PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Katze nach Kastration



campine81
16.03.2006, 18:55
Hey,

meine süße Fiona ist gestern kastriert worden, nun verweigert sie essen und trinken, läuft überall mit ihrem "Lampenschirm" gegen und der Kater Nero faucht sie nur noch an. Wer kann mir Tipps oder Erfahrungen erzählen wie ich meine süße aufpeppeln kann...:0(

Emmakatz
16.03.2006, 19:58
Arme kleine Maus...
ich fand das bei Emma mit dem Fressen nicht ganz so schlimm, aber das sie so wenig getrunken hat machte mir Sorgen.
Ich hab ihr dann einen Klecks Sahne in Wasser gemacht ( dachte so bekommt sie auch ein paar Kalorien) und dann hab ich sich "per Hand" gefüttert, also Finger in Sahnewasser und abschlecken bis sie nicht mehr mochte. Ab und zu hab ich ihr etwas Futter auf einem kleinen Löffel angeboten, wovon sie aber meist nichts nahm oder nur das Gelee ableckte.
Das mit der Nahrungsaufnahme wurde am 2. Tag ( Dienstag morgen OP, ab Donnerstag also) wesendlich besser. Da musste sie auch noch einmal zum TA wegen Antibiotika+ Schmerzspritze. Am 3. Tag war alles vergessen.
Die Tüte ist für uns wohl viel schlimmer als fürs Kätzchen. Sieht ja auch immer nach Quälkram aus wenn die am Teppich damit hängen bleiben oder an jede Kante anecken. Die Katze liess sich am 3. Tag nichtmal davon abhalten überall rumzuklettern. Ich glaub also nicht das sie darunter ganz schlimm leiden.
Gute Besserung euch

nourmle
17.03.2006, 12:29
Hallo Campine,
ich würde deinem kleinen Schatz noch ein wenig Zeit lassen.
Meistens ist es nach dem 2 tem Tag alles wieder besser!
Den Tipp mit der Sahne im Wasser finde ich sehr gut,oder du nimmst Dosenfutter mit Soße und mischt die Soße ins Wasser...klappt meist auch ganz gut!
Aber warum muss die einen Halskragen tragen?
Wenn wir Katzen in unserer Klinik kastrieren bekommen sie keinen Halskragen auf!!!
Das deine 2te Katze so reagiert ist auch normal...die Kastrierte riecht nach Doc und Narkose...das dein anderer nicht deuten kann....entweder rubbel sie mit einer Decke ab( Lieblings Liegeplatz) oder es gibt beim Doc ein Spray das heißt Felifrend....das macht das Verhältnis auch wieder besser!!!

Lg

campine81
17.03.2006, 14:50
Also die Halskrause hat sie bekommen, damit sie sich nicht die wunde ableckt, was sie macht sobald sie ab ist....sie schleckt jetzt etwas milch, mehr aber noch net...ich hoffe mein kater beruhigt sich irgentwann, andersherum war das überhaupt kein prob...danke für die ratschläge, probiere ich mal aus

Emmakatz
17.03.2006, 16:08
Emma hat die Halskrause bis zum Fäden-ziehen tragen dürfen. Da blieb die Mama hart:sn: . Die hat die schlimmsten Verrenkungen gemacht nur um an dem Bauch ran zu kommen:man: - hat natürlich nicht funktioniert, aber an und zu hat sie dann den Schenkel erwischt... der würde dann voller Hingabe abgeschleckt. Abends hab ich sie mit einem feucht-warmen Waschlappen "geputzt" das hat sie total genossen und unter der Halskrause muss natürlich regelmässig mal gekratzt werden :kraul:

campine81
19.03.2006, 13:26
Wie lange hat es denn gedauert bis die Fäden gezogen werden?

Emmakatz
19.03.2006, 14:26
10 Tage