PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Patella Luxation - Kniescheibenverrenkung



Antje1905
15.03.2006, 15:28
Hallo ich bin die Antje und bin neu hier. Hat jemand Erfahrungen mit einer Patella-Operation bei seiner Katze gemacht??? Unser Kater ist bereits operiert, hat seit 3 Wochen Gipsverbände an beiden Hinterläufen und jetzt wollte ich mal wissen, was für Erfahrungen man machen kann, wenn die Verbände endlich ab sind.

LG

catweazlecat
15.03.2006, 15:46
Hallo Antje

ohje der arme Tropf! Zum Glück habe ich bzw. meine Miezen damit keine eigenen Erfahrungen. Mich würde jedoch mal interessieren woran du germerkt hast das Katerle Probleme hat. Hinkte er oder was war anders?

Ist dein Kater ein Rassetier oder Hauskatze? Ich frage weil es offenbar bei bestimmten Rassen öfters Probleme damit geben soll.
Kann er denn mit dem Gips überhaupt laufen oder liegt er hauptsächlich herum? Wie macht er das denn mit dem Toilettengang? Stell ich mir sehr schwierig vor mit eingegipsten Füssen :-(

Alles Gute!

Antje1905
16.03.2006, 18:18
Hallo Catweazlecat,

also nacheinander zu deinen Fragen:
Er kann nicht auf´s Kaklo gehen, aber er hat so Krankenunterlagen in seiner Box liegen, damit das sofort aufgesaugt wird bzw. wenn´s das von hinten ist, einfach einwickeln, wie Pampers und wegwerfen.
Laufen kann er nicht wirklich. Er versucht es zwar immer, aber er kann´s nicht. Montag wird das aber wieder gehen,wenn der Gips weg ist. Habe das Benutzerbild mal geändert, damit du dir davon ein Bild machen kannst.

Gemerkt haben wir das daran, dass er hinten die Pfoten hat hängen lassen und die letzten Tage vor der OP nach jedem zweiten Schritt eingeknickt ist und sich nur noch mit den Vorderbeinen gezogen hat (sei es auf die Couch, auf den Kratzbaum oder einfach nur zum Fressnapf).

Er ist ein Europäisch-Kurzhaar-Siam-Mischling, die Krankheit ist für Katzen jedoch trotzdem eher selten (wurde uns von der Tierklinik gesagt).

Naja, er kann hoffentlich ab Montag wieder richtig laufen, rechts sah´s letztes Mal leider noch nicht soooo gut aus, aber sie sagten uns, dass sich das wohl auch verwachsen kann. Sonst müsste die rechte Seite noch mal gerichtet werden.
Ok, bei knapp 1.200 € Behandlungs- und Operationskosten käme es darauf auch nicht mehr an, aber wir würden ihm das gern ersparen.

So, jetzt gehe ich mal wieder mit dem kleinen kuscheln und seine Schwester kommt auch gerade an....:cu:

Kersti
16.03.2006, 18:44
Oh Antje deinen Kater hats ja bös erwischt. Der arme Kerl. Ich muß gestehen, daß ich von sowas noch nie gehört hab.

Herzlich willkommen hier im Forum übrigens :hi:

Alle Daumen und Pfoten werden für euch gedrückt, damit es dem Süßen bald besser geht. Melde dich mal wieder wie es weiterging.

Alles Liebe und viel Glück :kraul: :kraul:

Berglöwe
16.03.2006, 22:21
Hallo Antje,

ich kann dir da leider auch nicht helfen. Aber ich weiß, dass sehr viele Abessinier bzw. Somalizüchter ihre Zuchttiere auf PL testen lassen.

Schau mal auf dieser Seite nach: http://www.foxgardens.de da sind unter Links diverse Yahoo-Groups aufgeführt. Vielleicht kann dir ja da wer weiterhelfen.

Gute Besserung an dein Katerchen

Antje1905
17.03.2006, 07:34
:tu: Danke euch allen, auch für die Angabe der Links, war ne gute Idee.

Jaja, das Katerchen. In seinem zarten Lebensalter schon ganz schön viel hinter sich gebracht. Ja, jetzt sind wir nämlich auch schlauer, dass man bei der allerersten Untersuchung beim Tierarzt die Katzen schon darauf testen lassen kann. Aber wir wussten das halt nicht. Und bei "Tiere in Not" - da haben wir ihn nämlich her, war er noch zu jung, um das zu erkennen.

Der war ja die ganzen 8 Monate putzmunter und dann kam das von einem auf den anderen Tag. Weil die wohl, so, jetzt zitier ich mal die TAin:

Er ist ein junger Kater, der sich nicht krank fühlt und im Tierreich ist es wichtig, sich solch körperliche "Behinderung" nicht anmerken zu lassen, damit man keinen Angriffspunkt für andere Tiere bietet.

Also konnten wir das gar nicht merken und man geht ja auch immer vom positivsten aus.Sprich, dass er nichts hat.

Und jetzt macht der hier voll den Stress, weil der aus der Box raus will. Aber der ist seit gestern etwas zuuuuu unternehmungslustig. Versucht schon wieder auf die Couch zu kommen etc. Und das ist einfach nicht machbar, weil ich kann nicht ständig auf ihn aufpassen, auch wenn ich (leider zur Zeit) arbeitslos bin und daher zu Hause. Aber wenn ich zu Vorstellungsgesprächen muss oder einfach nur mal einkaufen oder mit meinem Mann irgendwohin, dann muss er eh da rein, denn wenn der jetzt von der Couch fallen würde, könnte zu viel passieren, er kann sich ja gar nicht abfangen. :compi: