PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was kann ich tun, um meerschweinchen zahm zu bekommen ?



san
27.09.2002, 02:42
Hallo!

Ich habe seit ca 4 Wochen zwei Meeris . Anfangs habe ich sie in Ruhe gelassen , um sich einzugewöhnen . Die letzten Tage , nehme ich sie heraus und rede mit ihnen und streichle sie . Lena fíßt mir schon aus der Hand . aber im Käfig rennen sie sehr schreckhaft herum, wenn man sich im Raum nur bewegt .Habe sie schon hinter die Türe gestellt damit ich nicht so direkt dran vorbeilaufeund sie keinen Zug abbekommen

Kann mir jemand einen Tipp geben und einige Verhaltensweisen deuten ?
Was bedeutet zb. Zähneknappern genau oder wemm sie vorsichhinmurmeln .

danke san

Farina311
27.09.2002, 08:26
Hallo!

Wenn du in das Zimmer reingehst oder besser schon kurz vorher - - - rede leise zu ihnen (so nach dem Motto "Achtung ich komm jetzt rein". Beweg dich langsam, bleib länger bei ihnen stehen und rede immer wieder mit ihnen wenn du im zimmer bist. Bring leckerchen mit wenn du kommst. Bald werden sie wissen, dass du kein "Feind" bist, sondern der Futterspender :-)

Ich habe selbst seit kurzer zeit wieder 2 kleine Meeri-Damen. Sind sie denn zutraulich wenn du sie rausnimmst? Oder fängst du sie im Käfig ein?? Das solltest du auf keinen Fall tun, sie müssen selbst kommenund sich anfassen lassen, sonst haben sie immer angst!

Ansonsten hilft nur eins: Geduld

Viele Grüße aus Essen!

Farina311
27.09.2002, 08:32
Ach ja,

hab total vergessen deine letzte Frage zu beantworten: Zähneklappern bedeutet "ich hab angst, hau ab" während grummeln und knattern (z.B. wenn du sie streichelst) bedeutet dass sie zufrieden sind.

Zähneklappern hab ich bei meinen noch gar nicht gehört, verwechselst du es vielleicht mit dem knattern? das machen meeris auch untereinandern zur kommunikation ebenso wie grummel-laute.

Sabine S.
12.10.2002, 12:05
ich kann ich da Farina nur anschließen. Wenn sich deine Meeris schreckhaft verhalten ist das völlig normal. Vorallem, wenn du sie noch nicht sehr lage hast. Sie müssen sich schließlich an ihre neue Umgebung gewöhnen. Dass si immer weglaufen liegt daran, dass sie Fluchttiere sind. Sie müssen also immer damit rechnen, dass ein Raubtier angreift.
Das Zähneknattern bedeutet: Achtung!, es soll eine Wahrnung sein. Dieses Geräusch hört man auch oft, wenn sie untereinander sind, so will jeder sein Revier verteidigen und sich in der Gruppe behaupten.
Wenn sich deine Meeris an dich gewöhnt haben, ist das kein Problem mehr. Meine wurden innerhalb eines Jahres so anhänglich, dass sie fast von selbst auf meine Hand klettern um gestreichelt zu werden.
Noch ein Tipp: Futter und Leckerli ist das beste bestechungsmittel bei Schweinchen :-)

Viele liebe Grüße

Sabine