PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Caruso frisst seit Montag mittag nicht mehr, bricht ständig



MejaDragenflies
29.03.2006, 09:51
Hallo,

also meinem Caruso geht es schlecht. Seit Montag mittag bricht er ständig. Habe ihn dann gestern zu unserer TÄ gebracht.

Er hatte leichtes Fieber 39,5. Sie hat mich gleich gefragt, ob irgendetwas vom Spielzeug fehlen würde, doch dies ist meines erachtens nicht der Fall. Sie hat ihm dann zwei Spritzen gegeben. Und meinte es sollte ihm heute, bzw. Abends weider besser gehen. Doch dies ist leider nicht der Fall.

Ich habe ihm Hühnchen gekocht, dass er sonst liebt. Heute morgen um 6.30 hat er ein wenziges Stück gefressen und eine halbe Stunde später hörte ich ihn wieder würgen

Das Problem ist auch, er zeigt nicht wirklches Interesse am fressen. Er ist zwar dabei, wenn ich seinen Kumpel Jaimy füttere, wil selbst aber nichts fressen. Als ich ihm wieder Huhn anbot, wendete er sich ab
Ich soll ihm eigentlich noch eine Tablette mit aufs futter geben, einen die den Magen und Darm wieder inordnung bringen soll, mit Milchsäurebakterien, Milchzucker usw.

Nur wie mache ich das, wenn er nichts frisst, bzw. es bald wieder ausbricht.


Heute nacht hat er oben auf dem Wohnzimmerschrank geschlafen und ich glaube er hat sehr viel getrunken.

Was soll ich tun? Unsere TÄ ist erst heute Nachmittag wieder da. Ich werde ihm auf jedem Fall Fieber messen.

Hat jemand Rat?

sehr besorgte Grüße

Annika

Garvin
29.03.2006, 10:14
Hat deine TA denn mal eine Röntgenaufnahme des Bauchraums gemacht und einen Ultraschall? Von dem, was du erzählst, ist m.E. allerhöchste Eisenbahn geboten, denn es könnte ein Darmverschluss sein. Hat er denn in letzter Zeit einen Haufen gemacht? Eine weitere Möglichkeit wäre eine akute Gastritis.

Wenn es dir möglich ist, suche bitte umgehend eine Tierklinik auf, denn dort kann man deinem Kater dann auch gleich eine Infusion legen. Durch das ständige Erbrechen dürfte er total dehydriert sein - siehe auch das viele trinken. Wenn deine Tierärztin selbst kein Röntgengerät und keinen Ultraschall hat, bist du in so einem Fall in der Klinik auch besser aufgehoben.

Leider habe ich selbst die Erfahrung gemacht, dass viele Tierärzte im Zweifelsfall einen nicht in die Klinik schicken, wenn sie selbst nicht alle Untersuchungen durchführen können, sondern dann einfach irgendwas behaupten. Auch wenn von seinem Spielzeug nichts gefressen hat - ein Darmverschluss könnte auch z.B. durch ein verschlucktes Gummiband oder Stück Schnur verursacht werden, also Dinge, deren Fehlen du möglicherweise nicht bemerkst.

Fieber ist eigentlich nur ein Anzeichen dafür, dass sich der Körper gegen irgendwelche 'Störenfriede' wehrt, z.B. einen Entzündungsherd. Allein für sich gesehen ist es nicht aussagefähig genug, um daraus schon eine Diagnose abzuleiten.

Bitte warte nicht zu lang und zögere nicht, eine zweite Meinung einzuholen.

alles Gute,
garvin

catweazlecat
29.03.2006, 10:21
Hallo Annika

ich sehe es wie Garvin. Es hört sich sehr nach Darmverschluss an. Bitte warte nicht sondern handele schnell. Es könnte höchste Eisenbahn sein!

Drücke die Daumen das dein Caruso bald wieder fit ist!

spatzi0308
29.03.2006, 11:45
Das klingt leider nicht so gut. Garvin hat mich auch dahingehend beraten eine zweite TA-Meinung einzuholen und das war sehr notwendig. erst das Röntgen- und Blutbild brachte Licht ins Dunkle. So eine Utersuchung hatte unser bisheriger TA nie angeboten. bisher waren sie allerdings auch nie ernsthaft krank. Ich wünsche gute Besserung!!! Der Kater meines Kollegen hatte ein Stück Wurstpelle verschluckt und es führte zum Darmverschluß. Katzen stiebitzen ja gern. dem geht es jetzt aber wieder prächtig. Also behalte einen kühlen Kopf und versuche einen TA aufzutreiben.
Unsere Katzen hatten als reine Wohnungskatzen gelegentlich eine Art Angina. da traten die gleichen Symtome auf. Da ist allerdings der Hals gerötet und die "Mandeln" geschwollen. Das hätte deine TÄ sicher mitbekommen. Das geschieht, wenn man die Katzen evtl. mal der Zugluft im Frühling und sommer aussetzt. Obwohl wir immer (fast) darauf achten es zu vermeiden.
Ich wünsche euch recht viel Erfolg. Werde immer mal nach dir schauen. :hug:
Liebe Grüße Ute

Garvin
29.03.2006, 15:23
Hallo Annika

habe gesehen, dass du heute mittag hier schon in anderen Foren unterwegs warst. was ist nun mit Caruso, was hast du unternommen?`

kater12
29.03.2006, 15:47
Stimme Garvin absolut zu!
Gehe zu einem anderen TA der bessere Untersuchungsmethoden anwenden kann!
Gute Besserung, Birgit

Berglöwe
29.03.2006, 15:53
Hallo,

ich seh gerade das Du in Berlin wohnst. Vielleicht wäre ja da die Uni-Klinik was für Dich. Ist auch gar nicht so teuer wie man immer denkt.

Klinik und Poliklinik für kleine Haustiere
Oertzenweg 19 b

14163 Berlin

Tel.: 030/838-62422 oder 838-62356

Anrufen brauchst Du da nicht, da ist eh nur der Anrufbeantworter angeschaltet. Und der sagt in Notfällen sofort vorbei kommen. Da sind Tag und Nacht Ärzte. Die Blutabnahme erfolgt sofort und auf die ersten Ergebnisse kann man dann warten. Auch Röntgenaufnamen werden sofort gemacht und man bekommt die auch nach ein paar Minuten zu sehen.

Und notfalls musst Du Deinen Schatz da stationär aufnehmen lassen um weitere Untersuchen machen zu lassen.

Viel Glück und

Drottning
29.03.2006, 16:11
Es könnten auch Bakterien sein! Ich würde auf jeden Fall eine zweite Meinung einholen, da ich der Meinung bin, dass Fiebermessen und Abtasten alleine nicht ausreichen!

Gloriaviktoria
30.03.2006, 08:20
Hallo,

gibts was Neues? :?:

MejaDragenflies
30.03.2006, 10:06
Hallo,

danke für eure Worte.

Gestern Mittag ging es Caruso wieder etwas besser. Er hat sogar schon *gruuuu* wieder gemacht. Was er vorher nicht gemacht hatte.

Aber Abends ging es ihm wieder schlechter. Er hat auch wieder gebrochen und wollte nichts fressen.

Heute Morgen hat er ein wenig (weniger als 1TL) freuchtfutter gefressen. Gestern Abend noch ein wenig Multipaste und ein Stück TroFu.

Aber so richtig Hunger hat er nicht. Ich habe also noch mal bei unsere TÄ angerufen, sie meinte dann, mhm, das ist ja nicht gut, dass er noch immer keinen Appetit hat. Ich soll noch mal vorbeikommen, damit er geröngt wird um zu schauen, ob er vielleicht doch etwas verschluckt hat.

Drückt die Daumen, dass es das nicht ist. Vielleicht hat er sich einfach nur richtig fies den Magen verdorben und deswegen nichts gefressen. Und vielleicht ist es ein gutes zeichen, dass er heute Morgen überhaupt etwas gefressen hat.

Uns geht es ja auch nicht anders wenn wir richtig dolle Magen-Darm-Grippe haben.

Wenn er frisst, frisst er wie der Affe kleister Kaut. Aber verständlich ich hätte auch keinen Apeteit, wenn ich die letzen Tage fast nur Galle gebrochen hätte..

Mit den Zähnen ist soweit alles okay, da hatte sie Dienstag schon geschaut. Es sind halt einige beläge drauf. Roter Kater eben...

Heute vormittag kann ich leider nicht, da ich kein Auto habe. Daher gleich heute Nachmittag um vier.

Lg

Annika mit Jaimy und dem kranken Caruso :k: der auch heute morgen schon *grrruuuu* gemacht hat

spatzi0308
30.03.2006, 13:56
:tu: :hug: :tu: :hug: :tu:
Ich denke an dich und wünsche alles Gute. Kann es sehr gut nachfühlen, wenn eine Samtpfote nicht mehr frisst. röntgenbild und evtl. großes Blutbild und FIV-Schnelltest kann ich dir empfehlen. Melde dich heute abend mal wieder, wenn ihr vom TA zurück seid.
LG ute :cu: :kraul: Streicheleinheiten bitte an Caruso weiterleiten!

MejaDragenflies
30.03.2006, 17:49
Danke,

Er ist jetzt gerade bei der TÄ,

darf ihn, wenn alles gut geht, um 19.00Uhr abholen. Sie hat ihn schon einmal geröngt, worauf nichts zu sehen ist. Nun musste er Kontrastmittel schlucken und muss nach 20min bzw. 1 1/2 Stunden geröngt werden.

Hoffe nur dass es wirklich ncihts verschluckt hat, denn dann stände ja eine Op an.

Die TÄ meinte auch noch, dass wenn nichts wäre, das Kontrastmittel den Vorteil hätte, das es vielen Katzen dadurch am nächsten Tag besser ginge.

So nun kann ich nur warten...

Lg

Meja

Noodie
30.03.2006, 18:01
Drücke euch alle Daumen!

MejaDragenflies
30.03.2006, 19:38
Zum Glück alles okay soweit.

Auf dem Röntgenbilder war nichts zu erkennen, was auf einen verschluckten gegenstand, bzw. einem Darmverschluss hindeutet. :wd:

Das einzigste was zu sehen war, war das er seit einige Zeit wohl keinen Kot abgesetzt hat.

Es müsste aber vielleicht heute gehen, durch das Kontrastmittel. Ich muss auf jeden Fall morgen früh noch mal hin um ihn nochmals zu röntgen. Sollte er nciht auf Klo gewesen sein, bekommt er ein Abführmittel. :-(0) (nur hintenraus *gg*)

Erleichterte Grüße

Annika

spatzi0308
30.03.2006, 23:59
Na da bin ich aber gespannt, was dabei rauskommt. Ist doch komisch, dass die TÄ nichts findet. Hoffentlich wendet sich das Blatt bald zum Positiven und dein kleiner Schatz hat sich doch nur den Magen verdorben. Wünsche euch eine störungsfreie "Gute Nacht". Bis morgen! LG Ute :z:

Nicki04
31.03.2006, 17:49
Hallo Annika!

Das mit Caruso tut mir leid, der Arme :kraul: :hug:

Wie geht es ihm denn jetzt? Ich hoffe doch schon besser :bl:

MejaDragenflies
31.03.2006, 18:49
Hey,

es geht ihm endeutig besser. Schon gestern Abend/Nacht, da konnte er schon wieder die Schubladen meines Schlafzimmerschrankes öffnen um mich zu wecken, weil es ja so verhungert war. Jedoch nichts fressen durfte.

Heute morgen dann wieder zur TÄ, weil sie ihn noch mal röntgen musste, ob die Verstopfung schon weg wäre.

Da sie es nciht war, musste der Arme kerl einen Einlauf bekommen. Fand er nciht schön, wirkte aber fast gelich. Noch in der Praxis hat er das erste mal etwas gemacht. Waren richtig harte Ballen. Zum Glück musste er nicht als wir im Taxi ware, das wäre ein wenig peinlich gewesen.


Nun darf er auch fressen, allerdings nur gekochtes Hühnchen, und das nur wenig in kleinen Portionen.

Ich denke, wenn die Verstopfung schon länger Vorlag, ist es keine Wunder, das er Magen-Darm_probleme bekommen hat. Wenn hinten ncihts rauskommt, muss es ja irgendwo bleiben.

Die TÄ konnte mir leider nichts sagen woher die Verstopfung kam...

Liebe Grüße

Annnika

Drottning
31.03.2006, 18:56
Na, dann geht's ja aufwärts! Super!!!

maledivia26
31.03.2006, 20:08
Hi,hat denn die TÄ eine Ernährungsumstellung emfohlen?

