PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe ! Wir möchten einen Hund



Manu
30.09.2002, 11:36
Hallo Hundefreunde ! Hilfe wir möchten einen Hund !:confused:

Aber welchen!!??? Also mal kurz die Beschreibung wer wir sind: Wir - das sind: Ich, mein Freund, 7 lustige Meerschweinchen, 3 Katzen im Alter von 6 Jahren und 2 mit je 4 Monaten und eine quitschefidele Häsin mit 2 Jahren. Allesamt sind wir eine lustige, lebensfrohe Familie mit festem Zusammenhalt. Wir lieben es zu schmusen, zu spielen aber auch zu ruhigerem sind wir sehr oft bereit. Allesamt möchten wir einen Hund, ruhig, anschmiegsam, groß (Schulterhöhe ausgewachsen mind. ab 50 cm), ob langes oder kurzes Fell ist egal - Bürstezeit für alle Tiere ist - sofern man sich nicht in irgendwelchen Einstreu des Hasen oder in Blumentöpfen wälzt - stets abends. Er sollte keinen Jagdinstinkt haben und lernfreudig sein. Für jegliche Art von Unternehmungen sollte er mitkommen wollen. Er muß familienfreundlich sein und ein angenehmes Wesen haben, leichtführig, anpassungsfähig, gutmütig, liebebedürftig, ausgeglichen und nervenstark (wegen der 2 kleinen Katzen), verspielt sollten zu seinen Eigenschaften gehören. Wer kennt so eine Hunderasse mit diesen Eigenschaften ?

Wer kann uns etwas über Eurasier, Gol. Retriever und Neufundländer erzählen? Buchtipps ? Eigene Erfahrungen ?

Wir warten gespannt auf Eure Antworten - bitte lasst uns nicht im Stich und schreibt uns! Wir wollen keinen Hund von heute auf morgen sondern uns ausgiebigst informieren und beraten - mit Euch und unter uns!

Danke für Eure Hilfe !

Tschau

Gipsy
30.09.2002, 13:19
Hallo Manu!

Mein Vorschlag wäre ein Collie. Ich hab selber 2 Collies und kann mir auch keinen anderen Hund für mich vorstellen.
Hab selber auch 3 Katzen und im Garten bei uns laufen auch noch Enten rum, und es passiert wirklich nie was. Die verstehen sich alle super gut. Wenn ich zu meinen Eltern fahre, freuen sich die beiden auch auf deren Kaninchen, die immer frei in der Wohnung herumlaufen. Auch da passiert nichts. Man muß sie halt früh genug an andere Tiere gewöhnen... dann klappt das super.
Lernfreudig sind Collies sowieso, und die anderen von euch gewünschten Eigenschaften hat der Collie auch. Ich hab eine englische (klassische) Collie-Hündin und einen amerikanischen Collie-Rüden. Ich muß sagen, dass mir der amerikanische Collie besser vom Charakter gefällt, weil er nicht ganz so sensibel ist. Schau doch einfach mal auf der Homepage von dem Züchter vorbei: www.colliehof-family.de
Die Seite ist sehr informativ!! Gruß, Andrea.

Schacki
30.09.2002, 18:55
Hi,
ihr hört Euch nach einer Beardie Familie an. Ruhig sind diese zwar nicht, aber ihr doch auch nicht!?! Beardies sind alle Sonnenscheinchen. Es sind tolle Hund für aktive Menschen. Wir sind 2 Menschen (23, 30Jahre) und lieben unsere Beardiemaus sehr. Man kann mit ihr alles machen. Sie ist manchmal 8 Stunden ganz ruhig im Büro und dann gehen wir auf den Hundeplatz und sie ist die schnellste bei den Hindernissläufen. Sie ist wunderhübsch, liebt Kinder, sehr leicht erziehbar....also ich könnte noch Stunden erzählen!

