PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie bringe ich Hund und Katze zusammen?



Weisspfoetchen
18.04.2006, 15:17
Hallo!
Ich habe 2 Katerchen (9 + 10 Jahre alt) und mein Freund hat einen Rottweiler-Schäferhund-Mischling (8 Jahre alt). Wir möchten gerne zusammenziehen und suchen einen Weg unsere Tiere zusammenzuführen. Sie haben bis jetzt jedoch noch nie mit Hund bzw. Katze zusammengelebt.Wir befürchten, dass eine Zusammenführung wahrscheinlich so gut wie unmöglich sein wird, da der Hund im allg.eine sehr große Abneigung gegen Katzen hat.
Habt Ihr Erfahrung, wie man Hunde und Katzen aneinander gewöhnen kann?Wir wären sehr denkbar für Ratschläge und Tipps!
Viele Grüße

Timandra
18.04.2006, 16:11
Also ich habe nur gute Erfahrungen in der Zusammenführung von Hunden und Katzen gemacht, aber die Tiere waren beide auch noch jünger. In meinem Katzenhandbuch steht jedoch auch ein Tipp drin: Den Hund erstmal an der Leine lassen und beobachte wie die Katzen und er aufeinander reagieren. Und vor allem, den Katzen genügend Rückzugsmöglichkeiten geben, an die der Hund nicht rankommt.

schulz
20.04.2006, 11:32
Hallo :)

ersteinmal würde ich über den Geruch gehen. Dazu müßtet ihr vor der Zusammenführung ein Tuch ( Handtuch oder so... ) nehmen und den Hund damit abreiben. Dann lege das Tuch unter die Futternäpfe deiner Katzen. Das macht ihr auch umgekehrt, allso Katzen abreiben und das Tuch mit dem Geruch der Katzen unter den Napf des Hundes.... Das würde ich über mehrere Tage machen. Dadurch ist auch gerade für die Katzen der Geruch des Hundes nicht mehr so unangenehm und bedrohlich. :-(0) Sie gewöhnen sich etwas daran.

Dann ist etwas Fingerspitzengefühl gefragt. Den Hund würde ich zunächst angeleint mit in die Wohnung nehmen. Versucht aber trotzdem ruhig zu bleiben um den Hund zu vermitteln, daß alles in Ordnung ist und das es "normal" ist, Katzen im Haus zu haben.
Meine Katzen hatten sich erstmal in Sicherheit gebracht und sind erst nach und nach wieder aufgetaucht. Dann wurde noch gefaucht und Buckel gemacht.
Unbedingt müßt ihr darauf achten, das der Hund nicht auf die Katzen los geht. Wenn er es macht, dann zeigt auch euren Unmut darüber. Er muß lernen, daß sein Rudel jetzt größer wird. Versucht nicht zuzulassen, daß er sie jagd.Das müßt ihr streng verbieten.
Unsere Katzen waren damals auch 8 und 10 Jahre alt, hatten noch nie einen Hund gesehen( weil Stubentiger ) Trotzdem hat es funktioniert. Unsere jetzige Hündin akzeptiert und tolleriert die Katzen, aber Draußen werden fremde Katzen gejagt, weil die gehören nicht in unser Rudel....

Nur Mut, mit Geduld werdet ihr es schon schaffen.... Ach ja, Anfangs würde ich auf jeden Fall getrennt füttern, damit von Seiten des Hundes kein Futterneid aufkommt....!:sn:

Alles Liebe Petra und Luri :-*