PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rudi hat uns verlassen



tt1977
11.03.2006, 23:06
Hallo,

hab gerade mein Kaninchen Rudi tot aus dem Käfig geholt. Er lag tot in seinen Häuschen. Er war 7 1/2 Jahre alt. Bin immer noch ganz am zittern. Was mir jetzt sorgen macht ist Roger sein Bruder aus dem selben Wurf. Hab die beiden von klein auf. Der pakt keine Nahrung an ist ist und verhält sich sonst sehr ruhig. Ist nicht seine Art. Wisst ihr einen Rat wie ich ihm jetzt helfen kann.

Gruss Tanja

*Löwchen*
11.03.2006, 23:21
Hallo!
Das tut mir sehr Leid. :( Es ist immer schwer ein Tier zu verlieren - ich kenn das und kann dir gut nachfühlen. *dich ganz fest drück*
Am besten ist es für Rogger du lässt ihn kastrieren und holst ihm so schnell wie möglich eine Partnerin, da er sich sicher einsam fühlt. Am besten holst du eine liebe Häsin aus einem Tierheim! ;) Bitte nicht aus einer Zoohandlung!!! Und vergellschafte die beiden richtig. ;)

Zuckerwatte
11.03.2006, 23:54
Warum unbedingt nicht aus ner Zoohandlung??? Die Tiere aus einer Zoohandlung brauchen doch auch ein Zuhause!!! Oder etwa nicht???

Tut mir leid um deinen Rudi!!! Ist echt schlimm:0( :0( :0( :0( :0( :0( !!!

lg Jenna

*Löwchen*
12.03.2006, 00:07
Warum unbedingt nicht aus ner Zoohandlung??? Die Tiere aus einer Zoohandlung brauchen doch auch ein Zuhause!!! Oder etwa nicht???
Da die Tiere in den Zoohandlungen meistens krank sind. Wegen der Züchterei. Ich habe selber mal zwei Kaninchen aus einer Zoohandlung gekauft, sie lebten nicht mal 1/2 Jahr. Mein kleiner Rammler hatte eine Imunschwäche, bedingt durch die Zucht. Und mein anderes Kaninchen starb an einer unerklärlichen Krankheit wo nicht mal unser TA einen Rat wusste. Und in den Zoohandlungen verkaufen sie Kaninchen, die viel zu früh von der Mutter getrennt werden, dadurch haben sie ein schwaches Imunsystem.

Die Tiere aus dem Tierheim sind fast alles Tiere aus einer schlechtgeplanten Hobbyzucht, die ausgesetzt oder abgegeben wurden und da sie kaum einer will, sitzen sie jahrelang im Tierheim und warten auf ein neues Zuhause.

*Löwchen*
12.03.2006, 00:16
Und wie die meisten Zoohandlungen mit den Tiere umgehen ist wirklich schlimm - wenn ein Tier nicht innerhalb einer Frist verkauft wird (weil es zB. nicht den Zuchtkriterien entspricht oder evtl. krank ist), wird es zum Züchter zurückgeschickt und wird dort getötet. Klar, es gibt solche Zoohandlungen und solche Zoohandlugen, aber seid mal ehrlich: Warum sollte die Zoohandlung bei einem kranken Tier Medikamente kaufen und es monatelang pflegen und Medikamente kaufen. Und dann ist es ja noch immer nicht sicher, ob das Tier wirklich verkauft wird. Das rentiert sich für die Zoohandlung überhaupt nicht. Deswegen wird es einfach zurückgeschickt und getötet - ganz einfach! Und ich finde sowas wirklich schlimm!!! Und sowas sollte man nicht weiter untersützen!

Und ich kenne noch viele andere Geschichten über Zoohandlungen in einem anderen Forum, da wird ständig über Zoohandlungen diskutiert.

Zuckerwatte
12.03.2006, 13:46
Ich habe drei Meeris, zwei Ninchen u. einen Hamster aus ner Zoohandlung. Ein Meeri war krank. Milben. Ich finde eigentlich das gerade deswegen ein Tier daraus geholt werden muss weil es hinterher als Schlangenfutter dient o. einfach umgebracht wird. Im Tierheim werdem sie nicht getötet!!! Und das mit dem überzüchtetem Tier kann dir auch im Tierheim passieren!!! Ich kenne mich sehr gut mit Zoohandlungen aus da ich eine Freundin habe die da Arbeitet, wird ein Tier nicht verkauft endet es als Schlangenfutter o. wird in eine Plastiktüte gepackt u. gegen die Wand geschlagen. Es kommen immer wieder neue Tiere egal ob man sie kauft o. nicht!!!