Infos im Netz:
www.beardie-revue.de
www.bearded-classicel.de
www.bearded-site.de

und per e-mail gerne bei mir!!
:D:D

woelkchen
30.09.2002, 22:24
Hallo Manu.
Für mich gibt es keinen anderen Hund als einen Neufundländer.
Zur Zeit besitze ich einen Neufi/Schäferhund Mix, der aber das liebste Tier weit und breit ist.
Leider haben die Menschen mit ihm Probleme, da er schwarz ist, und somit auch gefährlich.
Aber nach über zwei Jahren habe ich mich daran gewöhnt, daß die Menschen keine Ahnung haben.
Der nächste Hund wird auf jeden Fall wieder ein Neufi. Diesmal allderdings reinrassig. Und scharz wird er auch wieder.

Viele Grüße
Sonja

ChiaraKimberley
01.10.2002, 15:14
Hallo Manu,

vom 18.10.-20.10.02 findet in Dortmund/Westfalenhalle
die große Hundeausstellung d. VDH statt. Das ist eine tolle Gelegenheit, sich über div. Rassen zu informieren, sie mal "in Natura" zu sehen, Kontakte zu knüpfen, Hunde und Halter kennenzulernen. Auch Informationen über Ernährung, Haltung und Pflege finden sich zahlreich. Ein Besuch lohnt sich für hundeinterressierte Menschen bestimmt.
Viele Grüße und viel Erfolg
ChiaraKimberley

Cockerfreundin
02.10.2002, 14:58
Hallo, Manu!

da fällt mir spontan ein Berner Sennenhund ein.
Hab zwar selbst einen 40 cm großen, quirligen Cocker Spaniel, der in Euer "Profil" ja nicht passt :mad: :mad: - aber ich kenne zwei Berner, auf die Eure Wünsche durchaus zutreffen würden.

Grüße von
Annette + Basti :)

Superjeile Zick
02.10.2002, 18:00
Hallo!

Also wenn ihr nicht unbedingt einen Rassehund und Welpen haben möchtet, dann informiert Euch doch mal in einem Tierheim.

Hier gibt es bestimmt einen, der zu Euch passt. Die können Euch dann auch sagen, ob der Hund sich mit Katzen usw. versteht oder nicht.

Hier gibt es bestimmt einen der gerne "gerettet" werden möchte und die Gitter lieber von draußen erlebt :D .

Gruß
Nadine & Sam

Golden_Sunny
05.10.2002, 17:55
Hallo allerseits,

ich halte ja nicht wirklich was davon, hier jeden zu bitten ihm einen Hund der zu einem selber passt zu nennen:(
Was soll das denn?
Hunde sollten individuell beschäftigt werden.
Das kann man doch nicht kurz in zwei Sätzen via Internet ausmachen und nächste Woche dann zum Züchter gehen und irgendein Welpen nehmen!!!!

Ich bin ein grosser Retrieverfreund. Aber allerdings werde ich hier jetzt nicht die Vorzüge dieser Rasse nennen und einen Retriever anpreisen.

Wenn Du wirklich Interesse an einem Golden Retriever hast, dann kauf Dir a. ein Buch besser mehr b. schau im Internet den entsprechenden Retrieverclubseiten ( www.drc-online.org , www.grc.de ) vorbei und c. besuche einfach mal einen Züchter. Wenn der Züchter der Meinung ist, der Hund würde zu euch passen bekommt ihr die nötigen Infos von ihm. Bitte VDH Züchter wählen...sonst ist es auch mit den Infos fürn A....

LG von Sunny

Tina2809
05.10.2002, 20:48
Hi Manu!
Die Eigenschaften, die Euer zukünftiger Hund alle haben sollte sind Euch ja schon relativ klar.
Wenn Ihr Euch einen Welpen holt, kann er sich an all die anderen Tiere von Anfang an gewöhnen und Ihr könnt ihn nach Euren Vorstellungen erziehen.
Was natürlich erstens mal einen nicht zu unterschätzenden Zeitaufwand bedeutet und die Frage nach der geeigneten Rasse noch nicht löst.
Ideal wäre in Eurem Fall (da Ihr ja genaueste Vorstellungen von Eurem "Zukünftigen" habt) ein Besuch im Tierheim.
Dort gibt es massig Hunde in allen Gössen, die man sich in Ruhe ansehen kann. Ihr bekommt dort Infos über das Wesen des Hundes und könnt mit ihm Gassi gehen, um einander erstmal kennen zu lernen.
Viel Glück!
Tina

