PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Viecher im Fell!!!



Lokasenna
14.04.2006, 16:54
Hi!

Ich werde zwar auf jeden Fall mit Byron und Cyrus nächste Woche zum TA (muss das immer bei Feiertagen sein?), aber ich habe mal ne Frage.
Cyrus hat irgendein Vieh im Fell. Das ist länglich oval, dunkel (dunklebraun bis schwarz) und scheint zu krabbeln. Man sieht es leider nur in den weißen Stellen. Ich habe bei den anderen noch nichts finden können, aber bei einem schwarzen Kater ist das schwer und auch bei der Tigerlady tarnt sich das Ding bestimmt - ich kann also nicht sagen, ob die anderen auch was haben.
Flöhe sind es nicht und auch für Läuse viel zu schnell und agil (und zu groß. Ich schätze die Größe auf 6 bis 10 mm in der Länge und 2 bis 3 mm in der Breite).
Hat irgendwer eine Ahnung was das ist? Ich finde es in gewißer Weise eklig und habe keine Ahnung, wie ich es los werden soll. Kämmen kann man Cyrus nicht, ohne danach die Hautfarbe in ein sattes Rot gewechselt zu haben, baden will ich ihn eigentlich auch nicht (Vollrüstung ist zwar da, aber muss ja nicht). Wie gesagt, ich werde den nächst möglichen Termin nehmen und zum TA gehen (wegen Byrons Auge und wegen des Viehs von Cyrus), trotzdem würde mich halt interessieren was es ist. Ab und zu hat er übrigens auch schwarze kleine Krümel im Fell - ich tippe, das Vieh hinterlässt "Spuren" *schüttel*

Bitte sagt, wenn ihr was wisst!

Alles Liebe

...und natürlich :easter:

CaveCanem
14.04.2006, 17:22
Hallo,

vielleicht handelt es sich um Haarlinge? Schau mal hier: http://www.parasiten.bayervital.de/menue/erkennktz.htm#

LG

CaveCanem

Tiborus
14.04.2006, 18:02
..oder krabbelt da eine Zecke?

foisseur
14.04.2006, 21:00
Die schwarzen Krümel deuten aber auf Flöhe hin.
Gebe meinen im Moment cd Vet Abwehrkonzentrat ins Fell. Riecht am Anfang etwas seltsam, vertreibt aber sogar Zecken. Zumindest am Anfang. Übern Winter und Frühling zumindest. Wenn es zu viele werden greife ich auch wieder zu frontline. Aber eben nicht dauernd.

Lokasenna
14.04.2006, 22:00
update...
Batseba hatte heute Abend am Kinn zwei Viecher, sah erst aus, als ob sie in Erde gefallen wäre. Ich habe dann meinen Mann das mit einem Taschentuch wegmachen lassen und es krabbelte weg. Kurz danach hat sie sich aber das Kinn geleckt, kann sein, dass sie die Gefuttert hat. Ich bin alle Parasiten durchgegangen. Flöhe gehen, wenn es die Larven sind. Haarlinge sind zu klein und hell, aber wer weiß. Was mich erstaunt ist, dass sich keine Katze von dem Zeug gestört fühlt. Keine kratzt sich häufiger als vorher (soweit ich das über den heutigen Tag verteilt gesehen habe, noch gar nicht).
Das passt weder zu Flöhen, noch Zecken noch Haarlingen ... :confused:

Ich habe gesehen, dass mein TA morgen regulär von 10-12 auf hat. Ich werde da mla morgen um 10 anrufen und fragen, ob ich vorbei kommen kann. Das mit den Parasiten macht mich doch sehr nervös!

Alles Liebe

Suse
14.04.2006, 22:07
cd Vet Abwehrkonzentrat

Was ist das?

Mickeys grösstes Problem sind ja die Herbstgrasmilben, die ihn trotz Frontline befallen.
Das ist das fieseste was ich jemals gesehen habe - und es dauert jedesmal Monate, bis die Wunden restlos wieder verheilt sind.

:cu: Suse :easter:

foisseur
15.04.2006, 18:12
Was ist das?

Mickeys grösstes Problem sind ja die Herbstgrasmilben, die ihn trotz Frontline befallen.
Das ist das fieseste was ich jemals gesehen habe - und es dauert jedesmal Monate, bis die Wunden restlos wieder verheilt sind.

:cu: Suse :easter:

Das ist was rein Pflanzliches, habe ich von der Tierheilpraktikerin. Grigio befallen die Zecken auch trotz Frontline. Da geb ich das im Sommer zusätzlich mit ins Fell, und sie verschonen ihn. Im Winter nehm ich nur das, dann für beide.
Ist von der Firma: cd Vet Naturprodukte GmbH, Rudolf-Dieckmann-Str.3, 49584 Fürstenau-Hollenstede Tel. 05901/30588
Ch.-Nr. 13079

Drinnen ist: Alkohol, Azadirachta Indica, Geranium, Lavendula, Augustifolia, Leptosperum scoparium,Lilicium verum.

