09:05
Hallo Sina

das schwere atmen kann verschiedene Ursachen haben. Astma, Herzprobleme oder sogar - wie bei einer meiner Miezen eine chronische Nasenschleimhautentzündung :-/

Du solltest deinen Süssen unbedingt dem Tierarzt vorstellen damit ihm schnell geholfen werden kann. Das schwere atmen macht ihm sihcer Mühe und belastet ihn.

Halt uns mal auf dem Laufenden was der Doc so sagt.

Gruss Silke

CaveCanem
02.05.2006, 09:17
Hallo Sina,

dass sich der Kater bei Dir das schwere Atmen abgeschaut hat, kann ich mir nicht vorstellen. Auch wenn in manchen Fällen das Misstrauen gegen TÄ berechtigt ist, solltest Du ihn unbedingt in die Praxis bringen, am besten, wo er geröngt werden kann. Vielleicht war ja die Bronchitis nicht völlig ausgeheilt.

Wünsche Dir alles Gute und dass es Deinem Kater bald besser geht.

Gloriaviktoria
02.05.2006, 12:58
Hallo Sina,

ohne dein Einverständnis darf der Tierarzt sowieso nichts machen, du bist schließlich die Besitzerin. Lass dir alles genau erklären und frag nach, wenn du was nicht verstehst. Es ist ja nicht so, dass sie dir das Tier im Wartezimmer wegnehmen und du bekommst es irgendwann wieder, ohne Einfluss auf die Behandlung zu haben.
Atemprobleme würde ich nicht auf die leichte Schulter nehmen, das gehört behandelt. Du schadest durch Nichtstun deinem Kater mehr als durch einen Tierarzt-Besuch. Kannst du vielleicht jemanden mitnehmen, der dich moralisch unterstützen kann?

ema
02.05.2006, 15:03
Hallo,
bitte geh unbedingt ganz schnell zum Tierarzt! Atemprobleme können lebensgefährlich werden - Deine Katze kann ersticken! Also schnell die Katze in den Korb und ab damit zum Tierarzt.
Falls es sich herausstellen sollte, daß sie Asthma hat, bitte schau auf diese wunderbare Website, die mir auch schon sehr geholfen hat (ich habe eine Asthmakatze): http://de.fritzthebrave.com
Viel Glück!!!
LG ema

Noodie
03.05.2006, 07:13
Mausi, es hört sich so an als wenn du noch nie beim TA mit ihm gewesen bist? Wenn das stimmt dann aber besser heute noch! Atemprobleme dürfen nicht unbehandelt bleiben. Und dein Kater ist 10 Jahre alt, das ist schon alt. Er sollte gründlich untersucht werden mit Blut- und Urintest. Bitte warte nicht länger!

Du sagst, man kann nicht wissen, was die mit deinem Schatz machen. Was du mit deinem Schatz machst finde ich aber auch nicht richtig. Dein Kater braucht einen Arzt.

Und nein, er hat sich das schwere atmen mit Sicherheit nicht von dir abgeguckt.