PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Leukozyten im Urin?



Katzenmammi
11.03.2006, 22:22
Hallo zusammen,

wie ich ja schon geschrieben hatte, war bei Sammy vor gut 4 Wochen Harngrieß nach 2 Blasenentzündungen festgestellt worden. Er bekam AB für 10 Tage, das ist nun fast 2 Wochen her.

Vorhin habe ich spaßeshalber mal ein Combur-Teststäbchen für den Urin "druntergehalten". Bin ganz erschrocken, daß der Wert für Leukozyten immer noch im Maximalbereich liegt!

Nachdem ich nun ein wenig im Internet gesucht habe, bin ich doch eher ratlos. Zum einen heißt es, daß die Human-Teststäbchen wie eben Combur bei Tieren ein verfälschtes Ergebnis anzeigen würden. Zum anderen finde ich jedoch auch Hinweise, daß der hohe L-Wert auf Nierenschäden deuten könnte.

Sammy bekommt sein Diätfutter von RC (90% als Feuchfutter), bis gestern habe ich zusätzlich Wasser drübergegeben und es waren entsprechende Pieselklumpen im Klöchen. Das Urinabsetzen funktioniert einwandfrei, es sind weder Blut noch Proteine nachzuweisen. Auf der Packung steht, daß die Angabe für Leukos bei Gabe von AB nicht aussagekräftig sind. Wie lange sind AB denn im Körper nachzuweisen?

Bin etwas ratlos und auch verunsichert. Hoffen Ihr könnt mir weiterhelfen.

Gruß

Schnurrmietze
12.03.2006, 10:24
Hallo Ina,

habe Gestern wegen der vielen Berichte über Harnwegs bzw. Nierenerkrankungen hier im Forum auch diese Combur-Teststreifen sowie PH-Teststreifen gekauft. :cup:
Konnte es gerade bei meiner Lisa (5 Jahre) ausprobieren und war geschockt. Leukozyten hoch und Protein mittel. Sie verhält sich ganz normal, frisst und spielt wie immer. Werde meinen Pumba (4 Jahre) heute auch noch testen.
Für ihn hatte ich die Teststreifen ursprünglich besorgt, denn Vorgestern lag er mit leicht gesträubtem Fell auf meinem Bett. Er verhält sich allerdings auch ganz normal. Bin mal gespannt was er für Werte hat. Werde dann Morgen unseren Tierarzt anrufen um auf entsprechende Anweisung zu warten. Zudem frage ich ihn dann auch zur Werthaltigkeit dieser Teststreifen bei Katzen.
Nun zu Deinen Werten: :?:
Im Beipackzettel steht, daß Antibiotika zu falschen Messergebnissen führen können je nach Wirkstoff. Deine Antibiotikagabe liegt nun ca. 2 Wochen zurück, aber vielleicht sind die Wirkstoffe noch solange im Körper. Ich konnte im Net auch nichts weiter finden, werde meinen Tierarzt fragen, ob das möglich ist und Dir berichten.

LG

Sanne mit Lisa und Pumba :cu:

Schnurrmietze
12.03.2006, 10:54
Hallo Ina,

habe gerade folgendes im Net gefunden:

http://www.luna-cat.de/phpkit/include.php?path=content/content.php&contentid=140

Zitat: "Zur Überwachung des Urines Zuhause sind Urinteststreifen nur bedingt brauchbar. Leukos sind im Katzenurin normal und auch die Eiweiße werden meist positiv angezeigt. Die Skaleneinteilung für das spezifische Gewicht ist zu grob."


Dann gibt es in der Humanmedizin auch noch Naturmittel gegen Blasenentzündungen, Harngrieß und Steine die ähnlich wie Antibiotika wirken sollen, wenn Du mal googelst unter "Angocin" oder "ROWATINEX" oder "Cystinol long® Kapseln".
Es wäre nur mit einem Tierarzt zu klären ob und wie Stubentiger das vertragen.

LG
Sanne mit Lisa und Pumba:cu:

Katzenmammi
12.03.2006, 12:32
Hallo Susanne,

vielen Dank für Deine Infos. Ich kann mir eigentlich auch nicht vorstellen, daß die Blasenentzündung immer noch besteht, denn alle anderen Werte incl. des pH-Wertes sind optimal. Ich werde morgen mal einer anderen Praxis nachhören, unser TA ist nun zwei Wochen in Urlaub.

Viele Grüße und noch einen schönen Sonntag

Schnurrmietze
12.03.2006, 12:54
Hallo Ina,

habe gerade in meinem Allroundbuch in Gesundheitsachen für Katzen geschmökert und viel gefunden. Kann ich hier nur nicht alles wiedergeben, da es den Rahmen sprengen würde bzw. w. copyright.

Es heißt:
"Naturheilkunde für Katzen" von Dr. med. vet. Wolfgang Becvar, Kosmos-Verlag, ca. 25,00 Euro für ca. 320 Seiten

Darin steht sehr viel über Nieren und Harnwegsentzündungen incl. Grieß und Steinen und deren Therapie durch diverse Naturheilkunden wie Homöopathie, Bachblüten, Farb- und Lichttherapie etc., auch für uns Laien ohne Risiko für die kranke Katze anwendbar.
Es ist dort alles sehr verständlich beschrieben und hat uns schon bei diversen Katzenwehwehchen geholfen.

