PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Problem nach Amputation



angela30
03.04.2006, 10:18
Hallo!!

ich habe ein großes Problem mit einer meiner Katzen. Letztes Jahr im Oktober musste ihr der Schwanz amputiert werden, den sie sich irgendwo eingeklemmt hatte. Sie hat es geschafft sich zu befreien, aber dadurch ist die Wirbelsäule gerissen, was die Amputation zur Folge hatte. Das wäre ja kein Problem, das kommt jetzt.
Sie hatte auch vor der OP nicht mehr gemerkt wann sie Muss, weder pieseln noch den Rest. Unsere Ärztin sagte die Chancen das sich das nach der OP Wieder legt wären 60 zu 40 dafür. Die Nerven waren angegriffen und entweder regenerieren sie sich oder eben nicht.

Leider haben sie sich bis heute nicht regeneriert und es gibt auch keine Chance mehr das es passiert. Sie kann im Haus nicht mehr frei herumlaufen, da sie überall alles verliert (selbst ohne unsere 2 Kinder wäre das kein Zustand). Nur draussen klappt auch nicht, wir haben noch 2 Freigänger und dann müsste ich alle Zugänge zum Haus verschließen. Ein Problem. Was kann ich also machen? Gibt es Organisationen die solche Katzen aufnehmen wo sie ihren Lebensabend verbringen kann?? Sie ist jetzt acht Jahre alt, unser Problemkind, auf Grund Entzündungen im Maul kaum noch Zähne, u.s.w.. Zur Zeit aber fit, ausser eben dieses Problem. Behalten ist nicht machbar, einschläfern habe ich ein großes Problem, weil sie ja so leben kann. Ich weiss echt nicht was ich da machen soll.

So. Freue mich über Antworten und Tipps und alles andere!!!

Danke!!
Angela

Suse
03.04.2006, 10:35
Hallo Angela,
das ist wirklich ein grosses Problem. Ich finde es klasse, daß die Möglichkeit sie einzuschläfern, für Euch nicht in Frage kommt.
Schick` doch mal eine Mail an Claudia Wacker. Sie hat sehr grosse Erfahrungen mit behinderten Katzen. Ihre Luna z.B. muss dauerhaft gewickelt werden - vielleicht wäre das für Eure Katze ja auch eine akzeptable Lösung.
Claudia und Luna findest Du hier:

http://www.luna-cat.de/phpkit/

Berichte mal, wie es sich weiterentwickelt.

:cu: Suse

Schugga
03.04.2006, 10:47
Ich finde es erstaunlich, was Claudia da für die Kätzchen tut!
Hut ab, Claudia!

Noodie
03.04.2006, 13:25
Angela, das tut mir sehr leid. Sowohl für die Katze als auch für euch. Aber es gibt soviel ich weiss "Pampers" für Tiere. Ich hoffe das ist eine Lösung für euch!

Alles Gute wünscht Martina :)

Noodie
03.04.2006, 13:34
Hier ist ein Link zu einer Firma die Windeln für Hunde und Katzen herstellen. Unten auf der Seite wird beschrieben, wie die aussehen. Es ist eine Art Höschen in dass du dann Damenbinden o.ä. einlegst. Sie fertigen sie nach Mass an. Kosten etwas über 30 Euro (sind waschbar). Schreib denen doch mal.

http://www.doggon-de.com/products.html#Windeln

LG Martina