:easter:

Suse
15.04.2006, 21:46
Ema hatte mir neulich in einem anderen Zusammenhang erklärt, man solle bei Katzen keine ätherischen Öle verwenden.
Sie können diese nicht abbauen, d.h. diese werden nach und nach im Körper angereichert. Und die Haut resorbiert ja auch einen kleinen Teil dieser Substanzen *grübel*

:cu: Suse

foisseur
16.04.2006, 10:01
Vielleicht nicht die, die man in Duftlampen und so tut. Das ist ja extra eine Mischung für Tiere. Man verwendet auch nur 1-2 Tropfen pro Woche.

Suse
16.04.2006, 10:54
Vielleicht nicht die, die man in Duftlampen und so tut. Das ist ja extra eine Mischung für Tiere. Man verwendet auch nur 1-2 Tropfen pro Woche.

Nein, es ging damals ums Inhalieren mit Thymiantropfen.
Für uns wären diese Antiparasitentropfen genial .... :kraul: ----> Katzenjucksmilie *g*

Ich werde Ema mal nach ihrer Meinung hierzu befragen.

:easter: Suse:cu: :rain:

Lokasenna
16.04.2006, 20:34
Seufz!
:0(
Es sind Flöhe!
Ich ar noch am Samstag da. Byron hat sich irgendeine Entzündung am Auge eingehandelt und alle haben Flöhe. Byron übrigens am schlimmsten.
Ich habe jetzt Frontline für alle bekommen (und direkt den Arzt drauf machen lassen). Zusätzlich so einen Fogger. Werde ich morgen machen. Vorher alles saugen und dann die Katzen anleinen (gut, dass ich 3 Geschirre habe!!!!!). Wir wandern dann auf den Dachboden aus und warten 2 Stunden. Dann einer runter zum lüften. Noch ne Stunde oben, dann können wir fünf wieder runter in die Wohnung... gagaga. Danach ist aber alles tot. Muss dann nur noch gewaschen werden (seufz...musste ich das Hobby nähen haben??? Ich graule mich vor meinen Stoffkisten!!!!).
Hat irgendwer noch Erfahrung mit Flöhen und so einem Fogger????

Alles Liebe

astrid219
16.04.2006, 20:42
Ich hab mal einen benutzt.
Sowas würde ich aber wirklich nur nehmen wenns ganz dringend nötig ist.
Normalerweise reicht es wenn die Katzen mit Flohmittel behandelt werden.

Das Zeug ist das pure Gift.

Bei uns wohnten die Flöhe im Teppich und überall. Wenn man mit weissen Socken auf den Teppich stand konnte man zusehen wie sie rauskamen und die Socken sich langsam schwarz färbten.

Suzanne
16.04.2006, 20:48
Seufz!
Hat irgendwer noch Erfahrung mit Flöhen und so einem Fogger????

Ja, leider...... Es ist, wie Astrid schreibt, pures Gift. Aber bei uns half damals auch nichts mehr, da die Biester überall waren. In der ganzen Wohnung, und sprangen sogar uns an :(

Aber geholfen hat es absolut. Wir waren damals auch für einige Stunden aus der Wohnung und die Katzen waren auf dem Balkon (Es war um die 20 Grad rum) Danach hatten wir Ruhe.

LG Susanne

Suse
16.04.2006, 22:51
Bei uns wohnten die Flöhe im Teppich und überall. Wenn man mit weissen Socken auf den Teppich stand konnte man zusehen wie sie rauskamen und die Socken sich langsam schwarz färbten.

Da hilft nur ein Umzug .... :D

Neeee hab schon kapiert - das WAR mal ;)

:easter: Suse :cu:

Filou03
17.04.2006, 22:09
Ich hab den Fogger auch Anfang des Jahres mal benutzt. Ich weiß nicht, ob es in Bezug auf die Wohnung wirklich nötig gewesen wäre. Viel saugen und regelmäßig waschen reicht vielleicht auch.
Meine Kater kriegen jetzt regelmäßig frontline. Die haben ständig nen Igel besucht und der hat die Flöhe wohl großzügig an die Katzen und die an mich weitergegeben.
Nach ca. 8 Wochen war dann alles vorbei. Seitdem ist mir kein Floh mehr begegnet.

Lokasenna
17.04.2006, 22:42
Habe heute trotzdem gefoggert. Wir haben mal nachgerechnet und sind drauf gekommen, dass wir wahrscheinlich schon seit 1 oder 1,5 Monaten Flöhe haben. Da ich MIttelalter Reenactment mache und duzende Felle und Ellen Stoff besitze, dachte ich, dass es besser wäre, den Kram sofort abzutöten. Es gibt sooo viel Stoff, wo man sich einnisten kann, das wollte ich nicht.
Die Katzen waren mit uns in der Garage. Ich dachte, ich könnte mit denen an der leine malin den Garten davor...pustekuchen. Cyrus war ansatzweise neugierig. Byron ist versteinert im Gras sitzen geblieben, als mein Mann ihn da rein gesetzt hat und Batseba ist im Igelgang sofort wieder in die Garage hinter die Couch, die da steht.
Das Einzige, was ich beim Foggern vergessen habe raus zu stellen, ist mein Tee. :0( Morgen also neu kaufen. :0(
Kann mir irgendwer mal erklären, wie Frontline funktioniert? Tötet das Stück für Stück die Biester? Haben meine Katzen jetzt noch "aktive" Flöhe, die sich einnisten können???
Der Fogger tötet alles ab, bildet der auch eine Schutzschicht?

Alles Liebe und ich hoffe, ich habe nicht zu blöde Fragen :rolleyes:

Noodie
18.04.2006, 08:13
Von ciao.de

"FRONTLINE® Spot on verteilt sich nach dem Auftragen innerhalb von ein bis zwei Tagen in den oberflächlichen fettreichen Hautschichten über die gesamte Körperoberfläche des behandelten Tieres. In diesen Hautschichten, aber vor allem in den Talgdrüsen wird der Wirkstoff, das Fipronil, gespeichert und kontinuierlich mit dem Talg auf die Haut und in das Fell abgegeben.

Fipronil ist ein Kontaktantiparasitikum, der Wirkstoff muss also erst den Chitinpanzer des Parasiten durchdringen, um seine Wirkung entfalten zu können. Dies hat für das Tier den Vorteil, dass der Organismus nicht mit dem Wirkstoff belastet wird.

Bei Zecken dauert dies aufgrund der Panzerdicke in der Regel jedoch länger als bei Flöhen, die bereits nach wenigen Stunden abgetötet werden. Vereinzelt kann es daher zum Ansaugen von Zecken kommen.

Im Kopfbereich (um Augen, Ohren und Maul) ist die Dichte der Talgdrüsen geringer als beispielsweise am Körperstamm und dadurch der Wirkstoffspiegel möglicherweise niedriger. Häufig war in der Vergangenheit dieser Tipp ausschlaggebend und Erfolg bringend: Applizieren Sie einige Tropfen des Präparates direkt im Oberkopfbereich, zwischen den Ohren, zusätzlich zu den Applikationsstellen am Körperstamm.

Außerdem kann der Behaarungstyp die Wirkung von FRONTLINE® beeinflussen. Sehr langes oder sehr dichtes Fell kann zu erhöhtem Verbrauch von FRONTLINE® führen, da sich der auf den Haaren gebundene Wirkstoff nicht mehr auf der Haut ausbreiten kann. Auch ist es wichtig, das Gewicht der Katzen genau zu bestimmen, da Katzen die schwerer als 5 kg Körpergewicht etwas höher dosiert werden müssen. Auch das Pflegeverhalten der Katzen spielt eine nicht zu vernachlässigende Rolle, da der Wirkstoff durch häufiges Putzen schneller aus dem Fell und der Haut entfernt wird.
Äußerst wichtig ist die unmittelbare Aufbringung des Präparates auf die Haut, da auf den Haaren aufgebrachter Wirkstoff nicht gespeichert wird und damit nach kurzer Zeit verloren geht."

Über den Fogger weiss ich leider nichts.

Noodie
18.04.2006, 08:15
Bei uns wohnten die Flöhe im Teppich und überall. Wenn man mit weissen Socken auf den Teppich stand konnte man zusehen wie sie rauskamen und die Socken sich langsam schwarz färbten.

:eek: :sporty: :eek: :sporty: :eek: :sporty: :eek:

Lokasenna
18.04.2006, 09:10
Supi.
Jetzt habe ich immerhin begriffen, wie das Zeug funktioniert. Dann sterben hoffentlich alle.
Batseba hatte nämlich am Sonntag noch ein Vieh um den Mund herumkrabbeln, da dachte, ich gucke mal...
Gut, dass ist dann auch tot und die restlichen Viecher werden dann auch sterben. Freu!

:D

Alles Liebe

foisseur
18.04.2006, 12:54
Ich kann dich beruhigen, sie sterben wirklich alle ab. Mußt du aber jeden Monat ins Fell geben.
Falls du mal wechseln möchtest, man soll nicht immer das gleiche nehmen, dann kann ich dir in der Zeckenlosen Zeit Advantage 80 empfehlen. Funktioniert wie Frontline, ist nur ein anderer Wirkstoff.

Lokasenna
18.04.2006, 13:12
Zecken befürchte ich weniger, oder bin ich naive? Die sind nur in der Wohnung und nie draußen, nur auf dem Balkon mal.
Die Flöhe haben wir wahrscheinlich vom Abenteuerspielplatz...da war eine freilaufende Katze und auch anderes Viehzeugs.

Muss man eigentlich immer entflohen??? Meine alten Katzen sind nie entfloht worden. Nur einmal als sie Grasflöhe hatten...

Alles Liebe

CaveCanem
18.04.2006, 14:26
Hallo,

mir sagte die TÄ, Flöhe könnten Bandwürmer übertragen, deshalb sei es sicherer, die Flöhe zu beseitigen, auch wenn eine Katze mit ein, zwei Flöhen durchaus selbst fertig werden könne.

LG

CaveCanem

Lokasenna
23.04.2006, 01:10
Ob Flöhe Bandwürmer übertragen, weiß ich nicht, aber wenn eine Katze Flöhe hat, dann müssen alle behandelt werden, da die ja von Vieh zu Vieh hüpfen. Sie vermehren sich ja auch schnell und so sollte man immer handeln!

Ich kriege hier gerade die totale Krise. Cyrus hatte was im Fell krabbeln und ich habe einen Floh auf dem Schafsfell neben mir erlegt. Ist das normal? Ich hatte gedacht, dass alles tot ist und ich keinen mehr sehe. Sorry, aber ich bin ein Hypochonder und habe jetzt ernsthaft damit zu kämpfen. Ich habe noch nicht alle Wäsche gewaschen, nachdem ich die Bombe gezündet habe. Ich habe einfach keine Zeit. *Krise krieg*
Habe ich was falsch gemacht, oder ist das normal, dass noch Flöhe hier ab und zu auftauchen???