Wenn Du möchtest, kann ich Dir auch die entsprechenden Seiten einscannen und zumailen.

LG
Sanne mit Lisa und Pumba :cu:

Katzenmammi
12.03.2006, 13:06
Hab jetzt schon so oft von diesem Buch gelesen - ich denke, ich werde mir das mal selbst zulegen. Wir haben leider kein Fax hier zu Hause, aber trotzdem danke für Dein Angebot. Werde mal zu Amazon rübergehen und nachschauen, ob die das da nicht haben.

Gruß

Schnurrmietze
13.03.2006, 22:24
Hallo Ina,

habe heute mit meinem Tierarzt gesprochen. Er meint das Antibiotika ungefähr noch ein - zwei Wochen nachweisbar sind (Abhängig vom Antibiotikum). Das Katzen erhöhte Leukozyten in diesen Tests haben wäre auch normal, solange kein Blut dazwischen ist.
Bezogen auf die Werte von meiner Lisa (Pumba habe ich noch nicht beim Pinkeln erwischen können), soll ich erstmal beobachten und die Blase selbst abtasten (habe genaue Anweisung bekommen). Sollte sich die Blase dann voll oder hart anfühlen bzw. das Abtasten unangenehm sein, werde ich ihn aufsuchen. Ich sollte mir aber keine Sorgen machen, da kein Blut oder ähnliches im Urin vorhanden wäre.

Katzenmammi
14.03.2006, 06:45
Blut ist nicht mehr nachweisbar und das AB ist auch schon fast 3 Wochen her. Meine TÄ meinte gestern, wir sollten mal eine Urinprobe vorbeibringen, so viele Leukos könnten auf eine nicht richtig auskurierte Blasenentzündung deuten. Was ich mir allerdings nicht vorstellen kann. Also werden wir heute mal auf der Lauer liegen.

Das Buch habe ich bei Amazon gekauft, es ist unterwegs. Bin ja mal gespannt!!!

Gruß

Katzenmammi
14.03.2006, 15:08
So, Buch ist da, aber hab erst heute Abend Zeit. Sammy war sooooo lieb und hat mir vorhin schön eine Urinprobe ins Klöchen gemacht :tu: . Gleich fahren wir zur TÄ, checken lassen und auch noch mal die Blasen schallen. Drück uns die Daumen!!!!

Noodie
14.03.2006, 15:16
Ich drück dir ganz bestimmt die Daumen, Ina!! :cu:

Katzenmammi
14.03.2006, 16:59
Vielen Dank für das Daumendrücken! Die Urinprobe wird zentrifugiert und gegen 18.00 Uhr sollen wir noch mal anrufen, ob Grieß oder vermehrt Kristalle drin sind. Die Leukozytenwerte auf dem Teststreifen sind nach Aussage der TÄ nicht von Bedeutung, sie werden schnell verfälscht. Insgesamt war sie sehr zufrieden mit "unserer" Behandlung und meinte vor allem, daß die zusätzliche Gabe von Wasser über das Futter gut ist, da Katzen eben zuwenig trinken.

Die Neigung zu Struvits sei auch Veranlagung, das hat nicht nur was mit dem Futter zu tun. Allerdings rät sie uns, das urinary s/o weiterhin zu geben, um einen Rückfall auszuschließen. Eigentlich wollte ich sie noch auf das Astorin ansprechen, aber das habe ich dann doch vergessen.

Zu FORL wußte sie auch etwas, und zwar, daß da wohl kein viraler Hintergrund die Ursache ist *schweißvonderStirnewisch*. Es wird fortschreiten, aber auch ohne Zähne kann die Mimi gut leben. Wir sollen beobachten und uns melden, wenn wir etwas feststellen.

Alles in allem bin ich ein ganzes Stück weit beruhigt!!!!

Viele Grüße

Schnurrmietze
14.03.2006, 19:13
Hallo Ina,

das sind ja erstmal gute Nachrichten- und was hat der Anruf jetzt ergeben?-

Pumba hat gerade gepinkelt und ich war mal wieder zu spät. Als ich mit dem Schälchen angerannt kam, hat er mich ganz entrüstet angeguckt. Na ja, neuer Versuch, neues Glück!

Katzenmammi
14.03.2006, 19:30
So, die TÄ hat sich auch gemeldet - es war noch sehr voll in der Praxis - und der Urin ist nach ihren Worten "blitzsauber" :wd: :wd: :wd: ! Das schließt zwar ein wenig Harngrieß nicht aus (dazu müßte man einen Kathether setzen und viele Katzen haben den, ohne daß irgendwas auffällig wird), aber zeigt, daß wir mit Futter + Medis + Wasser + Astorin eine gelungene Mischung hatten und haben. Wir sollen in 4 Wochen noch mal ein Pröbchen vorbeibringen, aber ich mache mir da überhaupt keine Gedanken mehr.

Gruß

Schnurrmietze
14.03.2006, 19:47
SUUUUUUUUUUUPER!!!! :wd: :wd: :wd: %-)

Noodie
15.03.2006, 06:55
Na, das ist doch super :tu: :tu: :tu: Das freut mich so für dich, vor allem weil du so besorgt warst!

LG Martina