PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Urlaub im Bayerischen Wald



harzhexe
21.03.2006, 11:45
Gibt es irgendwelche Verodnungen die man in Bayern beachten Muß? Wir wollen im August mit unseren beiden Windhunden im Bayerischen Wald Urlaub machen - ein Hund (Ein Barsoi) ist super erzogen und läuft immer ohne Leine und unsere kleine Galga ist noch nicht lange in unserer Familie und hat sehr viel Jagdtrieb - die müßte sowieso an der Leine bleiben. Unter folgendem Link finden Hundebesitzer auch mit 2 Hunden günstige Unterkünfte.
http://www.gastgeber.net/Deutschland

Angelika:cu:

chesterfield
07.04.2006, 21:41
Hallo,
in Bayern gibts keine besonderen verortnungen, es wird sogar ein bischen logerer gehandhabt wie anderen Bundesländern.
Sachkundenachweis braucht man nur für Kampfhunde der 1.Kategorie, für die 2er genügt der Wesenstest um von Leinen und Maulkorbzwang wegzukommen
auch gibts die blöde 40/20 Regelung nich in unseren Bayernländle.
Nur in Waldgebieten würde ich achtgeben das meine Hunde nicht jagen, das mögen die Jäger dort nicht so gerne.
Ich wünsche Euch mit euren Hunden in Bayern einen schönen Urlaub
LG Peter

Stina
08.04.2006, 10:28
Hallo Angelika,
also so streng ist es bei uns nicht. In den Kleinstädten oder z.B. Passau gilt schon Leinenpflicht und natürlich auch im Wald, manche Jäger sind extrem streng und es werden immer wieder Hunde erschossen, meistens sehr ominöse Geschichten, die die Jäger nicht gerade in das beste Licht stellen:(
Aber meine Hündin läuft so im ländlichen Gebiet auch frei rum, da hat sich noch keiner beschwert und zum Glück hat sie überhaupt keinen Jagdtrieb und die hiesigen Jäger kennen sie und wissen das, Gott sei Dank!!!!
Das einzig schlimme bei uns sind Abermillionen ZECKEN:sporty:
Also laßt euch impfen und benutzt ein Zeckenmittel. Ich gebe meiner Hündin nach Rücksprache mit dem TA immer dieses Knoblauchgranulat und auch ein Zeckenmittel aufs Fell aber diese Biester sind anscheinend durch nichts abzuhalten. Wir haben diese Mistviecher sogar im Garten also die sind nicht nur im Wald oder so sondern überall. Ich selber hatte leider auch schon 3. Und meine Kaninchen hatten auch schon welche.
Aber sonst ist es bei uns im Bayer. Wald wunderschön besonders auch für Hunde!!!
Ich wünschen euch einen schönen Urlaub, viel Spaß und gute Erholung!

Stina mit Bessy, Mümmel, Krümel, Michel, Ida und Baby

Cornelia
11.04.2006, 12:11
Mag ja sein, dass es in Bayern an sich keinen Leinenzwang gibt - der Bayrische Wald aber ist ein Nationalpark und unterliegt damit sogar sehr strengen Bestimmungen.
Guck hier:
http://www.nationalpark-bayerischer-wald.de/index.htm
Und besonders hier, in der Nationalparkverordnung:
III. Abschnitt Schutz, Pflege
§ 9 Verbote
....
(4) Verboten ist es
....
8. Hunde frei laufen zu lassen
...
Den ganzen Text gibt es hier:
http://www.nationalpark-bayerischer-wald.de/de/left/infos/nationalparkrecht/verordnung-betretung.htm

Stina
11.04.2006, 18:04
Hallo,

NICHT der GANZE Bayer. Wald ist ein Nationalpark. Es ist ja klar, daß IM Nationalpark Leinenzwang gilt. Da kann man mit dem Hund auch nicht überall hingehen (z.B. Wildschweine). Ich meinte auch, daß es natürlich AUßERHALB des Nationalparks nicht so streng ist.