@Filou
Du hast gesagt, es hat 8 Wochen gedauert. Waren also Viecher 8 Wochen lang da???

Sorry, will euch nicht nerven, aber so etwas hatte ich noch nicht. (und mein Mann ist natürlich heute Nacht arbeiten...)

Alles Liebe

Tiborus
23.04.2006, 09:22
eigentlich müssten die Viecher alle im Todeskampf sein! Du musst aber wirklich versuchen, die komplette Wäsche zu waschen - bei möglichst hohen Temperaturen - und die Teppiche mit einem frischen Staubsaugerbeutel aussaugen - den Beutel nachher wegschmeissen!

ich kann deine Gefühle und deinen Ekel sehr gut nachvollziehen!

Ich hatte mal eine Geschichte mit Fogger und Flöhen ca 2 Wochen vor der Geburt meines Sohnes...:eek: ...! Du kannst dir sicherlich vorstellen, mit welcher irren Panik ich wie eine Besessene durch die Wohnung gekugelt bin...ich hatte auch noch alles voll hochflorigem Teppichboden! Mich hätte mein damaliger Mann gleich in die Klappse einweisen können - so hysterisch war ich in der Panik, ein Kind in die Flöhe zu setzen! Oder wiederum dem Kind mit dem Flohgift zu schaden!

Letztendlich hat der Fogger aber gut geholfen und auch die Sauberkeitsregeln - die Flöhe waren weg!

Du solltest das Frontline in den nächsten Wochen nochmals verwenden - also spätestens in vier Wochen nochmals auf alle Katzen und Hund !
Und eventuell noch ein drittes Mal danach in kurzem Abstand.

UND : GANZ WICHTIG!!!! Flöhe übertragen Bandwurmeier - d.h. bitte alle Tiere mit Milbemax oder Ähnlichem 2 mal entwurmen!!!!




Das ist zwar leider sehr viel Chemie momentan - aber hier kommst du mit biologischen oder hömopathischen Mittel nicht weiter....

Lokasenna
23.04.2006, 13:17
Habe nur einen Teppich, den ich gestern mit Teppichreiniger behandelt habe. Da ist wohl nichts drinnen. Werde aber weiter sauegn (am Montag, sonst steigen mir die Nachbarn aufs Dach). Heute werde ich wohl mal alles mit dem Dampfreiniger abdampfen. Bei 60 Grad heißem dampf müssten eigentlich alle Flöhe im Fell sterben (Schafsfell, nicht die Katzen ;))
Ich weiß nur ehrlich nicht, wie ich das mit der Wäsche schaffen soll. Ich habe bestimmt 10-15 Fuhren 60 Grad Wäsche und an die 20 30 Grad plus 3 bis 4 Wollefuhren. Wie schafft ihr das? Mein Mann vergisst die Wäsche umzuladen und ich bin die nächsten drei Tage nicht da. Mal sehen, wie ich das schaffe. Meine Nachbarn sind sehr konservativ, sodass ich die tolle Sonne heute nicht dazu nutzen kann, meine Wollsachen zu trocknen. Auf dem Dachboden trocknen sie nicht so toll (abgesehen davon sind da Spinnen).
Ich würde einen Nevernzusammenbruch kriegen, wenn ich auch noch schwanger wäre. Herzliches Beileid.
Aber nach Todeskampf sah das für mich übrigens nciht aus. Der Floh ist zwar durch mein Schafsfell gekrabbelt und nicht gesprungen, aber wer weiß.
Ich muss heute alles auf den Kopf stellen, krieg sonst die Megakrise. In einer dreiviertel Stunde werf ich meinen Mann aus dem Bett und dann legen wir los, vorher geht's nicht. Wollte nicht einen völlig schlecht gelaunten Mann haben :rolleyes:

Noch mal danke! Ich hatte schon gedacht, ihr würdet mich für bekloppt erklären (was ich tue...).

Alles Liebe

Tiborus
23.04.2006, 17:19
..nur eine Idee weg der Wäsche: wie wäre es, in den Waschsalon zu fahren und alles in die Riesen-Maschinen dort zu stopfen - anschließend in den Trockner - und sauber wieder nach Hause?

Wenn ihr Glück habt, schafft ihr gleich 6 Maschinen auf ein Mal oder so, wenn dort nix los ist!

Alles Gute : Tschaka!!!!!!

Filou03
23.04.2006, 18:22
Wegen den 8 Wochen..
Ich glaub bei uns hat das nur deshalb so lang gedauert, weil die Katzen wohl immer wieder zu dem Igel, von dem sie die Flöhe vermutlich hatten, gerannt sind. Dh es kam immer wieder Nachschub.

Ich hätt selbst noch mal ne Frage zu Frontline und Zecken.
Meine haben erst vor wenigen Tagen wieder Fronline drauf gekriegt. Jetzt hab ich gestern von Merlin zwei krabbelnde Zecken aus ihm entfernt heut schon wieder eine und grad vorhin hab ich bei ihm eine entdeckt, die sich festgesaugt hat. Wann sterben die denn bitte? Nur wenn sie sich ansaugen oder auch so???

Suzanne
23.04.2006, 18:57
Hallo Veronika,

normalerweise sollten die Zecken - sofern sie trotz Mittel beißen - unmittelbar danach sterben und abfallen. Wenn sie sich vollsaugen nutzt es nichts. Ich persönlich halte Frontline für ein sehr gutes Mittel, welches jedoch nur zuverlässig gegen Flöhe hilft. Sowohl beim Hund als auch bei den Katzen. Bei Zecken hat es bei uns absolut versagt. Für den Hund habe ich ein Zeckenmittel, für die Katzen bin ich auf der Suche :?:

Grüße Susanne

Lokasenna
24.04.2006, 13:01
Hm, Waschsalon ist keine schlechte Idee, aber er kostet Geld und ohne Auto geht es eh nicht wirklich.

Mein Mann hat gestern Abend einen Floh aus meinem Badewasser :b gefischt und ich habe dabei festgestellt, dass das Vieh, das ich bei Cyrus gesehen habe und vom Schafsfell gezupft habe deutlich größer war und anders ausah. Ein Floh war das also nicht. Kann sein, dass alle Flöhe tot sind. Die Katzen haben aber noch Viecher und zwar genau die, die ich vorher schon mal beschrieben habe. Die sind für alles zu groß und seltsam. Rufe heute Nachmittag mal beim TA an. Byrons Fell sieht heute auch nciht gut aus...

Alles Liebe

Filou03
24.04.2006, 13:44
@lokasenna
Das ist ja komisch. Was das dann wohl für Tiere sind?
Frag Deinen Tierarzt doch auch gleich mal wg. nem Mittel das gegen Zecken hilft;-)
Hab Merlin grad schon wieder ne krabbelnde Zecke aus dem Fell gezupft *brrr*

Lokasenna
24.04.2006, 21:29
Also, ich war beim TA. Byrons Auge muss weiter getropft werden und ich habe für alle drei Entwurmung bekommen (Cyrus gleiche gespritzt, in den krieg ich sonst nichts rein!).
Ja, also einen Floh hatte Cyrus doch noch, dafür keinen Flohkot. Den hatte Byron noch (also so ein bisschen).
Das Vieh haben wir dann gemeinschaftlich bei Cyrus gesucht und ich habe es entdeckt. Die Artzhelferin hat es auch gesehen, der Arzt nicht. Sie meinte aber, dass es definitiv kein Floh gewesen wäre. Der Arzt hat keinen Schimmer, was es sein soll, soll mal mit einem Tesa Streifen fangen und zeigen. Hoffentlich kriege ich es.
Die Flöhe sind also dezimiert. Am Freitag packe ich noch mal Frontline drauf, darf ich nach 14 Tagen machen. Dann sollten auch die letzten sterben.
Also wer noch kreative Vorschläge hat: Ich weiß auch nicht, was es ist.
Es sind weder:
- Flöhe
- Zecken
- Haarlinge
- Läuse

Noch was?

Suse
24.04.2006, 22:11
Boaaahhhhh wie hartnäckig die Viecher aber auch sind.
Entwurmen und nochmal Frontline ist viel auf einmal, aber meiner Meinung nach das einzig richtige.
Wenn das nicht wirklich 100%ig helfen sollte, würde ich mir überlegen, meine Katze scheren zu lassen.
Aber warte erstmal ab .........

:cu: Suse

Schnurrmietze
25.04.2006, 09:45
Hallo Lokasenna,

handelt es sich bei dem komischem Vieh evtl. um eine Wanze? :?:
Es gibt verschiedene Arten (Raubwanze, Bettwanze etc.) und man kann sich unter
www.wikipedia.de , Suchbegriff: wanze
bzw. unter folgendem Link
http://de.wikipedia.org/wiki/Bettwanze
Fotos und Beschreibungen dazu anschauen.

Lokasenna
25.04.2006, 10:18
Sieht verdächtig ähnlich aus. IIIIEEEEEEEHHH :eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek:
Wo kommen die denn her???????

Schnurrmietze
25.04.2006, 10:37
Hallo Lokasenna,

die Ätz-Viecher halten sich teilweise in Heu oder Gras auf, unter anderem auch in Viehställen oder Scheunen.
Oder unter Bettmatratzen, das haben wir mal bei einer Bekannten in Thailand gesehen. :?:
Ihre ganze Hinterseite war komplett zerstochen und die Matratze mußte vom Personal verbrannt werden. :sporty:
Ich weiß leider nicht was gegen diesen Parasitenbefall hilft, aber das müßte der Tierarzt wissen. :tu:
Es steht mit Sicherheit auch eine Bekämpfungsmöglichkeit im Net.
Also mach' sie alle!!!

P.s.: muß gerade an dieses Kinderlied denken: auf der Mauer, auf der Lauer liegt 'ne kleine Wanze, sehr euch mal die Wanze an... :)

Tiborus
25.04.2006, 10:47
Mein Gott - Du Arme!!!!!:eek: :eek: :eek:

Können die Viecher eventuell von den Schafffellen oder Stoffen so kommen? Weil du was von mittelalterlichem Stoffen und -Nähen gepostet hattest????


Aber behalte die nerven : wenn du weißt, was es ist, kannst du es auch bekämpfen!!!!

