PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hundeverordnung Hessen



Birgit2
08.03.2006, 18:12
Ist hier jemand, der sich mit der Gesetzgebung auskennt wenn es darum geht, wo man in Hessen Hunde ohne Leine laufen lassen kann?
Ich habe schon etliche Hundeverordnungen durchgeschaut, aber außer sogenannter Listenhunde und deren Anleinpflicht nichts gefunden.
Ich habe gehört, daß man in Hessen die Hunde frei laufen lassen darf. Ist das richtig, und wo kann man das nachlesen. Klar, daß in speziell ausgeschilderten Bereichen die Hunde an die Leine müssen (Naturschutzgebiete uns so). Aber wie ist das im Allgmeinen geregelt?:cup:

alra
08.03.2006, 19:35
hab ich doch für Dich gefunden.....

http://www.hessenrecht.hessen.de/gesetze/310_Polizei_Waffenwesen/310-94-HundeVO/HundeVO.htm

Das MU? nämlich öffentlich zugänglich gemacht werden.
Also nur noch.....finden:wd:

Übrigens ist das hier das Landesrecht, dann gibt es aber immer noch die Polizeiverordnung der jeweiligen Stadt/Gemeinde.
Die müssen sich erstmal grundlegend an die Landesverordnung halten, können aber davon abweichend andere Bestimmungen haben.

ist es das, was Du gemeint hast?
Ich such sonst gern weiter...:compi: :compi:

VlG

Birgit2
10.03.2006, 19:30
Super. Vielen vielen Dank. Genau sowas habe ich gesucht.
Schließlich ist es sinnvoll, wenn man die entsprechende Verordnung benennen kann, sollte man mal doof vom Ordnungsamt angemacht werden. Das ist uns nämlich tatsächlich schon passiert, obwohl wir unseren Fritzi an der Leine hatten..... Der "Ordnungshüter" hatte lediglich die Roll-Leine übersehen und uns von weither angeblafft. Als er dann näher kam hat er sich entsprechend entschuldigt. Das war aber auch das Mindeste.
Also nochmal: Vielen Dank! :tu:
Grüsse Birgit

alra
10.03.2006, 21:53
Wieso gab es da Ärger von wegen "ohne Leine"?
Bei Euch ist kein Leinenzwang:wd: :bow: :wd: :bow:

§ 1
Halten und Führen von Hunden

(1) Hunde sind so zu halten und zu führen, dass von ihnen keine Gefahr für Leben oder Gesundheit von Menschen oder Tieren ausgeht.

(2) Wer außerhalb des eingefriedeten Besitztums der Halterin oder des Halters einen Hund führt oder laufen lässt, hat diesem ein Halsband anzulegen, auf dem oder an dem Name und Anschrift der Halterin oder des Halters anzugeben sind; besteht ein Telefonanschluss ist auch die Telefonnummer anzugeben.


dann kommen noch alle möglich Paragraphen die nur gefährliche Hunde betreffen.......
dann kommt noch mal was für alle Hunde.....


§ 9

Leinen- und Maulkorbzwang
(2) An der Leine zu führen sind ferner alle Hunde, die mitgeführt werden

1. bei öffentlichen Versammlungen, Aufzügen, Volksfesten, Märkten, Messen und sonstigen Veranstaltungen mit Menschenansammlungen sowie in Gaststätten und in öffentlichen Verkehrsmitteln,

2. auf von den Gemeinden zu bestimmenden, der Allgemeinheit zugänglichen umfriedeten oder anderweitig begrenzten Grundstücken, insbesondere Park-, Garten- und Grünanlagen sowie Fußgängerzonen oder Teilen davon.


alle anderen Bestimmungen gelten nur für die aufgeführten Listenhunde.

Ich hab übrigens hier in meiner Stadt dasselbe Problem gehabt.
Hund ohne Leine...und ein Polizist im Gegenverkehr:sn: :sn:
Da ich aber vor dem Umzug nach hier vor einem Jahr nach der Polizeiverordnung der Stadt geschaut hatte, konnte ich mir sicher sein, daß hier KEIN Leinenzwang besteht. Der Hund muß im Einflußbereich des Hundeführers sein und darf niemanden Belästigen .....und ein geeignetes Haltemittel muß mitgeführt werden.... so steht es da geschrieben.
Das wußte aber der Polizist nicht :confused:
Da sagt der doch zu mir, sie hätten erst vor einigen Wochen eine Schulung gehabt und er wüßte es ganz genau - Hund an der Leine ist Pflicht.
Wir sind dann so verblieben, daß er sich meine Personalien aufgeschrieben hat und es sollte sich jeder von uns noch mal schlau machen, was denn nun richtig ist.................ich hab von denen nichts mehr gehört :tu:
eine Entschuldigung hätte es ja werden können.

VlG