PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lymphdrüsenkrebs und Behandlung mit Interferon. Wer hat Erfahrung?



LittleStar
21.03.2006, 11:46
Hallo an alle,

ich kopiere mal den Beitrag aus einem anderen Forum hier in den Gesundheitsbereich, weil ich gern auf dem Weg einer Freundin helfen möchte. Ihre Katze ist an Lymphdrüsenkrebs erkrankt und es wird eine Behandlung mit Schlangengift bzw. Interferon vorgeschlagen. Wer hat vielleicht schon Erfahrung damit gemacht und kann Infos geben?

Danke schon mal vorab.

LG,
Alexandra

---------------------------------------------------------------------
Hallo,

mein Bienchen wurde am 23. Januar operiert, weil ich beim Streicheln einen Knubbel oberhalb der Flankengegend festgestellt hatte. Alle Hoffnungen, daß es gutartig sein möge, haben sich leider nichit bewahrheitet und 2 Laborergebnisse haben bestätigt, daß es sich hierbei um ein malignes Lymphom gehandelt hat. Gestreut hat es zwar noch nicht, aber die Milz proudziert weiterhin Krebszellen, die tagtäglich durch die Lymphbahnen durch den Körper geschleudert werden. Bienchens derzeitige Überlebenschance liegt bei unter 25% und wir haben nur zwei kleine Hoffnungen:

1. eine Therapie mit hochdosiertem Schlangengift, was mehrmals wöchentlich gespritzt werden muß

2. eine Behandlung mit Interferon

Zumindest wurden mir nur diese zwei Alternativen genannt. Ohne Therapie hat Bienchen nahezu keinerlei Chance und mit auch nur wenig, aber so lange es noch minimal Hoffnung gibt, kann ich die Kleine auch nicht aufgeben und möchte alles Menschenmögliche für sie tun - ohne sie dabei unnötig zu quälen.

Deshalb meine Frage, wer hat Erfahrung auf dem Gebiet und/oder auch Erfahrung mit Interferon? Mit Schlangengiften kenne ich mich inzwischen ganz gut aus, aber zu Interferon habe ich keine Erfahrung.

Kann mir jemand weiterhelfen?

Verzweifelte Grüße
von Manu und Bienchen

LittleStar
21.03.2006, 12:06
Es hat sich ein kleiner Fehlerteufel eingeschlichen: die OP war am 16.02.06.

gabi_dudda
21.03.2006, 14:52
Hallo Alexandra,
Interferon wird auch in der Humanmedizin gegen Lymphome eingesetzt:

http://www.krebsinformation.de/Fragen_und_Antworten/interferone.html#content_Welch e%20Erfahrungen%20gibt%20es%20 mit%20Interferonen%20in%20der% 20Krebstherapie?

Ich habe leider keine Erfahrung damit, wie das bei Katzen wirkt. Einen Versuch ist es aber sicher wert. Von der Schlangengift-Therapie habe ich noch nie gehört, vielleicht weiß jemand Anderes noch was darüber? Grundsätzlich sollte man bei Krebserkrankungen das Immunsystem mit Selen stärken. Oftmals entsteht Krebs sogar erst durch Selenmangel.
Viel Glück und Daumendrück
Gabi

LittleStar
21.03.2006, 21:14
Hallo Gabi,

vielen lieben Dank für die Infos. Ich habe sie direkt weiter geleitet. Gedrückte Daumen und Glück kann Bienchen gebrauchen.