PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : stetiges Erbrechen



blackyundflecky
19.03.2006, 21:59
Hallo,
ich hab wieder mal ein Problem mit meinem Katerchen...
Also mein Kater erbricht sich seit Freitag Abend ständig und der Not TA meinte, das sei bei Katzen teilweise normal, vorhin hat er selbst das Wasser erbrochen und ich denke, das es eben nicht mehr normal ist.
Wenn ich ihm Frischfutter gebe, dann erbricht er das spätestens nach ner halben stunde wieder und ich kann die sauerei dann wegmachen. Trockenfutter geb ich ihm gar nicht erst.
Kann ich meinem Kater irgendwas zu fressen geben?`Immer wenn ich aus dem Wohnzimmer rausgehe, dann bettelt er uns an, schnurrt ect. aber er würd teilweise auch zwischendurch.
Ich werde morgen eh mit ihm zum TA fahren, aber das ist eben noch lange hin und mein Mann kommt morgen erst um 16 Heim und ich will ihn nicht so lange ohne Futter lassen. Meine Minke fütter ich schon getrennt, in der Küche von dem Kater, weil ich eben nicht weiss, ob er zu schnell/viel frisst und deswegen erbricht. Er kriegt 3-4 Mahlzeiten am Tag und ca. 2 Esslöffel (peo Mahlzeit) und bis Freitag war das auch kein Problem.
Vielleicht kann mir hier einer weiterhelfen.

Grizabella
20.03.2006, 00:05
Cleo hat das auch einmal und ausgerechnet am WE gehabt, sogar blutiges Erbrechen. Sie hat dann von sich aus nichts mehr gefressen. Es ist ja jetzt nicht mehr lange hin bis zum TA-Besuch; kannst du nicht schon am Vormittag hinkommen? Gegebenenfalls könnte er vielleicht Katzenflocken, nur mit etwas lauwarmem Wasser vertragen. Je nachdem, was sich bei deinem Kater dann herausstellt, würde ich immer auch ein paar Schälchen für ernährungssensible Katzen auf Lager halten, falls dies wieder auftritt. Bei Cleo ist es eine Gastritis, und in dieser schweren Form ist das nach der Behandlung nie wieder aufgetreten. Für derartige Vorfälle am WE hat mir die Tierärztin ein Medikament mitgegeben, es heisst Ulcogant und wird Katzen bei Gastritis häufig gegeben. Zuerst aber braucht dein Kater eine Diagnose vom Tierarzt und eine von ihm verordnete Behandlung.

Schnurrle
20.03.2006, 10:04
Hallo,

probier mal Kattovit Gastro (gibts auch hier bei zooplus). Mein Kater hat es damals recht gut angenommen, als er mal ähnliche Beschwerden mit der Kotzeritis hatte. Ich habe ihm abwechselnd das Gastro gegeben oder Hühnerbrustfilet mit Reis und etwas Gemüsebrühe. Das Fleisch in sehr kleine Stückchen geschnipselt oder sogar - wenn er wieder spukt - pürieren, damit der Magen nicht soviel Arbeit hat.

Leider stellte sich bei meinem sehr alten Kater dann aber raus dass die Erstursache eine ganz andere war.......nämlich immenser Zahnverlust. Aber das wird der Not-TA wohl schon ausgeschlossen haben.

Wenn dein TA nichts anderes findet wird er zur Sicherheit bestimmt eine Röntgenaufnahme machen lassen. Könnten auch Tumore und andere Fremdkörper dahinterstecken. Wurde jedenfalls bei meinem gemacht.

Gruß
Schnurrle

Garvin
21.03.2006, 09:58
Wie geht es deinem Katerchen? Für mich hat sich das auch nach einer Gastritis angehört. Unser Kater frisst ganz gern das Animonda Integra Futter für ernährungssensible Katzen.