Aber vielleicht irre ich mich ja auch, wohne ja erst 39 Jahre im Bayer. Wald.

Liebe Grüße

Stina

Unicorn1309
11.04.2006, 19:03
Hallo ihr Lieben,

ich hab mal im Bayrischen Wald gewohnt im Landkreis Freyung-Grafenau um genau zu sein. Es ist wirklich sehr schön dort!
Ich zog damals wegen meinem Freund nach Bayern, ursprünglich komm ich aus Ba-Wü und mittlerweile wohn ich in Niedersachsen. Ich komm ganz schön rum, ich weiß :)
Meinem Exfreund seine Mom vermietet eine Ferienwohnung. Es liegt etwas abgelegen, ringsum`s Haus sind Wiesen und oberhalb ein kleiner Wald, es gibt da nur einen direkten Nachbar und der ist ca. 50m entfernt. Das eigentliche Dorf (Liebersberg) ist ca. 100 bis 120m entfernt. Jeder der mich da besuchen kam fands echt entspannend.
Mein Exfreund hat selbst auch einen Hund, Ronja eine 6jährige Schäferhund- Bernarsennendame. Sehr lieb und echt süß. Es waren schon viele Feriengäste mit Hund dort und es gab nie Probleme.
Es gibt wahnsinnig viele Möglichkeiten und Aktivitäten z.B. das Tiergehege vom National Park ist nur 15min. mit dem Auto entfernt, für Wanderer gibt es dort den Rachel, Lusen und Aaber zum besteigen und entdecken, es gibt dort unzählige Wandermöglichkeiten, Passau 50km, Österreich 55km, Tschechien 30km...
Wenn es euch interessiert hier ist der Link
http://www.nationalpark-land.de/wtoscripts/oza_main.php?s=oza_hausanz&Ort=va_grf&HausNr=5146&ci=va_grf5146&zimmerinfo=yes

Bei weiteren Fragen einfach dort anrufen. Und falls ihr euch tatsächlich für diese Ferienwohnung entscheidet, dann grüßt mir die Rosmarie, den Martin und den Andreas lieb von mir.

Nicole

trofu
18.04.2006, 22:31
Hallo Stina
Ein bisschen muss ich dir aber schon wiedersprechen.
Ich glaube du meinst das Tierfreigelände im Nationalpark (weil du schreibst , da kann man mit dem Hund z.B. nicht zu den Wildschweinen).

Ansonsten ist es ziemlich genau ausgeschildert, wo der Hund angeleint werden muss.
Also es stimmt nicht dass im ganzen Bay.Wald Leinenzwang ist. Oft geht man schon etliche km auf einem Feldweg,dann kommt ein Schild auf dem steht, dass man hier den Nationalpark betritt und Hunde angeleint werden müssen, und man die Wege nicht verlassen soll.
Aber man hat wirklich genug Wege wo es erlaubt ist.
Wir fahren jedes Jahr in den Bay. Wald in Urlaub und ich bin noch kein einziges Mal dumm angeredet worden, wies sonst so oft ist dass man den Hund anleinen soll.
Besonders gut hats unserem Hund in der Gegend um St. Englmar gefallen *gg*
und uns auch.
Auch Bayr. Eisenstein an der Grenze zu Tschechien war toll. Und wie gesagt, der Nationalpark ist nicht überall!!
Viel Spass
Lg Manu

Stina
18.04.2006, 23:11
Hallo Manu,

da hast Du schon recht. Ich meinte hauptsächlich das Tierfreigelände. Und im restlichen Nationalpark ist es ja ausgeschildert. Der Nationalpark geht ja auch in Tschechien als Nationalpark Sumava (schreibt man das so??) weiter. Ist wirklich wunderschön. Klar, daß man aus Naturschutzgründen die Wege nicht verlassen darf.
Und wie Du ja sagst gibt es viele Wege und Wiesen wo der Hund ohne Leine laufen darf.

Liebe Grüße

Stina