lg Jenna

*Löwchen*
12.03.2006, 14:01
Klar, werden's trotzdem mehr, aber muss man sowas unterstützen?? Frag ich mich! Es werden ja nur immer mehr gezüchtet, weil es eine so große Nachfrage gibt. Gibt es weniger Nachfrage, werden auch weniger gezüchtet - ganz einfach!
Im Tierheim schauen sie ob die Erbkrankheiten von der Züchterei nicht zu groß sind. Wenn ein Tier zB. wegen einem Erbfehler keine gute Lebensquallität hat, versuchen sie das Tier bei schweren Erbfehlern zu erlösen und Tiere, die wegen einer Krankheit nicht weitervermittelbar sind, auf einen schönen Gnadenhof zu bringen.

Und in den Zoohandlungen verkaufen sie zu 98% unkastr. Tiere!

Zuckerwatte
12.03.2006, 14:29
Unkrastierte Tiere werden auch im Tierheim verkauft!!! Und meistens haben Zoohandlungen die Tiere nicht vom Züchter weil die sind zu Teuer. Menschen die keine Ahnung von Tieren haben, die auf einmal Nachwuchs haben bringen ihre Tiere zu den Zoogeschäften!!! Ich unterstütze normalerweise auch die Zoohandlungen nicht wenn ich aber da ein Baby sehe was noch nicht mal mehr drei Wochen alt ist u. ganz aphatisch in ner ecke liegt nehme ich es mir mit, weil ich mitleid habe u. kein Mensch der Tiere über alles liebt macht sich dann darüber keine Gedanken. Ich päppel die Tiere wieder auf. Ich kann nicht aus einer Zoohandlung gehen ohne das es mir richtig weh tut wenn ich manchmal sehe was dort abgeht u. deswegen versuche ich die Tiere zu befreien. Und wenn man es so sieht unterstützt man ja das Tierheim genauso wie ne Zoohandlung weil alle Tiere wollen ein Zuhause egal ob vom Tierheim o. Zoohandlung.

lg Jenna

*Löwchen*
12.03.2006, 14:45
Ähm ..... ich kenne kein Tierheim, das unskastr. Tiere verkauft!

Also, wer seine Tiere in der Zoohandlung abgibt, der denkt wahrscheinlich eh nur an sein Geld bzw. hat keine Ahnung was die mit den Tieren machen und diese Leute hängen auch nicht sehr an ihren Tieren. Da die abgegebenen Tiere in der Zoohandlung gleich getötet werden. Klingt jetzt zwar hart, ist aber die Realität - leider. :(
Die meisten Zoohandlungen haben ihre Tiere von Züchter! Wo sollen die, die Tiere sonst so billig herbekommen?
Bei den meisten Tierheimen muss man eine Gebühr zahlen für's Abgeben von Tieren und das wollen halt viele Leute nicht zahlen. :(

*Löwchen*
12.03.2006, 15:01
Aber das ist doch so eine Masche von den Zoohandlungen, dass sie kranke Tiere verkaufen. Damit Tierfreunde Mitleid bekommen und das kranke Tier kaufen.

Mir tun diese Tiere auch sehr Leid, aber man hilft dem Tier im Endeffekt mit dem Kauf eines kranken Tieres nicht. Da immer wieder kranke Tiere zum Kauf angeobten werden...

So ist der ewige Kreislauf der Zoohandlungen! Und ich möchte diesen Kreislauf nicht weiter unterstützen!

Es ist halt jedem seine Entscheidung was er wo kauft, aber ich bin halt der Meinung, dass man Tiere besser im TH kaufen sollte. ;)

Zuckerwatte
12.03.2006, 16:40
Ähm... ich aber!!! Wie lange hast Du eigentlich mit Tieren zu tun? Ich kenne so einige Leute vom Tierheim u. von Zoohandlungen habe selber ne Ausbildung zur Tierpflegerin gemacht u. auch schon zur Aushilfe in einem Zooladen gearbeitet. Ich finde das die Tiere im Tierheim sind ein besseres Leben führen als die Tiere in der Zoohandlung. Die meisten Zooläden nehmen ihre Tiere von privaten Menschen die anscheinend keine ahnung davon haben wie sie sich vermehren u. genau solche Tiere gibt es auch im Tierheim, glaub mir ich weiss es!!! Und Züchter sind den Zooläden zu teuer!!!

lg Jenna

*Löwchen*
12.03.2006, 16:47
Sorry, aber du verwechselst da ein bissal was. ;)
Die Zoohandlungen kaufen die Tiere wie eine Massenware, da bekommen sie sogenannten Mengenrabett. Sie kaufen gleich mehrere Tiere voll billig und verkaufen sie um mehr als das Doppelte! Sonst würde sich das gar nix rentieren.

Ich habe schon seit ich denken kann mit Tieren zutunn. ;)
Ich habe selber zwei Kaninchen und bin Mitglied bei der Kaninchenhilfe, habe ein Pflegeshetty, versorge Kaninchen aus schlechter Haltung, die nicht mir gehören, ich aber trotzdem für sie Futter kaufe (diese Kaninchen leben aber nicht bei mir)...

Zuckerwatte
12.03.2006, 18:10
Wenn Du seit dem Du denken kannst mit Tieren zu tun hast dann wüsstest Du glaube ich einiges mehr!!! Falls Du es noch nicht gelesenhast habe ich in einem Zooladen gearbeitet u. ich denke das was ich da gemacht habe u. was ich da gesehen habe nicht nur geträumt habe. Es ist sehr schön das Du dich so für Tier einsetzt aber das macht eigentlich fast jeder der ein Herz für Tiere hat.

lg Jenna

*Löwchen*
12.03.2006, 18:35
Dann warst du aber in einer besser geführten Zoohandlung! Da, die Geschäfte, die ich kennengelernt habe - und das sind so einige - die sind eben nicht sehr toll.

Aber man kann schon sagen, dass so ca. 98% der Zoohandlungen nicht super sind! Da dort auch meistens Leute arbeiten, die kaum eine Ahnung haben, was artgerechte Haltung/Ernährung und Pflege angeht...

Zuckerwatte
12.03.2006, 19:04
Gerade weil die Zoohandlungen schlecht sind sollten da die Tiere gerettet werden, nur weil sie in einer Zoohandlung leben haben sie kein recht auf ein Zuhause??? Sorry aber das versteh ich leider nicht. Nur weil einer schreibt das ein Tierheim besser ist muss doch nicht jeder mitspringen. Jedes Tier hat ein recht auf ein artgerechtes u. liebevolles zuhause nicht nur Tiere aus einem Heim.
In der Zoohandlung wo ich war werden die Tiere hinterher in einen Plastiktüte getan u. dann mal ordentlich gegen die Mauer geschlagen. Aber man kann tun was man will die machen das immer wieder habe schon den Tierschutz bescheid gesagt aber da kam nichts. Noch nichts!

lg Jenna

*Löwchen*
12.03.2006, 21:55
Ich finde es schön, dass du dich um die kranken Tiere so bemühst. aber ich sagte doch: Es bringt den Tieren nix wenn man ein krankes Tier kauft, da wieder ein neues nachrückt. Und du kannst nicht alle kranken Tiere retten!
Es ist einfach eine Masche von den Zoohandlungen.

Man entscheidet ja eh im Endefekt selber was man wo kauft, aber ich möchte diese Masche nicht weiter unterstützen!

Langsam kommt mir vor, dass du mir das gar nicht glaubst.
Du kannst gerne ins Forum der Kaninchenhilfe schauen, da werden sie dir schon erklären warum man keine Tiere in den Zoohandlungen kaufen sollte!
http://www.kaninchen.at/smf/index.php

Zuckerwatte
12.03.2006, 22:17
Natürlich glaube ich es dir!!! Und in dem Forum wo ich überwiegend bin wird auch gesagt das man keine Tiere aus einer Zoohandlung holen soll aber mich regt das sehr auf weil die Tiere ja auch ein recht auf ein zuhause haben. Und wenn ich es nicht kaufe u. sonst keiner wird es zu Schlangenfutter, es kommt so o. so wieder ein neues egal ob es gekauft wurde o. nicht. Sollte auch alles nicht böse gemeint sein aber ich find das die Tiere aus einer Zoohandlung auch ein recht auf ein zuhause haben. Aber das sieht jeder anders. Ich weiss jetzt das Du davon nicht so begeistert bist. Ist ja auch jedem selbst überlassen. Wäre ja auch schlecht wenn jeder die gleiche Meinung hätte dann gäb es solch schönen Gespräche ja nicht u. das wäre ja auch schade;) . Tut mir leid falls Du dich angegriffen gefühlt hast. Hoffe nimmst mir das nicht übel.:o

lg Jenna

*Löwchen*
12.03.2006, 22:28
Ich finde auch, dass jedes Tier ein Recht auf ein Zuhause hat, aber ich finde das sowas Erpressung ist "Wenn das Tier nicht in einer bestimmten Zeit verkauft wird, wird es Schlangenfutter!". Ein Tier ist ein Lebewesen keine Ware! Und bei sowas kann ich einfach nicht "ja" sagen... *kopfschüttel*