maff
06.10.2002, 21:01
Hallu Manu!
Bei dem was Du schreibst bin ich sicher: egal, wofür ihr euch entscheidet: dieser hund wird es verdammt gut bei euch haben!
ihr scheint eine echt tierliebe und verantwortungsbewusste familíe zu sein: und das ist echt toll - und selten!
ich habe einen boxer-labrador-mix zu hause. vermutlich gibt es nichts kinderliebes und freundlcheres auf der welt.. aber auch nichts, was anstrengender ist :-)
wühl dich doch mal durch die entsprechenden hundebücher bzgl. rassemerkmale etc.
terrier kommt für euch wohl nicht in frage, aber evtl goldi, labrador oder eben boxer, die sind alle kinderlieb und anpassungsfähig, brauchen aber auch verdammt viel bewegung. schäferhunde sind diesbezüglich auch nicht schlecht auch wenn sie wg. meist schlechter erziehung einen andern ruf genießen...
erkundigt euch doch auch mal beim örtlichen tierarzt, da landen die welpen, die nicht ganz reinrassig sind gerne mal im aushang.
wünsche euch jedenfalls alles gute und viel spaß mit dem neuen familienmitglied.
schön, dass es noch menschen wie euch gibt.
viele grüße
maff

Manu
09.10.2002, 17:59
Hallo Sunny !

Ich verstehe deine Aufregung leider nicht ! Ich bin mir sehr wohl bewußt, was ein Hund für eine verantwortungsvolle "Aufgabe" ist. Ich informiere mich nicht nur über Internet über Hunde verschiedenster Art, sondern habe sehr wohl viel in Büchern gelesen, mich mit meinem TA unterhalten. Ich würde mir niiiieeee ein Tier - egal welches - zu uns nach Hause holen nur so aus Jux und Tollerei ! Dafür liebe ich Tiere viel zu sehr und hätte null Gewissen gegenüber diesen Rackern!!! Ich will nur einfach wissen, welche Erfahrung andere mit ihren Hunden haben, was mir sehr sehr sehr hilft, die richtige Entscheidung zu treffen! Denn wenn ich wirklich "nur irgendeinen Hund" haben wollte, dann hätte ich schon längstens einen!

Ich bin eben dafür, daß jedes Tier ein sehr gutes Zuhause haben sollte, daß es harmonisch mit seiner Familie zusammenleben sollte - nur so sind alle - ob Mensch ob Tier - glücklich und lieben sich von Herzen!

Liebe Grüße
Manu + 7MS + 1H+ 3K

Schacki
10.10.2002, 14:04
Hi Manu

Schacki
10.10.2002, 14:13
Hi Manu,
Ich finde es sehr gut, wie du die Sache angehst. Wir haben auch lange gaaaanz viele Infos über verschiedene Rassen gesammelt und als wir dann wussten, dass es ein Beardie werden soll haben wir nochmal 5 Monate auf unseren Hund gewartet. Habt ihr denn schon eine Auswahl getroffen? Hundeausstellungen sind zwar eine gute Möglichkeit sich die Rassen anzuschauen, allerdings wirst du immer etwas gestresste Hunde und Züchter sehen. Am besten du gehst man zu einem Rasse Treff oder Spielnachmittag. Da kannst du auch mit Besitzern reden und nicht nur mit Züchtern, die ihre Rasse ohnehin meistens für die einzig wahre halten. Wir haben 1x im Monat ein Beardie Treffen und da sind auch immermal Leute, die sich überlegen einen Beardie zu kaufen. Ich weiß dass die Retriever Clubs das auch für Labi, Goldi und Co. organisieren. Du kannst ja auch mal in einer Hundeschule vorbei gehen, und die Leute ansprechen, wenn dir ein Hund gefällt. Seit ich meinen Hund habe, kenne ich sehr viele Rassen, die ich vorher noch nie gehört habe, z.B. aus der Hundeschule.

Laß uns Deine Entscheidung wissen.
Liebe Grüße,
Schaki

ARTEMIS
22.10.2002, 00:42
Hi Manu!

Ich hätte da 2 gute Adressen schau doch mal bei

www.not-felle.de
www.free-dogs.de

rein.

Grüße von Artemis und Charly


:D :D