PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sammy



Pennywise
16.03.2006, 11:11
Wie ich schon kurz in meiner Vorstellung geschrieben habe, habe ich im Januar meinen kleinen Schwarzen Engel verloren.

Sammy, eine Stafford-Mix-Hündin ist am 21.01.06 einfach so gestorben.

Am Abend zuvor, war sie noch ganz vergnügt, hat den Kasper gespielt wie immer und alles war in bester Ordnung. Doch am nächsten Tag, ging sie wie immer mit meinem Papa auf sein großes Grundstück, zum spielen und toben und Schafe hüten und ich hab mich um die Hausarbeit gekümmert. Mein Papa hat einen Leihwagen gehabt und Sammy war nicht so davon begeistert in dieses Auto einzusteigen. Also hat mein Papa sie in das Auto gehoben. Und fünf Minuten später war sie tot....

Als ich vom Bäcker zurückam, stand meine Schwester vor der Tür, hab ich mir eigentlich nix bei gedacht, ich stieg aus dem Auto und meine Schwester kam mit Tränen in den Augen zu mir und sagte: "Du musst mitkommen, Sammy ist tot!!!" Ich erwiederte: "Warum ist die Sammy tot". Meine Schwester wusste es nicht. Also sind wir gemeinsam zu meinem Dad gefahren und da lag sie als würde sie schlafen und ich suchte verzweifelt den Puls meines Schatzes. Doch es war keiner da. Und dann brach alles aus mir heraus. Mein kleiner Engel mit dem ich so viel erlebt habe, den ich so unendlich geliebt habe ist mit ca. 7,5 Jahren einfach eingeschlafen. Ich habe sie so sehr geliebt und vermisse sie unendlich. Mein Dad machte sich unendliche Vorwürfe. Dies änderte sich allerdings als er nach ca. 2 Wochen einen neuen Hund geholt hat. Aber das ist eine andere Sache!!

Wir haben Sammy dann begraben und Asta meine andere Hündin hat sich noch von Sammy verabschiedet. Jetzt ist sie schon fast 2 Monate tot und ich kann es irgendwie nicht verarbeiten. Nächtelang liege ich wach an den Gedanken an meinen Engel. Gerade wenn Schnee fällt, muss ich an sie denken, denn Schnee hat sie so geliebt, stundenlang darin getobt und Unsinn gemacht. Asta wird jetzt mit Streicheleinheiten und Leckerchen überhäuft und ist jetzt mein ein und alles. Früher war Asta eher auf meinen Vater fixiert, doch seit dem Sammy nicht mehr da ist, hat sich Asta mir gegenüber sehr verändert und ich sehe sie jetzt mit anderen Augen.

Aber Sammy bleibt unvergessen. Für immer wird sie einen Platz in meinem Herzen haben. So und jetzt muss ich weinen :0(

Chipsy-Boy
16.03.2006, 11:40
Hallo Penny!

Das tut mir sehr leid für dich!! Als ich deinen Thread durchgelesen, musste ich mitheulen .... :0(

Ich selbst habe einen Rauhaardackel-Mischling in dem Alter und 7 1/2 Jahre ist nicht wirklich alt.
Aber glaub mir, deine Sammy wird immer in deinem Herzen bleiben und wird nie vergessen werden, auch wenn er jetzt nicht mehr bei dir ist.

Schau dir mal folgenden Link an, er ist sehr schön und kann in Momenten der Trauer etwas Trost bringen, wenn möchlich, schalt auch den Ton an:
Regenbogenbrücke (http://www.indigo.org/rainbow/rainbow-de.html)
Ich könnte immer wieder heulen, wenn ich den Link ansehe, aber aus Rührung und Freude.

Lass dich :hug:

Pennywise
16.03.2006, 12:29
Hallo Tanja,

vielen Dank für Dein Mitgefühl. :hug:

Der Link ist echt schön, aber es geht schon wieder los... :0( .

Gott sei Dank geht es ihr dort gut und wartet auf mich.

Gruß
Penny

helma1960
16.03.2006, 13:04
Hallo Penny :0(


Auch von mir ein Mitgefühl.:0(
Es tut mir sehr leid mit dem Schatz. Aber es geht ihm jetzt gut, daran
mußt du glauben.
Hoffe das auch für Dich bald wieder die Sonne scheinen wird.

Grüße Andrea und klein Gino

Biene13
16.03.2006, 13:41
Liebe Penny
laß Dich umarmen und ein wenig trösten. Ich weiß, einen richtigen Trost gibt es nicht. Aber da, wo Sammy jetzt ist, geht es ihr ganz bestimmt gut.
Sie hatte eine schöne Zeit mit Euch und Ihr mit Sammy, gerade deshalb ist es auch so schwer, loszulassen. Sie gehen zu lassen.
Alles Liebe wünscht Biene13 Heidi

kaviar1
16.03.2006, 23:43
hallo Penny,
auch ich möchte Dir mein Mitgefühlt ausdrücken.
Magst Du uns mal erzählen, wie so ein doch recht junger Hund einfach sterben kann ohne krank zu sein? Hatte er einen Sekundentod?
Diesen Sekundentod hatte nämlich erst vor kurzem ein mir bekannten 3jähriger Boxer, der während dem Spaziergang einfach tot umgefallen ist.:0( Für den Besitzer ganz furchtbar.
Liebe tröstende Grüße
Maria

Pennywise
20.03.2006, 08:56
Vielen Dank für euren Trost. Das hilft ein bisschen. :hug:

@kaviar1: viel erzählen kann ich da nicht. Ich denke sie hatte einen Herzschlag, vielleicht hat sie sich in dem Leihwagen meines Vater zu sehr aufgeregt und das kleine Herz ist dann einfach stehengeblieben. Sind aber alles Spekulationen denn wir haben sie nicht obduzieren lassen um genau rauszufinden warum sie gestorben ist.

Wir waren ja erst im Oktober beim Tierarzt, da war noch alles ok.

Aber alles grübeln hilft auch nix, das macht sie leider nicht wieder lebendig. Ich muss mich einfach damit abfinden, das ich nicht weiß woran sie gestorben ist.