PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Veranlagung zu hohem ph-Wert (ohne Krankheitssymptome)?



Buecherwombat
14.03.2006, 21:24
Hallo

im Zusammenhang mit meinem Thread zu Simbas Blasenentzündung:
http://forum.zooplus.de/forum/showthread.php?t=40783
und dem Thread zur GEwinnung von Urinproben:
http://forum.zooplus.de/forum/showthread.php?t=41655

anbei die neuesten Erkenntnisse zur Lage bei Simba und Vivi.

Simba hatte keine Kristalle mehr und soll weiterhin das RC URinary bekommen und eventuell auch die Astorin Tabs. Sofern der ph-WErt unten bleibt ohne Astorin will meine TA mir ein günstigeres Mittel zur Stärkung der Blasenschleimhaut geben... Aber das nur so am Rande. Da Simba vom RC nicht so begeistert ist, ersetz ich lieber eine Mahlzeit mit normalem Futter und behalte Astorin bei bzw. gehe auf Guardacid. Das wird sich zeigen müssen.

Spannend ist aber Vivi: die hatte nach 2 Monaten auf RC Urinary noch immer einen ph-Wert von 8. Das niedrigste was ich zwischendurch EIN einziges Mal gemessen hab, war 7,2.
Die TA meint, Vivi hätte wohl von Natur aus einen hohen ph-Wert.
Vivi hatte ja keine Probleme, keine Entzündung, keine Bakterien o.ä. ABER: in der Probe Mitte Januar (die ich routinehalber wegen Simbas Problemen und Vivis Trinkfaulheit hab machen lassen) waren Struvitkristalle. Da vermutete die TA nun von sich aus (ohne dass ich was gesagt hab), dass die evtl. "lagerungsbedingt" sein konnten. In der Tat war Vivis Urin über Nacht im Kühlschrank, da sie nur schwer zu "melken" ist und es mir den ganzen Tag nicht gelungen war. Da wusste ich aber noch nicht , was Geparda im obigen Thread zur GEwinnung von Urinproben geschrieben hat. UND: Ich hatte beim TA darauf hingewiesen, dass die Probe über Nacht im Kühlschrank war !!!!

Es sieht nun wohl so aus, als hätte ich eine Katze mit einem "von Natur aus" bei 7,8 bis 8 liegenden ph-Wert. Ist einem von euch so was schon mal untergekommen? Vivi hat dann völlig unnötigerweise 2 Monate das RC URinary gefressen. Wird ihr jetzt wohl nicht groß geschadet haben (hoffe ich zumindest), und da sie ein Müllschlucker ist, hat es sie auch nicht groß gestört...

:cu:
Daniela

Katzenmammi
15.03.2006, 17:56
Hallo Daniela,

ich würde noch einmal eine frische Probe zum TA bringen oder sie zur Not dort mal ein paar Tröpfchen machen lassen. Dann hast Du ein wirklich aussagekräftiges Ergebnis und weißt, woran Du bist.
Gruß

Buecherwombat
17.03.2006, 16:39
war nicht ganz deutlich: die letzte Probe von Vivi (gemeinsam mit der von Simba) war frisch - innerhalb von 30 min beim TA gewesen. Da war nichts drinne.

:cu:

Veni
29.04.2007, 20:13
Nicht jede Katze die einen hohen Urin Ph wert hat hat Steine. Eine Veranlagung zur Steinbildung muss vorhanden sein.