PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Flohmittel Pyriproxyfen und Pyrethrin



Noodie
21.03.2006, 12:29
Hallo an alle ZP's ;)

Sind hier bestimmt schon oft diskutiert worden: Flohmittel! Aber ich hab eine konkrete Frage, die mir hoffentlich jemand beantworten kann.

Ich wohn in Indien und jetzt wird's heiss und die kleinen Biester vermehren sich wie die Pest. Flohkamm, waschen etc bringt nur Teilerfolge. Da meine Noodle sich trotzdem ständig kratzt müssen wir wohl doch wieder Flohmittel einsetzen - nur welches?

Die Indischen möcht ich nicht benuzten, die sehen mir alle nach Chemiekeulen aus. Nun hat mein TA eins besorgen können, aus den USA importiert. Es heisst ScratchEx Cat Stripe-On Flea Control, und die Packung hat sowohl zwei dieser kleinen spot-on Tuben, die man in den Nacken entleert, als auch zwei kleine Tücher, keine Ahnung was man damit macht. Na jedenfalls haben die spot-on Tuben Pyriproxyfen 5,4% als Wirkstoff angegeben. Soweit ich weiss, ist das relativ okay. Die Tücher haben aber Pyrethrin, wovon ich nur schlechtes gelesen habe. Also die benuzt ja schon mal eh nicht!

Meine Frage ist die: Bei den Tuben wird ausser dem Pyriproxyfen nur "Other ingredients 94,6%" angegeben, ohne genauere Angaben. Ich hab nun Angst dass dort auch Pyrethrin drin ist. Hab der Firma (Farnam Pet) schon geschrieben, aber die antworten nicht.

Was meint ihr? Kann es sein dass die spot-ons auch Pyrethrin oder andere hochgiftige Substanzen haben? Soll ich die benutzen?

Kann mich nicht entschliessen .. möchte Noodle gerne von ihrer Qual befreien, aber sie auch keinem Risiko aussetzen.

Herzliche Grüsse,
Martina

gabi_dudda
21.03.2006, 14:41
Hallo Noodie,
wahrscheinlich haben die auf der Packung nur die Wirkstoffe aufgelistet. Der Rest ist dann Lösungsmittel (Wasser, Alkohol o.ä.) und vielleicht irgendwelche Hilfsstoffe (Farbstoffe, Lösungsvermittler etc.). Möglicherweise müssen die in den USA nicht angegeben werden. Dass da aber noch ein anderer Wirkstoff drin "versteckt" ist, würde ich nicht annehmen, das wäre sicher auch in den USA illegal.

Noodie
21.03.2006, 15:05
Das würde ich auch annehmen, aber es gibt "inert ingredients", die "nicht aktiv" sind und in den USA nicht weiter benannt werden müssen. Nun hab ich keine Ahnung ob Pyrethrin "nicht aktiv" ist? :confused:

Noodie
21.03.2006, 15:16
Hier ist's in Englisch beschrieben:

" Potentially toxic--Inert ingredients with a high priority for testing. Many of these are structurally similar to other chemicals that exhibit toxicity. Either testing is already underway for these potentially toxic ingredients, or the existing data suggests potential adverse effects. Examples: toluene, xylene, petroleum hydrocarbons, methyl bromide

Toxic--Inert ingredients with known adverse effects and of toxicological concern. These ingredients have evidence of carcinogenicity, adverse reproductive effects, neurotoxicity or other chronic effects, or birth defects in laboratory or human studies. Examples: aniline, asbestos, benzene, carbon disulfide, chloroform, formaldehyde; hexachlorophene, lead, cadmium, mercury oleate, pyrethrins, and pyrethroids

Generally recognized as safe--Inert ingredients for which EPA has no reason to expect adverse effects to occur. These include ingredients of minimal concern and for which sufficient information is available to conclude that adverse effects are not expected. Examples: alfalfa, cardboard, castor oil, dextrose, ethanol, fish meal, gypsum, lard, latex, nylon, olive oil, onions, pine oil, polyvinyl chloride resin, rubber, silicone, sodium fluoride, urea, water, wintergreen oil

Unknown toxicity--EPA knows little or nothing about the adverse effects of most of these inert ingredients . Some data may exist for the inert ingredients of unknown toxicity, but EPA has not yet evaluated the data to determine the effects. These ingredients presented no cause for suspicion. An inert ingredient was put in this group if there was no basis to put it in any of the other three groups. Examples: barium sulfate, epoxy resin, aluminum powder, styrene acrylic copolymer, sodium nitrite, sulfuric acid, salicylic acid, limonene, thymol, menthol, lithium chloride, napthalene, polyethylene terephthalate, D and C Red # 37, saccharin, malathion, kerosene, coal tar, asphalt, lanolin, camphor, boric acid, Freon 114]

Source: U.S. EPA Office of the Inspector General, Inert Ingredients of Pesticides, 27 September 1991. "

Und ich weiss nicht, was da drin ist. :?: