PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wer hat eine Katze mit nur einem Auge?



anis
15.03.2006, 11:27
Heute kommt mein Kater heim. Sein Auge musste raus wegen Krebs. Ansonsten ist wohl alles ok :tu:

Wer hat schon einmal so etwas machen lassen? Habt ihr allenfalls Tipps? Mein TA wird mich sicher gut beraten, aber ich möchte euch trotzdem noch um Rat fragen.

Anis

Gloriaviktoria
15.03.2006, 12:25
Hallo, Tipps habe ich leider nicht, aber ich drücke dir die Daumen, dass alles gut geht :tu: Meistens ist es so, dass die Tiere sehr gut mit Behinderungen zurecht kommen und nur die Menschen denken: oh, die arme Katze :cu:

anis
15.03.2006, 13:53
Das stimmt wohl! Ich glaube, sie wird aber mit dem 3-D-Sehen beeinträchtigt sein. Aber das war es dann wohl auch. *hoff* nachher hole ich ihn ab...

Frommi
15.03.2006, 13:59
Hallo Anis,

hat nicht letzten Sommer Shiela ein kleines Kätzchen gefunden, dem ein Auge entfernt werden musste? Die Kleine kam damals wohl ohne große Probleme klar.

Alles Gute für Deinen Kater und knuddel ihn mal ordentlich :kraul:

Lieben Gruß

Twinkle
15.03.2006, 14:02
Wie alt denn dein Kater? Meist kommen ja junge Tiere besser damit zurecht.
Wir kümmern uns ja um Katzen auf Fuerteventura und es passiert öfter das die Katzen ein Auge oder sogar zwei komplett verlieren. Sei es durch Katzenschnupfen, Krebs oder Verletzung. Alle sind damit bisher super klargekommen und auch Freigang, wenn sie es gewöhnt sind, ist möglich. Vermeide am Abfang von der nun "dunklen" Seite dichan ihn anzunähern, auch mit der Hand. Da wird er erschrecken weil er dich oder die Hand nicht sieht. Das verliert sich aber.

Alles Gute.

Mirjam
www.ttaa-deutschland.de

Gloriaviktoria
15.03.2006, 14:13
Katzen orientieren sich ja auch über den Geruch, über Schwingungen in der Luft, die sie mit ihren Barthaaren auffangen - vielleicht ist es für die Katze ein bisschen ungewohnt, aber ich kann mir vorstellen, dass sie dann sehr gut zurecht kommen wird.

anis
15.03.2006, 14:48
Mein Kater ist schon 16! Er hatte Krebs im Auge und es gab leider nur zwei Möglichkeiten, entweder einschläfern oder das Auge raus. Ich liess ihn erst noch untersuchen und er erwies sich als pumperlgsund :) Da haben wir die OP gewagt. Ich denke, er kann noch ein paar Jährchen leben.
Gestern musste ich leider seine Mutter einschläfern lassen :( Es waren grad zwei harte Tage :( :(

Ich hoffe dass er damit klar kommt, er hat ja jetzt auch auch keine andere Wahl. Nachher hole ich ihm beim Doc ab, mir ist ein wenig schummrig da ich nicht weiss was mich erwartet. Aber es wird schon gut gehen :)

Gloriaviktoria
15.03.2006, 15:02
Ich hätte ihn auch auf keinen Fall eingeschläfert deswegen! Wenn er ansonsten gesund ist und damit auch das OP-Risiko nicht sooo groß ist, hätte ich das auch riskiert. Klar, je jünger, desto besser kommen die Katzen wahrscheinlich damit zurecht, aber das heißt ja nicht, dass er es nicht schafft. Wir drücken euch die Daumen, berichte mal, wie es weiter geht! :cu:

LilLu76
15.03.2006, 15:27
Hallo!

Dem Kater meiner Mutter musste nach einem Unfall ein Auge entfernt werden. Direkt nach der OP hatte er ein wenig Probleme (lief z.b. nur noch in die Richtung des sehenden Auges, also teilweise große Umwege). Auf die Couch hüpfen etc. ging auch manchmal daneben, aber nach einiger Zeit war er (leider) wieder der beste Mäusefänger der ganzen Gegend.
Ich denke wenn dein Kater sich erst einmal daran gewöhnt hat, bemerkt man es kaum. Höchstens, dass er beim Spielen und Springen mal daneben haut... klappt halt mit dem räumlichen Sehen dann nicht mehr so gut. Auch kann er manchmal etwas schreckhaft sein, wenn er von der blinden Seite aus angefasst wird. Aber das sollte ja eigentlich klar sein. Freigang würde ich ihm allerdings nicht mehr gewähren (hat er das überhaupt?). Die Entfernung hernanahender Autos wird er nicht mehr sehr sicher abschätzen können....

Ach ja, und nicht erschrecken, wenn er mit der "Tröte" um den Hals und dem fehlenden Auge erstmal ziemlich orientierungslos ist. Sollte sich schnell legen.

Wünsche euch noch viel Glück!!!
LG
Lil

anis
15.03.2006, 15:58
Danke für eure Tipps!!!!

Ich gehe ihn nachher holen, bin gespannt wie er aussieht... resp. habe ein bisschen Angst davor.
Freigang werde ich ihm weiterhin gewähren, sofern er denn will. Denn er kann hier nur in den Garten der in alle Richtungen abgeschirmt ist, also keine Autos oder gefährliche Tiere oder Menschen ;) Der Garten ist für ihn also nicht "gefährlicher" als die Wohnung, von daher habe ich keine Bedenken. Es ist hier nämlich ein kleines Katzenparadies :)

Drückt uns die Daumen!!!

Gloriaviktoria
16.03.2006, 07:49
Und, wie war der erste Abend? :cu:

anis
16.03.2006, 09:58
Hallo! :)

Es geht ihm recht gut und er wollte schon gestern wieder in den Garten..... Die Halskrause macht ihm mehr zu schaffen als das fehlende Auge und gefressen hat er auch schon wieder :)
Wir sind mit ihm gestern trotzdem noch ein paar Minuten durch den Garten spaziert. Ich habe ihn aber angeleint, damit er nicht abhaut. Das hat ihm gut gefallen und er konnte sein Revier kurz prüfen ;)
Die Nacht habe ich oft nicht geschlafen weil er miaute und raus wollte.... Oder er kam ins Bett zum schmusen, aber die Halskrause war da nicht so toll :D
Alles in allem habe ich einen super einen Eindruck!!

Der steckt das ganz easy weg, bist jetzt zumindest. :)

Gloriaviktoria
16.03.2006, 10:08
Na das klingt doch super! :wd: Ist schon elend, was man sich immer Sorgen um die Fellnasen macht, umso schöner, wenn sie es so locker wegstecken. Nicht auszudenken, du hättest ihn tatsächlich einschläfern lassen, wie kann ein TA sowas sagen... :sn:

spatzi0308
29.03.2006, 12:56
Hallo Anis, auch unsere Morli hatte nur auf einem Auge sehen können. Man konnte es aber als solches erhalten. Sie kam immer gut damit zurecht. Unsere Nachbarn haben sogar einen kleinen Kater von der Straße aufgesammelt. der hatte so schlimm Katzenschnupfen, dass er auf beiden Augen blind ist und ein Auge musste ihm entfernt werden. Hut ab vor solchen Katzenfreunden :tu:
Nun ist das schon eine ganze Weile her und "Schlumpi" hat sich zu einem prächtigen kleinen Kater entwickelt. er bleibt allerdings in der wohnung. dort kommt er aber sehr gut zurecht. Klar, es passieren schon einige kleine und größere "Katastrophen", aber die machen ihn nur noch liebenswerter. Wenn man früh morgens erstmal eine Flasche Cola aus der Küche wischen muss, ist schließlich nicht der Kater dran schuld. Hat er sie stehen gelassen? LG Ute