PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Plötzlich beißt sie zu.....



Lillli
19.04.2006, 12:28
Hallo, ich habe ein Problem mit Lilli.

Wenn uns beim spazieren gehen ein Hund begegnet, egal ob groß , riesengroß , oder klein, egal ob Rüde oder Hündin, sie schnuppert ganz kurz und beist zu ? Hat jemand eine Ahnung was das für ein Verhalten ist und wie bekomme ich es aus ihr heraus ? Ich möchte nicht mit ihr schimpfen vor andern Frauchen, die sagen auch immer '' Nicht doch mit ihr schimpfen, ist doch nichts passiert''. Aber es kann ja mal ein Hund kommen der zurück schnappt und vielleicht nicht an der Leine ist !.

Lilli ist aus dem Tierheim, wir haben sie seid 2 Monaten aber das Problem besteht ungefähr seid 1 Monat. Dazu kommt das sie Heiß ist und Scheinträchtig. Kurios, aber vor 1 Monat wurde ihr ein Tumor aus der Brust entfernt. Nun denken wir die Hormone spielen verrückt. Der TA sagt das ist normal aber ich will es nicht glauben.:man:

Sollte das der Auslöser sein ? weshalb sie nun zu beißen anfängt ?:confused:

Wäre dankbar über jeden Rat.:bow:

LG Loni
__________________

cara84
20.04.2006, 03:24
Hallo Loni!

so aus der entfernung kann man das verhalten von lilli nicht beurteilen. dazu müsste man die körpersprache des hundes sehen und die ganze aktion beobachten. erst wenn man die stimmungslage des hundes einschätzen kann, kann man auf "ursachenforschung" gehen.

wende dich am besten an einen erfahrenen hundetrainer, der auch mit hunden arbeitet, die verhaltensprobleme zeigen.

ich an deiner stelle würde außerdem eine zweite TA-Meinung einholen bezüglich der hormonellen probleme und der mammatumore - und dann evtl. über eine kastration nachdenken.

alles liebe! anna

billymoppel
20.04.2006, 08:33
hallo loni,

es gibt hündinnen, die ticken während ihrer hitze/scheinträchtigkeit total aus. wir kennen auch so ein exemplar. möglich ist das also.
da sie fürs erste mit anderen hunden nicht will und kann, würde ich sie einfach fernhalten und die sache beobachten.
by the way: wenn der tumor bösartig war, würde ich darüber nachdenken, beide milchleisten komplett zu entfernen (habe ich bei meiner dina dieses jahr auch machen müssen). sind zwar zwei große und teure eingriffe, aber die einzige chance, auf dauer ruhe zu haben - so nix gestreut hat. hängt natürlich auch vom alter ab und welche lebenserwartung der hund theoretisch noch hat.

Lillli
20.04.2006, 09:52
hallo und Danke für euren Rat.

Lilli' s Tumor war nicht bösartig. Sie ist ca. 5 Jahre und ich werde die Sache erst mal beobachten.

Wie lange eigentlich ist eine Hündin Scheinträchtig ? :confused: Habe gestern noch mal mit meinem TA gesprochen, ich soll das Gesäuge viel kühlen, ihr wenig zu fressen geben und viel Bewegung, damit die Milchbildung aufhört.:)

LG Loni

billymoppel
20.04.2006, 10:26
tja, die scheinträchtigkeit kann sich schon eine weile hinziehen - letztlich so lange, wie ein wurf gesäugt und betreut werden würde - im extremfall.
wenn sie wirklich sehr leidet, können auch hormone gegeben werden, um die sache abzukürzen.
ich bin kein freund von kastrationen, würde aber langfristig darüber nachdenken, wenn sie wirklich so zur totalen zicke mutiert und auch gesundheitlich beeinträchtigt ist. zumal gutartige tumore ja häufig auch hormonell bedingt sind - und was gutartig ist, muss es ja nicht bleiben.

micky80
20.04.2006, 16:34
beißt sie denn richtig zu oder droht, also schnappt sie nur nach anderen hunden?
meine droht auch mal öfter anderen wenn sie ihr zu nahe kommen.

lg, micky

P.S: sina hat bei ihrer scheinträchtigkeit ne hormonspritze bekommen und innerhalb einer woche war es vorbei.

