PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : knurren und schnappen



harmi
21.03.2006, 06:43
Hallo, ich habe mir gestern Abend einen kleinen Hundewelpen geholt. Es soll ein Zwergschnauzer, Jack Russell, Chihuahua Mix sein. Er ist jetzt 5 Monate alt und wir sind bereits die 3. Besitzer. Er ist sehr lieb und macht auch schon sitz. Sobald Fremde auf ihn zukommen beginnt er aber zu knurren und wenn sie ihn streicheln wollen schnappt er kurz zu. So hat er uns auch begrüßt, aber 10 min später als wir Heimreise antraten, liebte er uns schon heiß und innig. Ich denke er fühlt sich verunsichert und bedrängt das er zuschappt. Wie kann ich ihm das am besten abgewöhnen. Die entscheidene Prägephase hat er bei einem Studenten verbracht, wo er sehr viel allein war und nicht wirklich was gelernt hat. Von dem kam er in eine Familie mit 4 kleinen Kindern wo mitmal immer trubel war. Ein Kind bekam allergische Reaktionen, so das ich ihn nun mehr oder weniger überrumpelt innerhalb von 2 Std zu uns holte. bin den ganzen Tag zu Hause, habe viel Zeit mit ihm zu lernen, weiß nur nicht was ich mit ihm üben muß, das er das anknurren und zuschnappen unterläßt. Er schlägt auch bei den kleinsten Geräuschen an und ist dann nur schwer zu beruhigen. ich versuche ihn mit spielen und Beschäftigung abzulenken und mit Aus dazu zu bringen das kommando auch gleich mit dem aufhören zu bellen zu verbinden. Mach ich das richtig so,oder sollte ich noch andere Sachen tun. Der Vermieter bestand darauf keinen kläffer ins Haus zu holen und ich habe etwas Angst, das uns das bellen noch zum Problem werden könnte. Allerdings ist er wie gesagt erst seit ein paar Stunden hier und wenn er sich an die Geräusche gewöhnt hat bestimmt auch ruhiger.

Lastrami
21.03.2006, 09:31
Hallo Harmi,


Sobald Fremde auf ihn zukommen beginnt er aber zu knurren und wenn sie ihn streicheln wollen schnappt er kurz zu

Du weißt ja wahrscheinlich nicht, was dem kleinen Kerl in seinem kurzen LEben schon alles passiert ist. Ich würde damit Anfangen JEDEM Fremden erstmal zu untersagen, den Hund anzufassen. Der Kleine ist total überfordert. Gib ihm erstmal Zeit und Ruhe sich an Dich zu gewöhnen. Er muß erstmal feststellen, das er bei Dir zu Hause ist. Dann erst würde ich anfangen, ihn langsam an Fremde zu gewöhnen.
schnappt er nach Dir? dann entgegne mit einem kurzen grollenden : NEIN!. Das müsste dann schonmal reichen.

Und wenn er aus einem Haushalt mit 4 (wahrscheinlich kleinen ) Kindern kommt, kann es einfach sein, das er Überfordert ist. Bringe RUHE in sein Leben.


erst seit ein paar Stunden hier und wenn er sich an die Geräusche gewöhnt hat bestimmt auch ruhiger.

er ist in einer völlig fremden Umgebung. Alles ist neu. Bedenke das.
Ich vermute mal, das Du ihm das kläffen nicht vollkommen abgewöhnen kannst bei dem Rasse-Mix. Versuche, ihm beizubringen, das er zum Bsp. bei der Türklingel 2-3 x bellen darf und dann ist gut. Haben wir auch so gemacht. Marlo bellt, ich sage: hast Du fein aufgepasst. Nu ist gut. Und Marlo hört das bellen dann auf.

Ach, was mir noch einfällt. Betüddel ihn nicht, sondern stelle ihm ganz klare Regeln auf, die DU auch konsequent aber liebevoll durchziehen solltest. JE schneller er gezeigt bekommt, wo sein neuer Platz in seinem neuen Leben ist, desto schneller wird er zur Ruhe kommen und desto schneller wird er sich an sein neues Zuhause inkl Mitbewohner gewöhnen.

Wünsche Dir viel Spaß mit dem Kleinen.

LG Pia