:tu: :tu: :tu: :tu: :tu: :tu: :tu: :tu:

Tigerkatze
25.04.2006, 12:07
Hallo,

mit Wanzen kenne ich mich leider nicht aus.

Aber mit Flöhen. Wir hatten nämlich von ein paar Monaten eine Katze in Pflege.
Leider haben wir nicht gleich gemerkt, dass sie uns noch ein paar Hausgäste mitgebracht hat.

Die Waschmaschine lief bei uns dann fast den ganzen Tag.
Aber mein Wundergerät war der neue Dampf-Staubsauger einer Reinigungsfirma mit 7 Buchstaben und der Name beginnt mit K.

Diese Fa. stellt Dampfreiniger oder Hochdruckreiniger her.
Aber der Dampf - Staubsauger ist super!!!.

Man kann saugen und putzen in einem und ich gehe damit über alles (Leder, Gardinen, Teppiche, etc.
Bis in die kleinste Ritze kommt man damit.

Leider ist der Preis etwas hoch. Aber ich würde ihn nie wieder hergeben.

Die Flöhe hatten wir Ruck Zuck im Griff.
Auch im Haus der Besitzerin bin ich mit meinem Dampf-Sauger rein und
habe mich den Flöhen gestellt. Aber man muss bedenken, dass die Eier bis zu
6 Monaten überleben können (können heißt nicht müssen).

Also Kopfhoch

und alles Liebe

Tigerkatze

Lokasenna
25.04.2006, 14:02
Ich hatte das Schafsfell meines Mannes im Verdacht, so ein langes Zottelding. Aus dem Stoffen selber denke ich nicht. Die kaufe ich beim Fachhandel und nähe dann. Aber man weiß ja nie. In der Stoffkiste können die sich einnisten... Ich hoffe mal, dass ich sie nicht habe. Muss mal so ein Ding fangen!
Heut eist es dem Tesa entkommen, aber morgen vielleicht nicht. Bei Cyrus sieht man das sehr schön.
So einen Dampfreiniger haben ich mir von meinen Schwiegereltern gemopst. Habe meine Couch gedampft, die Polster der Kratzbäume ect. Supi! Die Schafsfelle sind auch so gestorben (medizinisch gebleicht, könnte ich sogar waschen, will ich aber nicht).
Die Stoffkiste ist leer und in gelbe Säcke verpackt in der Garage. Wenn ich dann mehr Zeit habe, dann wasche ich die, so müllen sie aber nicht die Wohnung zu.
Was mich an den Wanzen irritiert, ist, dass die nicht nur nachts auftauchen. Mein Mann und ich wurden noch nicht bebissen und ich weiß, wie Wanzenbisse aussehen, da ich die im Hotel in London schon mal hatte. Finde ich ein bisschen seltsam. Sie sind auch tagaktiv und krabbeln rum. Passt nicht ganz. Hoffe ja auf was, das geht.
Mal sehen, wie viel mein Mann bis 12 gewaschen hat. Dann bin ich dran...(er ist weg...).

Alles Liebe


PS: Scheren ist keine schlechte Idee, dachte auch schon an zufällig in die Badewanne schubsen. :)

Schnurrmietze
25.04.2006, 14:33
Hallo Lokasenna,

das mit dem "nachtaktiv" bezieht sich wahrscheinlich nur auf die Bettwanzen, die in einer Matratze leben,
da man normalerweise Nachts schläft und sie folglich nur in der Nacht die Möglichkeit zum Zubeißen haben.
Aber in einem dichten Tierfell ist es immer "dämmerig".- :?:
Die Schafsfelle würde ich auf alle Fälle waschen.
Sie sehen hinterher aus wie neu, denn ich habe meine selbst schon oft genug gewaschen. :)
Die Frage ist nur ab welchen Temperaturen Wanzen getötet werden können? :?:
Das wird Dir ein Tierarzt aber sagen können.
Berichte uns wieder vom Ergebnis.
Wünsche Dir guten "Jagderfolg"! :cu:

Lokasenna
25.04.2006, 18:34
Ich habe die Schafsfelle mit 100 Grad heißem Dampf behandelt ich hoffe das reicht.
Wir haben auch auf dem Zottelfell über Ostern (MA Markt) geschlafen. Wir hatten beide keinen Biss. Müssten wir das nicht?
*schüttel* Von batseba ist irgendein Vieh (ich glaube es war ein Floh) auf mich gehüpft. :eek: :eek: :eek: :eek: :eek: Ich hoffe, ich habe ihn erschlagen, aber die sind ziemlich resistent. *ekel* *schüttel*
Ich habe gerade einen zerrupften Karton aus meinem Arbeitszimmer entfernt und dabei zwei Flöhe auf dem Boden liegen sehen (seitenlage). Die sahen sehr tot aus, ich sammelte verpackungsmaterial, dass die Katzen fein säuberlich aus dem kartoin geholt hatten ein und da bewegte sich einer.
Hat der Fogger nicht ordentlich funktioniert oder ist da jemand zu früh von seinem Wirt gehüpft??? Der sah tot aus, dann ruderte er mit den Beinen. Oder war der im Todeskampf?

Mich kribbelt und juckt es den ganzen Tag auch schon. :eek:
habe die ganze Zeit das Gefühl, ich müsste einen Dreckstall zu Hause haben. dabei ist es gar nicht dreckig. Wäh!

Wir waren übrigens in einem Stall, aber da hatte cyrus eines der seltsamen Tiere schon - glaube ich. Flöhe definitiv.
Aber mein Mann hat auf dem Abenteuerspielplatz mit Pferden, freilaufender Katze und Federvieh gearbeitet. Wer weiß, was wir uns von dem noch geholt haben.

Alles Liebe und RIESEN Dank für eure moralische Unterstützung. Das tut echt gut!!!

:hug:

Lokasenna
26.04.2006, 10:40
Der Hypochonder bei der Arbeit...
Müssen Flöhe Bandwürmer übertragen? Hatten eure Katzen schon mal Würmer und habt ihr euch je angesteckt? *bibber*
Ich sehe schon wieder sämtlich Krankheitssyntompe (einatmen...ausatmen).
Gestern Abend haben wir ihnen doch noch Frontline verpuhlt. Das soll wohl nur für 2 bis 3 kg ausgelegt sein und so kann es sein, dass die Dosis nicht ausreichend war (Cyrus 4 kg, Batseba 4,8 kg, Byron 7 kg!). Ausgerechnet Byron war auch am verflohtesten.
Gestern abend ist noch ein Floh auf mir gelandet. Entweder der Fogger hat nochts gebracht oder die Katzen schmecken nicht mehr...

Was haltet ihr von diesen natürlichen Flohhalsbändern? Dieses Limonen und Zedernhalsband, bringt das was? Kriegen Katzen bei zitronengeruch nicht die Krise?

Alles Liebe

CaveCanem
26.04.2006, 12:33
Leider kann es vorkommen, dass Bandwürmer durch Flöhe übertragen werden, wenn nämlich die Katze den Floh zerbeißt.

Gibt es Frontline nicht für verschiedene Gewichtsklassen?

P.S. Du hast mein Mitgefühl; mich krabbelt es schon, wenn ich das alles hier lese.

Lokasenna
26.04.2006, 12:36
Von verschieden Gewichtsklassen hat mein Arzt nichts gesagt, auch nicht von Bandwürmern, da habe ich ihn angesprochen. Bekommt dieses Frontline eigentlich auch in der Apotheke oder nur beim TA?
Mich krabbelt es auch ganz doll *schüttel juck*

Naja, hilft nichts, muss jetzt alles weg sein. Mein Mann hat mir gerade gesimst, dass er gerade das Bad geputzt hat und die Küche und das WOhnzimmer versucht bis ich da bin. Da war ich platt (und froh!!!!). Freitag geht es auf einen MA Markt bis Montag und da sollte die Wohnung für meine Eltern (Katzensitter) ja super aussehen. Hoffe, das ich deren Fellmonster nicht auch noch anstecke!!!

Alles Liebe

wailin
26.04.2006, 13:01
Hallo !

Ich hab' vor rd 10 Jahren länger in Süd-Ost-Asien gelebt und mir angewöhnt immer wenn ich von irgendwelchen Reisen in gesundheitlich noch unsicherere Gefilde zurückkam vorsichtshalber nach der Rückkehr selber eine Wurmkur-Tablette einzuwerfen. Das mache ich auch heute noch so wenn ich aus bestimmten Gegenden Asiens komme. Das ist wirklich nicht schlimm und Du hast auch keine Nebenwirkungen zu befürchten plus Du bist auf der sicheren Seiten.

In Deinem Fall würde ich vielleicht warten bis ihr alle möglichen Überträger los seid und dann eine schlucken. Frag mal in der Apotheke ggfs sind die hier rezeptpflichtig.

viele Grüsse Catrin

CaveCanem
26.04.2006, 14:25
Hallo,

ich habe nochmals nachgeschaut: Frontline für Katzen scheint es, anders als bei Hunden, tatsächlich nur in einer Größe zu geben - und wahrscheinlich nur beim Tierarzt.

Tiborus
26.04.2006, 16:34
ich hatte letztes Jahr eine Pflegekatze, die bei mir Junge bekommen hatte. Der Armen hingen ständig hinten Bandwurmglieder raus (:-(0) :-(0) :-(0) )

Trotzdem durfte ich sie erst zusammen mit den Kitten entwurmen, als die Babys 7 Wochen alt waren.
Vorher hätte ich nur Banminthpaste geben können - und das ist so mild, daß die Bandwürmer davon überhaupt nix mitkriegen...

Ich habe anschließend auch eine Wurmkur für mich haben wollen - aber das gab es nicht einfach so in der Apotheke(Bin extra in eine Apotheke ganz weit weg, weil mir das danndoch peinlich war).
Der Arzt wollte mir auch nicht einfach so ein Rezept geben, sondern ich musste eine Kotprobe über drei Tage sammeln oder eine Blutabnahme machen...

Die Kotprobe war aber absolut in Ordnung - obwohl ich meine Pflegekatze trotz allem natürlich auch gestreichelt habe und so....

Tiborus
26.04.2006, 16:35
Hallo,

ich habe nochmals nachgeschaut: Frontline für Katzen scheint es, anders als bei Hunden, tatsächlich nur in einer Größe zu geben - und wahrscheinlich nur beim Tierarzt.

stimmt!

man könnte es allerhöchstens noch bei versuchen. Aber wahrscheinlich ist es ohnehin besser, wenn man keine Eigen-Experimente macht, sondern mit dem TA alles abspricht!

Lokasenna
26.04.2006, 16:45
Also Frontline bekommt man auch inder Apothek. Ich habe da heute eh was geholt (vielleicht doch ne Magen darm Grippe???) und habe die mal gefragt. Kriegt man so, also nciht immer zum TA rennen. Gut. Ich werde die Frontline Kur auf jeden Fall noch mal wiederholen.

Danke Tiborus. das beruhigt mich wirklich. Habe mich auch schon versucht zu beruhigen, dass ich den Kater meiner Freundin gestreichelt habe und er meine finger abgeleckt und ich danach - ohne Hände Waschen - einen Keks gegessen habe. das Vieh war bis zur Nasenspitze verwurmt und hat sie drei Tage später sogar erbrochen. Er war angeblich schon von der Pflegestelle entwurmt worden... Da habe ich mich auch nicht angesteckt. War damals auch beim Arzt und hatte ihn mal gefragt. Er meinte, dass sähe man im eigenen Stuhl an weißen Stippen und dann könnte ich eine Stuhlprobe abgeben. Er meinte, dass wäre wirklich eindeutig. Vorher müsste ich mir keine Gedanken machen.
Bei den Katzen sieht bis jetzt auch alles okay aus.

*Fingerkreuz* Hoffentlich geht da bald vorbei!!! Will danach NIE wieder Flöhe habe!!

Sagt, hat irgendwer eine Ahnung, was Frontline kostet. Habe ich heute ganz vergessen zu fragen. Habe das letzte mal inklusive Untersuchung, Fogger, Augensalbe und so 85 Euro bezahlt.

Alles Liebe

CaveCanem
26.04.2006, 17:10
Schau mal hier:

http://cgi.ebay.de/Frontline-spot-on-K-Katze-6-er-Packung-gg-Zecken_W0QQitemZ7235527017QQca tegoryZ78034QQtcZphotoQQrdZ1QQ cmdZViewItem#ebayphotohosting

Filou03
26.04.2006, 18:09
Da wäre es ja wirklich günstig.
Allerdings steht dabei, dass die nur abzuholen sind. Wär ja Schwachsinn.

Ich zahl bei meiner TA für zwei Spot on 9,60€. Letztes mal hat sie mir 10e berechnet. Entweder sind die teuerer geworden, oder sie hat mich beschissen. Die vorherigen für 9,60€ hat mir nämlich immer ihre Assistentin gegeben.

Was die in der Apotheke kosten würe mich auch interessieren.

jeepers
26.04.2006, 22:46
Bei uns ist zwischen Apo- und TA-Preis kein Unterschied. Für drei Ampullen bezahl ich 15,45€ bei beiden.

foisseur
27.04.2006, 09:05
Ich zahl für 6 Ampullen in der Tierklinik 24,88 Euro. Brauche ja mit 2 Freigängern und jeden Monat einen Spot viele. Somit immer gleich die Großpackung. Keine Sorge, daß es nicht wirkt, Jimmy wiegt gute 7 Kilo und ihm reicht die Ampulle auch.

Suse
27.04.2006, 09:06
Da wäre es ja wirklich günstig.
Allerdings steht dabei, dass die nur abzuholen sind. Wär ja Schwachsinn.


Leider darf Frontline seit 1.2.06 nicht mehr verschickt werden. :(
Bei uns hier ist es auch teurer.

:cu: Suse

Gloriaviktoria
27.04.2006, 12:03
Mein Vater hat immer behauptet, dass Kürbiskerne essen gegen Würmer helfen. Also beim Menschen, weiß nicht, ob ihr Kürbiskerne auch eure Katzis reinbekommt und ob es bei denen auch helfen würde :D Aber ich habe keine Ahnung, ob das irgendwie tatsächlich erwiesen ist und ob das auch gegen alle Würmer hilft :?:

Filou03
27.04.2006, 15:26
Die Ebay-Apotheke hat mir zurück geschrieben, das der Versand 3,85€ beträgt. Daraus entnehme ich, dass sie es auch verschicken.
Illegal?
Wieso darf man das denn nicht verschicken?

Suse
27.04.2006, 15:31
Die Ebay-Apotheke hat mir zurück geschrieben, das der Versand 3,85€ beträgt. Daraus entnehme ich, dass sie es auch verschicken.
Illegal?
Wieso darf man das denn nicht verschicken?

Ist halt seit 1.2. verboten. Genauso wie Tiermedis nur von Tierärzten bzw Tierkliniken verkauft werden dürfen - und eben nicht von Apotheken.
Da wollen die Tierärzte sich ihre Umsätze nicht kaputtmachen lassen.

Ich habe aber trotzdem auch gerade eine Anfrage laufen. ;) Bin auf die Antwort gespannt.

:cu: Suse

Andreag
01.05.2006, 09:46
Seit dem Wochenende plagen wir uns auch mit Flöhen rum. Komisch, dabei hatte ich Putzi erst vor zwei Wochen Frontline gegeben. Nun habe ich die Behandlung Samstag gleich wiederholt und werde Morgen gleich mal beim TA anrufen, ob wir neben waschen, saugen etc. (was ich gleich Samstag alles erledigt habe) noch etwas tun können. :o