Lillli
20.04.2006, 19:26
@micky80,

Lilli schnuppert ca. 5 sek. und dann schnappt sie zu. Sie hatte schon vom großen ein ganzes Büschel Fell in der Schnauze.:?:
War Sina schon öfter Scheinträchtig ?bzw. bekommt sie dann jedesmal eine Spritze ? Die sollen ja auch nicht gerade billig sein. Was kosten sie bei Euch ? In Lilli`s Fall müßte die das Tierheim übernehmen, das werden sie nicht machen, da sie noch Pflegehund ist.:(

Übrigens ist ja Sina eine ganz Süße, richtig zum knuddeln:love:

@billymoppel,

3 Wochen ist sie nun schon in diesem Zustand, wenn man bedenkt das Welpen mind. mit 8 Wochen weggegeben werden ( von der Mutter abgesetzt), oje:man:

LG Loni

Anyanka
20.04.2006, 19:39
Vergessen wir mal nicht, daß in solchen Spritzen auch Hormone sind und daßman damit nicht so leichtfertig umgehen sollte. Ich würde daher eher zur Homöphatie tendieren. Sollte sie wirklich immer so arg leiden solltest man wirklich über eine Kastaration nachdenken. Eine Freundin von mir hat aber auch mit normaler Petersilie gute Erfolge erzielt!

Lillli
20.04.2006, 22:00
Hallo @Anyanka, :cu:

das mit der Petersilie kenne ich noch nicht, kannst du mir da etwas mehr erzählen ? Wäre ganz nett von Dir.:bow:

micky80
21.04.2006, 12:53
danke lilli:D

sina war nur nach der 1. läufigkeit scheinschwanger danach zum glück nie wieder. was die spritze gekostet hat weiß ich leider nicht mehr. ist ja auch schon über 2 jahre her. aber ich denke mit höchstens 50 euro ist zu rechnen. die tierärztin riet mir damals sie kastrieren zu lassen wenn die scheinschwangerschaft öfter auftritt da dadurch auch tumore am gesäuge begünstigt werden können. und bitte auf keinen fall bemitleiden sondern viel gassi gehen und den hund ablenken.

das ist echt ein problem wenn sie richtig zubeisst. vielleicht solltest du mal ein agressionstraining mit ihr machen und oft plätze mit vielen hunden aufsuchen damit die kleine auch mal schnallt das andere hunde gar nicht sooo übel sind.

lg, micky

Lillli
22.04.2006, 21:25
Hallo micky80,

tut mir Leid das ich jetzt erst Antworte, aber wir sind Hobbyangler und viel am Wasser unterwegs. Lilli auch immer dabei. Haben gemerkt das sie nicht wasserscheu ist und sich Pudelwohl am Wasser fühlt. Solange sie Scheinträchtig ist, hört sie auch auf das quietschen ihrer Quitschepüppi und kommt sofort zurück wenn sie sich etwas weiter von der Angelstelle entfernt hat. Hoffentlich hört sie auch dann darauf wenn sie nicht mehr in diesem Zustand ist. So hört sie nämlich nicht auf rufen bzw. nicht unbedingt.:sn:

das mit dem Aufsuchen von Plätzen wo viele Hunde sind ist eine super Idee:tu: . Das werde ich tun.

Da hast du ja Glück das sina nur einmal scheinträchtig wurde. Bei Lilli wissen wir es nicht ob es nochmal passier. Wie gesagt sie ist aus dem Tierheim und die Vorgeschichte kennt niemand, müssen wir beobachten.:confused:

LG und ein schönes WE wünscht Loni:cu:

micky80
24.04.2006, 17:07
du kannst ja demnächst mal ne zwischenbilanz abgeben ob es besser geworden ist mit der scheinträchtigkeit und natürlich auch die sache mit anderen hunden.:)

Lillli
24.04.2006, 19:01
Ja klar mach ich.:tu:

LG Loni:cu: und Lilli:kraul: