PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : notwendige Impfungen für Wohnungskatze



Issana
13.04.2006, 18:58
Hallo!
Ich habe eine generelle Frage zur Impfweise bei Wohnungskatzen.
Wir haben unsere Molly letzen Sept aus dem TH geholt und sie hat damals die Impfung für Katzenschnupfen und Katzenseuche bekommen. Anfangs war ein Freigang für sie angedacht, was auch eine Tollwutimpfung nötig gemacht hätte.
Nun haben sich die Dinge aber dahin geändert, dass wir sie als Wohnungskatze halten werden. Sie soll demnächst aber auf unserer Terrasse wandeln können (natürlich katzengerecht abgesichert und eingerichtet).
Ist denn nun immernoch eine Tollwutimpfung notwendig? An der Terrasse werden ja auch andere Katzen vorbeikommen...

Muss sie generell noch anderweitig geimpft werden oder reichen die 2 Impfungen? Dann wäre sie ja im Sept wieder mit der Auffrischung dran, richtig?

Danke für eure Hilfe!

LG Nicole

Noodie
13.04.2006, 19:32
Ja, da scheiden sich die Geister! Einige sagen, sie müssen jährlich geimpft werden, andere halten das nur für Geldschneiderei und obendrein höchst ungesund! Hab gerade neulich in einem anderen Forum einen interessanten Strang dazu gelesen. Ich stell dir den Link mal hier rein, da kannst du dir vielleicht eine Meinung bilden. Eine Userin dort hat wohl sehr viel recherchiert und hat sehr interessante Beiträge dort geschrieben über das Thema.

http://www.brigitte.de/forum/showflat.php?Cat=0&Board=haustier&Number=1876443&page=5&view=collapsed&sb=5&o=&fpart=1

Ich habe meine beiden jetzt, da sie nur drinnen sind, nicht wieder geimpft. Sie waren vorher 6 Jahre Freigänger gewesen, und wurden dann auch jährlich geimpft. Wenn wir nächstes Jahr umziehen und sie wieder raus können, werd ich sie wohl wieder impfen. Aber wie gesagt, es gibt vieles was dagegen spricht (siehe den Link).

schallo
16.04.2006, 12:29
seht mal hier
http://www.barfers.de/impf/impfkatzen.htm

wir impfen jetzt höchstens noch alle 3 jahre. 2 unserer katzen sind nach dem impfen fast gestorben. es wird beim ta nie über die möglichkeit eines anaphylaktischen schocks aufgeklärt. uns ist das jetzt 2 mal passiert. hatte damals hier darüber berichtet. unsere elfriede darf definitiv nie wieder geimpft werden. es war eine schlimme zeit, als sie nach dem impfen fast krepiert war. man sollte niemals gleichzeitig entwurmen, entflohen und impfen. ist meistens eine tödliche mischung.

schallo
16.04.2006, 12:31
wollte noch sagen, wir hatten nur geimpft, ohne floh - und wurmkur, das hatten wir 2 wochen vorher gemacht

Schmusekatze83
29.04.2006, 21:39
Hi Issana,

hab das grad erst gefunden. Hatte am Donnerstag meine TÄ gefragt, wegen der Impfungen (hab auch reine Wohnungskatzen), weil die zwei (im Februar ein Jahr geworden) letztes Jahr im Mai, die zweite Impfung bekommen haben (Seuche und Schnupfen). Da war ich dann auch nicht sicher, wollte halt auch nicht jedes Jahr impfen, wollte aber jetzt auch nicht zu wenig machen und die zwei eventuell durch zuviel oder zuwenig in Gefahr bringen.

Also meine TÄ sagte mir Schnupfen ist eine Tröpfcheninfektion, wird nur von Katze zu Katze übertragen, wir könnens nicht einschleppen und die bräuchten wir NICHT MEHR ZU IMPFEN.

Und Seuche könnten wir alle 2 Jahre machen, also kommen wir erst Mai 2007 wieder wegen Impfung.

Vielleicht konnte ich dir damit helfen, also das war die Aussage meiner TÄ.

LG

Susann

Drottning
02.05.2006, 19:36
Ja, die Katzenschnupfen-Impfung ist mittlerweile sehr umstritten! Ich hab's so gehalten, Grundimmunisierung (Katzenseuche und Katzenschnupfen - da wusste ich noch nicht, dass man sich letzteres sparen kann!) und das war's. Tollwut ist wirklich unnötig bei Wohnungskatzen mit Terrasse!!! ;-)