Ist ja auch jedem selbst überlassen.
Ja, da geb ich dir voll und ganz Recht. ;) Jeder hat halt eine andere Meinung und eine andere Aufassung. Und ich habe schon oft (!) schlechte Erfahrungen mit Zoohandlungen gemacht und hab schon oft schlimme Berichte gehört bzw. gelesen. Deshalb bin ich auch so dagegen. ;)

Aber jeder muss im Endefekt eh selber wissen wo er seine Tiere kauft. ;)

*Löwchen*
14.03.2006, 19:15
@ Zuckerwatte
Schau mal, das ist ein Thema über Zoohandlungen aus einem anderen Forum.
Musst mal durchlesen. ;)

http://www.kaninchen.at/smf/index.php?topic=12229.0;topics een

Zuckerwatte
24.03.2006, 08:56
Ich kenne diese Meinung nur zu gut!!!! Ist bei mir im Forum nicht anders!!! Aber meine Meinung ist halt das jedes Tier ein recht auf ein zuhause hat u. nicht nur die die in Tierheimen o. Notstationen leben.

lg Jenna

anheimer
24.03.2006, 19:35
Gerade weil die Zoohandlungen schlecht sind sollten da die Tiere gerettet werden, nur weil sie in einer Zoohandlung leben haben sie kein recht auf ein Zuhause??? Sorry aber das versteh ich leider nicht. Nur weil einer schreibt das ein Tierheim besser ist muss doch nicht jeder mitspringen. Jedes Tier hat ein recht auf ein artgerechtes u. liebevolles zuhause nicht nur Tiere aus einem Heim.
In der Zoohandlung wo ich war werden die Tiere hinterher in einen Plastiktüte getan u. dann mal ordentlich gegen die Mauer geschlagen. Aber man kann tun was man will die machen das immer wieder habe schon den Tierschutz bescheid gesagt aber da kam nichts. Noch nichts!

lg Jenna


Hallo Jenny,

stell Dir vor es gibt Tiere in der Zoohandlung zu kaufen und keiner geht hin! Wenn wirklich keiner mehr Tiere in einer Zoohandlung kauft, sondern von gewissenhaften Züchtern, müßten die Tiere nicht unter solchen erbärmlichen Bedingungen leben! Außerdem wären die Tierheime nicht so überfüllt. Ich schaue immer wieder mal in der Zoohandlung vorbei, in der ich meine Schweinchen gekauft habe (leider war ich damals noch sehr unwissend). Die Tiere sind grundsätzlich zu klein und regelrecht zusammengepfercht! Das muss nicht sein. Außerdem ist dem Personal doch vollkommen egal, an wen die Tiere verkauft werden, Hauptsache sie werden überhaupt verkauft.
Fazit: Keine Nachfrage, kein Angebot, keine unglücklichen, kranken Tiere!

Zuckerwatte
24.03.2006, 20:31
Dann dürfte man auch kein Fleisch mehr Essen!!! Oder???

anheimer
25.03.2006, 10:21
Vielleicht solltest Du mal sachlich bleiben!!!!!!!!!!!!!!!

Zuckerwatte
25.03.2006, 14:23
Also wenn dir eine Antwort nicht passt ist man nicht sachlich??? So kommst Du aber weit!!!

Angy67
03.04.2006, 11:19
Hallo,

Es geben auch Zoohandlungen die eine ausnahme sind, bei uns ist eine Zoohandlung die mit dem Tierschutz zusammen arbeiten. Bei uns der Zooladen gibt Tiere wenn sie nicht verkauft werden an unser ansässigen Tierschutz weiter wo sie dann weiter vermittelt werden. Sie arbeiten mit einem Tierarzt zusammen der einmal in der Woche zu diesem Zoogeschäft fährt und die Tiere untersucht da dieser Tierarzt mit dem Tierschutzverein zusammenarbeitet.


Lg

Angy67

Mümmelgirl
23.04.2006, 13:35
HI

wir haben unser Nichen aus einem Zoohandel und er ist jetzt neun 1/2, aber ich muss dazu sagen das wir ihn aus einem sehr kleinen Zoogeschäft haben wo meinet wegen fünf Käfige waren (also nicht sehr groß). aber uns hat da nieman gesagt das man kein trockenfutter geben darf, oder das er ein weibchen ist. dann waren wir beim TA der hat gesagt das er ein mänchen ist. trotz aldem denke ich jeder sollte da kaufen wo er mein ich wüsste auch nicht wenn wir noch meil Nichen kaufen wo.