MejaDragenflies
01.04.2006, 11:26
Nein, hat sie nicht, da ja nciht geklärt ist woran es lag. Ich habe jetzt aber vor zu einem geschrotete Weizenkleie unterzumischen. zum anderen ein Öl, das eine gute Bekannte für ihre Kater verwendet.

Lg

Meja

Suse
01.04.2006, 13:40
Nun darf er auch fressen, allerdings nur gekochtes Hühnchen, und das nur wenig in kleinen Portionen.

Ich denke, wenn die Verstopfung schon länger Vorlag, ist es keine Wunder, das er Magen-Darm_probleme bekommen hat. Wenn hinten ncihts rauskommt, muss es ja irgendwo bleiben.

Die TÄ konnte mir leider nichts sagen woher die Verstopfung kam...

Liebe Grüße

Annnika

Hallo Annika,
wenn er das gekochte Hühnchen mag, dann füttere ihm das mal für die nächsten Tage - und zwar ausschliesslich! Immer in kleinen Portionen, wenn er es verträgt, so oft er will.
Von der geschroteten Weizenkleie rate ich Dir dringend ab. Die reizt den Magen und führt im Darm zu erneuter Verstopfung. :sn:
Von dem Huhn wird er erstmal nicht viel Kot absetzen, weil er es fast völlig verwertet. Wenn der Kotabsatz an sich aber wieder ohne Probleme funktioniert, dann kannst Du ihm ein Nassfutter untermischen, das für Gastritis geeignet ist (egal ob er die nun hat oder nicht). Das machst Du, bis Du ganz vom huhn weg bist. Dieses Futter kannst Du ihm dann für 2 Monate geben und kannst dann entscheiden, ob Du ihn wieder auf normales Futter umstellst.
Bis dahin aber bitte keine Leckerchen und kein TroFu.
Als Leckerchen kannst Du ihm kleine gekochte Hühnerbruststückchen geben ;)

Gute Besserung weiterhin,
:cu: Suse

Maren
01.04.2006, 20:09
Wie sieht es bei dir mit ZimmerpfIanzen aus???
Ist dein Kater Freigaenger??? Der Kater meines Bruders hat die ZimmerpaIme angefressen :sn: , und genau die gIeichen Reaktionen wie dein Kater.
Die BIaetter waren giftig und fast unverdauIich.
War eine Iangwierige AngeIegenheit.

MejaDragenflies
02.04.2006, 09:52
Freigänger, nein.

Zur Zeit nur Wohnungskater.

An Pflanzen habe ich Benjam, wo er nciht dran war, Orchidee, genau das geliche, ansonsten Grünlilien und Bambus.

Er hatte von dem Bambus gefressen, ich denke damit hat er sich irgendwie den Magen verdorben...

Lg

Annika

Noodie
02.04.2006, 11:34
Wie geht es Caruso denn heute? War er mal auf dem Klo?

Drottning
02.04.2006, 12:55
Also ich glaube kaum, dass es der Bambus ist. Davon fressen meine auch - das ist kein Problem. Benjamin ist giftig (alle Wolfsmilchgewächse!), Orchidee weiß ich nicht, aber vom Gefühl her würde ich auch denken, dass sie giftig ist. Grünlilien und Bambus sind okay!

MejaDragenflies
02.04.2006, 16:56
Und ich weiß eig. dass er nicht an den Benjamin geht, bzw. habe ich keine Knaberspuren an der Orchidee gefunden.

Ich überlege ja auch woran es liegen könnte. Er hatte an dem Tag, glaube ich weiße Nudeln mit im Futter...

Ich denke auch schon nach woran es lieben könnte. ich dachte schon an die Birnen. Zur Erklärung, wenn ich eine Birne esse, mopst er sich immer das kerngehäuse...

Ich weiß nciht 100% ob er heute schon auf dem Klo war. Heute morgen waren einige Würste drin, aber ich weiß nicht von wem. Bei zwei Katern ist dies schwierig...

spatzi0308
02.04.2006, 23:48
Schön, dass es euch allen wieder etwas besser geht. Darüber freue ich mich sehr und wünsche euch alles Gute.
LG Ute :cu: