PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lecken des Genitalbereichs



Schacki
27.09.2002, 12:45
Hallo,
meine Hündin leckt sich ständig ihre Vagina. Sie macht das schon, seit sie klein ist. Ich war deshalb schon beim TA, dieser meinte dass junge Hündinnen öfters an einer Scheidenentzündung leiden, dass wäre aber nicht schlimm. Nun ist sie 9 Monate als und leckt noch immer. Meine Züchterin meinte, dass sie ihre langen Haare stören würden- die habe ich gekürzt, ohne eine Verbesserung. Kennt jemand das Phänomen? Oder ist das bei Hunden ganz normal. Sie leckt wenn wir zuhause sind sicher alle 5 Minuten, wenn wir draußen sind gar nicht.
Viele Grüße,
Schacki :confused:

igelchen
27.09.2002, 13:24
Hallo Schacki!

Hat Deine Hündin denn nun eine Scheidenentzündung?!? Und wieso ist das dann nicht weiter schlimm? Also, ich persönlich stelle mir das äußerst unangenehm vor... Leckt deine Hündin einfach nur oder beisst sie auch? Ich würde mir wirklich mal 'ne zweite Meinung vom TA einholen...
Meine Labimix-Hündin ist allerdings auch total penibel, was ihre Sauberkeit und die der anderen Hunde betrifft. Sie leckt sich auch sehr viel, v.a. nach Spaziergängen. Meine Hündin leckt sich allerdings z.B. auch die Pfoten, den Bauch, den After usw. sauber. Und nicht nur bei sich selbst! Sie putzt mit schöner Regelmäßigkeit auch unsre Boxermix-Hündin, die ganz leicht inkontinent ist, meinen alten Cocker und z.B. den Welpen eines Mitbewohners... Wenn mein Mädel heiß war (mittlerweile ist sie ja kastriert), hat sie sich auch im 5-Minuten-Takt saubergeleckt und auch den Fussboden etc. von Blutflecken befreit... Es muss also nicht unbedingt 'ne Krankheit dahinter stecken. ;)

Liebe Grüße
Igelchen

Nasida
28.09.2002, 00:00
Hallo Schacki,
meine Hündin macht das auch sehr oft und ich war echt ratlos!
Ich ging mit ihr zum TA und der untersuchte sie erstmal gründlich.
Es stellte sich heraus das sich ihre Analdrüse sehr schnell füllt und sie versucht es durch lecken zu entleeren.
Das ganze riecht auch etwas streng.

Aber wenn Dein Hund so oft leckt wie schreibst, würde ich mir nochmal einen zweiten Rat von einem anderen TA einholen.

Gruß
Andrea

Burgfräulein
29.09.2002, 12:41
Hallo,
daß Hunde sich hin und wieder im Genitalbereich lecken, ist normal. Aber wenn deine es so intensiv macht, würde ich mal zu einem anderen TA gehen.
Auch eine Scheidenentzündung sollte behandelt werden, außerdem könnte sie auch eine Blasenentzündung haben.
Du solltest das auf jeden Fall abklären und dann auch behandeln lassen.
Wenn da Bakterien am Werke sind, können diese mit der Zeit auch im Körper Schaden anrichten, bei einer Scheidenentzündung könnte das z.B. eine Gebärmutterentzündung bzw. -vereiterung zur Folge haben.
LG, Burgfräulein

Phillis
29.09.2002, 13:08
...das Lecken als nervös beschreiben?
Oder ehr überlegt hingebungsvoll z.B.?
Was ist Deine Hündin für ein Typ?
Ungestüm, hektisch, schlingt ihr Futter oder, oder, oder...?
Vielleicht kommt man hier mit einem Gesamtbild weiter.

Phillis.

Jacky77
29.09.2002, 14:08
Hallo Schacki!

Ich war gerade mit meinem Hund in tierärztlicher Behandlung weil er ein Lefzen-Ekzem hatte. Er hat sich ewig die Schnauze geleckt, und zwar so doll, dass die Haut schon richtig rosa, das Fell verfärbt und die Nase wund war.
Der erste TA hat nicht herausgefunden was es war. Erst als wir einen zweiten TA konsultierten, stellte der fest dass es ein Lefzenekzem ist.
Das kommt vor allem in den Sommermonaten, da sich Bakterien etc. vor allem in Hautfalten (Lefze, Hoden, Vulva) einnisten und dann, begünstigt durch die warmen Temperaturen, zu Entzündungen/Ekzemen führen können.
So ein Ekzem kann also auch im Genitalbereich von Hunden vorkommen.
Vielleicht sprichst Du Deinen TA mal darauf an, oder holst Dir mal eine zweite Meinung ein?

Viele Grüße & gute Besserung,
Dani mit Jacky