PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welpen-/Junghundernährung



Kaja
30.09.2002, 12:29
Ich habe seit 1 Woche einen kleinen Fox Terrier (3 Monate alt) und weiß nicht, womit ich sie füttern soll?
Ich habe mir hier mittlerweile einiges durchgelesen und weiß gar nichts
mehr. Ich finde das Forum super, aber irgendwie bin ich jetzt durcheinander.
Ich habe es jetzt mit Hill's Canine Puppy Lamm & Reis probiert und sie
frißt das nur zwischendurch. Ist also irgendwie nicht der Renner.
Womit sollte ich noch probieren? Vielleicht mit Nassfutter? Ich weiß
einfach nciht weiter. Ich würde mich freuen, wenn mir einer wenigstens
bißchen weiterhelfen könnte. Vielen Dank.

Dagi
30.09.2002, 14:23
Hallo Kaja,

zunächst sollte man nicht abruppt die Ernährung umstellen. Was hat denn der Kleine vorher beim Züchter/Vorbesitzer gefressen?
Das sollte man in der Zeit der Eingewöhnung erst mal weiterfüttern, da alles andere (neue) schon aufregend genug ist. In der Zeit haben wir uns dann nach einem Futter umgesehen, welches wir dann füttern wollten. Und haben langsam umgestellt. Einen Teil des alten Futters durch das neue ersetzt, den Anteil des neuen nach und nach erhöht und am Ende nur noch das neue gefüttert.

Du wirst hier viele verschiedene Antworten zum Thema Futter bekommen, wie Du sicherlich gemerkt hast. Jeder hat eine Futtersorte/Hersteller auf den er schwört. Das macht es nicht einfacher, ich weiß.

Aber es ist eben auch jeder Hund anders. Dem einen bekommt nicht das, was auch dem anderen bekommt oder schmeckt.

Ich habe mich hier und im Zoofachgeschäft und auf den Homepages der Hersteller erst mal über verschiedene Futtersorten informiert (Inhaltsstoffe sind wichtig!). Letztendlich mußt Du erst mal das nehmen, zu welchem Du Vertrauen hast. Mit Hills liegst Du ja schon im hochwertigen Bereich. Wenn es auch nach längerer Zeit dem Hund so gar nicht mundet kannst Du es ja auch nochmal mit einem anderen Futter ausprobieren.

Wir haben uns zunächst auch für Hills Lamm & Reis im Mix mit Animonda Welpenfutter entschieden (beim Züchter bekam Amy Pedigree, was ich nicht so toll fand). Aber für kleine Hunde sind die Brocken von Hills nicht so toll. Amy fand es erst super, dann ist sie immer seltener dran gegangen. Es heißt zwar, vor einem vollen Napf verhungert der Hund nicht, aber sie hat über Tage nur noch das nötigste gefressen, d.h. das Naßfutter wurde gegessen, das Trofu im Napf gelassen.

Das haben wir uns zwei Wochen lang angesehen. Wir hatten von Royal Canin kostenlos eine Futterprobe angefordert (kann man auf der Homepage). Das war sage und schreibe 1 kg was die uns geschickt haben. Nun haben wir das ausprobiert (sind schöne kleine Kroketten) und siehe da, der Hund hatte wieder richtig Appetit. Jetzt bleibt nix mehr im Napf!

FAZIT: Wenn der Hund es gar nicht fressen mag oder es nicht verträgt, ist es schon ratsam, nochmal das Futter umzustellen.

Die eigene Sorte rauszufinden ist wirklich schwierig, die Hersteller versprechen alle natürlich nur das Beste! Schau auf die Inhaltsstoffe, und folge auch Deinem Instinkt!

Ist aber sicher nur eine Meinung von vielen!

Alles gute für euch zwei wünschen Dagi + Amy

Sanni
30.09.2002, 14:33
Hallo,
ich kann dir nachfühlen.Auf 100 Fragen bekommst du 1000
Antworten.Wenn dein Futter nicht genommen wird kann ich dir aus meiner Erfahrung zu Bozita Junior raten.Ich bin auch gewechselt,weil das erste Futter(RC)nicht so toll verdaut wurde.......Es muß auch nicht das teuerste sein.....Damit der Hund das Futter besser annimmt,weiche es ca.15 Minuten in heisses Wasser(ca.60Grad reicht)ein.Ich wechsel jetzt bei meinem Retriever(7.Monat)langsam zu Bozita Original..................... brigens,Bozita nimmt das Futter zurück,wenn es nicht ankommt.
Viel Spass

edda
07.10.2002, 09:57
Hallo Kaja,

schön das endlich noch jemand einen Foxterrier hat.
Also meiner ist jetzt 9 Monate alt und wir hatten große Propleme mit dem richtigen Futter. Hills haben wir auch lange Zeit gefüttert, aber es war nicht gut für sein Fell. Mein Waro ist ein Glatthaar. Nun sind wir auf Bozita umgestiegen und was soll ich sagen: Er frißt seitdem gern und es scheint ihm gut zu bekommen.

Unser Züchter hat damals Pedigree gefüttert und das hat Waro überhaupt nicht angerührt.
Wo habt ihr euren Kleinen denn eigentlich her?
Wenn du Lust hast, schick mir doch mal ne "private" Mail.

Es grüßen Edda und Waro